25. August 2016

Bundesliga Tipps, Vorhersage & Quoten 1. Spieltag 27.08.2016 – 28.08.2016

Kategorie: Bundesliga Spieltage — bundesliga @ 17:26



Wer stoppt die bayrische Übermacht in der Bundesliga?

1. Bundesliga Spieltag

Endlich ist es wieder soweit und die Bundesliga geht wieder los. Am Freitagabend startet die neue Spielzeit mit dem ungleichen Duell zwischen Meister Bayern München und Werder Bremen in der Allianz-Arena, das natürlich auch Live im TV übertragen wird. Tags drauf greift auch der Vizemeister Dortmund ins Bundesliga Geschehen ein und muss daheim gegen Mainz 05 ran. Zudem verheißt die Spielpaarung Frankfurt gegen Schalke einiges an Spannung, ebenso wie Augsburg gegen Wolfsburg. Außerdem kreuzen am Samstagnachmittag noch der HSV und Ingolstadt sowie Köln und Darmstadt die Klingen. Am Samstagabend steht dann das heiße Derby zwischen den beiden Champions League Anwärtern Gladbach und Leverkusen auf dem Programm. Der Sonntag steht dann im Focus der beiden Aufsteiger Freiburg (in Berlin) und RB Leipzig (in Hoffenheim).

Den kompletten 1. Bundesliga Spieltag mit den dazugehörigen Bundesliga Tipps – Prognose & Quoten von Bet365 haben wir für Sie nachfolgend gelistet. Zu allen Bundesliga Spielen des 1. Spieltages finden Sie also auf Bundesligatrend Sportwetten Tipps. Ein Klick auf den in der nachfolgenden Tabelle enthalten Link bringt Sie direkt zu den gewünschten Bundesliga Prognosen.

Logo vom Wettanbieter Bet365 Bundesliga Quoten 1. Spieltag
Datum Begegnung 1 X 2
Freitag, 26.06. 20:30 Uhr Bayern – Werder Bremen 1,10 10,0 23,0
Samstag, 27.06. 15:30 Uhr Köln – Darmstadt 1,80 3,50 4,75
Samstag, 27.06. 15:30 Uhr Dortmund – Mainz 1,36 5,00 8,50
Samstag, 27.06. 15:30 Uhr Frankfurt – Schalke 3,40 3,30 2,20
Samstag, 27.06. 15:30 Uhr Augsburg – Wolfsburg 2,80 3,25 2,60
Samstag, 27.06. 15:30 Uhr HSV – Ingolstadt 2,20 3,20 3,50
Samstag, 27.06. 18:30 Uhr Gladbach – Leverkusen 2,30 3,40 3,10
Sonntag, 28.06. 15:30 Uhr Hertha – Freiburg 2,15 3,30 3,50
Sonntag, 28.06. 17:30 Uhr Hoffenheim – RB Leipzig 2,50 3,25 2,90

Bayern vs. Werder Bremen: Torfestival in der Allianz-Arena?

Am Freitagabend eröffnen der amtierende Meister Bayern München und Werder Bremen die Bundesliga Saison 2016/2017 in der Münchner Allianz-Arena. Der deutsche Rekordmeister startet in die neue Bundesliga Spielzeit mit dem derzeitig wohl stärksten Kader. Besonders in der Defensive hat sich der FCB mit Neuzugang Hummels nochmals enorm verstärkt. Selbst der zweite Anzug dürfte wohl bei jedem Bundesliga Konkurrenten erste Wahl sein. Auch wenn das Lazarett der Bayern recht groß ist, stehen viele namenhafte Alternativen bereit. Werder Bremen hingegen hat da schon mit anderen Sorgen zu kämpfen. Ausgerechnet nach dem Pokal-Aus gegen den Drittligisten Lotto müssen die „Grün-Weißen“ bei der härtesten Nuss der Liga antreten und die nächste Klatsche scheint hier nicht ausgeschlossen zu sein.

Dortmund vs. Mainz: Bleibt der BVB Bayern-Jäger Nummer 1?

Der BVB befindet sich momentan in einer Umbruchphase. Während der Sommerpause verlor die Borussia mit Hummels (Bayern), Gündogan (Manchester City) und Mkhitaryan (Manchester United) wichtige Stützen im Team, auf der anderen Seite konnten die „Schwarz-Gelben“ jedoch mit Götze (Bayern), Schürrle (Wolfsburg), Bartra (Barcelona) und einigen jungen Wilden , wie Dembele (Rennes), Guerreiro (Lorient), Mor (Nordsjaelland) und Rode (Bayern), namenhaften Ersatz finden. Entscheidend wird es sein, wie schnell BVB-Coach Tuchel die Neuen ins Team integrieren kann. Der kommende Gegner Mainz wird in dieser Saison mit einer Dreifachbelastung (Liga, Pokal & Europa League) zu kämpfen haben. Mit Karius (Liverpool) und Baumgartlinger (Leverkusen) verloren die Nullfünfer zudem zwei Stammkräfte. In der ersten Runde des DFB-Pokals zitterte sich die Mannschaft von Trainer Martin Schmidt zu einem 4:2 im Elfmeterschießen in Unterhaching. In Dortmund wird vor allem die Mainzer Defensive gefordert sein, die im Pokalwettbewerb enorm Schwächen aufzeigte.

Frankfurt vs. Schalke: Neue Aufbruchsstimmung in Gelsenkirchen

Die Eintracht mühte sich in der ersten Runde des DFB-Pokals gegen Magdeburg zu einem 4:3 in Elfmeterschießen und sicherte sich recht glücklich das Weiterkommen. Mit S04 wartet zum Bundesliga Auftakt nun ein weit schwerer Gegner. Zumal die Hessen die Vorsaison auf einem enttäuschenden 16. Tabellenrang abschlossen und den Bundesliga Verbleib erst in der Relegation dingfest machten. Mit Zambrano und Aigner hat die Eintracht zwei gute Spieler abgeben müssen. Auf der anderen Seite verspricht sich die Eintracht durch die Verpflichtungen von Vallejo (Real Madrid), M. Hector (Chelsea London), Varela (Manchester United) sowie Hrgota aus Mönchengladbach einiges. Allerdings muss SGE-Coach Niko Kovac die neuen Zugänge erst einmal integrieren. Aber auch auf Schalke herrscht Aufbruchsstimmung – Neuer Trainer (Markus Weinzierl), neuer Sportvorstand (Christian Heidel) und neue Spieler (Baba, Coke, Embolo sowie Naldo). Die erste Pokalrunde meisterte S04 mit einem 4:1 in Villingen. Folgt nun auch in der Bundesliga zum Auftakt der erste Dreier?

Augsburg vs. Wolfsburg: VfL mit gutem Saisonstart?

Die Fuggerstädter wollen unbedingt mit ihrer Geschichte brechen. Noch nie konnte der FC Augsburg sein erstes Bundesliga-Spiel zum Auftakt gewinnen. Das will der FCA unter Neu-Coach Dirk Schuster unbedingt ändern. Allerdings muss Schuster auf seine komplette Vierer-Abwehrkette der Vorsaison verzichten. Verhaegh ist verletzt, Hong & Klavan wurden verkauft und Max war bei Olympia 2016 mit von der Partie. Könnte dies vielleicht die große Chance für den VfL Wolfsburg sein. Die Wölfe verbuchten eine turbulente Vorsaison und konnten sich nicht einmal fürs internationale Geschäft qualifizieren. Zudem verließen mit Dante (Nizza), Kruse (Bremen), Naldo (Schalke) und Schürrle (Dortmund) einige Leistungsträger den Verein. Den Verlust sollen nun die Zugänge rund um Blaszczykowski, Gomez (beide Florenz), Didavi (Stuttgart), Mayoral (Real Madrid) und Gerhardt (Köln) kompensieren. Ob es klappt, wird man am ersten Bundesliga Spieltag sehen.

Hamburg vs. Ingolstadt: Startet der Liga-Dino mit einem Dreier?

Beim HSV bleibt alles beim Alten. Auch in dieser Saison wollen die Nordlichter wieder oben mit angreifen und träumen insgeheim vom internationalen Geschäft. Allerdings holt die Hanseaten zumeist nach nur wenigen Spieltagen die bittere Realität ein, wenngleich man natürlich auch sagen muss, dass sich der 10. Rang vergangene Saison zeigen kann. Für diese Spielzeit haben sich die Norddeutschen vor allem in der Offensive mit Kostic (Stuttgart), Halilovic (Barcelona) und Wood (Union Berlin) wirklich gut verstärkt, sodass man einiges von der Labbadia-Elf erwarten darf. Im Vergleich zum HSV steht dem FC Ingolstadt wohl eine extrem schwierige Saison bevor. Erfolgstrainer Ralph Hasenhüttl wanderte in Richtung Ligakonkurrent RB Leipzig ab und mit Özcan, da Costa (beide Leverkusen), Bauer (Werder Bremen) und Hübner (Hoffenheim) verlor der Verein wichtige Stammspieler. Die Saison dürfte für den FCI eine wirkliche Herausforderung werden. Man darf bereits auf das erste Spiel gegen Hamburg gespannt sein.

Köln vs. Darmstadt: Nutzen die Geißböcke den Umbruch der Lilien?

Im Vergleich zur Vergangenheit genießen die Kölner Domstädter ein verhältnismäßig ruhiges Umfeld. Geschuldet ist dieser Umstand sicherlich auch deswegen, dass der FC mit bis auf wenigen Ausnahmen zusammengeblieben ist und FC-Coach Stöger auf eine eingespielte Truppe zurückgreifen kann. Das ist natürlich ein großer Pluspunkt der Geißböcke. So geht die Stöger-Elf auch nicht wirklich überraschend als Favorit in das Heimspiel gegen Darmstadt. Die Lilien befinden sich hingegen komplett im Umbruch und verzeichneten während der Sommerpause 17 Abgänge bei 12 Zugängen. Auch der Weggang vom Erfolgscoach Dirk Schuster dürfte schwer wiegen. Das Team muss sich also erst einmal finden.

Gladbach vs. Leverkusen: Topspiel zum Auftakt der Liga

Gleich zum Auftakt der Bundesliga geht es heiß her. Gladbach und Bayer 04 Leverkusen kämpfen im Derby um die heißbegehrten internationalen Tabellenränge. Wer verbucht den besseren Start in die Saison? Das erste Ausrufezeichen konnten die Fohlen am Mittwochabend setzten, als die Borussia die Champions League Teilnahme an der Gruppenphase mit einem 6:1 gegen YB Bern endgültig löste. Über die Sommerpause hinweg verließen Gladbach mit Brouwers (Kerkrade), Nordtveit (West Ham), Stranzl (Karriereende) und Xhaka (Arsenal) einige Stammspieler. Allerdings dürfte der Kader dank der Verpflichtungen von Kramer (Leverkusen), Strobl (Hoffenheim) und Vestergaard (Bremen) dennoch gut in der Breite aufgestellt sein. Das Heimspiel gegen die „Pillen-Elf“ wird gleich einmal zum ersten Härtetest, denn auch Bayer 04 hat während der Sommerpause aufgerüstet (Baumgartlinger, Dragovic und Volland). Immerhin sieht sich die Werks-Elf unter den Top 3 in Deutschland. An Selbstbewusstsein mangelt es diesem Team gewiss nicht, somit ist auch mit einem spannungsgeladenen Derby zurechnen.

Hertha vs. Freiburg: Hauptstadt-Club empfängt Zweitliga-Meister

Auch wenn die Berliner Hertha vom Mannschaftskader weitestgehend zusammengeblieben ist, schrillten dennoch zuletzt mächtig die Warnglocken. Zuerst das Aus in der Europa League Qualifikation gegen Bröndby, dann der Warnschuss im DFB-Pokal in Regensburg, wo sich der Hauptstadt-Klub erst im Elfmeterschießen durchsetzten konnte und selbst die Vorbereitungszeit auf die Bundesliga Saison war alles andere als souverän. Sowohl die Defensive als auch die Offensive zeigte enorme Schwächen auf. Wo genau die „Alte Dame“ steht, wird man also im Heimspiel gegen den SC Freiburg sehen. Der Sportclub aus Freiburg ist „back“. Die Vorfreude bei den Freiburgern auf die anstehende Bundesliga Saison ist jedenfalls riesig. Für den Kick im Berliner Olympiastadion fallen beim SC allerdings mit Kempf und Torrejon zwei Abwehrstützen in der Defensive aus.

Hoffenheim vs. RB Leipzig: Wie schlägt sich der Red Bull Verein in der Bundesliga?

In dieser Bundesliga Saison soll alles besser werden bei der TSG Hoffenheim. Die Generalprobe konnte die Truppe von Coach Nagelsmann in der ersten Runde des DFB-Pokals gegen Egestorf/Langreder (6:0) meistern und die Vorbereitungsphase verließ gar nicht mal so schlecht. RB Leipzig hingegen hat noch reichlich Luft nach oben. Besonders das DFB-Pokal Aus im Derby gegen Dynamo Dresden bestätigt dies. Allerdings stehen dem neuen Trainer Ralph Hasenhüttl noch nicht alle Spieler im Kader zur Verfügung, da viele bei der EM sowie Olympia unterwegs waren. Auf den Liga-Auftakt der „Roten Bullen“ darf man also getrost gespannt sein.

Eine detaillierte Prognose sowie eine mögliche Aufstellung für jedes Bundesliga Match am 1. Spieltag erhalten Sie in der Kategorie Bundesliga Vorhersage & Tipps bzw. per Klick auf die einzelnen Spiele.

Auf unserer Partnerseite wettbasis.com erhalten Sie außerdem jede Woche eine amüsante Bundesliga Vorschau für den aktuellen Bundesliga Spieltag.





Besser Sportwetten:
Besser wetten in 7 Tagen


Schlagwörter: , , , , , , ,