7. Februar 2013

Freiburg – Fortuna Düsseldorf Tipp (10.02.2013) Wett-Quoten, Aufstellung & Bundesliga Vorhersage

Kategorie: Bundesliga Vorhersage & Tipps — bundesliga @ 12:30



Findet Freiburg zurück in die Spur? Aufsteiger Düsseldorf zu Gast im Breisgau

Bundesliga Tipp Freiburg vs Düsseldorf

Freiburg Düsseldorf Tipp – 10.02.2012 um 17:30 Uhr

Am Sonntag, den 10.02.2013 um 17:30 Uhr, empfängt der SC Freiburg Aufsteiger Fortuna Düsseldorf im Mage-Solar Stadion zum Abschluss des 21. Spieltages. Der Sportclub steht nach 20 Bundesligapartien auf Platz acht, mit 28 Punkten und einem Torverhältnis von 25:20. Die Fortuna rangiert auf Platz 13. Die Rheinländer haben 24 Punkte auf der Habenseite und ein Torverhältnis von 26:28. Freiburg hofft auf den ersten Sieg in der Rückrunde, während die Düsseldorfer mit breiter Brust in den Breisgau fahren und sich Chancen für den zweiten Sieg in Folge ausrechnen.

bundesliga wett-tipp Freiburg gewinnt gegen Düsseldorf – Jetzt tippen bei Wettanbieter Tipico Wettanbieter Bet365

Teamcheck SC Freiburg

Die Niederlage bei der TSG Hoffenheim tat natürlich weh. Ausgerechnet die Freiburger boten sich als Aufbaugegner der Kraichgauer an. Anders als erwartet, hat der Sportclub aber nichts mit dem Abstiegskampf zu tun. Trainer Christian Streich wird es egal sein, was im Abstiegskampf passiert. Auch wenn er immer wieder warnt, dass in dieser Saison auch noch andere Zeiten anbrechen werden und sich der SC sich nicht ewig oben halten wird. Dass der Fachmann etwas von seinem Beruf versteht, bewies die knappe Niederlage bei den Sorgenkindern aus Hoffenheim. Diese Niederlage kann aber schnell wieder vergessen gemacht werden. Mit dem Heimspiel gegen Düsseldorf steht die Streich-Elf vor einer lösbaren Aufgabe.

Nach sechs Auswärtsspielen in Folge ohne Niederlage riss die Serie und dementsprechend sauer war man auf sich selbst. Nach fünf ungeschlagenen Spielen in Folge hagelte es Kritik vom Trainer. Hoffenheim wurde zum Tore schießen eingeladen. Wir waren nicht aufmerksam genug, die Konzentration fehlte, so der Coach. Vielleicht dachte Freiburg, dass das Spiel ein Selbstläufer wird. Nach der 1:0 Führung hatte man alles im Griff, doch dann kam der Schlendrian. Diese Fehler muss man einer so jungen Mannschaft aber zugestehen, auch wenn sie sehr ärgerlich sind. Der erste Dreier der Rückrunde lässt weiterhin auf sich warten. Mit 20 Gegentoren in 20 Spielen stellt man immer noch die zweitbeste Defensive nach den Bayern. Kein Grund den Kopf in den Sand zu stecken. Dieser Verein macht mit seinen begrenzten Mitteln viel richtig. Ein Sieg gegen die Fortuna und Hoffenheim ist so oder so wieder vergessen.

Jeweils zehn Tore zuhause und zehn Tore auswärts kassierte der SCF. In der Heimtabelle belegt man nur den 13. Platz. Vier Siege, drei Unentschieden und drei Niederlagen erspielte man sich in den zehn Heimpartien. Drei Punkte gegen die Rheinländer und man würde einen Riesensprung in der Tabelle machen. In der Gesamtabrechnung winkt zugleich wieder eine Platzierung auf einem Europa-League Platz.

Aus dem Mittelfeld kommen die meisten Torschützen. Offensivspieler Max Kruse schoss fünf Tore. Die Mittelfeldkollegen Jan Rosenthal und Daniel Caligiuri jubelten jeweils viermal über ihre Treffer.

Teamcheck Fortuna Düsseldorf

Welch ein Befreiungsschlag für den Aufsteiger. Nach der bitteren Heimpleite gegen Abstiegskonkurrent Augsburg, folgte die Derby-Niederlage in Gladbach. Der Mannschaft von Trainer Norbert Meier drohte in der Rückrunde der Absturz. Doch mit viel Kampf und Leidenschaft wurden die Stuttgarter niedergekämpft und verdient drei Punkte geholt. Mit Druck können die Rheinländer sehr gut umgehen. Das Spiel gegen die Schwaben war ein echter Krisen-Gipfel. Beide Clubs starten in die ersten beiden Rückrundenspiele mit zwei Pleiten. Der Verlierer der Partie bekommt eine echte Krise. Diese konnte dank des 3:1 Sieges abgewendet werden. Das Wichtigste aber für die Fans wird sein, dass ihre Mannschaft auch Offensiv-Power zeigte. Zu oft stellt sich die Fortuna hinten rein und rührt Beton an. Es geht auch spielerisch und die Stuttgarter sind auch keine Laufkundschaft, die man mal eben im vorbei gehen besiegt.

Nach dem ersten Sieg in der Rückrunde ist die Stimmung am Rhein wieder in bester Ordnung. Trainer Meier atmete tief durch, für ihn war die Reaktion wichtig. Die Mannschaft zeigte, dass sie lebt. Auch Publikumsliebling Kruse feierte nach dem vielleicht wichtigsten Sieg der Saison. Der Doppel-Torschütze sagte, dass er froh für die Mannschaft, aber auch für sich ist. Das Umschaltspiel der Mannschaft wurde in dieser Partie sehr gut umgesetzt. Dazu die Aggressivität, mit der man den VfB überraschte. Zugegeben, die Labbadia-Elf war an diesem Nachmittag sehr schlecht. Aber man ist eben auch nur so gut, wie es der Gegner zulässt. Auf dieses Spiel kann man aufbauen. Gelingt ein Erfolg im Breisgau, kann man die Punkte sogar noch vergolden. Dann wäre der Klassenerhalt sehr nahe.

Top-Torjäger Schahin schiebt unterdessen Frust. Er wurde erst in der 80. Minute eingewechselt und war ziemlich angefressen nach dem Spiel. Zumal er im Derby bei Mönchengladbach noch bester Fortune war. Coach Meier lag mit der Entscheidung aber genau richtig. Schließlich gewann der Aufsteiger nach zwei Pleiten zum Rückrunden-Start ohne ihn. Meier betonte, dass jeder Spieler in der Mannschaft wichtig ist. Der Erfolg des Teams steht an oberster Stelle. Einzelschicksale haben bei einer professionellen Profimannschaft keinen Platz.

In der Auswärtstabelle belegt die Fortuna nach nur zwei Siegen in der Fremde den 13. Rang. Außerdem spielte man noch zweimal Remis und ging fünfmal als Verlierer vom Platz. Mit nur neun geschossenen Toren in neun Auswärtspartien ist noch Luft nach oben.

Innenverteidiger Martin Latka zog sich im letzten Spiel einen Nasenbeinbruch zu, trainiert aber bereits mit Schutzmaske und wird wohl auch in Freiburg auflaufen können.

Stürmer Dani Schahin ist mit sechs Toren in 17 Spielen treffsicherster Spieler der Fortuna. Sturmpartner Stefan Reisinger erzielte in 12 Einsätzen fünf Tore. Mittelfeldspieler Robbie Kruse trug sich viermal in die Torschützenliste ein. Oliver Fink (3) und Ken Ilsö (2) jubelten ebenfalls mehrfach über ihre Tore. Stürmer Nando Rafael und Abwehrspieler Jens Langeneke netzten jeweils zweimal ein.

Wie spielte der SC Freiburg am letzten Spieltag?

Der Sportclub kam perfekt in das Spiel und ging schon nach vier Minuten mit 1:0 in Hoffenheim in Führung. Kruse war der Torschütze. Der neue TSG-Keeper Gomes musste schon früh hinter sich greifen. Caligiuri hätte wenig später auf 2:0 erhöhen müssen, doch er scheiterte knapp. Die Strafe folgte dann in der 10. Minute, als Volland zum 1:1 ausglich. Jetzt nahm das Spiel Fahrt auf und es wurde eine rassige Partie. 1899 ging durch Vollands zweitem Treffer mit 2:1 in der 26. Minute sogar in Führung. Nach der Pause drängte der SCF auf den Ausgleich und war die klar bessere Mannschaft. Doch die Streich-Elf entwickelte kaum gute Ideen, um in der Offensive für den nötigen Druck zu sorgen. So rettete sich die TSG über die Zeit und feierte mal wieder seit November letzten Jahres einen dreifachen Punktgewinn. Der Sieg war für die Kurz-Elf nicht unverdient.

Wie spielte Fortuna Düsseldorf am letzten Spieltag?

Aufsteiger Düsseldorf hatte die Schwaben vom VfB Stuttgart zu Gast. Im Duell der Rückrunden-Fehlstarter erwischte die Fortuna den besseren Start und spielte mutig nach vorne. Die Belohnung folgte schon prompt in der 10. Minute, als Kruse zum 1:0 für die Rheinländer traf. Die Stuttgarter taten sich gegen eine gut organisierte Defensive der Fortuna schwer und hatten zudem Probleme im Spielaufbau. Düsseldorf ging auf das zweite Tor und das sollte im ersten Durchgang auch noch gelingen. Kruse schoss das 2:0 in der 37. Minute und machte damit seinen Doppelpack perfekt. Nach dem Seitenwechsel kamen die Schwaben kämpferisch aus der Kabine, mussten aber immer wieder auf die gefährlichen Konter der Gastgeber aufpassen. Gentner verkürzte in der 60. Minute auf 2:1 und die Labbadia-Elf war wieder in der Partie. Der eingewechselte Traore sorgte für viel Wirbel im VfB-Spiel und bereitete den Anschlusstreffer vor. Die Spannung hielt aber nur eine Viertelstunde, als Fink mit seinem Tor zum 3:1 in der 76. Minute alles klar machte. Ein verdienter Sieg für die Meier-Elf gegen eine insgesamt schwache und enttäuschende Stuttgarter Elf.

Mögliche Aufstellung:

Freiburg

Baumann – Hedenstad, Krmas, Diagne, Sorg – Schuster, Flum – Schmid, D. Caligiuri – Rosenthal, M. Kruse
Trainer: Streich

Düsseldorf

Giefer – Balogun, Latka, Malezas, J. van den Bergh – Bodzek, Tesche – Kruse, O. Fink, Lambertz – Reisinger
Trainer: Meier

Formcheck:

Freiburg

02/02/2013 Bundesliga Hoffenheim – Freiburg N – 2:1
26/01/2013 Bundesliga Freiburg – Leverkusen U – 0:0
19/01/2013 Bundesliga Mainz 05 – Freiburg U – 0:0
07/01/2013 Freundschaftsspiele Xerez – Freiburg S – 1:8
18/12/2012 DFB-Pokal Karlsruhe – Freiburg S – 0:1
15/12/2012 Bundesliga Schalke 04 – Freiburg S – 1:3

Düsseldorf

02/02/2013 Bundesliga Düsseldorf – Stuttgart S – 3:1
26/01/2013 Bundesliga Gladbach – Düsseldorf N – 2:1
20/01/2013 Bundesliga Düsseldorf – Augsburg N – 2:3
09/01/2013 Freundschaftsspiele Düsseldorf – Mons S – 4:1
05/01/2013 Freundschaftsspiele Mainz 05 – Düsseldorf N – 3:0
18/12/2012 DFB-Pokal Offenbach – Düsseldorf N – 2:0

Freiburg: 3 Siege – 2 Unentschieden (reg. Spielzeit) – 1 Niederlage

Düsseldorf: 2 Siege – 0 Unentschieden (reg. Spielzeit) – 4 Niederlagen

Statistik: Freiburg gegen Düsseldorf

22.05.1998 2. Bundesliga SC Freiburg – Fortuna Düsseldorf 2:0 (2:0)
06.09.1996 Bundesliga SC Freiburg – Fortuna Düsseldorf 1:2 (1:1)
06.04.1996 Bundesliga SC Freiburg – Fortuna Düsseldorf 1:1 (0:0)

1 Sieg Freiburg – 1 Unentschieden (reguläre Spielzeit) – 1 Sieg Düsseldorf

Wett-Quoten Freiburg gegen Düsseldorf

Jetzt bei Bet365 tippen

Sieg Freiburg: 1.61

Unentschieden: 3.75

Sieg Düsseldorf: 5.50

Jetzt bei Tipico tippen

Sieg Freiburg: 1.65

Unentschieden: 3.90

Sieg Düsseldorf: 5.60

(Stand: 06. Februar 2013)

Bundesliga Wett Tipp Vorhersage

Freiburg kam nicht gut aus der Winterpause und holte nur zwei Punkte aus den ersten drei Spielen. Zuletzt verlor man sogar bei der Krisen-Mannschaft der Saison aus Hoffenheim und befindet sich somit auf einem absteigenden Ast. Im Heimspiel gegen den Aufsteiger aus Düsseldorf gehen die Breisgauer dennoch als leichter Favorit in das Spiel. Die Fortuna wird sich hinten reinstellen und auf Konter warten. Mit dem Sieg gegen den VfB Stuttgart im Rücken könnten die Rheinländer vielleicht auch für eine kleine Überraschung beim SCF sorgen. Allerdings hat die Streich-Elf deutlich besseren Karten, da sie spielerisch besser ist und auch die Mittel hat, das Fortuna-Abwehrbollwerk auszuspielen. Freiburg feiert am Ende den ersten Sieg in der Rückrunde und gewinnt standesgemäß sein Heimspiel.

Wett Tipp Bundesligatrend: Sieg Freiburg

Wettquote auf Tipico: 1.65

Wettbonus-Angebote auf Bet365

Achtung aufgepasst! Neukunden, die sich über einen Link/Banner von Bundesligatrend auf Bet365 anmelden, erhalten einen 100% Willkommensbonus von bis zu 100 Euro auf die erste Einzahlung. Lassen Sie sich diesen gigantischen Wettbonus nicht entgehen!

Und so holen Sie sich Ihren 100 Euro Wettbonus:

1.) Eröffnen Sie hier ein Bet365-Wettkonto!

2.) Sie erhalten nach Ihrer Anmeldung eine E-Mail von Bet365, in der Ihnen Ihr persönlicher 10-stelliger Angebots-Code mitgeteilt wird.

3.) Zahlen Sie auf Ihr Bet365-Konto ein!

4.) Am Ende der Einzahlung erhalten Sie die Möglichkeit, Ihren Angebotscode einzugeben.

5.) Ihre Einzahlung wird verdoppelt bis zu 100 Euro.

Wettbonus-Angebot auf Tipico

Neukunden, die sich über einen Link/Banner von Bundesligatrend auf Tipico anmelden, erhalten einen 100% Willkommensbonus von bis zu 100 Euro auf die erste Einzahlung. Lassen Sie sich Ihren Gratis-Wettbonus nicht entgehen.

Und so funktioniert der Neukunden-Wettbonus:

1.) Eröffnen Sie hier ein Tipico-Wettkonto.

2.) Loggen Sie sich in Ihr neues Konto ein und zahlen Sie mindestens €10 ein.

3.) Der Neukundenbonus gilt ausschließlich für die erste Einzahlung auf ein neues Wettkonto bei Tipico.

4.) Vor einer möglichen Auszahlung muss der gesamte Einzahlungsbetrag inklusive Bonus 3 x in Wetten (Einzel- oder Kombiwetten) zu einer Mindestquote von 2,0 umgesetzt werden.





Besser Sportwetten:
Besser wetten in 7 Tagen


Schlagwörter: , ,