22. Januar 2014

Borussia Dortmund – Augsburg Tipp (25.01.2014) Wett-Quoten, Aufstellung & Bundesliga Vorhersage

Kategorie: Bundesliga Vorhersage & Tipps — bundesliga @ 20:52



Startet der BVB die große Aufholjagd in der Rückrunde?

Bundesliga Tipps

Dortmund Augsburg Tipp – 25.01.2014 um 15:30 Uhr

Die Dortmunder können mit den gezeigten Leistungen in der Hinrunde der Bundesliga definitiv nicht zufrieden sein. Vor dem Saisonbeginn galt man als heißer Bayern Verfolger und nun muss man sich nur mit dem vierten Tabellenplatz zufrieden geben. Eindeutig zu wenig, wenn man die BVB-Fans fragen würde. Für die Rückrunde hat man sich hohe Ziele gesetzt, doch wird man diese auch verwirklich können? Am kommenden Samstag trifft man auf den FC Augsburg und muss einen Sieg einfahren, um somit eine gute Basis für die kommenden Aufgaben zu haben. Die Augsburger werden sich natürlich mit allen Mitteln dagegen wehren. Die Begegnung zwischen Dortmund und Augsburg wird am kommenden Samstag um 15:30 Uhr im Signal Iduna Park angepfiffen. Der BVB hat somit den Heimvorteil auf seiner Seite.

bundesliga wett-tipp Sieg Dortmund (HZ/Endstand) – Jetzt tippen bei Wettanbieter Tipico Wettanbieter Bet365

Teamcheck Borussia Dortmund

Am letzten Bundesliga Spieltag musste die Mannschaft von Trainer Jürgen Klopp sich zuhause gegen den Aufsteiger aus Berlin mit 1:2 geschlagen geben und rutschte aufgrund der Niederlage in der Tabelle auf den vierten Platz ab. Die Niederlage zeigte die großen Schwächen vom BVB auf. Mit der Dreifachbelastung aus Champions League, Bundesliga und DFB-Pokal scheint der Kader einfach überfordert zu sein. Dazu kommt noch eine breite Liste von Verletzten mit denen sich Trainer Jürgen Klopp in der Hinrunde auseinandersetzen musste. Wird man in der Rückrunde vom Verletzungspech verschont bleiben? Momentan scheint sich das Lazarett beim BVB zu lichten.  Bis auf Langzeitpatient Ilkay Gündogan sind die meisten Spieler fit und werden zum Start der Rückrunde bereitstehen.

Darüber hinaus gab es in der Winterpause natürlich noch die Nachricht vom Weggang von Stürmerstar Robert Lewandowski. Er wechselt zum direkten Konkurrenten nach München. Wobei diese Personalie keine wirkliche News darstellt. Bereits vor Saisonbeginn stand der Wechsel mehr oder weniger fest.

Zum Ende der Bundesliga Hinrunde rangiert der BVB auf dem vierten Platz und zeigt eine Bilanz von zehn Siegen, zwei Unentschieden und fünf Niederlagen auf. Der Rückstand auf den Tabellendritten aus Gladbach beläuft sich lediglich auf einen mageren Zähler und kann somit durchaus aufgeholt werden. Selbst auf den Tabellenzweiten aus Leverkusen hat man nur fünf Punkte Rückstand. Die Meisterschaft kann man jedoch abharken. Die Bayern scheinen unerreichbar und zeigen bereits ein Polster von 12 Punkten auf. Neben dem deutschen Rekordmeister erzielte der BVB in der Hinrunde die meisten Tore. Insgesamt netzte man 38 Mal im gegnerischen Tor ein. Die Abwehr zeigte oftmals Schwächen auf und kassierte bereits 20 Gegentore.

In der Winterpause bestritt Dortmund drei Freundschaftsspiele. In diesen Begegnungen konnte man immer den Platz als Sieger verlassen. Gegen Standard Lüttich setzte man sich mit 2:0 durch. Der VFL Bochum wurde knapp mit 2:1 bezwungen. Bei den Roten Teufeln aus Kaiserslautern durfte man einen 3:1 Erfolg zelebrieren. Die Ergebnisse stimmen, doch wird man dies auch in der Rückrunde bewerkstelligen können? Aus den letzten sechs Hinrunden-Spielen holte der BVB nur einen Sieg. Diesem Erfolg stehen ein Unentschieden und vier Niederlagen gegenüber. Sieben Tore wurden in den letzten Begegnungen erzielt und die Abwehr musste 11 Gegentore auf ihre Kappe nehmen. Mit dieser mehr als schwachen Leistung belegt Dortmund in der Formtabelle nur den 15. Platz. Falls man weiterhin vorne mitspielen möchte, wird man sich deutlich steigern müssen.

Die Dortmunder zählen zu den fünf heimstärksten Teams der Bundesliga. Dennoch konnte man aus neun Heimspielen nur sechs Siege einfahren. Auf der anderen Seite stehen drei Niederlagen. Im Signal Iduna Park wurden 22 Tore erzielt und die Abwehr musste zehn Gegentore in Kauf nehmen.

Am kommenden Samstag trifft der BVB auf Augsburg. Im Anschluss reist man zum Aufsteiger nach Braunschweig. Danach tritt man in Bremen an. Anschließend gastiert man im DFB-Pokal bei der Eintracht aus Frankfurt. Der BVB hat einen straffen Terminplan in den nächsten Wochen. Dennoch muss an dieser Stelle auch erwähnt werden, dass man auf keine Übermannschaft trifft. Vielleicht kann man sich mit einigen Siegen das verloren gegangene Selbstvertrauen zurückholen. Robert Lewandowski ist mit 11 Toren der erfolgreichste Torjäger bei den Dortmundern.

Teamcheck Augsburg

Die Augsburger konnten zuletzt in der Bundesliga Hinrunde überzeugen und holten aus den letzten sechs Bundesliga Begegnungen drei Siege. Diesen Erfolgen stehen zwei Unentschieden und nur eine Niederlage gegenüber. Mit dieser starken Bilanz belegt man in der Formtabelle den 7. Platz. Weiterhin wurden in den letzten sechs Bundesliga Partien acht Tore erzielt und die Abwehr musste nur fünf Gegentore in Kauf nehmen.

Aufgrund der zuletzt starken Leistungen konnte man sich einen Platz im Mittelfeld der Bundesliga Tabelle sichern. Mit einer Bilanz von sieben Siegen, drei Unentschieden und sieben Niederlagen belegt Augsburg den achten Platz. Man hat nur vier Punkte Rückstand auf die Europa League Qualifikation. Zu den Abstiegsrängen zeigt man ein komfortables Polster von zehn Punkten auf. In der Hinrunde haben die Augsburger einen sehr großen Schritt in Richtung Klassenerhalt gemacht.

In der Winterpause wurde Dong-Won Ji von Sunderland verpflichtet. Er steht aber nur für die Rückrunde in den Diensten vom FCA. Ab der kommenden Saison wechselt der 22-jährige Südkoreaner ablösefrei zu Borussia Dortmund. Dennoch darf man sich in den nächsten 17 Spielen auf die Qualitäten des Offensivallrounders freuen. Während der Rückrundenvorbereitung bestritt die Mannschaft von Trainer Markus Weinzierl zwei Freundschaftsspiele. In beiden Begegnungen konnte man den Platz als Sieger verlassen. Gegen Sipg setzte man sich mit 3:1 durch und Eindhoven wurde mit 1:0 bezwungen. Das Team scheint gut für die Rückrunde vorbereitet zu sein.

Bisher konnte die Weinzierl-Elf auswärts nicht wirklich überzeugen. Nur zwei Siege konnte man aus den bestrittenen neun Auswärtsspielen erringen. Diesen Erfolgserlebnissen stehen zwei Unentschieden und fünf Niederlagen gegenüber. In den Stadien der Gegner wurden nur sechs Tore erzielt und die Abwehr musste 14 Gegentore in Kauf nehmen. Mit dieser traurigen Bilanz belegt Augsburg in der Auswärtstabelle den 15. Platz.

Die kommenden Aufgaben sind alles andere als Selbstläufer für den FCA. Am nächsten Wochenende muss man gegen den Vizemeister aus Dortmund antreten. Anschließend empfängt man Werder Bremen. Danach gastiert die Weinzierl-Elf in Stuttgart. Am 21. Bundesliga Spieltag trifft man auf Nürnberg. Andre Hahn ist mit sechs Toren der erfolgreichste Torjäger der Augsburger.

Wie spielte Dortmund am letzten Bundesliga Spieltag?

Die Dortmunder empfingen am letzten Hinrunden Spieltag den Aufsteiger aus Berlin. Die Hausherren spielten von Beginn an nach vorne und wurden bereits nach sieben Minuten mit dem 1:0 durch Reus belohnt. Die Berliner gaben sich nach dem frühen Rückstand aber keineswegs geschlagen und kamen zurück ins Spiel. Man profitierte dabei aber auch von Abwehrfehlern der Hausherren. Nach 23 Minuten konnte Ramos den Ausgleich erzielen.  In der Folgezeit agierten beide Teams offensiv und suchten den Weg zum Tor. Kurz vor der Halbzeitpause sollte die Hertha jedoch von einem Abwehrfehler von Sarr profitieren. Dieser verstolperte den Ball im direkten Duell mit Allagui, der anschließend für den 2:1 Pausenstand der Berliner sorgte. Im zweiten Durchgang nahmen die Dortmunder das Zepter in die Hand und wollten den Ausgleich bewerkstelligen. Die Gäste aus Berlin verteidigten jedoch clever und ließen kaum hochkarätige Torchancen zu. Am Ende sollte es beim Auswärtssieg der Berliner bleiben.

Wie spielte Augsburg am letzten Bundesliga Spieltag?

Die Augsburger gastierten am letzten Bundesliga Spieltag bei der Eintracht aus Frankfurt. Die Hausherren agierten von Beginn an sehr selbstbewusst und wollten sofort den Weg zum Tor suchen. Dieses Unterfangen gestaltete sich jedoch sehr schwer, da die Augsburger hinten sicher standen und kaum etwas zuließen. Die Begegnung verlagerte sich mehr oder weniger ins Mittelfeld. Nach 33 Minuten sollten die Gäste durch Bobadilla in Führung gehen. Die Hausherren versuchten sofort die passende Antwort zu geben und drängten auf den Ausgleich. Nach neun Minuten war es dann soweit. Rosenthal erzielte den 1:1 Pausenstand. Nach dem Seitenwechsel gab es nur noch wenige Höhepunkte im Spiel. Die Gäste verlagerten sich mehr und mehr in die eigene Hälfte und besannen sich auf die Defensive. Die Eintracht fand kein Mittel, um das Abwehrbollwerk der Augsburger zu knacken und somit blieb es am Ende beim 1:1 Unentschieden.

Direktvergleich zwischen Borussia Dortmund vs. Augsburg

Dortmund und Augsburg trafen bereits fünfmal aufeinander. In vier Spielen setzte sich der BVB durch und in einer weiteren Begegnung wurden die Punkte nach einem Remis geteilt. Der Direktvergleich zeigt somit deutliche Vorteile für die Dortmunder auf. In der Hinrunde fertigte Dortmund Augsburg mit 4:0 ab.

Mögliche Aufstellung:

Dortmund

Weidenfeller – Großkreutz, Sokratis, S. Bender, Schmelzer – Kehl, Sahin – Aubameyang, H. Mkhitaryan, Reus – Lewandowski
Trainer: Klopp

Augsburg

Hitz – Verhaegh, Callsen-Bracker, Klavan, Ostrzolek – Baier – Hahn, Vogt, Halil Altintop, To. Werner – Bobadilla
Trainer: Weinzierl

Formcheck:

Dortmund

21/01/14 Testspiele Duisburg – Dortmund S – 1:6  
18/01/14 Testspiele Kaiserslautern – Dortmund S – 1:3  
14/01/14 Testspiele Dortmund – Bochum S – 2:1  
11/01/14 Testspiele Dortmund – Standard S – 2:0  
21/12/13 Bundesliga Dortmund – Hertha N – 1:2

Augsburg

11/01/14 Testspiele Augsburg – Eindhoven S – 1:0  
08/01/14 Testspiele Sipg – Augsburg S – 1:3  
20/12/13 Bundesliga E. Frankfurt – Augsburg U – 1:1
14/12/13 Bundesliga Augsburg – Braunschweig S – 4:1
07/12/13 Bundesliga Hamburg – Augsburg S – 0:1

Dortmund: 4 Siege – 0 Unentschieden (reg. Spielzeit) – 1 Niederlage

Augsburg: 4 Siege – 1 Unentschieden (reg. Spielzeit) – 0 Niederlagen

(Stand: 22. Januar 2014)

Statistik: Dortmund gegen Augsburg 

06.04.2013 Bundesliga Borussia Dortmund – FC Augsburg  4:2 (1:2)
01.10.2011 Bundesliga Borussia Dortmund – FC Augsburg  4:0 (2:0)

2 Siege Dortmund – 0 Unentschieden – 0 Siege Augsburg

Wett-Quoten Dortmund gegen Augsburg

Jetzt bei Bet365 tippen

Sieg Dortmund: 1.33

Unentschieden: 5.00

Sieg Augsburg: 8.50

Jetzt bei Tipico tippen

Sieg Dortmund: 1.32

Unentschieden: 6.00

Sieg Augsburg: 9.00

(Stand: 22. Januar 2014)

Bundesliga Wett Tipp Vorhersage

Die Dortmunder haben zum Ende der Bundesliga Hinrunde einige Schwächen offenbart. Man konnte mit den gezeigten Leistungen einfach nicht mehr zufrieden sein. Die Winterpause kam der Mannschaft von Trainer Jürgen Klopp mehr als gelegen, um neue Kräfte zu sammeln. Mit Augsburg kommt nun ein Gegner, den es zu bezwingen gilt, auf den BVB zu. Wir gehen von einem schnellen Tor der Dortmunder aus und denken, dass man bereits zur Halbzeit führen wird.

Wett Tipp Bundesligatrend: Sieg Dortmund (HZ/Endstand)

Wettquote auf Tipico: 1.75

Wettbonus-Angebote auf Bet365

Achtung aufgepasst! Neukunden, die sich über einen Link/Banner von Bundesligatrend auf Bet365 anmelden, erhalten einen 100% Willkommensbonus von bis zu 100 Euro auf die erste Einzahlung. Lassen Sie sich diesen gigantischen Wettbonus nicht entgehen!

Und so holen Sie sich Ihren 100 Euro Wettbonus:

1.) Eröffnen Sie hier ein Bet365-Wettkonto!

2.) Sie erhalten nach Ihrer Anmeldung eine E-Mail von Bet365, in der Ihnen Ihr persönlicher 10-stelliger Angebots-Code mitgeteilt wird.

3.) Zahlen Sie auf Ihr Bet365-Konto ein!

4.) Am Ende der Einzahlung erhalten Sie die Möglichkeit, Ihren Angebotscode einzugeben.

5.) Ihre Einzahlung wird verdoppelt bis zu 100 Euro.

Wettbonus-Angebot auf Tipico

Neukunden, die sich über einen Link/Banner von Bundesligatrend auf Tipico anmelden, erhalten einen 100% Willkommensbonus von bis zu 100 Euro auf die erste Einzahlung. Lassen Sie sich Ihren Gratis-Wettbonus nicht entgehen.

Und so funktioniert der Neukunden-Wettbonus:

1.) Eröffnen Sie hier ein Tipico-Wettkonto.

2.) Loggen Sie sich in Ihr neues Konto ein und zahlen Sie mindestens €10 ein.

3.) Der Neukundenbonus gilt ausschließlich für die erste Einzahlung auf ein neues Wettkonto bei Tipico.

4.) Vor einer möglichen Auszahlung muss der gesamte Einzahlungsbetrag inklusive Bonus 3 x in Wetten (Einzel- oder Kombiwetten) zu einer Mindestquote von 2,0 umgesetzt werden.





Besser Sportwetten:
Besser wetten in 7 Tagen


Schlagwörter: , , ,