23. August 2012

Freiburg – Mainz Tipp (25.08.2012) Wett-Quoten, Aufstellung & Bundesliga Vorhersage

Kategorie: Bundesliga Vorhersage & Tipps — bundesliga @ 21:45



Freiburg startet mit hohen Erwartungen gegen Mainz 05 in die neue Saison

Bundesliga Tipp Freiburg vs Mainz

Freiburg Mainz Tipp – 25.08.2012 um 15:30 Uhr

Am Samstag, den 25.08.2012 um 15:30 Uhr, erwartet der SC Freiburg im Mage-Solar Stadion den FSV Mainz 05. Die Freiburger hatten es in der ersten DFB-Pokalrunde mit dem Viertligisten Victoria Hamburg zu tun und konnten das Spiel knapp mit 2:1 für sich entscheiden. Die Tore für die Breisgauer erzielen Max Kruse und Sebastian Freis. Die Mainzer gewannen mit 4:0 bei den Amateuren von SV Roßbach/Verscheid aus der fünften Liga und gaben sich keine Blöße. Die Tore für die Tuchel-Elf erzielten zweimal Szalai, Baumgartlinger und Choupo-Moting.

Freiburg beendete die letzte Saison auf dem 12. Tabellenplatz und die 05er standen nach 34 Spielen auf Platz 13.

ukraine frankreich em tipp Das Spiel endet Unentschieden – Jetzt tippen bei Wettanbieter Tipico Wettanbieter Bet365

Teamcheck SC Freiburg

Die Mannschaft von Trainer Christian Streich setzte sich erst spät gegen die Hamburger Amateure von Viktoria Hamburg durch. Die dritte Kraft in der Hansestadt machte es dem Bundesligisten erstaunlich schwer. Am Ende zählt aber nur der Sieg und im Gegensatz zu einigen anderen Konkurrenten aus der Bundesliga, ist man eine Runde weiter. Friede Freude Eierkuchen herrscht beim SCF, das könnte sich aber bald ändern. Denn im Mittelfeld hat der Sportclub eine deutliche Anzahl an zu vielen Spielern. Wer sich zum Auftaktspiel gegen Mainz durchsetzen wird, bleibt bis zum Ende spannend. Lange Gesichter sind aber garantiert. In Freiburg ist man sich sicher, dass auch durch die vielen Spieler, einiges an Qualität gewonnen wurde. Johannes Flum glaubt sogar, dass man mehr Qualität hat als letzte Saison. Freiburg größte Stärke ist der Teamgedanke, seit Trainer Streich das Zepter übernommen hat. Dazu wissen viele junge Spieler, dass in Freiburg auf die Jugend gesetzt wird und auch deshalb entscheiden sich immer mehr viele junge und gute Spieler für den SC aufzulaufen. Der eigene Nachwuchs wird gefördert und dazu regelmäßig neue Spieler an die erste Mannschaft herangeführt.

Die Vorbereitung lief für den SCF ohne große nennenswerte Zwischenfälle. Im letzten ernsthaften Test trennte man sich von dem französischen Erstligisten FC Sochaux mit 1:1. In der Mannschaft herrscht gute Stimmung und auch das Umfeld ist zufrieden. Man traut der Mannschaft diese Saison sogar einen einstelligen Tabellenplatz zu. Bei den Verantwortlichen herrscht aber wie immer die Meinung, die 40 Punkte schnell zu erreichen. Danach kann man immer noch schauen, was nach oben hin noch möglich ist.

Einige Hiobsbotschaften musste Trainer Streich aber dennoch hinnehmen. Kurz vor dem Ligastart verletzten sich die Spieler Jan Rosenthal (Teilanriss der Sehne im Kniegelenk) und Daniel Caligiuri (Bänderriss im Sprunggelenk) schwer und werden viele Wochen ausfallen. Beide Spieler sind Eckpfeiler ihrer Mannschaft und dürften nur schwer zu ersetzen sein. Entwarnung gab es immerhin bei Mujdza. Er stieg wieder ins Training ein, ein Einsatz am Wochenende kommt aber wohl trotzdem noch zu früh.

Teamcheck FSV Mainz 05

Die Mannschaft von Trainer Thomas Tuchel setzte sich souverän in der ersten Pokalrunde durch und steht verdient in der nächsten Runde. Im Sturm sucht der FSV noch Verstärkung. Offiziell wird das nicht bestätigt, aber einige Insider wissen mal wieder mehr. Ratsam wäre eine Verpflichtung für die Offensive auf jeden Fall. Denn sollte sich Szalai verletzten, haben die 05er keinen echten Mittelstürmer mehr in den Reihen. Choupo-Moting könnte zwar auch Mittelstürmer spielen, fühlt sich links aber viel wohler und Ujah verbessert sich zwar langsam, aber Bundesligatauglichkeit sieht anders aus. Manager Heidel sagte nur, dass man immer die Augen offen hat. Das Mainzer Problem ist aber, dass ein echter Ersatz für Szalai teuer werden könnte. Fragezeichen gibt es auch auf der Torhüter-Position. Keeper Heinz Müller trainiert wohl diese Woche wieder mit der Mannschaft, doch ob er schon bereit für 90 Minuten ist, bleibt weiterhin fraglich.

Diese Woche dürfte auf dem Trainingsplan der Tuchel-Elf die Verbesserung der Chancenverwertung stehen. Gegen Roßbach/Verscheid verballerte man eine Chance nach der anderen und hätte weitaus höher gewinnen können. Im letzten ernsthaften Test gegen den Zweitligisten SV Sandhausen verlor der FSV mit 0:1 und deutete da schon an, dass man zu viele Chancen braucht, um Tore zu erzielen. Dennoch kann man dem Testspiel auch nicht viel Bedeutung schenken, denn Coach Tuchel setzte einige Spieler aus der Regionalliga-Mannschaft ein. Gegen gut stehende Freiburger, die auf Konter spielen werden, wird es nicht viel Möglichkeiten geben, ein Tor zu schießen. Da müssen die wenigen Chancen genutzt werden, wenn man mit einem Erfolg aus dem Breisgau die Heimreise antreten will. Treffen die Stürmer wieder regelmäßig, könnte es eine gute Saison für die Mainzer werden und mit dem Auswärtsspiel in Freiburg hat man nicht den ganz großen Brocken zum Saisonstart zugeteilt bekommen. Als Außenseiter fährt man jedenfalls nicht ins wunderschöne Badener-Land.

Saisonprognose SC Freiburg

Im Kollektiv will der Sportclub auch diese Saison wieder für den Klassenverbleib sorgen. Einige selbsternannte Experten trauen den Breisgauern sogar zu, sich in der Nähe der Europa League Plätze aufzuhalten. Allerdings ist das wohl eher Fanträumerei, außer die zweistelligen Tabellenplätze berechtigen jetzt auch dazu, in der Europa League spielen zu dürfen. Vater des Erfolges beim SC ist Trainer Christian Streich. Dass die Rückrunde der abgelaufenen Saison keine Eintagsfliege war, muss der Coach nun unter Beweis stellen. Die junge, hungrige und offensive Mannschaft mit Nachwuchstalenten aus der eigenen Jugend, wie Jonathan Schmid, Matthias Ginter und Oliver Sorg, sind mittlerweile feste Säulen im Kader des SCF. Trainer Streich führt die Freiburger Philosophie so weiter, wie man es dort auch gewohnt ist und sehen will. Man denkt nicht von Jahr zu Jahr, sondern Zukunftsorientiert. Auch die Neuzugänge passen hervorragend ins Freiburger Anforderungsprofil. Calvente, Hedenstad, Max Kruse und Terrazzino sind variabel einsetzbar, stark am Ball und passsicher. Die 27 Punkte aus der Rückrunde zu wiederholen, dürfte sehr schwer werden. Coach Streich ist im jeden Fall zufrieden, wenn man am Ende der Saison drei Mannschaften hinter sich gelassen hat. Das ist auch das Saisonziel der Breisgau-Brasilianer. Man ist stolz darauf in der Bundesliga zu spielen und will den einen oder anderen Club wieder ein Bein stellen. Freiburg wird sich definitiv wieder in der unteren Tabellenhälfte wiederfinden. Die Abwehr und das Mittelfeld sind nicht schlecht besetzt. Einziger Haken im Kader ist der Sturm. Sebastian Freis ist nicht gerade als Tormaschine bekannt. Teamkollege Dembele hat sich noch nicht durchsetzen können und ist Stürmer Nummer zwei. Kann die Mannschaft diese Schwäche kompensieren, steht dem Klassenerhalt nichts im Wege. Der Abgang von Cisse im letzten Winter zeigte, dass der Verein sehr gut im Kollektiv arbeitet und so Schwächen abstellen kann. Freiburg belegt einen Platz zwischen 13 und 15.

Saisonprognose FSV Mainz 05

Am Mainzer Bruchweg hat sich eigentlich nicht viel getan. Die lange Saisonvorbereitung verlief ohne große Zwischenfälle. Der Kader ist fast gleich geblieben und fast alle Testspiele wurden gewonnen. Nur gegen Austria Wien gab es ein 1:1 Unentschieden. Letzte Saison verließen die Spieler Holty, Schürrle und Fuchs den Verein. Den Umbruch in Mainz spürte man letzte Saison, einige Probleme bekam man ohne die drei starken Spieler verständlicherweise. Spieler dieser Qualität kann ein Verein, wie Mainz, nicht 1:1 ersetzen. Mainz meldet erstaunlicherweise mit 26,2 Jahren Altersdurchschnitt den ältesten Kader der Liga. Positiv gesehen nennt man das in Mainz Weiterentwicklung. Mit Junior Diaz und Chinedu Ede holte man sich auch nur zwei Neuzugänge dazu. Auf die Verpflichtung von Andrej Voronin verzichtete man, obwohl es finanziell gepasst hätte. Man will nur junge Spieler mit Perspektive verpflichten. Die letzte Saison war unter Trainer Thomas Tuchel die schlechteste Saison. Nur 24 Heimpunkte und 51 Gegentore. Die wenigstens Punkte mit 39 und die schlechteste Platzierung mit Platz 13. Mainz großes Plus ist, dass der Kader mehrere Systeme spielen kann und sich so gut auf die Gegner einstellen kann, oder auch überraschen kann. Die treffsichersten Stürmer wurden aber abgeben. Zidan mit sieben Toren und Allagui mit vier Toren verließen die 05er. Jetzt sind Ujah und Szalai gefragt und sollten öfters knipsen, als letzte Saison. Ansonsten könnte am Bruchweg schnell wieder Tristesse Einzug erhalten.

Wie auch beim Gegner am ersten Spieltag lautet auch in Mainz das klare Saisonziel Klassenerhalt. Mainz hat eine eingespielte Mannschaft und könnte in der langen Vorbereitung die Grundlage für den Klassenerhalt bereits gelegt haben. Zudem kommt mit dem lange verletzten Risse ein guter Spiele zurück in die Mannschaft. Mainz belegt einen Platz zwischen 11-13 und hat eine ruhige Saison vor sich.

Mögliche Aufstellung:

Freiburg

Baumann – Hedenstad, Ginter, Diagne, Sorg – Schuster, Makiadi – Schmid, Guedé, M. Kruse – Santini
Trainer: Streich

Mainz

Wetklo – Bungert, Kirchhoff, Noveski, M. Caligiuri – Baumgartlinger, Soto – N. Müller, Ivanschitz, Choupo-Moting – Szalai
Trainer: Tuchel

Formcheck:

Freiburg

18/08/2012  DFB-Pokal  Victoria Hamburg vs. Freiburg  S – 1:2  
11/08/2012  Freundschaftsspiele  Freiburg vs. Betis Sevilla  S – 1:0  
04/08/2012  Freundschaftsspiele  Freiburg vs. Sochaux  U – 1:1  
03/08/2012  Freundschaftsspiele  Freiburg vs. Kassel  U – 3:3  
25/07/2012  Freundschaftsspiele  Vaduz vs. Freiburg  S – 1:2  
07/07/2012  Freundschaftsspiele  Zürich vs. Freiburg  N – 4:2
                                                                                                                 
Mainz

19/08/2012  DFB-Pokal  Roßbach vs. Mainz 05  S – 0:4  
14/08/2012  Freundschaftsspiele  Sandhausen vs. Mainz 05  N – 1:0  
11/08/2012  Freundschaftsspiele  Mainz 05 vs. FC Sevilla  U – 3:3  
01/08/2012  Freundschaftsspiele  Haladas vs. Mainz 05  S – 1:2  
30/07/2012  Freundschaftsspiele  Austria Wien vs. Mainz 05  U – 1:1  
26/07/2012  Freundschaftsspiele  Metz vs. Mainz 05  U – 0:0

Freiburg: 3 Siege – 2 Unentschieden (reg. Spielzeit) – 1 Niederlage

Mainz: 2 Siege – 3 Unentschieden (reg. Spielzeit) – 1 Niederlage

Statistik: Freiburg gegen Mainz

13/08/2011  Bundesliga  Freiburg vs. Mainz 05  1:2   
06/11/2010  Bundesliga  Freiburg vs. Mainz 05  1:0   
20/03/2010  Bundesliga  Freiburg vs. Mainz 05  1:0   
27/01/2009  DFB-Pokal  Freiburg vs. Mainz 05  1:3   
29/10/2008  2. Bundesliga  Freiburg vs. Mainz 05  0:1   
03/03/2008  2. Bundesliga  Freiburg vs. Mainz 05  1:1   
02/10/2004  Bundesliga  Freiburg vs. Mainz 05  1:2   
07/03/2003  2. Bundesliga  Freiburg vs. Mainz 05  1:0   
03/11/1997  2. Bundesliga  Freiburg vs. Mainz 05  2:1

4 Siege Freiburg – 1 Unentschieden (reguläre Spielzeit) – 4 Siege Mainz

Wett-Quoten Freiburg gegen Mainz

Bet365

Sieg Freiburg: 2.50

Unentschieden: 3.30

Sieg Mainz: 2.75

Tipico

Sieg Freiburg: 2.55

Unentschieden: 3.30

Sieg Mainz: 2.90

(Stand: 23. August 2012)

Bundesliga Wett Tipp Vorhersage

Das Spiel findet auf Augenhöhe statt. Beide Mannschaften sind in etwa gleichstark einzuschätzen. Das bestätigt auch die abgelaufene Saison, die man als Tabellennachbarn beendete. Freiburg wurde zwölfter und Mainz war nur einen Platz und einen Punkt schlechter. Freiburg wird aus einer sicheren Defensive versuchen zu agieren. Mainz ist ähnlich zu erwarten und man könnte sich weitestgehend neutralisieren. Der Heimvorteil liegt beim Sportclub. Kann man die starke Rückrunde mit in die neue Saison nehmen, dürfte der SCF die drei Punkte zuhause behalten. Allerdings scheint ein Unentschieden mit wenig Toren realistischer.

Wett Tipp Bundesligatrend: Unentschieden

Wettquote auf Bet365: 3.30

Wettbonus-Angebote auf Bet365

Achtung aufgepasst! Neukunden, die sich über einen Link/Banner von Bundesligatrend auf Bet365 anmelden, erhalten einen 100% Willkommensbonus von bis zu 100 Euro auf die erste Einzahlung. Lassen Sie sich diesen gigantischen Wettbonus nicht entgehen!

Und so holen Sie sich Ihren 100 Euro Wettbonus:

1.) Eröffnen Sie hier ein Bet365-Wettkonto!

2.) Sie erhalten nach Ihrer Anmeldung eine E-Mail von Bet365, in der Ihnen Ihr persönlicher 10-stelliger Angebots-Code mitgeteilt wird.

3.) Zahlen Sie auf Ihr Bet365-Konto ein!

4.) Am Ende der Einzahlung erhalten Sie die Möglichkeit, Ihren Angebotscode einzugeben.

5.) Ihre Einzahlung wird verdoppelt bis zu 100 Euro.

Wettbonus-Angebot auf Tipico

Neukunden, die sich über einen Link/Banner von Bundesligatrend auf Tipico anmelden, erhalten einen 100% Willkommensbonus von bis zu 100 Euro auf die erste Einzahlung. Lassen Sie sich Ihren Gratis-Wettbonus nicht entgehen.

Und so funktioniert der Neukunden-Wettbonus:

1.) Eröffnen Sie hier ein Tipico-Wettkonto.

2.) Loggen Sie sich in Ihr neues Konto ein und zahlen Sie mindestens €10 ein.

3.) Der Neukundenbonus gilt ausschließlich für die erste Einzahlung auf ein neues Wettkonto bei Tipico.

4.) Vor einer möglichen Auszahlung muss der gesamte Einzahlungsbetrag inklusive Bonus 3 x in Wetten (Einzel- oder Kombiwetten) zu einer Mindestquote von 2,0 umgesetzt werden.





Besser Sportwetten:
Besser wetten in 7 Tagen


Schlagwörter: , , , , , , , ,