18. Juli 2011

LIGA total! Cup 2011 Mannschaften und Analysen (19.07.2011 – 20.07.2011)

Kategorie: Fussball Wett Tipps — bundesliga @ 12:34



Im LIGA total! Cup 2011 treten 4 Bundesligisten an und kämpfen um die erste kleine Mini-Trophäe in dieser Saison. Während das Unterhaus der höchsten deutschen Spielklasse, die zweite deutsche Bundesliga, bereits an diesem Wochenende wieder begonnen hat, müssen sich eingefleischte Fußball-Fans noch bis zum 05. August gedulden – Denn dann startet die neue BL Saison mit dem Eröffnungsspiel zwischen dem amtierenden Meister Borussia Dortmund und dem Hamburger SV. Somit ist der LIGA total! Cup, der in diesem Jahr in Mainz ausgetragen wird, ein toller Vorgeschmack, was die Fans in dieser Saison erwartet. In diesem Artikel werfen wir einen kurzen Blick auf die vier teilnehmenden Mannschaften.

1. FSV Mainz 05

Die Mainzer waren zweifelsohne das Überraschungsteam in der Hinrunde der abgelaufenen Saison 2010/2011. Sieben Siege in Folge zum Auftakt der vergangenen Saison, die Einstellung des damaligen Bundesliga-Rekords und ein toller Fußball zeichneten die Elf vom Mainzer Trainer Thomas Tuchel aus. Personell gesehen haben die Mainzer in der Sommerpause einige Stammkräfte und Stützen des Teams mit Lewis Holtby, Christian Fuchs (beide gewechselt zu Schalke) sowie Andre Schürrle (gewechselt zu Bayer Leverkusen) verloren. Inwiefern sich die Abgänge bemerkbar machen werden, wird sich erst zeigen. Die Bundesliga Vorbereitung verlief jedenfalls durchwachsen.

Als Gastgeber des dritten LIGA total! Cups in der neuen Coface-Arena geht die Mainzer Boygroup vielleicht als Underdog ins Rennen, doch mit den mehr als 30.000 Fans im Rücken ist eine Überraschungen gegen den deutschen amtierenden Meister Borussia Dortmund nicht ausgeschlossen.

Borussia Dortmund

In der vergangenen Saison waren die jungen Wilden von Trainer Jürgen Klopp das Maß aller Dinge in der Bundesliga. Zwischenzeitlich hatte der BVB einen 15 Punkte-Vorsprung auf die direkten Verfolger in der Bundesliga-Tabelle. Die abgelaufene Saison stand ganz klar im Zeichen von Schwarz-Gelb. Am Ende der Saison wurde es bekanntlicherweise nochmal etwas knapper für die Westfalen, doch letztendlich konnte der BVB die Meisterschaft vorzeitig feiern. Bis auf Sahin, der zu Real Madrid gewechselt ist, konnte Klopp sein geformtes Team halten. Besonders auf das Duell im Halbfinale mit Mainz dürfte sich Klopp freuen. Die Saisonvorbereitung verlief für die Dortmunder eher durchwachsen.

FC Bayern München

Der deutsche Rekordmeister Bayern München spielte eine sehr durchwachsene vergangene Saison 2010/2011. Am Ende der Saison ging der FC Hollywood sogar ohne einen Titel an der Säbener Straße aus. Im DFB Pokal Halbfinale scheiterte der FCB an Schalke. In der Champions League musste sich die Truppe Inter Mailand geschlagen geben und zum Saisonende erkämpfte sich die Mannschaft wenigstens in einem spannenden Endspurt den dritten Tabellenplatz vor Hannover 96. Für die Bayern war es schlichtweg eine Saison der gemischten Gefühle und Erfolgscoach Louis van Gaal musste vorzeitig seinen Stuhl räumen. Mit der Verpflichtung von Jupp Heynckes im Traineramt erhoffen sich Rummenigge & Co. die Bayern zurück in die Erfolgsspur führen zu können. Umbruchsstimmung herrscht also an der so erfolgsverwöhnten Säbener Str..

Personaltechnisch hat sich bei den Bayern so einiges getan: Mit Kraft, Ottl (beide gewechselt zu Hertha BSC), Altintop (Real Madrid) und Klose (Lazio Rom) haben den Verein lediglich Spieler verlassen, die der zweiten Garde vermutlich in dieser Saison angehört hätten. Dafür hat sich der FCB insbesondere in der Defensive mächtig mit Rafinha, Jerome Boateng und Manuel Neuer verstärkt. Die drei Vorbereitungsspiele verliefen für die Bayern ebenso sehr befriedigend – 3 Spiele und 3 Siege! Wie in jeder Saison treten die Bayern auch in diesem nationalen Wettbewerb als Topfavorit an.

Hamburger SV

Im Jahr 2009 gab der Hamburger SV sein Debüt beim LIGA total! Cup und ging prompt als Sieger hervor. Im Finale bezwang der HSV den VfB Stuttgart. Auf die vergangene Achterbahn-Saison werden die Hamburger sicherlich mit gemischten Gefühlen zurückblicken. Trotz eines hochkarätigen Mannschaftskaders verpassten die Rothosen die Teilnahme bzw. Qualifikation für das internationale Geschäft. Mehr als ein Platz im Mittelfeld sprang für die Norddeutschen in der vergangenen Saison nicht heraus. Aufgrund der verkorksten Saison fand ein radikaler Umbruch bei den Hanseaten statt – Frank Rost, Ze Roberto, Alex Silva, Pitroipa, Rozehnal, Mathijsen, Trochowski, Choupo-Moting und Ruud Van Nistelrooy verließen die Mannschaft. Die Zugänge müssen sich erst in den Mannschaftskader integrieren. Erwartungsgemäß fielen auch die Ergebnisse während der Vorbereitungsphase aus. Gegen Ligakonkurrent Wolfsburg kassierte Hamburg eine 1:5 Niederlage. Da sich die Mannschaft in einer Umbruchsstimmung befindet, sollten Sportwetten Fans im Halbfinalspiel gegen Bayern München nicht allzu viel vom HSV erwarten.


Die genannten Angebote sind möglicherweise auf Neukunden beschränkt oder nicht mehr gültig. Es gelten die AGB des Wettanbieters. Genaue Details ersehen Sie bitte direkt aus der Webseite des Wettanbieters. Alle Tipps basieren auf der persönlichen Meinung des Autors. Es gibt keine Erfolgsgarantie. Bitte wetten Sie mit Verantwortung. 18+

* Alle angegebenen Wettquoten waren zum Zeitpunkt der Erstellung des Artikels gültig. Jede Wettquote unterliegt Schwankungen. Bitte überprüfen Sie die aktuellen Quoten beim jeweiligen Wettanbieter!






Besser Sportwetten:
Besser wetten in 7 Tagen


Schlagwörter: , , ,