4. Oktober 2012

Freiburg – Nürnberg Tipp (06.10.2012) Wett-Quoten, Aufstellung & Bundesliga Vorhersage

Kategorie: Bundesliga Vorhersage & Tipps — bundesliga @ 15:23



Freiburg sucht die Konstanz – Jetzt FCN zu Gast im Breisgau

Bundesliga Tipp Freiburg vs Nürnberg

Freiburg Nürnberg Tipp – 06.10.2012 um 15:30 Uhr

Die ersten sechs Bundesliga Spieltage sind für die jeweiligen Kontrahenten gelaufen. Bei vielen Teams ist bereits eine Tendenz, in welche Richtung es gehen könnte, zu verzeichnen. Für die Freiburger sieht es nach sechs Spielen eher bescheiden aus. Erst einen Sieg weisen die Breisgauer auf und belegen zurzeit Tabellenplatz 14. Insgesamt kassierte man drei Niederlagen und zwei Unentschieden. In den bisherigen sechs Begegnungen erzielten die Freiburger acht Tore und mussten zehn Gegentore hinnehmen. Alles in allem eine Bilanz, die nicht wirklich als gut zu bezeichnen ist. Am kommenden Samstag trifft Freiburg nun auf die Nürnberger. Der Club befindet sich zurzeit auf dem 12. Tabellenplatz und konnte in der bisherigen Saison zwei Siege, ein Unentschieden und drei Niederlagen holen. In den bisherigen sechs Partien erzielte Nürnberg insgesamt sieben Tore und musste 11 Gegentore hinnehmen. Beide Mannschaften sind momentan nicht in Topform. Am Samstag um 15:30 Uhr wird sich im Mage Solar Stadion in Freiburg zeigen welche Mannschaft am Ende die Nase vorn haben wird.

bundesliga wett-tipp Beide Teams erzielen ein Tor – Jetzt tippen bei Wettanbieter Tipico Wettanbieter Bet365

Teamcheck Freiburg

Die Mannschaft von Trainer Streich wartet seit nunmehr drei Spieltagen auf einen Sieg in der Bundesliga. Zuletzt musste man sich mit 1:2 gegen Frankfurt und auch gegen Bremen geschlagen geben. Zuvor holte man in Düsseldorf ein torloses Remis. Den letzten Sieg erzielte man am 16.09. mit einem 5:3 gegen Hoffenheim. Hierbei handelte es sich gleichzeitig auch um den einzigen Sieg in dieser Saison. Die Leistungen der Mannschaft sind somit alles andere als überzeugend.

Das wohl größte Problem der Freiburger ist die mangelnde Chancenverwertung. In den letzten beiden Spielen ging man sowohl gegen Bremen als auch Frankfurt mit 1:0 in Führung. Man versäumte es jedoch nachzusetzen und leistete sich einige individuelle Abwehrfehler. Die Konzentration muss über die gesamte Spielzeit gehalten werden, nur so wird es den Freiburgern möglich sein Spiele zu gewinnen. Dennoch haben die Freiburger bereits in der letzten Saison gezeigt, dass sie imstande sind sich aus einer schwierigen Situation zu befreien. Wird ihnen das auch in dieser Saison gelingen?

Das die Nerven teilweise in Freiburg blank liegen zeigte Karim Guedé. Der slowakische Nationalspieler ging ungestüm und vor allem gefährlich einem hohen Ball hinterher. Dabei sprang er Carlos Zambrano, den Innenverteidiger von Eintracht Frankfurt, entgegen. Der Schiri schickte ihm vom Platz. Das Sportgericht sperrte Guedé für zwei Begegnungen. Er wird seinem Team somit bei den nächsten beiden Spielen gegen Nürnberg und auch in Wolfsburg fehlen.

Die Mannschaft muss die Konzentration über die gesamte Spielzeit hoch halten. Nur auf diesen Weg kann man zum gewünschten Erfolg kommen. Weiterhin sollte das Team von Trainer Streich lernen mit Stresssituationen erfolgreich umzugehen. Dass dies funktioniert, wurde bereits in der vergangenen Saison gezeigt.
Die Heimbilanz der Freiburger ist mit einem Sieg, einem Unentschieden und einer Niederlagen komplett ausgeglichen. Zuhause konnte Freiburg sieben Tore erzielen und musste sechs Gegentore zulassen. Man befindet sich in der Heimtabelle auf Platz acht.

Teamcheck Nürnberg

Die Nürnberger starteten so gut in die Saison. Nach drei Spielen hatte man insgesamt sieben Punkte auf dem Konto und träumte kurzeitig sogar von der Tabellenspitze. Nach dem Hoch sollte jedoch ein tiefer Fall folgen. Aus den letzten drei Begegnungen konnte der Club nicht einen Punkt holen. Gegen Frankfurt, Hannover und Stuttgart musste man sich geschlagen geben.

Weiterhin klagen die Nürnberger über ein Abwehrproblem. Dies wurde in der englischen Woche mehr als deutlich. Am Mittwoch schenkte Per Nilsson Hannover 96 zwei Tore und am folgenden Samstag sollte Nilsson-Ersatz Marcos Antonio den VFB Stuttgart mit zwei katastrophalen Rückpässen zum Tore schießen einladen. Der Club klagt zurzeit über ein echtes Innenverteidiger-Problem. Oftmals sind es genau diese Konzentrationsmängel, die zu einer Niederlage führen.

Nürnberg wusste in der bisherigen Saison auswärts zu überzeugen. Aus drei Auswärtsspielen holte man insgesamt sechs Punkte und weist somit eine Bilanz von zwei Siegen und einer Niederlage auf. In den drei Begegnungen erzielte der Club fünf Tore und musste sechs Gegentore zulassen. Die Abwehr wackelt in den Stadien der Gegner. Alles in allem ist der Club aber durchaus als auswärtsstark zu bezeichnen.

Wie spielte Freiburg am letzten Bundesliga Spieltag?

Die Freiburger reisten am letzten Spieltag zum Überraschungsteam aus Frankfurt. Nach fünf Spieltagen sind die Frankfurter ohne Niederlage und stehen auf Platz zwei in der Bundesligatabelle. Sicher würde es keine leichte Aufgabe für die Breisgauer werden. Die Gäste aus Freiburg waren in der Defensive gut organisiert und ließen in den ersten Minuten kaum Chancen des Aufsteigers zu. Dieser zeichnete sich durch höheren Ballbesitz aus. Wirkliche Torchancen sollte es auf beiden Seiten jedoch kaum geben. Nur bei ruhenden Bällen wurde eine gewisse Gefahr ausgestrahlt. Beide Mannschaften waren einander ebenbürtig. Freiburg setzte auf eine gute Defensive und wollte über Konter zum Erfolg kommen. Die Frankfurter hingegen versuchten es mit schnellen Pässen. Beide Mannschaften neutralisierten sich mehr oder weniger und somit blieb es bis zum Pausenpfiff beim torlosen Remis. Nach nur fünf Minuten im zweiten Durchgang sollten die Gäste durch Kruse mit 1:0 in Führung gehen. Dieser Treffer tat der Begegnung gut, denn die Eintracht musste nun kommen, um eine drohende Niederlage abzuwenden. Die Breisgauer versteckten sich aber keineswegs und versuchten den Sack zuzumachen. Die Hausherren übernahmen jetzt jedoch die Begegnung. Nach 68 Minuten erzielte Meier den verdienten Ausgleich. Nun sahen die Gastgeber die Chance auf drei Punkte und setzten nach. Nur fünf Minuten nach dem Ausgleich erzielte erneut Meier die Führung. Die Gäste versuchten noch den Ausgleich zu erzwingen. Dies sollte jedoch nicht mehr gelingen.

Wie spielte Nürnberg am letzten Bundesliga Spieltag?

Die Nürnberger empfingen am letzten Spieltag den VFB Stuttgart. Bereits nach einer Minute sollte ein katastrophaler Rückpass von Marcos Antonio die Gäste mit 1:0 in Führung bringen.  Ibisevic nahm das Geschenk dankend an. Die individuellen Fehler sollten bei den Hausherren einfach nicht nachlassen. Bereits im Spiel gegen Hannover führten solche Fehler zur Niederlage. Nach 11 Minuten rückte erneute der Bundesligadebütant Marcos Antonio ins Rampenlicht. Aufgrund seines nächsten Patzers fingen sich die Hausherren fast das 0:2. Bereits nach 16 Minuten war für den Brasilianer Schluss. Für ihn kam Balitsch, um die Begegnung zu beruhigen. Die Gastgeber waren nun die spielbestimmende Mannschaft und konnten sich ein Chancenplus erspielen. Bis zur Halbzeitpause sollte es jedoch keinen weiteren Treffer mehr geben. Nach dem Seitenwechsel begegneten sich beide Teams auf Augenhöhe. Der Club versuchte den Ausgleich zu erzwingen und die Gäste aus Stuttgart wollten das Spiel durch einen Konter entscheiden. Dies sollte ihnen nach 75 Minuten gelingen. Harnik erzielte das 2:0. Von diesem Gegentor konnten sich die Hausherren nicht mehr erholen und sollten am Ende wieder einmal den Platz ohne Punkte verlassen.

Direktvergleich zwischen Freiburg und Nürnberg

Beide Mannschaften trafen bereits zehnmal aufeinander. Dreimal konnten sich jeweils Freiburg und Nürnberg durchsetzen. Vier weitere Mal trennten sich beide Teams mit einem Unentschieden. Der Direktvergleich ist vollkommen ausgeglichen. Zuletzt trennten sich beide Mannschaften mit einem 2:2.

Mögliche Aufstellung:

Freiburg

Baumann – Mujdza, Ginter, Diagne, Sorg – Schuster, Makiadi – Schmid, D. Caligiuri – Freis, M. Kruse
Trainer: Streich

Nürnberg

R. Schäfer – Chandler, Simons, Klose, Pinola – Cohen, Balitsch – Gebhart, Kiyotake, Frantz – Pekhart
Trainer: Hecking

Formcheck:

Freiburg

30/09/2012  Bundesliga  E. Frankfurt vs. Freiburg  N – 2:1  
26/09/2012  Bundesliga  Freiburg vs. Bremen  N – 1:2  
22/09/2012  Bundesliga  Düsseldorf vs. Freiburg  U – 0:0  
16/09/2012  Bundesliga  Freiburg vs. Hoffenheim  S – 5:3  
01/09/2012  Bundesliga  Leverkusen vs. Freiburg  N – 2:0  
25/08/2012  Bundesliga  Freiburg vs. Mainz 05  U – 1:1
                                                                                                                 
Nürnberg

29/09/2012  Bundesliga  Nürnberg vs. Stuttgart  N – 0:2  
26/09/2012  Bundesliga  Hannover vs. Nürnberg  N – 4:1  
21/09/2012  Bundesliga  Nürnberg vs. E. Frankfurt  N – 1:2  
15/09/2012  Bundesliga  M’gladbach vs. Nürnberg  S – 2:3  
01/09/2012  Bundesliga  Nürnberg vs. Dortmund  U – 1:1  
25/08/2012  Bundesliga  Hamburg vs. Nürnberg  S – 0:1

Freiburg: 1 Sieg – 2 Unentschieden (reg. Spielzeit) – 3 Niederlagen

Nürnberg: 2 Siege – 1 Unentschieden (reg. Spielzeit) – 3 Niederlagen

Statistik: Freiburg gegen Nürnberg

07/04/2012  Bundesliga  Freiburg vs. Nürnberg  2:2  
22/01/2011  Bundesliga  Freiburg vs. Nürnberg  1:1   
17/04/2010  Bundesliga  Freiburg vs. Nürnberg  2:1   
23/03/2009  2. Bundesliga  Freiburg vs. Nürnberg  0:1   
22/07/2005  Freundschaftsspiele  Freiburg vs. Nürnberg  0:0   
12/03/2005  Bundesliga  Freiburg vs. Nürnberg  2:3   
26/01/2002  Bundesliga  Freiburg vs. Nürnberg  2:0   
12/12/1998  Bundesliga  Freiburg vs. Nürnberg  1:0   
20/02/1998  2. Bundesliga  Freiburg vs. Nürnberg  0:1   
19/03/1994  Bundesliga  Freiburg vs. Nürnberg  0:0

3 Siege Freiburg – 4 Unentschieden (reguläre Spielzeit) – 3 Siege Nürnberg

Wett-Quoten Freiburg gegen Nürnberg

Bet365

Sieg Freiburg: 2.10

Unentschieden: 3.50

Sieg Nürnberg: 3.30

Tipico

Sieg Freiburg: 2.20

Unentschieden: 3.40

Sieg Nürnberg: 3.40

(Stand: 04. Oktober 2012)

Bundesliga Wett Tipp Vorhersage

Bei beiden Teams stehen die Abwehrreihen alles andere als sicher. Dies wurde in der Vergangenheit mehr als deutlich. In den letzten drei Begegnungen des Direktvergleichs haben beide Mannschaften mindestens einen Treffer pro Spiel erzielen können. Wir gehen bei diesem Duell ebenfalls davon aus. Beide Kontrahenten stehen unter Zugzwang und werden bemüht sein die Begegnung für sich zu entscheiden. Hierbei wird sich bestimmt der eine oder andere Abwehrfehler einschleichen.

Wett Tipp Bundesligatrend: Beide Teams erzielen mindestens ein Tor

Wettquote auf Tipico: 1.60

Wettbonus-Angebote auf Bet365

Achtung aufgepasst! Neukunden, die sich über einen Link/Banner von Bundesligatrend auf Bet365 anmelden, erhalten einen 100% Willkommensbonus von bis zu 100 Euro auf die erste Einzahlung. Lassen Sie sich diesen gigantischen Wettbonus nicht entgehen!

Und so holen Sie sich Ihren 100 Euro Wettbonus:

1.) Eröffnen Sie hier ein Bet365-Wettkonto!

2.) Sie erhalten nach Ihrer Anmeldung eine E-Mail von Bet365, in der Ihnen Ihr persönlicher 10-stelliger Angebots-Code mitgeteilt wird.

3.) Zahlen Sie auf Ihr Bet365-Konto ein!

4.) Am Ende der Einzahlung erhalten Sie die Möglichkeit, Ihren Angebotscode einzugeben.

5.) Ihre Einzahlung wird verdoppelt bis zu 100 Euro.

Wettbonus-Angebot auf Tipico

Neukunden, die sich über einen Link/Banner von Bundesligatrend auf Tipico anmelden, erhalten einen 100% Willkommensbonus von bis zu 100 Euro auf die erste Einzahlung. Lassen Sie sich Ihren Gratis-Wettbonus nicht entgehen.

Und so funktioniert der Neukunden-Wettbonus:

1.) Eröffnen Sie hier ein Tipico-Wettkonto.

2.) Loggen Sie sich in Ihr neues Konto ein und zahlen Sie mindestens €10 ein.

3.) Der Neukundenbonus gilt ausschließlich für die erste Einzahlung auf ein neues Wettkonto bei Tipico.

4.) Vor einer möglichen Auszahlung muss der gesamte Einzahlungsbetrag inklusive Bonus 3 x in Wetten (Einzel- oder Kombiwetten) zu einer Mindestquote von 2,0 umgesetzt werden.





Besser Sportwetten:
Besser wetten in 7 Tagen


Schlagwörter: , , , , , , , , , , ,