18. Mai 2012

Bayern München – Chelsea Tipp (19.05.2012) Wett-Quoten, Aufstellung & Champions League Finale Vorhersage

Kategorie: Fussball Wett Tipps — bundesliga @ 13:37



Finale Dahoam – Rettet Bayern die Saison?

Champions League Tipp Bayern vs Chelsea

Bayern Chelsea Tipp – 19.05.2012 um 20:45 Uhr

Am Samstagabend, den 19.05.2012 um 20:45 Uhr, kommt es in der Münchner Allianz-Arena zum Champions-League Finale zwischen Bayern München und dem FC Chelsea London. Während der FC Bayern mit einer 2:5 Pokalklatsche gegen Doublesieger Borussia Dortmund in das Finale geht, konnte der FC Chelsea sein letztes Ligaspiel in der Premier League gewinnen. Die Blackburn Rovers wurden an der Stamford Brigde mit 2:1 geschlagen. Die Tore für die „Blues“ erzielten John Terry und Raul Meireles. Für die Bayern traf im Pokalfinale Arjen Robben per Elfmeter und Franck Ribery. Chelsea beendete damit die Saison auf dem sechsten Platz mit 64 Punkten nach 38 Spielen. Die Münchner wurden Vize-Meister und holten in 34 Spielen 73 Punkte. Im Halbfinale der Champions League setzten sich die Bayern gegen Real Madrid im Elfmeterschießen durch. Im Estadio-Bernabeu erzielte Bastian Schweinsteiger den vielumjubelten Siegtreffer vom Punkt. Chelsea setzte sich überraschend gegen den FC Barcelona durch. Nachdem man das Hinspiel zuhause mit 1:0 gewinnen konnte, durch das Tor von Didier Drogba, reichte in Barcelona ein 2:2, um in das Finale einzuziehen. Ramires und Fernando Torres trafen für die „Blues“ im Camp Nou.

Teamcheck FC Bayern München:

Eigentlich ging es seit Saisonbeginn nur um das Eine -Das Finale Dahoam in der Champions League muss unbedingt erreicht werden. Die Ausrede, dass Bayern deswegen die Bundesliga vernachlässigen würde, kann man nicht gelten lassen. Denn mit 73 Punkten wäre man, seit Bundesligagründung, fast immer deutscher Meister geworden. Für Präsident Uli Hoeneß ist das Finale in der eigenen Arena, der größte Moment seit seiner Amtszeit beim FC Bayern. Wenn man bedenkt, wie viel Erfolge er schon mitfeierte, weiß man, welchen Stellenwert dieses Finale in München hat. Gewonnen hat Hoeneß den „Henkelpokal“ schon dreimal. 1974 und 1976 als Spieler und 2001 als Manager des FC Bayern. Das Finale zuhause ist eine Idealkonstellation, die einmalig sein wird. Viele Spieler kommen in einer großen Karriere nicht zu so einem Luxus. Hoeneß wird als Vater des Erfolges gefeiert. Seit 42 Jahren ist er im Verein, ohne ihn stünde man jetzt nicht dort, wo man ist. Selbst die Niederlage im Pokalfinale gegen Dortmund kann man etwas Gutes abgewinnen. Mit Demut in das Spiel zu gehen und leicht gereizt zu sein, ist nicht das Schlechteste, so der Präsident. Unterschätzen sollte man die Engländer aber nicht. Nur weil sie Tabellensechster sind und eine durchwachsene Saison gespielt haben. Die Mannschaft von Trainer Jupp Heynckes muss nach dem Debakel im DFB-Pokal nicht aufgerichtet werden. Das Selbstvertrauen muss zurück in die Köpfe. Sich damit zu beschäftigen, dass die Kräfteverhältnisse national verschoben sind, bringt nix. Dafür ist das Finale in der Königsklasse auch zu wichtig und seit fast einem Jahr das große Thema in München. Holt man den größten internationalen Titel, interessiert die Pokalblamage und die verpasste deutsche Meisterschaft niemanden mehr. Die Kritik von außen an Trainer Heynckes lässt die Vorstände kalt. Der Coach genießt totale Rückendeckung der Bosse und wird auch nächste Saison Trainer des deutschen Rekordmeisters sein.

Im Falle des Finalsieges bekommt jeder Angestellte des FC Bayern ein 13 Monatsgehalt. Wer für den FC Bayern arbeitet, ist Teil des Ganzen. So ist Bayerns Philosophie schon immer gewesen. Erfolg lohnt sich für jeden, der tagtäglich zum Gelingen beiträgt mit seinem Engagement und seiner Leidenschaft, nicht nur die Spieler, so Hoeneß. Die größte Sorge vor dem Finale ist die Notabwehr, die im Finale auflaufen wird. Die Spieler David Alaba, Holger Badstuber und Luiz Gustavo sind gelbgesperrt und werden fehlen. Es ist davon auszugehen, dass Anatoliy Tymoshchuk und Diego Contento in die Abwehr rücken werden. Heynckes verpasste ihnen in den letzten Bundesligaspielen einige Einsatzminuten. Für die neue Viererkette in dieser Formation ist das ein echter Härtetest und muss im wichtigsten Spiel des Jahres ihre Tauglichkeit unter Beweis stellen. Für Spieler mit wenigen Einsatzzeiten ist das eine große Herausforderung. Die vier Verteidiger müssen harmonieren. Die Abstände müssen passen, das Rausrücken und Fallenlassen muss stimmen. Eine eingespielte Verteidigung muss wie ein Gummiband funktionieren. Ist nur einer dabei, der das System nicht beherrscht, wird es gefährlich. Gegen Dortmund in Berlin klappte es nicht. Mehrere grobe Patzer unterliefen den Bayern-Stars im Pokalfinale. Wichtig wird für die Bayern sein, dass man von Anfang an voll konzentriert ins Spiel geht. Die Chance das Champions-League Endspiel siegreich zu gestalten, war und ist im Finale-Dahoam noch nie so groß gewesen in der Vereinsgeschichte des FC Bayern München.

Mario Gomez ist auch in der Champions League Bayerns treffsicherster Torschütze. Der deutsche Nationalspieler traf in der Königsklasse bereits 12mal. Arjen Robben traf auf höchster internationaler Bühne viermal und Mittelfeldkollege Franck Ribery netzte dreimal ein. Zweimal traf Stürmer Ivica Olic und der offensive Mittelfeldspieler Toni Kroos. Bastian Schweinsteiger konnte noch nicht treffen. Vielleicht bewahrt er sich seinen Treffer für das wichtigste Spiel der Vereinsgeschichte auf. Einige Experten forderten jetzt vom Mittelfeldakteur, dass er die Mannschaft zum großen Titel führt.

Teamcheck FC Chelsea London:

Nach dem Halbfinal-Sieg gegen den FC Barcelona wurde Kritik an der Mannschaft von Trainer Roberto di Matteo laut. Auf schönen, technisch ansehnlichen Fußball der Spanier antworteten die Engländer mit einem reinen Defensivkonzept. Schön sah das nicht aus. Vorne hoffte man darauf, dass die schnellen Konterspieler, die wenigen Chancen die sich ergeben werden, nutzen können. So kam es dann auch. Viel Glück war natürlich auch dabei, denn Superstar Lionel Messi vergab noch einen Elfmeter, der an die Torlatte knallte. 18:4 hieß am Ende die Torschussstatistik in Barcelona – Selbstverständlich für Barcelona. Nach 180 Minuten 3:2 für die Engländer. Ungerecht? Nein, denn wer sich gegen die beste Mannschaft der Welt durchsetzt, hat es am Ende auch verdient. Chelsea machte es anderen vor, wie man diese Mannschaft knacken kann. Man könnte auch sagen, selber Schuld Barca, warum spielt ihr auch so gut, anders seid ihr kaum zu besiegen. Über die Taktik von Chelsea hätte auch keiner mehr gesprochen, hätte der beste Fußballer der Welt, den Ball aus elf Metern ins Tor geschossen und nicht ans Gebälk. Im Finale am Samstag wird man nicht so defensiv auftreten. Dennoch ist Chelsea eine Kontermannschaft und wird ähnlich in München agieren. Nur wird man nicht ganz so tief stehen, wie gegen Barcelona. Dass sie auch anders spielen können, zeigten sie kürzlich im FA-Cup Finale gegen den FC Liverpool. Mit dem 2:1 Sieg holte man sich den Titel des FA-Cup Siegers 2012. Hätte di Matteo seine Mannschaft gegen den FCB offensiv aufgestellt, wäre man jetzt nicht im Finale. Nur das zählt und den Weg dahin, vor dem Barca-Spiel, absolviert man auch nicht einfach so im vorbei gehen. Die Auswahl des Schiedsrichters dürfte in London für Statistikfans für Freude gesorgt haben. Der 41 Jährige Finanzdirektor aus Lissabon pfeift das Finale in München. Pedro Poenca leitete schon zweimal eine Partie der Bayern in der Champions League. In beiden Heimspielen unterlag man im November 2009 in der Gruppenphase mit 0:2 gegen die Franzosen von Girondins Bordeaux und im März 2011 im Rückspiel gegen Inter Mailand mit 2:3 im Achtelfinale. Ähnlich wie bei den Bayern steht auch Chelsea vor dem Problem, einige Stammspieler ersetzen zu müssen. Vier Spieler fehlen den „Blues“ im Finale gelbgesperrt. Die Abwehrspieler John Terry und Branislav Ivanovic sowie die beiden Mittelfeldspieler Raul Meireles und der Brasilianer Ramires. Wenigstens konnte Abwehrspieler David Luiz gerade noch rechtzeitig fit werden. Auch Chelsea wird improvisieren müssen und beide Mannschaften haben mit Personalsorgen zu kämpfen.

Didier Drogba ist mit fünf Toren der erfolgreichste Torschütze der „Blues“. Den zweiten internen Platz der Torjägerliste teilen sich Stürmer Fernando Torres sowie die Mittelfeldspieler Frank Lampert und Ramires mit jeweils drei Toren. Jeweils zweimal traf Abwehrspieler Branislav Ivanovic, Mittelfeldspieler Raul Meireles, sowie die beiden Angreifer Salomon Kalou und der spanische Nationalspieler Juan Mata.

Mögliche Aufstellung:

Bayern

Neuer – Lahm, Tymoshchuk, Boateng, Contento – Schweinsteiger, Kroos – Robben, T. Müller, Ribery – Gomez
Trainer: Heynckes

Chelsea

P. Cech – Bosingwa, G. Cahill, David Luiz, A. Cole – Mikel, Essien – Lampard – Kalou, Mata – Drogba
Trainer: di Matteo

Formcheck:

Bayern

12/05/2012  DFB-Pokal  Dortmund vs. B. München  N – 5:2 
05/05/2012  Bundesliga  Köln vs. B. München  S – 1:4 
28/04/2012  Bundesliga  B. München vs. Stuttgart  S – 2:0 
25/04/2012  UEFA Champions League  Real Madrid vs. B. München  S – 2:1 2:1 (n.V.) 3:4 (n.E.) 
21/04/2012  Bundesliga  Bremen vs. B. München  S – 1:2 
17/04/2012  UEFA Champions League  B. München vs. Real Madrid  S – 2:1
                                                                                                                    
Chelsea

13/05/2012  Premier League  Chelsea vs. Blackburn  S – 2:1 
08/05/2012  Premier League  Liverpool vs. Chelsea  N – 4:1 
05/05/2012  FA Cup  Chelsea vs. Liverpool  S – 2:1 
02/05/2012  Premier League  Chelsea vs. Newcastle  N – 0:2 
29/04/2012  Premier League  Chelsea vs. Queens Park  S – 6:1 
24/04/2012  UEFA Champions League  Barcelona vs. Chelsea  U – 2:2
                                                                                                                                       
Bayern: 4 Siege – 0 Unentschieden (reg. Spielzeit) – 2 Niederlagen

Chelsea: 3 Siege – 1 Unentschieden (reg. Spielzeit) – 2 Niederlagen

Statistik: Bayern gegen Chelsea

12/04/2005  UEFA Champions League  B. München vs. Chelsea  3:2

1 Sieg Bayern – 0 Unentschieden (reguläre Spielzeit) – 0 Siege Chelsea

Wett-Quoten Bayern gegen Chelsea

Bet365

Sieg Bayern: 1.72

Unentschieden: 4.00

Sieg Chelsea: 4.50

Tipico

Sieg Bayern: 1.80

Unentschieden: 3.80

Sieg Chelsea: 4.50

(Stand: 18.05.2012)

Champions League Wett Tipp Vorhersage

Einen Favoriten gibt es in einem Finalspiel eigentlich selten. Auch in diesem Champions-League Finale gibt es ihn nicht. Dennoch sind die Bayern durch ihr Finale Dahoam im Vorteil. Das ganze Jahr hat man auf dieses Spiel hingearbeitet und ganz München erwartet dieses Spiel mit Spannung. Chelsea ist aber durch die brandgefährlichen, schnellen Offensivspieler nicht zu unterschätzen. Als Statisten werden die Londoner nicht nach München reisen. Wer sich gegen die beste Mannschaft der Welt in zwei Spielen durchsetzt, kann auch das „Auswärtsspiel“ in München gewinnen. Aber auch die Bayern schalteten mit Real Madrid im Halbfinale eine der besten Mannschaften der Welt aus. Es wird ein sehr enges Spiel. Wer die vielen Ersatzspieler besser einbringen kann, gewinnt am Ende das Spiel. Bayern setzt sich knapp durch und gewinnt den größten internationalen Titel vor heimischem Publikum.

Wett Tipp Bundesligatrend: Sieg Bayern München

Wettquote auf Tipico: 1.80

Wettbonus-Angebote auf Bet365

Achtung aufgepasst! Neukunden, die sich über einen Link/Banner von Bundesligatrend auf Bet365 anmelden, erhalten einen 100% Willkommensbonus von bis zu 100 Euro auf die erste Einzahlung. Lassen Sie sich diesen gigantischen Wettbonus nicht entgehen!

Und so holen Sie sich Ihren 100 Euro Wettbonus:

1.) Eröffnen Sie hier ein Bet365-Wettkonto!

2.) Sie erhalten nach Ihrer Anmeldung eine E-Mail von Bet365, in der Ihnen Ihr persönlicher 10-stelliger Angebots-Code mitgeteilt wird.

3.) Zahlen Sie auf Ihr Bet365-Konto ein!

4.) Am Ende der Einzahlung erhalten Sie die Möglichkeit, Ihren Angebotscode einzugeben.

5.) Ihre Einzahlung wird verdoppelt bis zu 100 Euro.

Wettbonus-Angebot auf Tipico

Neukunden, die sich über einen Link/Banner von Bundesligatrend auf Tipico anmelden, erhalten einen 100% Willkommensbonus von bis zu 100 Euro auf die erste Einzahlung. Lassen Sie sich Ihren Gratis-Wettbonus nicht entgehen.

Und so funktioniert der Neukunden-Wettbonus:

1.) Eröffnen Sie hier ein Tipico-Wettkonto.

2.) Loggen Sie sich in Ihr neues Konto ein und zahlen Sie mindestens €10 ein.

3.) Der Neukundenbonus gilt ausschließlich für die erste Einzahlung auf ein neues Wettkonto bei Tipico.

4.) Vor einer möglichen Auszahlung muss der gesamte Einzahlungsbetrag inklusive Bonus 3 x in Wetten (Einzel- oder Kombiwetten) zu einer Mindestquote von 2,0 umgesetzt werden.


Die genannten Angebote sind möglicherweise auf Neukunden beschränkt oder nicht mehr gültig. Es gelten die AGB des Wettanbieters. Genaue Details ersehen Sie bitte direkt aus der Webseite des Wettanbieters. Alle Tipps basieren auf der persönlichen Meinung des Autors. Es gibt keine Erfolgsgarantie. Bitte wetten Sie mit Verantwortung. 18+

* Alle angegebenen Wettquoten waren zum Zeitpunkt der Erstellung des Artikels gültig. Jede Wettquote unterliegt Schwankungen. Bitte überprüfen Sie die aktuellen Quoten beim jeweiligen Wettanbieter!






Besser Sportwetten:
Besser wetten in 7 Tagen


Schlagwörter: , ,