19. April 2012

Borussia Dortmund – Gladbach Tipp (21.04.2012) Wett-Quoten, Aufstellung & Bundesliga Vorhersage

Kategorie: Bundesliga Vorhersage & Tipps — bundesliga @ 11:45



Meisterfeier in Dortmund? Gladbach zu Gast beim BVB im Signal-Iduna Park

Bundesliga Tipp Dortmund vs Gladbach

Dortmund Gladbach Tipp – 21.04.2012 um 18:30 Uhr

Am frühen Samstagabend, den 21.04.2012 um 18:30 Uhr, erwartet Borussia Dortmund Borussia Mönchengladbach im Signal-Iduna Park. Der BVB ist nach 31 Spielen souveräner Tabellenführer mit 72 Punkten. Die Gladbacher stehen nach 31 Spielen auf dem vierten Tabellenplatz und haben 56 Punkte. Die Dortmunder brauchen nur noch einen Sieg um die sichere Meisterschaft zu feiern. Mit acht Punkten Vorsprung bei noch drei offenen Spielen wird der Meister seinen Titel verteidigen. Gegen Gladbach haben die Schwarz Gelben den ersten von drei Matchbällen. Sollten die Bayern ihr Spiel in Bremen verlieren, wäre der BVB vorzeitig Meister, selbst wenn man gegen die Fohlen zuhause verliert. Die Gladbacher haben wieder Morgenluft im Kampf um die direkte Champions League Qualifikation geschnuppert und stehen nur noch einen Punkt hinter Platz 3 und Schalke 04. Dementsprechend wird es ein Spiel in dem es für beide Mannschaften noch um sehr viel geht. Beide Clubs treffen nach einem Derbysieg aufeinander.

Teamcheck Borussia Dortmund:

Die entscheidenden Spiele hat die Mannschaft von Trainer Jürgen Klopp alle gewonnen. Im Krimi gegen die Bayern beim 1:0 Sieg gaben die Münchner sich schon auf. Nach dem Derbysieg auf Schalke und Bayerns 0:0 in der Allianz-Arena gegen Mainz 05 sind die Schwarz Gelben so gut wie deutscher Meister und verteidigen ihren Titel. Ein erneutes Aufeinandertreffen gegen die Bayern gibt es im Pokalfinale in Berlin. Siegt der BVB erneut, werden die Bayern wohl langsam aber sicher richtig sauer werden. Man könnte denken, die Dortmunder sind auf Augenhöhe mit den Bayern, oder haben ihnen sogar den Rang abgelaufen. Auf Seiten des BVB und FCB wird das aber eindeutig verneint. Das Umfeld und die Finanzen spielen dabei eine große Rolle. Auch auf internationaler Bühne muss der BVB in der nächsten Saison beweisen, dass sie eine Top-Mannschaft sind. Die Bayern spielen seit Jahren auf allen drei Hochzeiten lange mit, das fehlt dem BVB noch. Scheidet man in der Champions League wieder in der Gruppenphase aus, wäre das diesmal eine Enttäuschung zweimal hintereinander als deutscher Meister so früh die Segel streichen zu müssen. Matchwinner auf Schalke war mal wieder Kapitän Sebastian Kehl. Mit seinen 2:1 erzielte er bei den Königsblauen den Siegtreffer. Oft und lange verletzt war er diese Saison trotzdem Gold wert. Gündogan und Bender fielen nicht gerade selten verletzt aus. Mit Kehl hat man einen erfahrenen und guten Fussballer in der Hinterhand, der von Mannschaft und Fans mehr als akzeptiert wird. Die Meisterschaft lassen sie sich nicht mehr nehmen, selbst Bayern Trainer Jupp Heynckes gratulierte bereits nach der enttäuschenden Nullnummer gegen Mainz. Die Borussen sind jetzt seit 25 Spielen ohne Niederlage, das ist eine Wahnsinnsserie, die selbst Trainer Klopp nicht für möglich gehalten hat. Besser ist bisher nur der Hamburger SV. Die Norddeutschen verloren Saisonübergreifend in den 80er Jahren 36 Spiele am Stück nicht. Noch nie hat man sich in Dortmund wohl einen Bayern-Sieg so sehr gewünscht, wie jetzt gegen die Bremer. Denn sollten die Bayern bei Werder nicht gewinnen, ist der BVB ungespielt deutscher Meister. Denn das Spiel in Bremen wird am Samstag um 15:30 Uhr angepfiffen. Die Dortmunder spielen am selben Tag, aber erst am frühen Abend um 18:30 Uhr. Schöner ist es dann natürlich nach einem Bayern-Sieg die Fohlen im Abendspiel zu besiegen und dann die Meistersause im Pott zu beginnen. Der BVB sollte aber nicht zu viel an die Meisterfeier denken, denn die Gladbacher werden sich nicht einfach so geschlagen geben. Für die Elf vom Niederrhein geht es noch um die direkte Champions League Qualifikation im Kampf um Platz 3. Gewinnen die Bayern ihr Spiel nicht, könnte der BVB sogar nochmal die Schalker ärgern. Sie wären dann sicher Meister und könnten sich gegen die Gladbacher hängen lassen. Ein Sieg der Fohlen beim BVB würde die Gladbacher vielleicht auf Platz 3 befördern, vorausgesetzt die Schalker gewinnen nicht. Ob man sich aber als frischer Meister zu so einer Wettbewerbsverzerrung hinreißen lässt, ist fraglich. Trainer Klopp hat die Qual der Wahl. Kein Spieler ist gesperrt oder verletzt. Shooting-Star Mario Götze können vielleicht sein Comeback feiern.

Der polnische Nationalstürmer Robert Lewandowski ist treffsicherster Torschütze der Dortmunder. Er traf bisher 20mal. Mittelfeldspieler Shinji Kagawa freute sich 12mal über seine Tore. Siebenmal traf Mittelfeldspieler Kevin Großkreutz in die Maschen. Mario Götze schoss fünf Tore und Mittelfeldkollege Jakub Blaszczykowski netzte viermal ein.

Teamcheck Borussia Mönchengladbach:

Auch die Mannschaft von Trainer Lucien Favre feierte einen Derbysieg. Der 1. FC Köln wurde mit 3:0 aus dem Borussia-Park gefegt. Hätte Gäste-Keeper Michael Rensing keinen guten Tag erwischt, hätten die Fohlen sogar mit 6:0 gewinnen können. Gladbach feierte den vierten Derbysieg in Folge und erzielte dabei 15:1 Tore. Die Frage nach der Nummer 1 am Rhein hat sich damit erst einmal erledigt. Viel wichtiger war endlich mal wieder ein Sieg. Nach der Pokalpleite gegen die Bayern wirkte die Mannschaft nicht mehr so gefestigt wie zuvor. Jetzt scheint die kleine Krise überwunden zu sein und der Kampf um Platz 3 ist wieder im vollen Gange. Dank des Sieges der Dortmunder gegen Schalke 04 schrumpfte der Vorsprung auf Platz drei auf einen Punkt. Um die direkte Quali für die Königsklasse zu erreichen, muss die Elf vom Niederrhein dem BVB in die Meistersuppe spucken. Läuft alles gut, ist der BVB vor dem Spiel schon Meister und nie war es wohl einfacher, die letzten zwei Jahre in Dortmund zu gewinnen als jetzt.

Kapitän Filip Daems jubelte nach dem Derbysieg und meinte, dass es bei einer Niederlage gegen Köln nochmal eng geworden wäre mit dem vierten Platz, jetzt will man sogar noch den dritten Platz in Angriff nehmen und hofft auf Ausrutscher der Schalker, so Daems. Coach Favre denkt wie üblich von Spiel zu Spiel. Es ist noch alles möglich. Gut, dass die Kölner nicht in Führung gegangen sind, ich will nicht wissen, wie das Spiel dann ausgegangen wäre, so Favre. Jetzt winkt nach 16 Jahren Durststrecke die Rückkehr ins internationale Geschäft. Sogar gleich die höchste europäische Klasse Champions League. Gladbach steht mit dem Auswärtsspiel in Dortmund vor einer schweren Hürde. Nach dem Spieltag kann man auch wieder mit vier Punkten Rückstand hinter Schalke stehen. Dann müsste man in die unbeliebte Quali für die CL und könnte einen Brocken zugelost bekommen. Gesetzt werden die Fohlen sicherlich nicht sein, was einen schweren Gegner zur Folge haben könnte. Im Falle einer Niederlage in der Quali würde man in der Europa League spielen. Nach der starken Saison eine Enttäuschung und finanziell auch nicht so attraktiv wie die Königsklasse. Luxusprobleme die man lange nicht mehr kannte am Niederrhein. Wichtig war der Derbysieg auch um Platz vier erst einmal zu sichern. Die starken Stuttgarter eilen von Sieg zu Sieg und waren zwischenzeitlich auf vier Punkte an Borussia dran. Dank des Dreiers sind es wieder sieben Punkte und der vierte Platz ist so gut wie sicher. Ein Sieg aus den letzten drei Spielen und man kann nicht mehr auf Platz 5 abrutschen. Das internationale Geschäft ist rechnerisch sicher, jetzt soll es aber bitte nicht „nur“ die Euro-League werden. Fehlen für die Mission direkte Champions League Quali wird Roman Neustädter. Er zog sich einen Kapsel- und Außenbandriss zu. Auch Mittelfeldspieler Thorben Marx wird diese Saison nicht mehr mitwirken können. Er wurde am Meniskus operiert und wird mehrere Monate ausfallen.

Marco Reus ist bester Gladbacher Torschütze mit 16 Toren. Stürmer Mike Hanke reiht sich dahinter mit acht Toren auf. Jeweils sechs Tore erzielten die Mittelfeldspieler Juan Arango und Patrick Herrmann. Stürmer Igor de Camargo traf viermal. Abwehrspieler Filip Daems konnte sich dreimal in die interne Torschützenliste eintragen.

Wie spielte der BVB am letzten Spieltag?

Der BVB war auf Schalke zu Gast und das Derby hielt was es versprach. Es war ein intensives und hart umkämpftes Revierderby. Schalke hatte leichte Feldvorteile und machte es den Dortmundern zunächst schwer. Schalke hatte nach den ersten 45 Minuten 10:2 Eckbälle für sich. Der Druck der Gelsenkirchener wurde bereits nach 9 Minuten belohnt. Der Schalker Farfan zog aus gut 17 Metern ab und erzielte die 1:0 Führung für Schalke. Das Spiel blieb umkämpft, aber die Schwarz Gelben konnten gleich die zweite gute Möglichkeit zum Ausgleich nutzen. Piszczek traf in der 18. Minute zum 1:1 Ausgleich für den BVB. Danach bestimmten Mittelfeldaktionen das Spiel und richtig ernsthafte Torchancen waren Mangelware. In der zweiten Halbzeit hatte Schalke weiterhin leichtes Übergewicht, konnte das aber nicht ausnutzen. Dortmund war effektiver und wirkte reifer als Schalke. Sie machten aus weniger mehr und gingen mit der ersten richtig guten Torchance in der zweiten Hälfte durch Kehl in der 63. Minute in Führung. Schalke tat nach dem Gegentor nicht mehr viel und Dortmund stand jetzt sicher. Das Spiel war entschieden und die Dortmunder feiern einen nicht unverdienten Derbysieg.

Wie spielte Gladbach am letzten Spieltag?

Die Gladbacher waren im Derby gegen Köln die klar überlegende Mannschaft. Richtig gute Tormöglichkeiten konnten die Fohlen aber zunächst nicht erspielen. So war es dann eine Standartsituation die zur Gladbacher Führung führte. Arango zirkelte den Ball in der 19. Minute sehenswert ins Tor zum 1:0. Köln war weiterhin harmlos, trotz Neu-Trainer Frank Schaefer. Im ersten Durchgang passierte nicht mehr viel. Nach dem Seitenwechsel kam der FC zu Chancen die aber nicht genutzt wurden. Gladbach spielte konzentriert weiter und ging in der 53. Minute durch Jantschke mit 2:0 in Front. Nur zwei Minuten später markierte Reus mit einem Solo die Vorentscheidung zum 3:0 für die Borussia. Der Nationalspieler narrte gleich drei FC-Verteidiger und ließ dann den starken FC-Keeper Rensing keine Chance. Danach war das Spiel gelaufen. Gladbach hatte noch einige gute Einschuss-Möglichkeiten die aber ungenutzt blieben. Der FC hätte sich auch über ein 0:6 nicht beschweren dürfen. Ein verdienter Derbysieg für die Elf vom Niederrhein.

Mögliche Aufstellung:

Dortmund

Weidenfeller – Piszczek, Subotic, Hummels, Schmelzer – Gündogan, Kehl – Blaszczykowski, Kagawa, Großkreutz – Lewandowski
Trainer: Klopp

Gladbach

ter Stegen – Stranzl, Brouwers, Dante, Daems – Nordtveit, Jantschke – Herrmann, Arango – Reus, Hanke
Trainer: Favre

Formcheck:

Dortmund

14/04/2012  Bundesliga  Schalke 04 vs. Dortmund  S – 1:2  
11/04/2012  Bundesliga  Dortmund vs. B. München  S – 1:0  
07/04/2012  Bundesliga  Wolfsburg vs. Dortmund  S – 1:3  
30/03/2012  Bundesliga  Dortmund vs. Stuttgart  U – 4:4  
25/03/2012  Bundesliga  Köln vs. Dortmund  S – 1:6  
20/03/2012  DFB-Pokal  Fürth vs. Dortmund  S – 0:0 0:1 (n.V.)
                                                                                                                 
Gladbach

15/04/2012  Bundesliga  M’gladbach vs. Köln  S – 3:0  
10/04/2012  Bundesliga  Bremen vs. M’gladbach  U – 2:2  
07/04/2012  Bundesliga  M’gladbach vs. Hertha  U – 0:0  
01/04/2012  Bundesliga  Hannover vs. M’gladbach  N – 2:1  
24/03/2012  Bundesliga  M’gladbach vs. Hoffenheim  N – 1:2  
21/03/2012  DFB-Pokal  M’gladbach vs. B. München  N – 0:0 0:0 (n.V.) 2:4 (n.E.)

Dortmund: 4 Siege – 2 Unentschieden (reg. Spielzeit) – 0 Niederlagen

Gladbach: 1 Sieg – 3 Unentschieden (reg. Spielzeit) – 2 Niederlagen

Statistik: Dortmund gegen Gladbach

27/11/2010  Bundesliga  Dortmund vs. M’gladbach  4:1   
06/03/2010  Bundesliga  Dortmund vs. M’gladbach  3:0   
06/01/2010  Freundschaftsspiele  Dortmund vs. M’gladbach  0:2   
12/12/2008  Bundesliga  Dortmund vs. M’gladbach  2:1   
17/02/2007  Bundesliga  Dortmund vs. M’gladbach  1:0   
29/10/2005  Bundesliga  Dortmund vs. M’gladbach  2:1   
29/01/2005  Bundesliga  Dortmund vs. M’gladbach  1:1   
15/05/2004  Bundesliga  Dortmund vs. M’gladbach  3:1   
28/09/2002  Bundesliga  Dortmund vs. M’gladbach  1:0   
09/03/2002  Bundesliga  Dortmund vs. M’gladbach  3:1   
11/12/1998  Bundesliga  Dortmund vs. M’gladbach  1:1   
18/04/1998  Bundesliga  Dortmund vs. M’gladbach  1:2   
22/03/1997  Bundesliga  Dortmund vs. M’gladbach  1:3   
01/09/1995  Bundesliga  Dortmund vs. M’gladbach  2:1   
28/05/1995  Bundesliga  Dortmund vs. M’gladbach  1:1   
30/10/1993  Bundesliga  Dortmund vs. M’gladbach  3:0

10 Siege Dortmund – 3 Unentschieden (reguläre Spielzeit) – 3 Siege Gladbach

Wett-Quoten Dortmund gegen Gladbach

Bet365

Sieg Dortmund: 1.44

Unentschieden: 4.20

Sieg Gladbach: 7.50

Tipico

Sieg Dortmund: 1.50

Unentschieden: 4.20

Sieg Gladbach: 7.00

(Stand: 19. April 2012)

Bundesliga Wett Tipp Vorhersage

Ist der BVB nicht schon ungespielt deutscher Meister, wird man alles daran setzen vor heimischem Publikum die Meisterschaft unter Dach und Fach zu bringen. Gewinnen die Bayern nicht in Bremen ist man vor Anpfiff des Abendspiels bereits erneut deutscher Meister. Ansonsten hilft nur ein Sieg, um vorzeitig die Titelverteidigung feiern zu können. Die Gladbacher werden aber alles daran setzen, dass der BVB nicht zu früh feiern darf. Im Kampf um die direkte Champions League Qualifikation sind die Gladbacher auch in der Lage beim fast sicheren Meister zu gewinnen. Tendenziell gewinnt der BVB seine Heimspiele fast regelmäßig. Aufgrund der Umstände des späten Anpfiffs und einer möglichen ungespielten sicheren Meisterschaft, ist sogar ein Unentschieden oder ein Gladbacher Auswärtssieg realistisch. Wir empfehlen keine Wette auf dieses Match zu platzieren. Zu ungewiss ist der Spielausgang.

Wettbonus-Angebote auf Bet365

Achtung aufgepasst! Neukunden, die sich über einen Link/Banner von Bundesligatrend auf Bet365 anmelden, erhalten einen 100% Willkommensbonus von bis zu 100 Euro auf die erste Einzahlung. Lassen Sie sich diesen gigantischen Wettbonus nicht entgehen!

Und so holen Sie sich Ihren 100 Euro Wettbonus:

1.) Eröffnen Sie hier ein Bet365-Wettkonto!

2.) Sie erhalten nach Ihrer Anmeldung eine E-Mail von Bet365, in der Ihnen Ihr persönlicher 10-stelliger Angebots-Code mitgeteilt wird.

3.) Zahlen Sie auf Ihr Bet365-Konto ein!

4.) Am Ende der Einzahlung erhalten Sie die Möglichkeit, Ihren Angebotscode einzugeben.

5.) Ihre Einzahlung wird verdoppelt bis zu 100 Euro.

Wettbonus-Angebot auf Tipico

Neukunden, die sich über einen Link/Banner von Bundesligatrend auf Tipico anmelden, erhalten einen 100% Willkommensbonus von bis zu 100 Euro auf die erste Einzahlung. Lassen Sie sich Ihren Gratis-Wettbonus nicht entgehen.

Und so funktioniert der Neukunden-Wettbonus:

1.) Eröffnen Sie hier ein Tipico-Wettkonto.

2.) Loggen Sie sich in Ihr neues Konto ein und zahlen Sie mindestens €10 ein.

3.) Der Neukundenbonus gilt ausschließlich für die erste Einzahlung auf ein neues Wettkonto bei Tipico.

4.) Vor einer möglichen Auszahlung muss der gesamte Einzahlungsbetrag inklusive Bonus 3 x in Wetten (Einzel- oder Kombiwetten) zu einer Mindestquote von 2,0 umgesetzt werden.


Die genannten Angebote sind möglicherweise auf Neukunden beschränkt oder nicht mehr gültig. Es gelten die AGB des Wettanbieters. Genaue Details ersehen Sie bitte direkt aus der Webseite des Wettanbieters. Alle Tipps basieren auf der persönlichen Meinung des Autors. Es gibt keine Erfolgsgarantie. Bitte wetten Sie mit Verantwortung. 18+

* Alle angegebenen Wettquoten waren zum Zeitpunkt der Erstellung des Artikels gültig. Jede Wettquote unterliegt Schwankungen. Bitte überprüfen Sie die aktuellen Quoten beim jeweiligen Wettanbieter!






Besser Sportwetten:
Besser wetten in 7 Tagen


Schlagwörter: , , , , , , , , , , ,