3. Mai 2012

Mainz – Gladbach Tipp (05.05.2012) Wett-Quoten, Aufstellung & Bundesliga Vorhersage

Kategorie: Bundesliga Vorhersage & Tipps — bundesliga @ 20:45



Saisonabschluss in der Coface-Arena – Mainz zuhause gegen Mönchengladbach

Bundesliga Tipp Mainz vs Gladbach

Mainz Gladbach Tipp – 05.05.2012 um 15:30 Uhr

Am Samstag, den 05.05.2012 um 15:30, erwartet der FSV Mainz 05 die Borussia aus Mönchengladbach zum Saisonabschluss in der Coface-Arena. Die Mainzer holten aus 33 Spielen 39 Punkte und belegen den 13. Tabellenplatz. Die Gladbacher stehen auf Platz 4 und haben aus 33 Spielen 57 Punkte holen können. Für beide Clubs geht es in diesem Spiel um nix mehr. Mainz hat schon vor zwei Wochen den Klassenerhalt gesichert und die Fohlen-Elf kann weder auf den dritten Platz vorrücken, noch auf den fünften Platz abrutschen und spielt nächste Saison in der Champions League Qualifikation.

Teamcheck FSV Mainz 05:

Eigentlich ging es in Hamburg für die Mannschaft von Trainer Thomas Tuchel um nix mehr. Dennoch kritisierte der Coach auf der Pressekonferenz nach dem Spiel seine Mannschaft in ungewohnter Form. Wieder einmal haben wir fahrlässig und schlampig Punkte hergegeben, so Tuchel. Das zieht sich durch die ganze Saison und kam in Hamburg wieder eindeutig zum Vorschein. Die Schwankungen seines Teams waren im DFB-Pokal am deutlichsten erkennbar. Nach dem 1:0 Sieg, bei zuhause noch ungeschlagenen Hannoveranern, gab es das Pokal-Aus in der nächsten Runde bei Viertligist Holstein Kiel. Nach dem Spiel in Hamburg gab es nur Lob für Torhüter Wetklo und die beiden Innenverteidiger Nikolce Noveski und Jan Kirchhoff. Der Rest spielte unter Niveau, so Tuchel. Das wird Tuchels größte Aufgabe für die neue Saison werden. Sein Team muss konstanter in der nächsten Spielzeit werden. Mit der Kritik an seiner Mannschaft macht sich auch bemerkbar, dass die Ansprüche in Mainz gewachsen sind. Es gab mal Zeiten, da war man mit einem Punkt in Hamburg zufrieden. Jetzt will man höher hinaus. Mainz größte Stärke ist momentan die Defensive. Sie ist seit 365 Minuten ohne Gegentor und war mitverantwortlich dafür, dass man zwei Spieltage vor Schluss die Klasse halten konnte. Für die neue Spielzeit will Tuchel seinen Kader verkleinern. Man tut sich sonst schwer allen Bedürfnissen gerecht zu werden. Abwehrspieler Bo Svensson verlängerte seinen Vertrag um ein weiteres Jahr. Bei Radoslav Zabavnik stehen die Zeichen auch auf Vertragsverlängerung des 2013 auslaufenden Vertrages. Der 26-Mann Kader ist eindeutig zu groß und in der Sommerpause wird Tuchel, der seinen Vertag selber aber noch nicht verlängert hat, viel zu tun haben mit Manager Heidel den neuen Kader zusammenzustellen. Der Umbruch in Mainz beginnt und für das nächste Jahr wird die Mannschaft ein neues Gesicht haben. Im „Freundschaftsspiel“ gegen Gladbach wollen die Mainzer ihre Fans mit einem Sieg in die Sommerpause schicken. Wer die Mannschaft kennt weiß, dass sie alles dafür tun wird. Sperren gibt es keine zu beklagen, von daher ist es möglich, dass Tuchel dem einen oder anderem Spieler nochmal die Chance gibt, sich für die neue Mainzer Mannschaft im nächsten Jahr zu empfehlen. Sicher fehlen wird Stürmer Zidan. Nach einem Schlag aufs Knie beim HSV-Spiel muss der Ägypter mit einer Knieprellung passen.

Bester Torschütze der 05er ist Choupo-Moting mit 10 Toren. Mohamend Zidan traf siebenmal und Mittelfeldspieler Andreas Ivanschitz jubelte sechsmal. Sami Allagui und Nicolai Müller trafen beide viermal. Jeweils drei Tore schossen Stürmer Adam Szalai, Mittelfeldspieler Eugen Polanski und Abwehrspieler Niko Bungert.

Teamcheck Borussia Mönchengladbach:

Mit der Nullnummer gegen Augsburg zuhause war der vierte Platz für die Mannschaft von Trainer Lucien Favre gesichert. Damit spielt man ab der kommenden Saison in der Champions League Qualifikation und hofft, dass man sich für die Gruppenphase qualifizieren kann. Es könnte ein Brocken zugelost werden. Im Falle einer Niederlage in der Quali würde man in der Europa League spielen müssen. Nach dem Schlusspfiff war die Stimmung verhalten, trotz des sicheren vierten Platzes. Das Spiel gegen den Aufsteiger, der nach der Partie die Klasse gesichert hat, hinterließ keine Freudensprünge bei den Fans. Zu sehr verwöhnte man seine Fans in der Hinrunde und hätte liebend gerne im letzten Heimspiel der Saison nochmal gewonnen. Vielleicht blickt man auch mit gemischten Gefühlen in die Zukunft. Die Abgänge von Reus, Dante und Neustädter sind schwerwiegend. Dennoch will man die erwirtschafteten Gelder in den Kader reinvestieren. Dafür werden Namen wie Xhaka vom FC Basel, David Hoilett von den Blackburn Rovers und Stürmer Luuk de Jong von Twente Enschede gehandelt. Sollte man diese Spieler auch bekommen, werden die Fohlen nächste Saison sicher nicht gegen den Abstieg spielen. Auch der Berliner Adrian Ramos ist Thema am Niederrhein, erst Recht bei einem Hertha-Abstieg. Dann würde der Spieler noch billiger werden. Trainer Favre könnte mit gutem Beispiel voran gehen und seinen 2013 auslaufenden Vertrag verlängern. Der Coach sträubt sich aber noch und will erst einmal die nächste Saison abwarten. Neben den ganzen Personalspielereien muss die Borussia erst einmal die Saison in Mainz vernünftig zu Ende bringen. Es ist davon auszugehen, dass Mainz stürmen wird und den Gladbachern diese Spielweise zu Gute kommt. Mit der konterstarken Mannschaft könnte man Mainz die Suppe versalzen und so dafür sorgen, dass die eigenen Fans wieder positiv in die Zukunft schauen. Für beide Mannschaften geht es um nix mehr und das ist die Chance für beide Clubs, nochmal ordentlich Gas zu geben und zu zeigen, was man kann. Vor allem die Fohlen sollten zum Abschluss der Saison den Mainzern aufzeigen, was der Unterschied zwischen Platz 13 und 4 ist. Gesperrt ist bei der Favre-Elf kein Spieler. Auch hier ist es möglich, dass Favre die Mannschaft auf einigen Positionen umstellen wird, um zu schauen wer sich für die nächste Saison unter Wettbewerbsbedingungen empfehlen kann.

Marco Reus ist Gladbachs treffsicherster Spieler mit 16 Buden. Stürmer Mike Hanke traf achtmal in 31 Spielen. Die Mittelfeldspieler Juan Arango und Patrick Herrmann teilen sich den dritten Platz der internen Torjägerliste mit jeweils sechs Toren. Stürmer Igor de Camargo netzte viermal ein und Abwehrspieler Filip Daems jubelte dreimal über seine Tore.

Wie spielte Mainz am letzten Spieltag?

Die Mainzer reisten nach Hamburg und lieferten kein gutes Spiel in der Imtech-Arena ab. Der HSV, der ums Überleben kämpfte, war das bessere Team. Dennoch konnten die Hanseaten ihre Tormöglichkeiten wie so oft nicht nutzen. Choupo-Moting hätte nach einer guten Viertelstunde freistehend die Führung für die 05er erzielen müssen. HSV-Keeper Neuhaus hielt den Ball aber stark. Die Hamburger hatten weiterhin die Feldüberlegenheit, die aber immer noch nicht genutzt wurde. Nach der Halbzeitpause blieb der Bundesliga-Dino immer noch die bessere Mannschaft. Petric übersah den freistehenden Guerrero und scheiterte alleine vor Mainz-Keeper Wetklo. Von Mainz kam fast gar nix mehr und Hamburg scheiterte am Unvermögen und Wetklo. Am Ende ein schmeichelhafter Punkt für die Tuchel-Elf.

Wie spielte Gladbach am letzten Spieltag?

Die Fohlen hatten Aufsteiger Augsburg zu Gast und hätten bereits nach vier Minuten die Führung erzielen müssen. Reus scheiterte aber bei der ersten Chance. Direkt im Gegenzug hatte Augsburg die Chance zur Führung durch den Konter, machte es aber nicht besser als die Borussia. Das Spiel wurde immer ereignisärmer und verflachte. Hanke hatte nach einer halben Stunde die Möglichkeit zur Führung, brachte den Ball aber aus kurzer Distanz nicht im Tor unter. In der zweiten Halbzeit wurde das Spiel noch unansehnlicher. Der FCA stellte sich nur noch hinten rein und wollte nur noch den Punkt, da man über die Freiburger Führung gegen Köln informiert war. Offensiv kam nix mehr von den Schwaben. Die Gladbacher hatten auch keine Ideen mehr und so trennte man sich verdient mit einem torlosen Remis.

Mögliche Aufstellung:

Mainz

H. Müller – Bungert, Kirchhoff, Noveski, Pospech – Polanski, Soto – N. Müller, Malli, Choupo-Moting – Szalai
Trainer: Tuchel

Gladbach

ter Stegen – Jantschke, Stranzl, Dante, Daems – Ring, Neustädter – Herrmann, Arango – Reus, Hanke
Trainer: Favre

Formcheck:

Mainz

28/04/2012  Bundesliga  Hamburg vs. Mainz 05  U – 0:0  
20/04/2012  Bundesliga  Mainz 05 vs. Wolfsburg  U – 0:0  
14/04/2012  Bundesliga  B. München vs. Mainz 05  U – 0:0  
10/04/2012  Bundesliga  Mainz 05 vs. Köln  S – 4:0  
07/04/2012  Bundesliga  Stuttgart vs. Mainz 05  N – 4:1  
31/03/2012  Bundesliga  Bremen vs. Mainz 05  S – 0:3
                                                                                                                 
Gladbach

28/04/2012  Bundesliga  M’gladbach vs. Augsburg  U – 0:0  
21/04/2012  Bundesliga  Dortmund vs. M’gladbach  N – 2:0  
15/04/2012  Bundesliga  M’gladbach vs. Köln  S – 3:0  
10/04/2012  Bundesliga  Bremen vs. M’gladbach  U – 2:2  
07/04/2012  Bundesliga  M’gladbach vs. Hertha  U – 0:0  
01/04/2012  Bundesliga  Hannover vs. M’gladbach  N – 2:1

Mainz: 2 Siege – 3 Unentschieden (reg. Spielzeit) – 1 Niederlage

Gladbach: 1 Sieg – 3 Unentschieden (reg. Spielzeit) – 2 Niederlagen

Statistik: Mainz gegen Gladbach

15/04/2011  Bundesliga  Mainz 05 vs. M’gladbach  1:0   
07/02/2010  Bundesliga  Mainz 05 vs. M’gladbach  1:0   
24/08/2007  2. Bundesliga  Mainz 05 vs. M’gladbach  4:1   
12/05/2007  Bundesliga  Mainz 05 vs. M’gladbach  3:0   
11/03/2006  Bundesliga  Mainz 05 vs. M’gladbach  3:0   
06/11/2004  Bundesliga  Mainz 05 vs. M’gladbach  1:1   
17/02/2001  2. Bundesliga  Mainz 05 vs. M’gladbach  0:1   
15/12/1999  2. Bundesliga  Mainz 05 vs. M’gladbach  0:0

5 Siege Mainz – 2 Unentschieden (reguläre Spielzeit) – 1 Sieg Gladbach

Wett-Quoten Mainz gegen Gladbach

Bet365

Sieg Mainz: 2.30

Unentschieden: 3.40

Sieg Gladbach: 3.00

Tipico

Sieg Mainz 2.40

Unentschieden: 3.30

Sieg Gladbach: 3.10

(Stand: 03. Mai 2012)

Bundesliga Wett Tipp Vorhersage

Für beide Mannschaften geht es um nix mehr. Mainz kann nicht mehr absteigen und Gladbach spielt nächste Saison die Champions League Qualifikation. Mainz wird vor heimischem Publikum nochmal versuchen seine Fans mit einem Sieg zu verabschieden. Der Heimvorteil bringt den Mainzern am Ende die drei Punkte und man beendet die Saison mit einem knappen Sieg.

Wett Tipp Bundesligatrend: Sieg Mainz

Wettquote auf Tipico: 2.40

Wettbonus-Angebote auf Bet365

Achtung aufgepasst! Neukunden, die sich über einen Link/Banner von Bundesligatrend auf Bet365 anmelden, erhalten einen 100% Willkommensbonus von bis zu 100 Euro auf die erste Einzahlung. Lassen Sie sich diesen gigantischen Wettbonus nicht entgehen!

Und so holen Sie sich Ihren 100 Euro Wettbonus:

1.) Eröffnen Sie hier ein Bet365-Wettkonto!

2.) Sie erhalten nach Ihrer Anmeldung eine E-Mail von Bet365, in der Ihnen Ihr persönlicher 10-stelliger Angebots-Code mitgeteilt wird.

3.) Zahlen Sie auf Ihr Bet365-Konto ein!

4.) Am Ende der Einzahlung erhalten Sie die Möglichkeit, Ihren Angebotscode einzugeben.

5.) Ihre Einzahlung wird verdoppelt bis zu 100 Euro.

Wettbonus-Angebot auf Tipico

Neukunden, die sich über einen Link/Banner von Bundesligatrend auf Tipico anmelden, erhalten einen 100% Willkommensbonus von bis zu 100 Euro auf die erste Einzahlung. Lassen Sie sich Ihren Gratis-Wettbonus nicht entgehen.

Und so funktioniert der Neukunden-Wettbonus:

1.) Eröffnen Sie hier ein Tipico-Wettkonto.

2.) Loggen Sie sich in Ihr neues Konto ein und zahlen Sie mindestens €10 ein.

3.) Der Neukundenbonus gilt ausschließlich für die erste Einzahlung auf ein neues Wettkonto bei Tipico.

4.) Vor einer möglichen Auszahlung muss der gesamte Einzahlungsbetrag inklusive Bonus 3 x in Wetten (Einzel- oder Kombiwetten) zu einer Mindestquote von 2,0 umgesetzt werden.


Die genannten Angebote sind möglicherweise auf Neukunden beschränkt oder nicht mehr gültig. Es gelten die AGB des Wettanbieters. Genaue Details ersehen Sie bitte direkt aus der Webseite des Wettanbieters. Alle Tipps basieren auf der persönlichen Meinung des Autors. Es gibt keine Erfolgsgarantie. Bitte wetten Sie mit Verantwortung. 18+

* Alle angegebenen Wettquoten waren zum Zeitpunkt der Erstellung des Artikels gültig. Jede Wettquote unterliegt Schwankungen. Bitte überprüfen Sie die aktuellen Quoten beim jeweiligen Wettanbieter!






Besser Sportwetten:
Besser wetten in 7 Tagen


Schlagwörter: , , , , , , , ,