27. Februar 2014

Borussia Dortmund – Nürnberg Tipp (01.03.2014) Wett-Quoten, Aufstellung & Bundesliga Vorhersage

Kategorie: Bundesliga Vorhersage & Tipps — bundesliga @ 14:36



Kann sich Dortmund nach der HSV Pleite rehabilitieren?

Bundesliga Tipps

Dortmund Nürnberg Tipp – 01.03.2014 um 15:30 Uhr

In der Bundesliga konnte der BVB zuletzt nicht wirklich überzeugen beim Hamburger SV gab es eine 0:3 Klatsche. Es trugt den Anschein als wären viele Dortmunder Spieler mit ihren Gedanken schon beim Champions League Achtelfinale. Dort musste man gegen Zenit St. Petersburg antreten. In Russland zeigte man eine starke Leistung und konnte sich souverän mit 4:2 durchsetzen. Der erste Schritt in Richtung Viertelfinale ist somit gemacht. Wird man diesen Schwung aus der Königsklasse nun auch in die Bundesliga mitnehmen können? Dort trifft man am kommenden Samstag um 15:30 Uhr auf Nürnberg. Der Club aus Nürnberg durfte zuletzt einen knappen 2:1 Erfolg über Braunschweig feiern. Die Begegnung zwischen Dortmund und Nürnberg wird im Signal Iduna Park ausgetragen. Somit hat Dortmund den Heimvorteil auf seiner Seite. Wird man an die Leistungen aus der Champions League nun auch in der Bundesliga anknüpfen können?

bundesliga wett-tipp Sieg Dortmund (HZ/Endstand) – Jetzt tippen bei Wettanbieter Tipico Wettanbieter Bet365

Teamcheck Borussia Dortmund

Die Dortmunder legten zuletzt eine desolate Leistung in der Liga hin. Beim abstiegsgefährdeten HSV unterlag man nach 90 Minuten mit 0:3 und verpasste somit den Sprung auf den zweiten Tabellenplatz. Trotz der Niederlage in der Bundesliga konnte man auf internationaler Ebene überzeugen und holte in Zenit St. Petersburg einen 4:2 Sieg. Dennoch muss man sich in der Bundesliga am Riemen reißen und endlich wieder eine Siegesserie starten, um weiterhin vorne mitspielen zu können. Mit einer Bilanz von 13 Siegen, drei Unentschieden und sechs Niederlagen rangiert die Mannschaft von Trainer Jürgen Klopp auf dem dritten Tabellenplatz. Der Rückstand auf den Tabellenzweiten aus Leverkusen beläuft sich nur auf einen mageren Zähler. Die Meisterschaft kann man abharken. Die Bayern haben 20 Punkte Vorsprung. Weiterhin darf man den Blick nach hinten nicht vernachlässigen. Mit Schalke sitzt den Dortmunder ein hartnäckiger Verfolger im Rücken. Die Königsblauen haben nur einen Punkt weniger auf dem Konto. Neben Bayern zeigt Dortmund die beste Offensive in dieser Saison auf. Insgesamt wurden 51 Tore erzielt. Die Abwehr zeigte hin und wieder Aussetzer auf und ließ bereits 27 Gegentore zu.

Nach einer Serie von drei Siegen kassierte der BVB in der Bundesliga im letzten Spiel beim HSV wieder eine Niederlage. Zuvor setzte man sich gegen Frankfurt mit 4:0 durch. In Bremen konnte man einen 5:1 Erfolg verbuchen und Braunschweig wurde im Signal Iduna Park mit 2:1 bezwungen. Zuvor wurden die Punkte mit Augsburg nach einem 2:2 geteilt. Gegen Hertha musste man sich mit 1:2 geschlagen geben. Mit einer Bilanz von drei Siegen, einem Unentschieden und zwei Niederlagen belegt der BVB in der Formtabelle den sechsten Platz. In den letzten Begegnungen wurden 14 Tore erzielt und die Abwehr musste neun Gegentore in Kauf nehmen. Keine überragende Statistik, wenn man einst um die Meisterschaft spielen wollte.

Die Dortmunder haben in dieser Saison zuhause nicht immer überzeugen können. Nur sieben Siege wurden aus den bisherigen 11 Heimspielen geholt. Diesen Erfolgen stehen ein Unentschieden und drei Niederlagen gegenüber. Mit dieser durchwachsenen Bilanz belegt man in der Heimtabelle den sechsten Platz und zählt somit nicht zu den heimstärksten Teams der Liga.

Am kommenden Wochenende muss man zuhause gegen Nürnberg antreten. Anschließend trifft man auf Freiburg. Danach empfängt die Klopp-Elf vor heimischer Kulisse Borussia M’gladbach. Dann wartet das Rückspiel in der Champions League gegen Zenit St. Petersburg. Der BVB hat in den kommenden Wochen einen straffen Terminplan. Robert Lewandowski ist mit 14 erzielten Toren der torgefährlichste Dortmunder.

Teamcheck 1. FC Nürnberg

Der Club aus Nürnberg blickt auf eine mehr als beeindruckende Leistung in der Bundesliga Rückrunde. Ganze 12 Punkte ergatterte man aus den bisherigen Rückrundenspielen. Zuletzt feierte man sogar in Unterzahl einen knappen 2:1 Erfolg gegen den Aufsteiger aus Braunschweig. Wegen einer Notbremse flog Nilsson bereits im ersten Durchgang mit Rot vom Feld. Dennoch zeigte die Mannschaft von Trainer Gertjan Verbeek Moral und kämpfte sich zurück ins Spiel. Am Ende konnte man, wenn auch ein wenig glücklich drei Punkte einfahren und sich mit 2:1 durchsetzen. Aufgrund des Sieges kletterte Nürnberg auf den 12. Tabellenplatz. Mit einer Bilanz von vier Siegen, elf Unentschieden und sieben Niederlagen hat man bereits 23 Punkte auf dem Konto. Der Vorsprung auf den Relegationsplatz, der vom HSV belegt wird, ist mit vier Punkten jedoch nicht sonderbar groß gefasst. Auf den direkten Abstiegsplatz, den die Freiburger für sich beanspruchen, hat man ein Polster von fünf Punkten. Man befindet sich somit weiterhin im Abstiegskampf. Mit einer Niederlage gegen Dortmund könnte man wieder nach unten durchgereicht werden. In der bisherigen Saison wurden 27 Tore erzielt und die Abwehr musste 37 Gegentore in Kauf nehmen.

Aus den letzten sechs Bundesliga Spielen resultieren insgesamt vier Siege. Man setzte sich zuletzt gegen Braunschweig mit 2:1 durch. Weiterhin wurde Augsburg mit 1:0 bezwungen. Beim Aufsteiger aus Berlin holte man nach einem 3:1 drei weitere Punkte. Gegen Hoffenheim konnte man sogar einen 4:0 Kantersieg zelebrieren. Mit Schalke wurden am letzten Spieltag der Hinrunde die Punkte nach einem torlosen Remis geteilt. Die einzige Niederlage musste man gegen den Tabellenführer aus München in Kauf nehmen. Vor heimischer Kulisse unterlag man mit 0:2. Mit einer Bilanz von vier Siegen, einem Unentschieden und einer Niederlage belegt Nürnberg in der Formtabelle den dritten Platz. Nur Schalke und Bayern holten mehr Punkte aus den letzten sechs Bundesliga Begegnungen. In den letzten sechs Partien wurden zehn Tore erzielt und die Abwehr musste nur vier Gegentore in Kauf nehmen. Der Club befindet sich in einer bestechend guten Form zurzeit. Wird man diese Serie auch gegen den BVB halten können?

In den Stadien der Gegner konnte Nürnberg bis jetzt nur bedingt überzeugen. Aus den bisherigen 11 Auswärtsspielen resultieren nur zwei Siege. Diesen Erfolgen stehen sechs Unentschieden und drei Niederlagen gegenüber. Somit entführte man 12 Punkte aus den Stadien der Gegner. Auswärts wurden 16 Tore erzielt und die Abwehr musste 20 Gegentore in Kauf nehmen. Mit dieser Bilanz rangiert Nürnberg in der Auswärtstabelle auf dem zehnten Platz.

Am kommenden Wochenende muss sich der Club aus Nürnberg im Signal Iduna Park in Dortmund behaupten. Im Anschluss empfängt man Werder Bremen. Danach muss man nach Hamburg, um am 26. Bundesliga Spieltag gegen Frankfurt anzutreten. Für die Mannschaft von Trainer Gertjan Verbeek werden die nächsten Begegnungen sehr spannend. Wird man dem Abstiegskampf entrinnen können? Nilsson ist aufgrund der Roten Karte im letzten Spiel gegen Braunschweig für die nächsten zwei Partien gesperrt. Drmic ist mit 11 Toren der gefährlichste Angreifer vom Club.

Wie spielte Dortmund am letzten Bundesliga Spieltag?

Die Dortmunder gastierten am letzten Bundesliga Spieltag beim abstiegsgefährdeten HSV. Der HSV trat vor heimischer Kulisse mit seinem neuen Coach Mirko Slomka selbstbewusst auf und kam gegen Dortmund bereits in der Anfangsphase zu Torgelegenheiten. Die Mannschaft von Trainer Klopp sorgte für nur wenig Gefahr im ersten Durchgang und tat sich mit der gut organisierten Defensive der Hausherren schwer. Ein Großteil des Spiels fand im Mittelfeld statt und somit waren Torraumszenen Mangelware. Nach 42 Minuten gingen die Gastgeber zur Überraschung vieler Sportwetten Experten mit 1:0 durch Jiracek in Führung. Dieses Ergebnis spiegelte gleichzeitig den Pausenstand wieder. Auch nach dem Seitenwechsel war von der Dortmunder Offensive nicht viel zu sehen. Daran sollte auch die Einwechslung von Reus nichts ändern. Für den BVB kam es noch dicker. Nach 58 Minuten erzielte Lasogga das 2:0. Dortmund antwortete nun mit wütenden Angriffen und versuchte den Anschluss zu erzielen. An Keeper Adler war an diesem Tag jedoch kein Vorbeikommen. In der Nachspielzeit sorgte Calhanoglu mit einem direkt getretenen 40 Meter Freistoß für den 3:0 Endstand.

Wie spielte Nürnberg am letzten Bundesliga Spieltag?

Der Club aus Nürnberg empfing zuletzt den Tabellenletzten aus Braunschweig. Die Gäste waren von Beginn an hellwach und wollten einen frühen Treffer verbuchen. Wirkliche Torgefahr ging aber nur selten aus. Die Hausherren hingegen zeigten einen hohen Ballbesitz auf. Man ließ jedoch das Leder vorwiegend durch die eigenen Reihen laufen und zeigte wenige offensive Ansätze. Nach 32 Minuten mussten die Gastgeber einen herben Rückschlag in Kauf nehmen. Nilsson flog aufgrund einer Notbremse mit glatt Rot vom Platz – vertretbare Entscheidung. Nürnberg fortan in Unterzahl. Nur zwei Minuten später sollten die Gäste durch Kumbela in Führung gehen. Kurz vor der Pause eröffnete sich Braunschweig sogar die Möglichkeit zum 2:0. Keeper Schäfer konnte aber den Elfmeter von Kumbela halten und sorgte für einen knappen Rückstand zur Pause. Im zweiten Durchgang kam Pekhart für Hlousek. Ein Wechsel, der sich als goldrichtig bei den Nürnbergern herausstellen sollte. Innerhalb von zwei Minuten drehte man die Begegnung zu seinen Gunsten.  Nach 46 Minuten erzielte Kiyotake den Ausgleich. Eine Minute später war es der eingewechselte Pekhart, der für das 2:1 sorgte. Im Anschluss wurde auf beiden Seiten ein weiterer Elfmeter verschossen. Am Endergebnis sollte sich somit nichts mehr ändern.

Direktvergleich zwischen Dortmund vs. Nürnberg

Beide Mannschaften trafen bereits 26 Mal aufeinander. Nur zwei Spiele konnte der Club aus Nürnberg für sich entscheiden. 14 Partien gingen an den BVB und weitere zehn Spiele endeten mit einem Unentschieden. In der Hinrunde kam Dortmund in Nürnberg nicht über ein 1:1 Unentschieden hinaus. Dennoch muss an dieser Stelle erwähnt werden, dass der Direktvergleich Vorteile für den BVB aufzeigt.

Mögliche Aufstellung:

Dortmund

Weidenfeller – Piszczek, M. Friedrich, Sokratis, Schmelzer – Kehl, Sahin – Aubameyang, H. Mkhitaryan, Großkreutz – Lewandowski
Trainer: Klopp

Nürnberg

R. Schäfer – Angha, Petrak, Pinola, Plattenhardt – Frantz – Gebhart, Feulner, Kiyotake, Hlousek – Drmic
Trainer: Verbeek

Formcheck:

Dortmund

25/02/14 Champions League FK Zenit – Dortmund S – 2:4
22/02/14 Bundesliga Hamburg – Dortmund N – 3:0
15/02/14 Bundesliga Dortmund – E. Frankfurt S – 4:0
11/02/14 DFB- Pokal E. Frankfurt – Dortmund S – 0:1
08/02/14 Bundesliga Bremen – Dortmund S – 1:5

Nürnberg

22/02/14 Bundesliga Nürnberg – Braunschweig S – 2:1
16/02/14 Bundesliga Augsburg – Nürnberg S – 0:1
08/02/14 Bundesliga Nürnberg – B. München N – 0:2
02/02/14 Bundesliga Hertha – Nürnberg S – 1:3
25/01/14 Bundesliga Nürnberg – Hoffenheim S – 4:0

Dortmund: 4 Siege – 0 Unentschieden (reg. Spielzeit) – 1 Niederlage

Nürnberg: 4 Siege – 0 Unentschieden (reg. Spielzeit) – 1 Niederlage

(Stand: 26. Februar 2014)

Statistik: Dortmund gegen Nürnberg 

25.01.2013 Bundesliga Borussia Dortmund – 1. FC Nürnberg  3:0 (2:0)
20.08.2011 Bundesliga Borussia Dortmund – 1. FC Nürnberg  2:0 (0:0)
30.04.2011 Bundesliga Borussia Dortmund – 1. FC Nürnberg  2:0 (2:0)
05.12.2009 Bundesliga Borussia Dortmund – 1. FC Nürnberg  4:0 (3:0)
02.05.2008 Bundesliga Borussia Dortmund – 1. FC Nürnberg  0:0 (0:0)
17.03.2007 Bundesliga Borussia Dortmund – 1. FC Nürnberg  0:0 (0:0)
22.04.2006 Bundesliga Borussia Dortmund – 1. FC Nürnberg  2:1 (1:1)
02.10.2004 Bundesliga Borussia Dortmund – 1. FC Nürnberg  2:2 (2:2)
10.05.2003 Bundesliga Borussia Dortmund – 1. FC Nürnberg  4:1 (1:0)
28.07.2001 Bundesliga Borussia Dortmund – 1. FC Nürnberg  2:0 (2:0)
27.02.1999 Bundesliga Borussia Dortmund – 1. FC Nürnberg  3:0 (1:0)
07.05.1994 Bundesliga Borussia Dortmund – 1. FC Nürnberg  4:1 (2:1)
28.11.1992 Bundesliga Borussia Dortmund – 1. FC Nürnberg  4:2 (0:1)

10 Siege Dortmund – 3 Unentschieden – 0 Siege Nürnberg

Wett-Quoten Dortmund gegen Nürnberg

Jetzt bei Bet365 tippen

Sieg Dortmund: 1.22

Unentschieden: 6.50

Sieg Nürnberg: 11.00

Jetzt bei Tipico tippen

Sieg Dortmund: 1.25

Unentschieden: 6.00

Sieg Nürnberg: 13.00

(Stand: 26. Februar 2014)

Bundesliga Wett Tipp Vorhersage

Der 4:2 Erfolg in der Königsklasse dürfte der Mannschaft von Trainer Jürgen Klopp Mut für die kommende Aufgabe gegeben haben. Sicher hat man in der Liga am letzten Wochenende gegen den HSV maßlos enttäuscht. Es gibt einiges wieder gut zu machen. Dies wird man im Signal Iduna Park gegen Nürnberg in die Tat umsetzen. Wir gehen von einem frühen Tor für den BVB aus und tendieren zu einem klaren Heimsieg.

Wett Tipp Bundesligatrend: Sieg Dortmund (HZ/Endstand)

Wettquote auf Tipico: 1.60

Wettbonus-Angebote auf Bet365

Achtung aufgepasst! Neukunden, die sich über einen Link/Banner von Bundesligatrend auf Bet365 anmelden, erhalten einen 100% Willkommensbonus von bis zu 100 Euro auf die erste Einzahlung. Lassen Sie sich diesen gigantischen Wettbonus nicht entgehen!

Und so holen Sie sich Ihren 100 Euro Wettbonus:

1.) Eröffnen Sie hier ein Bet365-Wettkonto!

2.) Sie erhalten nach Ihrer Anmeldung eine E-Mail von Bet365, in der Ihnen Ihr persönlicher 10-stelliger Angebots-Code mitgeteilt wird.

3.) Zahlen Sie auf Ihr Bet365-Konto ein!

4.) Am Ende der Einzahlung erhalten Sie die Möglichkeit, Ihren Angebotscode einzugeben.

5.) Ihre Einzahlung wird verdoppelt bis zu 100 Euro.

Wettbonus-Angebot auf Tipico

Neukunden, die sich über einen Link/Banner von Bundesligatrend auf Tipico anmelden, erhalten einen 100% Willkommensbonus von bis zu 100 Euro auf die erste Einzahlung. Lassen Sie sich Ihren Gratis-Wettbonus nicht entgehen.

Und so funktioniert der Neukunden-Wettbonus:

1.) Eröffnen Sie hier ein Tipico-Wettkonto.

2.) Loggen Sie sich in Ihr neues Konto ein und zahlen Sie mindestens €10 ein.

3.) Der Neukundenbonus gilt ausschließlich für die erste Einzahlung auf ein neues Wettkonto bei Tipico.

4.) Vor einer möglichen Auszahlung muss der gesamte Einzahlungsbetrag inklusive Bonus 3 x in Wetten (Einzel- oder Kombiwetten) zu einer Mindestquote von 2,0 umgesetzt werden.


Die genannten Angebote sind möglicherweise auf Neukunden beschränkt oder nicht mehr gültig. Es gelten die AGB des Wettanbieters. Genaue Details ersehen Sie bitte direkt aus der Webseite des Wettanbieters. Alle Tipps basieren auf der persönlichen Meinung des Autors. Es gibt keine Erfolgsgarantie. Bitte wetten Sie mit Verantwortung. 18+

* Alle angegebenen Wettquoten waren zum Zeitpunkt der Erstellung des Artikels gültig. Jede Wettquote unterliegt Schwankungen. Bitte überprüfen Sie die aktuellen Quoten beim jeweiligen Wettanbieter!






Besser Sportwetten:
Besser wetten in 7 Tagen


Schlagwörter: , , ,