19. Dezember 2013

Borussia Dortmund – Hertha BSC Tipp (21.12.2013) Wett-Quoten, Aufstellung & Bundesliga Vorhersage

Kategorie: Bundesliga Vorhersage & Tipps — bundesliga @ 13:34



Findet Dortmund gegen Hertha zurück in die Erfolgsspur?

Bundesliga Tipps

Dortmund Hertha Tipp – 21.12.2013 um 15:30 Uhr

Die Dortmunder können mit der bisherigen Hinrunde in der Bundesliga definitiv nicht zufrieden sein. Zuletzt musste man ein Unentschieden bei der TSG aus Hoffenheim in Kauf nehmen. Nach 90 Minuten verabschiedeten sich beide Teams mit einem 2:2. Am letzten Bundesliga Spieltag der Hinrunde empfängt man nun im Signal Iduna Park den Aufsteiger aus Berlin. Gegen die Hertha sollen unbedingt drei Punkte her, um die Hinrunde wenigstens mit einem Erfolgserlebnis zu schließen. Einfach wird dieses Unterfangen gewiss nicht werden. Die Berliner zeigten in den bisherigen Spielen eine starke Leistung und setzten sich zuletzt gegen Werder Bremen mit 3:2 durch. Wird man auch in Dortmund einen Sieg einfahren können? Die Wettanbieter gehen nicht davon aus und schreiben der „Alten Dame“ die Außenseiterrolle zu. Die Begegnung wird am Samstag um 15:30 Uhr in Dortmund angepfiffen.

bundesliga wett-tipp Sieg Dortmund (HZ/END) – Jetzt tippen bei Wettanbieter Tipico Wettanbieter Bet365

Teamcheck Borussia Dortmund

Die Dortmunder gastierten am letzten Bundesliga Spieltag in Hoffenheim. Unterhalb der Woche stellte man mit einem knappen 2:1 Sieg in Marseille bereits die Weichen für den Einzug ins Achtelfinale der Champions League. Dort muss man sich gegen Zenit St. Petersburg behaupten. Ein durchaus machbarer Gegner. Doch nun zurück zum Ligabetrieb. Die Dreifachbelastung und die zahlreichen Verletzten scheinen sich bei der Klopp-Elf bemerkbar zu machen. Bei der TSG musste man vorerst einen 0:2 Rückstand verdauen. Dennoch zeigte man Moral und konnte am Ende ein 2:2 herausspielen. Die Meisterschaft kann Dortmund in dieser Saison jedoch abschreiben. Der Rückstand auf den deutschen Rekordmeister beläuft sich auf 12 Zähler. Selbst auf den Tabellenzweiten aus Leverkusen hat man fünf Punkte Rückstand. Mit einer Bilanz von zehn Siegen, zwei Unentschieden und vier Niederlagen belegt Dortmund den dritten Tabellenplatz und konnte bis jetzt 32 Punkte einfahren. Die Fohlen aus Gladbach sitzen dem BVB im Nacken und zeigen ebenfalls 32 ergatterte Zähler auf. In der bisherigen Spielzeit wurden 37 Tore erzielt und die Abwehr musste 18 Gegentore in Kauf nehmen. Neben den Bayern zeigt man die gefährlichste Offensive der Liga auf.

In der Bundesliga steckt der BVB in einer leichten Krise. Nur zwei Siege konnte man aus den letzten sechs Partien holen. Den letzten Erfolg feierte man am 14. Spieltag. Dort setzte man sich mit 3:1 in Mainz durch. Am 11. Bundesliga Spieltag konnte man vor heimischer Kulisse einen 6:1 Kantersieg über Stuttgart feiern. Die Kehrseite der Medaille wird durch drei Niederlagen und ein Unentschieden wiedergespiegelt. Mit Hoffenheim wurden nach einem 2:2 die Punkte geteilt. Zuhause musste man sich gegen den direkten Konkurrenten aus Leverkusen mit 0:1 geschlagen geben. Gegen die Bayern kam man im Signal Iduna Park mit 0:3 unter die Räder. In Wolfsburg verlor man ebenfalls mit 1:2. Mit einer Bilanz von zwei Siegen, einem Unentschieden und drei Niederlagen rangiert der BVB in der Formtabelle nur auf dem neunten Platz. In den letzten sechs Partien wurden 12 Tore erzielt und Weidenfeller musste zehn Mal hinter sich greifen. Seit zwei Spielen wartet der BVB in der Liga auf einen Sieg.

Sechs Siege konnte die Mannschaft von Trainer Jürgen Klopp aus den acht Heimspielen ergattern. Diesen Erfolgen stehen zwei Niederlagen gegenüber. In der Heimtabelle belegt man den fünften Platz. Im Signal Iduna Park wurden 21 Tore erzielt und die Abwehr musste acht Gegentore in Kauf nehmen. Dortmund ist durchaus als heimstark zu bezeichnen.

Den krönenden Abschluss der Bundesliga Hinrunde bietet das Spiel gegen Hertha BSC Berlin. Zum Rückrundenauftakt muss man sich im Signal Iduna Park gegen Augsburg behaupten. Im Hinspiel setzte man sich in Augsburg souverän mit 4:0 durch. Inwiefern man diese Leistung erneut abrufen kann, wird sich zeigen. Robert Lewandowski ist mit 11 Toren Dortmunds erfolgreichster Bundesliga Torschütze.

Teamcheck Hertha BSC

Die Berliner Hertha fungiert in der bisherigen Hinrunde ein wenig als Überraschungsteam. Nach 16 Spieltagen hält man weiterhin Anschluss zu den internationalen Fußballplätzen. Am letzten Bundesliga Spieltag konnte man gegen Werder Bremen einen knappen 3:2 Sieg einfahren und sicherte sich drei wichtige Punkte. Mit einer Bilanz von sieben Siegen, vier Unentschieden und fünf Niederlagen erbeutete der Hauptstadtklub 25 Punkte. Der Rückstand auf den Tabellensechsten aus Schalke beläuft sich lediglich auf zwei magere Zähler. Man hält somit, wie bereits erwähnt, Anschluss zum internationalen Geschäft. In der bisherigen Saison wurden 25 Tore erzielt und die Abwehr musste 19 Gegentore in Kauf nehmen. Eine durchaus eindrucksvolle Leistung, die der Aufsteiger erbracht hat.

Aus den letzten sechs Bundesliga Begegnungen konnte man drei Siege holen. Diese feierte man mit 3:2 gegen Bremen. Weiterhin setzte man sich in Braunschweig mit 2:0 durch. In Hoffenheim sollte Berlin zu einem knappen 3:2 Sieg kommen. Auf der anderen Seite musste man aber auch ein Unentschieden und zwei Niederlagen in Kauf nehmen. Mit Augsburg wurden nach einem torlosen Remis die Punkte geteilt. Gegen Leverkusen und Schalke musste man sich mit 0:1 bzw. 0:2 geschlagen geben. Mit einer Bilanz von drei Siegen, einem Unentschieden und zwei Niederlagen belegt man in der Formtabelle den 7. Platz. Acht Tore wurden in den letzten sechs Begegnungen erzielt und die Abwehr musste sieben Gegentore in Kauf nehmen. Seit drei Bundesliga Partien ist Hertha ohne Niederlage.

Nur zwei Siege konnten die Berliner aus insgesamt sieben Auswärtsspielen holen. Diesen Erfolgen stehen drei Unentschieden und zwei Niederlagen gegenüber. Somit wurden neun Punkte aus den Stadien der Gegner entführt. Die Mannschaft von Trainer Luhukay erzielte auswärts 11 Tore und musste dieselbe Anzahl von Gegentoren in Kauf nehmen. In der Auswärtstabelle belegt Berlin den neunten Platz.

Die Berliner stehen zum Ende der Hinrunde vor keiner leichten Aufgabe. In Dortmund muss man erst einmal bestehen. Zum Auftakt der Rückrunde gastiert man in Frankfurt. Im Hinspiel konnte man zuhause gegen die Eintracht einen 6:1 Erfolg verbuchen. Ob dies erneut möglich ist? Ramos ist mit 10 Toren Berlins erfolgreichster Torschütze.

Wie spielte Dortmund am letzten Bundesliga Spieltag?

Der BVB reiste zuletzt nach Hoffenheim. Beide Teams waren sofort im Spiel und schenkten sich nichts. Man suchte umgehend den Weg zum gegnerischen Tor. Nach zehn Minuten zappelte der Ball im Netz der Hausherren. Der Treffer wurde jedoch aufgrund einer Abseitsstellung nicht gegeben. Nach 17 Minuten sollte das erste Tor fallen und zwar für die Hausherren. Schipplock wurde als Torschütze vermerkt. Hoffenheim wollte nachsetzen und konnte auch die besseren Chancen verzeichnen. Nach 37 Minuten sorgte Volland für das 2:0. Durch einen Abwehrfehler der Hausherren sollte Dortmund kurz vor der Pause der Anschlusstreffer durch Aubameyang gelingen. Nach dem Seitenwechsel drängte Dortmund auf den Ausgleich. Der BVB hatte das Spiel an sich gerissen und sollte nach 67 Minuten zum Ausgleich durch Piszczek kommen. In der Schlussphase hatten beide Teams Chancen zum Sieg. Am Ende sollten die Punkte aber geteilt werden.

Wie spielte Hertha am letzten Bundesliga Spieltag?

Der Aufsteiger empfing im Berliner Olympiastadion Werder Bremen. Die Gäste erwischten den besseren Start und gingen bereits nach 15 Minuten durch Petersen in Führung. Berlin hatte jedoch die passende Antwort parat und sollte nur zwei Minuten späten durch einen verwandelten Foulelfmeter von Ramos zum Ausgleich kommen. Nun wollte man den Führungstreffer und setzte nach. Neun Minuten später war es erneut Ramos, der die Hausherren in Führung brachte. Bremen sollte jedoch nach 32 Minuten durch Hunt ausgleichen. Weitere Toren waren im ersten Durchgang nicht mehr zu verzeichnen. Die zweite Hälfte begann gleich mit einem Paukenschlag der Hausherren. Ronny stellte wieder alte Verhältnisse her und konnte das 3:2 erzielen. Danach flachte die Begegnung zusehends ab. Beide Teams schienen ihr Pulver verschossen zu haben und somit blieb es beim knappen 3:2.

Direktvergleich zwischen Borussia Dortmund vs. Hertha BSC

30 Mal sind Dortmund und Hertha aufeinander getroffen. In 50 Prozent der Spiele verließ der BVB am Ende den Platz als Sieger. Nur sieben Begegnungen gingen an die Hertha. Weitere acht Partien endeten mit einem Unentschieden. Beim letzten direkten Duell konnte die Klopp-Elf einen knappen 1:0 Sieg einfahren.

Mögliche Aufstellung:

Dortmund

Weidenfeller – Großkreutz, Sokratis, Sarr, Durm – Kehl, Sahin – Aubameyang, H. Mkhitaryan, Reus – Lewandowski
Trainer: Klopp

Hertha

Kraft – Pekarik, Lustenberger, Hosogai, N. Schulz – Cigerci, Niemeyer – M. Ndjeng, Ronny, Skjelbred – Ramos
Trainer: Luhukay

Formcheck:

Dortmund

14/12/13 Bundesliga Hoffenheim – Dortmund U – 2:2
11/12/13 Champions League Ol. Marseille – Dortmund S – 1:2
07/12/13 Bundesliga Dortmund – Leverkusen N – 0:1
03/12/13 DFB- Pokal Saarbrücken – Dortmund S – 0:2
30/11/13 Bundesliga Mainz 05 – Dortmund S – 1:3

Hertha

13/12/13 Bundesliga Hertha – Bremen S – 3:2
08/12/13 Bundesliga Braunschweig – Hertha S – 0:2
30/11/13 Bundesliga Hertha – Augsburg U – 0:0
23/11/13 Bundesliga Hertha – Leverkusen N – 0:1
09/11/13 Bundesliga Hoffenheim – Hertha S – 2:3

Dortmund: 3 Siege – 1 Unentschieden (reg. Spielzeit) – 1 Niederlage

Hertha: 3 Siege – 1 Unentschieden (reg. Spielzeit) – 1 Niederlage

(Stand: 19. Dezember 2013)

Statistik: Dortmund gegen Hertha 

10.09.2011 Bundesliga Borussia Dortmund – Hertha BSC  1:2 (0:0)
30.10.2009 Bundesliga Borussia Dortmund – Hertha BSC  2:0 (0:0)
26.10.2008 Bundesliga Borussia Dortmund – Hertha BSC  1:1 (0:1)
24.09.2008 DFB- Pokal Borussia Dortmund – Hertha BSC  n.V. 2:1
07.03.2008 Bundesliga Borussia Dortmund – Hertha BSC  1:1 (1:0)
18.11.2006 Bundesliga Borussia Dortmund – Hertha BSC  1:2 (1:2)
19.11.2005 Bundesliga Borussia Dortmund – Hertha BSC  2:0 (2:0)
03.04.2005 Bundesliga Borussia Dortmund – Hertha BSC  2:1 (2:0)
06.12.2003 Bundesliga Borussia Dortmund – Hertha BSC  1:1 (0:0)
09.08.2002 Bundesliga Borussia Dortmund – Hertha BSC  2:2 (2:1)
27.01.2002 Bundesliga Borussia Dortmund – Hertha BSC  3:1 (1:0)
10.11.2000 Bundesliga Borussia Dortmund – Hertha BSC  2:0 (1:0)

5 Siege Dortmund – 5 Unentschieden (reguläre Spielzeit) – 2 Siege Hertha

Wett-Quoten Dortmund gegen Hertha

Jetzt bei Bet365 tippen

Sieg Dortmund: 1.36

Unentschieden: 5.00

Sieg Hertha: 7.50

Jetzt bei Tipico tippen

Sieg Dortmund: 1.35

Unentschieden: 5.00

Sieg Hertha: 9.00

(Stand: 19. Dezember 2013)

Bundesliga Wett Tipp Vorhersage

Dortmund wird zum Ende der Hinrunde noch einmal ein Zeichnen an die Konkurrenz um Gladbach, Leverkusen und Wolfsburg senden wollen. Sicher hat man die Meisterschaft nach der schwachen Hinrunde verspielt aber dennoch möchte man sich zumindest direkt für die Champions League qualifizieren. Bei einem Unentschieden oder gar einer Niederlage gegen Berlin könnte man in der Tabelle weiter abrutschen. Wir gehen davon aus, dass der BVB ein schnelles Tor machen wird und das Spiel am Ende für sich entscheiden kann.

Wett Tipp Bundesligatrend: Sieg Dortmund (HZ/END)

Wettquote auf Tipico: 1.85

Wettbonus-Angebote auf Bet365

Achtung aufgepasst! Neukunden, die sich über einen Link/Banner von Bundesligatrend auf Bet365 anmelden, erhalten einen 100% Willkommensbonus von bis zu 100 Euro auf die erste Einzahlung. Lassen Sie sich diesen gigantischen Wettbonus nicht entgehen!

Und so holen Sie sich Ihren 100 Euro Wettbonus:

1.) Eröffnen Sie hier ein Bet365-Wettkonto!

2.) Sie erhalten nach Ihrer Anmeldung eine E-Mail von Bet365, in der Ihnen Ihr persönlicher 10-stelliger Angebots-Code mitgeteilt wird.

3.) Zahlen Sie auf Ihr Bet365-Konto ein!

4.) Am Ende der Einzahlung erhalten Sie die Möglichkeit, Ihren Angebotscode einzugeben.

5.) Ihre Einzahlung wird verdoppelt bis zu 100 Euro.

Wettbonus-Angebot auf Tipico

Neukunden, die sich über einen Link/Banner von Bundesligatrend auf Tipico anmelden, erhalten einen 100% Willkommensbonus von bis zu 100 Euro auf die erste Einzahlung. Lassen Sie sich Ihren Gratis-Wettbonus nicht entgehen.

Und so funktioniert der Neukunden-Wettbonus:

1.) Eröffnen Sie hier ein Tipico-Wettkonto.

2.) Loggen Sie sich in Ihr neues Konto ein und zahlen Sie mindestens €10 ein.

3.) Der Neukundenbonus gilt ausschließlich für die erste Einzahlung auf ein neues Wettkonto bei Tipico.

4.) Vor einer möglichen Auszahlung muss der gesamte Einzahlungsbetrag inklusive Bonus 3 x in Wetten (Einzel- oder Kombiwetten) zu einer Mindestquote von 2,0 umgesetzt werden.





Besser Sportwetten:
Besser wetten in 7 Tagen


Schlagwörter: , , , ,