2. Mai 2013

Borussia Dortmund – Bayern München Tipp (04.05.2013) Wett-Quoten, Aufstellung & Bundesliga Vorhersage

Kategorie: Bundesliga Vorhersage & Tipps — bundesliga @ 10:29



Abtasten vor dem großen CL Showdown – Dortmund empfängt die Bayern

Bundesliga Tipp Dortmund vs Bayern

Dortmund Bayern Tipp – 04.05.2013 um 18:30 Uhr

Am Samstag, den 04.05.2013 um 18:30 Uhr, kommt es im Signal-Iduna Park zum Aufeinandertreffen der beiden besten deutschen Vereine der Bundesliga. Das Topspiel des 32. Spieltags zwischen Borussia Dortmund und dem FC Bayern München verspricht ein Leckerbissen zu werden, obwohl es für beide Mannschaften eigentlich um nichts mehr in der Bundesliga geht. Der BVB steht nach 31 Spieltagen auf Platz zwei der Tabelle, mit 64 Punkten und einem Torverhältnis von 76:36. Die Münchner sind schon sicher neuer deutscher Meister und sammelten schon 84 Punkte (Ligarekord) bei einem Torverhältnis von 90:14. Diese Partie verspricht eigentlich immer ein Spektakel zu werden und begeistert Fußball-Deutschland. Die Siegesserie der Bayern in der Rückrunde soll nicht ausgerechnet vom engsten Rivalen beendet werden. Außerdem bekommt das Spiel besondere Würze durch den Götze-Wechsel und die Lewandowski-Gerüchte, der ebenfalls vielleicht an die Isar wechseln wird.

bundesliga wett-tipp Beide Mannschaften erzielen mind. 1 Tor – Jetzt tippen bei Wettanbieter Tipico Wettanbieter Bet365

Teamcheck Borussia Dortmund

Mit der B-Mannschaft wurde die Pflichtaufgabe in Düsseldorf souverän gemeistert, auch wenn am Ende etwas glücklich gewonnen wurde, war der Sieg für die Mannschaft von Trainer Jürgen Klopp verdient. Um den zweiten Platz endgültig zu sichern, muss der BVB aus den letzten drei Spielen nur noch eine einzige Partie gewinnen. Der Vorsprung zu Platz drei auf Bayer Leverkusen beträgt satte acht Punkte und dürfte trotzdem nicht mehr groß gefährdet sein. Die Schwarz-Gelben gewannen die letzten sechs Partien in der Bundesliga.

Gegen die Bayern geht es in diesem Spiel nur noch um die Ehre. Außerdem dürfte der entthronte Meister genug motiviert sein, den neuen deutschen Meister die erste Niederlage oder wenigstens die ersten Punktverluste der Rückrunde hinzuzufügen. Außerdem wäre es sicherlich eine Genugtuung für viele Borussen nach dem Götze-Wechsel und die Lewandowski-Gerüchte, den Bayern mal wieder eins auszuwischen. Für Robert Lewandowski reichte es nicht mehr zum 13. Tor im 13. Spiel in Folge. Damit bleibt der Uralt-Rekord von Bayern Legende Gerd Müller weiterhin bestehen. Er traf 16 Spiele in Serie. So wichtig war und wird es Dortmund und Lewandowski auch nicht gewesen sein, den Rekord zu brechen. Denn der polnische Nationalspieler wurde in Düsseldorf erst spät eingewechselt und für das Rückspiel in der Champions-League bei Real Madrid geschont.

Das Halbfinal-Rückspiel in der Königsklasse verlor die Klopp-Elf mit 0:2 bei Real Madrid, zieht aber dennoch mit einem Gesamtergebnis von 4:3 in das Finale gegen die Bayern ein. In den ersten 30 Minuten geriet der BVB enorm unter Druck. Real hatte zahlreiche Großchancen vergeben. In der zweiten Halbzeit kam Madrid erst in der Schlussphase richtig auf Touren durch die Tore von Benzema (82.) und Ramos (88.). Die Klopp-Elf vergab einige gute Konterchancen um einen ruhigen Abend zu verbringen. Am Ende reichte es dank der guten Gesamtleistung der Mannschaft, um das Ticket für London zu buchen.

Von 15 Heimspielen konnte man 10 Partien gewinnen und zweimal Unentschieden spielen. Dreimal ging der BVB als Verlierer vom Platz (Schalke, Wolfsburg, Hamburg). Mit 38 Toren stellt man die zweitbeste Heim-Offensive hinter Bayern München. Macht unterm Strich Rang vier in der Heimtabelle.

Definitiv ausfallen wird Mario Götze, der sich einen Muskelfaserriss in Madrid zugezogen hat. Auch mit einem Einsatz von Sven Bender ist nicht zu rechnen. Der Mittelfeldspieler bekam einen Schlag aufs Bein. Ob einige Stars geschont werden, steht bisher noch nicht fest. Jedenfalls werden keine 10 Spieler mehr wie in Düsseldorf raus rotiert, dafür steht zu viel Prestige gegen die Münchner auf dem Spiel.

Robert Lewandowski ist mit 23 Toren bester Torschütze der Bundesliga. Marco Reus traf für den BVB zwölfmal ins Schwarze. Die Mittelfeldkollegen Jakub Blaszczykowski (11) und Mario Götze (11) trafen auch im zweistelligen Bereich.

Teamcheck FC Bayern München

Nach dem Pflichtsieg gegen Freiburg stellten die Bayern mal wieder einen neuen Rekord auf. 84 Punkte holte noch keine Mannschaft in einer Saison in der Bundesliga. Schon gar nicht nach 31 Spieltagen, aber eben auch nicht nach 34 Spielen. Der Rekord kann also weiter ausgebaut werden und wird wohl für Jahre ungefährdet bleiben. Für die 100-Tore Marke müssen noch 10 Tore geschossen werden. Bei der Form der Bayern sicher nicht unmöglich in den letzten drei Bundesligaspielen, aber auch keine einfache Aufgabe. Auch Trainer Jupp Heynckes rotierte gegen die Breisgauer gleich 10 Spieler aus der Startelf und schonte seine Spieler lieber für das Rückspiel beim FC Barcelona im Camp Nou. Man sah dem Rekordmeister an, dass er mit der komplett neuen Elf Probleme hat ein Torfestival aufzuziehen, wie in den vergangenen Wochen. Zum Spiel Ende gab es die Quittung einiger „Fans“, die diesen Bayern-Auftritt mit Pfiffen quittierten.

Auch für den FCB geht es in Dortmund trotz sicherer Meisterschaft noch um einiges. Die Bayern werden sicherlich jedes Rückrundenspiel gewinnen wollen und stellen damit wieder einen Rekord auf. Außerdem will die Heynckes-Elf zeigen, dass ihnen das Theater um Mario Götze und Lewandowski kalt lässt und der knappe Sieg im DFB-Pokal Viertelfinale kein Zufall war. Besteht der FC Bayern nach dem Champions-League Finaleinzug auch beim BVB, sind die zwei Jahre Dortmunder Vorherrschaft auch tatsächlich vergessen.

Im Champions-League Halbfinale ließen die Bayern im Rückspiel beim FC Barcelona auch nichts mehr anbrennen. Mit 3:0 stürmte die Heynckes-Elf Camp Nou und steht damit im Endspiel gegen Borussia Dortmund. Die Katalanen erspielten sich kaum Torchancen gegen bärenstarke Münchner. In der zweiten Halbzeit fielen dann die Tore durch Robben (48.), Eigentor Pique (72.) und Müller (76.).

Der Rekordmeister reist als bestes Auswärtsteam der Liga in den Ruhrpott. Noch kein einziges Spiel wurde auf fremden Platz verloren. 14 Siege und ein Remis stehen nach 15 Partien fest. Den einzigen Punktverlust gab es in der Hinrunde beim 1:1 in Nürnberg.

Sicher fehlen werden weiterhin die langzeitverletzten Holger Badstuber und Toni Kroos. Auch beim FCB ist davon auszugehen, dass diesmal nicht so viel rotiert wird. Doch die Bayern werden schon eher auf einige ihrer Stars verzichten, als die Dortmunder.

Mario Mandzukic ist mit 15 Toren treffsicherster Bayern Stürmer. Sturmpartner Mario Gomez traf zehnmal in 18 Einsätzen. Thomas Müller ist torgefährlichster Mittelfeldspieler und netzte zwölfmal ein. Achtmal jubelte Franck Ribery über seine Tore und siebenmal trug sich Mittelfeldkollege Bastian Schweinsteiger in die Torschützenliste ein. Jeweils sechsmal trafen Stürmer Claudio Pizarro und der verletzte Mittelfeldstratege Toni Kross.

Wie spielte Borussia Dortmund am letzten Spieltag?

Der BVB war bei Aufsteiger Fortuna Düsseldorf zu Gast und trat mit einer B-Elf an. Die erste Viertelstunde hatte die Fortuna das Geschehen im Griff, konnte aber nichts Zählbares daraus verwerten. Sahins Einzelaktion brachte die Gäste dann in Führung. Sein Schlenzer aus über 30 Metern landete sehenswert im Tor.- 1:0 für die Schwarz-Gelben in der 20 Minute. Torhüter Giefer sah mal wieder nicht gut aus. Nach dem Seitenwechsel drückte Düsseldorf auf den Ausgleich, wurde aber für den Kampf und die Leidenschaft nicht belohnt. Der Ausgleich für die Meier-Elf wäre längst verdient gewesen. Blaszczykowski schlug mitten in der Drangphase der Rheinländer zu und traf in der 70. Minute zur 2:0 Vorentscheidung. Trotzdem kämpfte die Meier-Elf weiter und gab nicht auf. Bodzek verkürzte in der 88. Minute auf 1:2 und auf einmal war wieder Hoffnung da. BVB-Ersatzkeeper Langerak hielt in der Nachspielzeit sensationell auf der Linie und verhinderte den verdienten Ausgleich. Ein glücklicher Dortmunder Sieg, der aber nicht unverdient war.

Wie spielte der FC Bayern München am letzten Spieltag?

Die Bayern hatten den Sportclub Freiburg zu Gast und rotierten zehn Spieler aus der Startelf. Der FCB präsentierte sich gewohnt dominant, doch Torchancen gegen die gut gestaffelte Defensive der Breisgauer blieben Mangelware. Freiburg konzentrierte sich nur auf die Defensive und wollte von den Bayern nicht überrollt werden. So musste eine Standard-Situation her, um ein Tor bejubeln zu können. Shaqiri brachte den Ball in den Strafraum und Can streichelte die „Pille“ wohl noch etwas mit den Haaren – 1:0 für den Rekordmeister in der 35. Minute. Nach dem Pausentee bestimmte die Heynckes-Elf weiterhin das Spielgeschehen, taten sich gegen gut stehende Gäste weiterhin schwer, klare Tormöglichkeiten zu erspielen. Die Münchner bissen sich an den Freiburgern die Zähne aus, ohne jedoch in Gefahr zu geraten, noch den Ausgleich zu kassieren. Am Ende blieb ein Torfestival für den neuen deutschen Meister aus, der sich ohnehin nur auf das Champions-League Rückspiel in Barcelona konzentrierte. Ein verdienter Sieg für den FCB.

Mögliche Aufstellung:

Dortmund

Weidenfeller – Großkreutz, Felipe Santana, Hummels, Schmelzer – Kehl, Sahin – Hofmann, Gündogan, Reus – Schieber
Trainer: Klopp

Bayern

Neuer – Lahm, van Buyten, Dante, Alaba – Javi Martinez, Schweinsteiger – T. Müller, Pizarro, Shaqiri – Gomez
Trainer: Heynckes

Formcheck:

Dortmund

30/04/13 Champions League Real Madrid – Dortmund N – 2:0
27/04/13 Bundesliga Düsseldorf – Dortmund S – 1:2
24/04/13 Champions League Dortmund – Real Madrid S – 4:1
20/04/13 Bundesliga Dortmund – Mainz 05 S – 2:0
13/04/13 Bundesliga Fürth – Dortmund S – 1:6

Bayern

01/05/13 Champions League Barcelona – B. München S – 0:3
27/04/13 Bundesliga B. München – Freiburg S – 1:0
23/04/13 Champions League B. München – Barcelona S – 4:0
20/04/13 Bundesliga Hannover – B. München S – 1:6
16/04/13 DFB- Pokal B. München – Wolfsburg S – 6:1

Dortmund: 4 Siege – 0 Unentschieden (reg. Spielzeit) – 1 Niederlage

Bayern: 5 Siege – 0 Unentschieden (reg. Spielzeit) – 0 Niederlagen

Statistik: Dortmund gegen Bayern

11.04.2012 Bundesliga Borussia Dortmund – Bayern München 1:0 (0:0)
12.05.2012 DFB- Pokal Borussia Dortmund – Bayern München 5:2 (3:1)
03.10.2010 Bundesliga Borussia Dortmund – Bayern München 2:0 (0:0)
12.09.2009 Bundesliga Borussia Dortmund – Bayern München 1:5 (1:1)
23.08.2008 Bundesliga Borussia Dortmund – Bayern München 1:1 (1:0)
23.07.2008 Supercup Borussia Dortmund – Bayern München 2:1 (2:0)
19.04.2008 DFB- Pokal Borussia Dortmund – Bayern München 1:1 (n.V. 1:2)
28.10.2007 Bundesliga Borussia Dortmund – Bayern München 0:0 (0:0)
26.01.2007 Bundesliga Borussia Dortmund – Bayern München 3:2 (1:2)
17.12.2005 Bundesliga Borussia Dortmund – Bayern München 1:2 (0:0)
18.09.2004 Bundesliga Borussia Dortmund – Bayern München 2:2 (1:0)
17.04.2004 Bundesliga Borussia Dortmund – Bayern München 2:0 (0:0)
19.04.2003 Bundesliga Borussia Dortmund – Bayern München 1:0 (0:0)
08.09.2001 Bundesliga Borussia Dortmund – Bayern München 0:2 (0:1)
07.04.2001 Bundesliga Borussia Dortmund – Bayern München 1:1 (0:1)
23.04.2000 Bundesliga Borussia Dortmund – Bayern München 0:1 (0:1)

7 Siege Dortmund – 5 Unentschieden (reguläre Spielzeit) – 4 Siege Bayern

Wett-Quoten Dortmund gegen Bayern

Jetzt bei Bet365 tippen

Sieg Dortmund: 3.10

Unentschieden: 3.40

Sieg Bayern: 2.25

Jetzt bei Tipico tippen

Sieg Dortmund: 3.00

Unentschieden: 3.40

Sieg Bayern: 2.40

(Stand: 02. Mai 2013)

Bundesliga Wett Tipp Vorhersage

Einen Favoriten stellt das Spiel der beiden besten deutschen Vereine nicht. Allerdings können die Dortmunder im heimischen Stadion jeden schlagen, wie zum Beispiel zweimal in dieser Saison in der Champions-League gegen Real Madrid. Ganz so heimstark wie in der Königsklasse sind die Borussen in der Bundesliga aber nicht. Im Gegensatz zu den Bayern, die bisher jedes Rückrundenspiel gewonnen haben und die beste Auswärtsmannschaft der Liga stellen. In Dortmund werden die Münchner aber ihr wohl schwerstes Auswärtsspiel der Saison bestreiten. In diesem Spiel werden Kleinigkeiten über Sieg oder Niederlage entscheiden. Am wahrscheinlichsten scheint hier ein hohes Unentschieden zu sein, da beide Offensivreihen die zurzeit stärksten in ganz Europa sind. In der Defensive machte der Rekordmeister bisher weniger Fehler als die Klopp-Elf und hat hier die Nase vorn, was der Heimvorteil aber wieder ausgleicht. In diesem deutschen „El Classico“ wird es keinen Sieger geben.

Wett Tipp Bundesligatrend: Beide Teams erzielen mind. 1 Tor

Wettquote auf Tipico: 1.52

Wettbonus-Angebote auf Bet365

Achtung aufgepasst! Neukunden, die sich über einen Link/Banner von Bundesligatrend auf Bet365 anmelden, erhalten einen 100% Willkommensbonus von bis zu 100 Euro auf die erste Einzahlung. Lassen Sie sich diesen gigantischen Wettbonus nicht entgehen!

Und so holen Sie sich Ihren 100 Euro Wettbonus:

1.) Eröffnen Sie hier ein Bet365-Wettkonto!

2.) Sie erhalten nach Ihrer Anmeldung eine E-Mail von Bet365, in der Ihnen Ihr persönlicher 10-stelliger Angebots-Code mitgeteilt wird.

3.) Zahlen Sie auf Ihr Bet365-Konto ein!

4.) Am Ende der Einzahlung erhalten Sie die Möglichkeit, Ihren Angebotscode einzugeben.

5.) Ihre Einzahlung wird verdoppelt bis zu 100 Euro.

Wettbonus-Angebot auf Tipico

Neukunden, die sich über einen Link/Banner von Bundesligatrend auf Tipico anmelden, erhalten einen 100% Willkommensbonus von bis zu 100 Euro auf die erste Einzahlung. Lassen Sie sich Ihren Gratis-Wettbonus nicht entgehen.

Und so funktioniert der Neukunden-Wettbonus:

1.) Eröffnen Sie hier ein Tipico-Wettkonto.

2.) Loggen Sie sich in Ihr neues Konto ein und zahlen Sie mindestens €10 ein.

3.) Der Neukundenbonus gilt ausschließlich für die erste Einzahlung auf ein neues Wettkonto bei Tipico.

4.) Vor einer möglichen Auszahlung muss der gesamte Einzahlungsbetrag inklusive Bonus 3 x in Wetten (Einzel- oder Kombiwetten) zu einer Mindestquote von 2,0 umgesetzt werden.





Besser Sportwetten:
Besser wetten in 7 Tagen


Schlagwörter: , , , ,