26. August 2013

Freiburg – Bayern Tipp (27.08.2013) Wett-Quoten, Aufstellung & Bundesliga Vorhersage

Kategorie: Bundesliga Vorhersage & Tipps — bundesliga @ 14:00



Bayern jagen den BVB und muss selbst im Breisgau vorlegen

Bundesliga Tipps

Freiburg Bayern Tipp – 27.08.2013 um 18:30 Uhr

In dieser Saison fungieren die Bayern als Jäger. Nach drei Bundesliga Spieltagen steht man nicht auf Platz eins in der Bundesliga Tabelle. Momentan belegen die Münchner den dritten Platz, haben jedoch dieselben Punkte wie die Vorreiter Bayer Leverkusen und Borussia Dortmund auf dem Konto. Man zeigt lediglich das schlechtere Torverhältnis auf. Am vierten Bundesliga Spieltag reist der deutsche Rekordmeister nach Freiburg. Die Breisgauer rangieren zurzeit auf dem 14. Tabellenplatz und konnten aus den ersten drei Spielen nur ein mageres Pünktchen ergattern. Man muss sich deutlich steigern, falls man nicht in die Abstiegszone sinken möchte. Mit den Bayern kommt jetzt natürlich kein leichter Gegner ins Mage-Solar-Stadion. Dennoch wird man alles geben, um ein möglichst gutes Ergebnis zu erzielen. Die Begegnung zwischen Freiburg und Bayern wird bereits am Dienstag um 18:30 Uhr angepfiffen. Dies ist auf den Supercup, in dem die Bayern am Freitag gegen Chelsea antreten, zurückzuführen.

bundesliga wett-tipp Sieg Bayern (Handicap -1) – Jetzt tippen bei Wettanbieter Tipico Wettanbieter Bet365

Teamcheck SC Freiburg

Die momentane Bilanz der Breisgauer sieht alles andere als überzeugend aus. Die ersten drei Bundesliga Spiele brachten nur eine Punkteausbeute von einem mageren Zähler mit sich.  Am ersten Bundesliga Spieltag musste man sich in Leverkusen mit 1:3 geschlagen geben. Im Anschluss sollte zuhause gegen Mainz eine 1:2 Niederlage folgen. Zuletzt kam man in Hoffenheim zu einem 3:3 Unentschieden. Dennoch war vor allem im letzten Spiel gegen die Kraichgauer bei den Freiburgern ein Aufwärtstrend zu erkennen. Zweimal wurde ein Rückstand aufgeholt. Man ging sogar im zweiten Durchgang in Führung. Dennoch sollte es am Ende nur für ein Unentschieden reichen. Vor allem der SC-Trainer Christian Streich machte in diesem Spiel auf sich aufmerksam. Nach einer Gelb-Roten Karte gegen Francis Coquelin wurde er auf die Tribüne verbannt.  Am Sonntag äußerte sich Streich wie folgt zur Leistung des Schiedsrichters. „Ich habe mir die Szene noch zwei-, dreimal auf Video angeschaut und bleibe bei meiner Einschätzung. Eine Gelb-Rote Karte für einen Spieler zu ziehen, der fair den Ball erobert, und mich obendrein auf die Tribüne zu schicken, ohne dass ich ein negatives Wort zum Schiedsrichter oder zum Vierten Offiziellen gesagt habe, das ist Wahnsinn.“ Im Spitzenspiel gegen Bayern werden die Breisgauer somit definitiv auf den Neuzugang Francis Coquelin verzichten müssen. Dieser ist aufgrund seiner Gelb-Roten Karte nicht dabei.

Mit einer Bilanz von einem Unentschieden und zwei Niederlagen belegen die Breisgauer in der Bundesliga Tabelle den 14. Platz. Auf den Tabellenletzten bzw. –vorletzten aus Stuttgart und Braunschweig hat man jedoch nur einen Punkt Vorsprung. In den bisherigen drei Begegnungen wurden fünf Tore erzielt und die Abwehr musste acht Gegentore in Kauf nehmen. Eine überzeugende Leistung sieht definitiv anders aus. In der letzten Saison hatten die Breisgauer am dritten Bundesliga Spieltag drei Punkte mehr auf dem Konto und zeigten einen Bilanz von einem Sieg, einem Unentschieden und einer Niederlage auf. Die zahlreichen Abgänge in der Sommerpause haben sich negativ auf die Stärke der Mannschaft ausgewirkt. Inwiefern man mit der Doppelbelastung innerhalb der Bundesliga und des internationalen Fußballgeschäfts zurecht kommt, wird sich noch zeigen.

Die Freiburger haben bis jetzt erst ein Heimspiel in dieser Saison bestritten. Dort musste man sich gegen die Mainzer mit 1:2 geschlagen geben. In der letzten Saison konnte die Streich-Elf mehr als die Hälfte Ihrer Heimspiele für sich entscheiden. Wird man an diese Leistungen in dieser Spielzeit anknüpfen können?

Teamcheck Bayern München

Die Bayern konnten zuletzt einen 2:0 Arbeitssieg gegen die Nürnberger feiern. Dennoch tat man sich in diesem Spiel sehr schwer. Eine gute Stunde lang versuchten die Münchner das Loch im Abwehrverbund zu finden. Nach 69 Minuten kam es dann zu verdienten 1:0 durch Ribery. Trotz des Sieges mussten die Bayern in diesem Spiel eine schlechte Erfahrung machen. Neuzugang Thiago verletzte sich und musste nach 62 Minuten ausgewechselt werden. Die Diagnose von Mannschaftsarzt Dr. Hans Wilhelm Müller-Wohlfahrt lautete Sindesmoseriss im rechten Bein. Der spanische Nationalspieler wird somit sieben Wochen ausfallen.  Dennoch verfügen die Münchner über genügend Klasse im Kader, um diesen Ausfall aufzufangen.

Mit einer makellosen Bilanz von drei Siegen aus den ersten drei Bundesliga Begegnungen rangieren die Bayern auf dem dritten Tabellenplatz. In den ersten drei Spielen wurden sechs Tore erzielt und die Abwehr ließ nur ein Gegentor zu. In den letzten beiden Partien konnte Torwart Neuer seinen Kasten sauber halten. Man zeigt dieselbe Punkteanzahl wie Leverkusen und der Tabellenführer aus Dortmund auf. Dortmund und Leverkusen haben lediglich mehr Tore erzielt.

Die Bayern treffen am Dienstag auf Freiburg und bereits am Freitag muss man sich im Supercup gegen Chelsea behaupten. Die Doppelbelastung tritt somit schon früh für die Mannschaft von Trainer Guardiola in Kraft. Bis jetzt konnte man noch nicht an die Dominanz der letzten Saison anknüpfen. Die Konkurrenz um Dortmund und Leverkusen ist in dieser Spielzeit nicht zu verachten. Nach drei Bundesliga Spieltagen kann jedoch keine Aussage getroffen werden. Die Bayern wollen definitiv gegen Freiburg gewinnen und die Chancen stehen nicht schlecht. In der letzten Saison konnten die Münchner 15 von 17 Auswärtsspielen für sich entscheiden. In dieser Spielzeit gab es in Frankfurt lediglich einen schwachen 1:0 Arbeitssieg.

Wie spielte Freiburg am letzten Spieltag?

Die Breisgauer reisten am letzten Bundesliga Spieltag nach Hoffenheim. In den ersten Minuten taten sich beide Teams schwer und wollten kein hohes Risiko gehen. Man tastete sich erst einmal ab. Nach zehn Minuten bekamen die Hausherren einen Foulelfmeter zugesprochen. Dieser resultierte aus einem einen Foul von Sorg an Volland. Salihovic sorgte für die Führung der Gäste. Nur eine Minute später ohrfeigte der Torschütze den vorbeilaufenden Schuster. Der Schiri hatte dies gesehen und schickte Salihovic vom Platz. Die Hausherren agierten nun in Unterzahl. Die Gäste nutzen die Überzahl und kamen nach 13 Minuten zum Ausgleich durch Sorg. Die Gastgeber ließen sich jedoch nicht die Butter vom Brot nehmen und sollten nach 25 Minuten durch Volland erneut in Führung gehen. Die Freiburger hatten die direkte Antwort parat und kamen nur vier Minuten später zum 2:2 durch Guedé. Kurz vor der Pause flog Coquelin mit Gelb-Rot vom Platz und somit war wieder Chancengleichheit hergestellt. Nach dem Seitenwechsel brauchten beide Teams wieder eine kurze Anlaufphase. Dann nahm die Begegnung aber Fahrt auf. Nach 65 Minuten erzielte Freis die Führung für die Gäste. 12 Minuten später glich Strobl aus. In der finalen Phase der Begegnung machten die Hausherren Druck. Tore sollte es aber nicht mehr geben, nur noch einen weiteren Platzverweis. In der Nachspielzeit flog der eingewechselte Mehmedi wegen Schiedsrichterbeleidigung vom Platz.

Wie spielten die Bayern am letzten Spieltag?

Die Bayern empfingen am letzten Spieltag in der Allianz Arena die Nürnberger. Die Rollen waren bereits vor Spielbeginn mehr als deutlich verteilt. Die Hausherren machten das Spiel und die Gäste wollten dieses aus einer gut sortierten Defensive gestalten. Die Bayern konnten zwar einen hohen Ballbesitz aufzeigen in der Anfangsphase kam man gegen den Defensivverbund des Club jedoch kaum zu Torchancen. Nach 15 Minuten hatten die Gäste sogar die Chance zur Führung. Ginczeks Schuss prallte jedoch von der Unterkante der Latte ab. Nachdem die ersten 20 Minuten vergangen waren, entwickelten die Bayern Drang zum Tor. Nach 33 Minuten gab es einen unberechtigten Strafstoß für die Münchner. Alaba scheiterte jedoch an Schäfer und somit ging es mit einem torlosen Remis in die Halbzeitpause. Kurz vor der Pause wurde Nilsson angeschlagen bei den Nürnbergern ausgewechselt. Nach dem Wiederanpfiff nahm der Druck der Münchner zu. Dennoch sollte der Führungstreffer erst nach 69 Minuten durch Ribery fallen. Neun Minuten später sorgte Robben für das 2:0. Trotz einer Vielzahl von Torchancen für die Gastgeber sollte es am Ende bei diesem Ergebnis bleiben.

Direktvergleich zwischen Freiburg vs. Bayern

Beide Kontrahenten trafen bereits in 30 Duellen aufeinander. In 22 Spielen konnten die Bayern sich durchsetzen. Nur drei Spiele gingen an Freiburg und weitere fünf Partien endeten mit einem Unentschieden. Zuletzt durften die Bayern einen 1:0 Erfolg bejubeln.

Mögliche Aufstellung:

Freiburg

Baumann – Mujdza, Diagne, Ginter, Sorg – Schuster, Fernandes – Schmid, Kerk – Guedé, Freis
Trainer: Streich

Bayern

Neuer – Lahm, van Buyten, Dante, Alaba – Schweinsteiger – Robben, T. Müller, T. Kroos, Ribery – Pizarro
Trainer: Guardiola

Formcheck:

Freiburg

24/08/13 Bundesliga Hoffenheim – Freiburg U – 3:3
17/08/13 Bundesliga Freiburg – Mainz 05 N – 1:2
10/08/13 Bundesliga Leverkusen – Freiburg N – 3:1
03/08/13 DFB- Pokal Neustrelitz – Freiburg U – 0:2 (n.V.)
27/07/13 Testspiele Freiburg – At. Bilbao U – 0:0
                                                                                                                 
Bayern

24/08/13 Bundesliga B. München – Nürnberg S – 2:0
17/08/13 Bundesliga E. Frankfurt – B. München S – 0:1
11/08/13 Testspiele Györi ETO – B. München S – 1:4  
09/08/13 Bundesliga B. München – M’gladbach S – 3:1
05/08/13 DFB- Pokal Rehden – B. München S – 0:5

Freiburg: 0 Siege – 3 Unentschieden (reg. Spielzeit) – 2 Niederlagen

Bayern: 5 Siege – 0 Unentschieden (reg. Spielzeit) – 0 Niederlagen

(Stand: 26. August 2013)

Statistik: Freiburg gegen Bayern 

28.11.2012 Bundesliga SC Freiburg – Bayern München  0:2 (0:1)
18.02.2012 Bundesliga SC Freiburg – Bayern München  0:0 (0:0)
19.03.2011 Bundesliga SC Freiburg – Bayern München  1:2 (1:1)
17.10.2009 Bundesliga SC Freiburg – Bayern München  1:2 (0:1)
02.03.2005 DFB- Pokal SC Freiburg – Bayern München  0:7 (0:5)
26.02.2005 Bundesliga SC Freiburg – Bayern München  0:1 (0:0)
16.12.2003 Bundesliga SC Freiburg – Bayern München  0:6 (0:3)
16.02.2002 Bundesliga SC Freiburg – Bayern München  0:2 (0:2)
25.11.2000 Bundesliga SC Freiburg – Bayern München  1:1 (1:1)
12.04.2000 Bundesliga SC Freiburg – Bayern München  1:2 (1:1)
12.09.1998 Bundesliga SC Freiburg – Bayern München  0:2 (0:2)

0 Siege Freiburg – 2 Unentschieden (reguläre Spielzeit) – 9 Siege Bayern

Wett-Quoten Freiburg gegen Bayern

Jetzt bei Bet365 tippen

Sieg Freiburg: 11.00

Unentschieden: 6.00

Sieg Bayern: 1.25

Jetzt bei Tipico tippen

Sieg Freiburg: 13.00

Unentschieden: 6.50

Sieg Bayern: 1.25

(Stand: 26. August 2013)

Bundesliga Wett Tipp Vorhersage

Die Bayern haben die Möglichkeit morgen die Tabellenspitze zu erobern und somit die Konkurrenz um Dortmund und Leverkusen am Wochenende unter Druck zu setzen.  Alles andere als ein Sieg gegen Freiburg wäre für die Guardiola-Elf eine Enttäuschung. Die Breisgauer wussten in dieser Spielzeit noch nicht zu überzeugen und werden somit gegen den deutschen Rekordmeister keinen leichten Stand haben. Wir gehen von einem deutlichen Sieg der Bayern aus.

Wett Tipp Bundesligatrend: Sieg Bayern (Handicap -1)

Wettquote auf Tipico: 1.60

Wettbonus-Angebote auf Bet365

Achtung aufgepasst! Neukunden, die sich über einen Link/Banner von Bundesligatrend auf Bet365 anmelden, erhalten einen 100% Willkommensbonus von bis zu 100 Euro auf die erste Einzahlung. Lassen Sie sich diesen gigantischen Wettbonus nicht entgehen!

Und so holen Sie sich Ihren 100 Euro Wettbonus:

1.) Eröffnen Sie hier ein Bet365-Wettkonto!

2.) Sie erhalten nach Ihrer Anmeldung eine E-Mail von Bet365, in der Ihnen Ihr persönlicher 10-stelliger Angebots-Code mitgeteilt wird.

3.) Zahlen Sie auf Ihr Bet365-Konto ein!

4.) Am Ende der Einzahlung erhalten Sie die Möglichkeit, Ihren Angebotscode einzugeben.

5.) Ihre Einzahlung wird verdoppelt bis zu 100 Euro.

Wettbonus-Angebot auf Tipico

Neukunden, die sich über einen Link/Banner von Bundesligatrend auf Tipico anmelden, erhalten einen 100% Willkommensbonus von bis zu 100 Euro auf die erste Einzahlung. Lassen Sie sich Ihren Gratis-Wettbonus nicht entgehen.

Und so funktioniert der Neukunden-Wettbonus:

1.) Eröffnen Sie hier ein Tipico-Wettkonto.

2.) Loggen Sie sich in Ihr neues Konto ein und zahlen Sie mindestens €10 ein.

3.) Der Neukundenbonus gilt ausschließlich für die erste Einzahlung auf ein neues Wettkonto bei Tipico.

4.) Vor einer möglichen Auszahlung muss der gesamte Einzahlungsbetrag inklusive Bonus 3 x in Wetten (Einzel- oder Kombiwetten) zu einer Mindestquote von 2,0 umgesetzt werden.





Besser Sportwetten:
Besser wetten in 7 Tagen


Schlagwörter: , , ,