3. November 2011

Mainz – VfB Stuttgart Tipp (04.11.2011) Wett-Quoten, Aufstellung & Bundesliga Vorhersage

Kategorie: Bundesliga Vorhersage & Tipps — bundesliga @ 10:43



Mainz Stuttgart Tipp – 04.11.2011 um 20:30 Uhr

Am Freitag, den 04. November um 20:30 Uhr, eröffnen Mainz und der VfB Stuttgart in der Coface-Arena den 12. Bundesliga Spieltag. Während die Tuchel-Elf trotz einer ansprechenden Leistung am letzten Spieltag daheim gegen Werder Bremen verlor, konnte der VfB Stuttgart immerhin ein glückliches Unentschieden gegen den deutschen Meister Dortmund daheim feiern. Den Mainzern steht vor dem schweren Heimspiel gegen den VfB das Wasser buchstäblich bis zum Hals. Seit dem zweiten Bundesliga Spieltag ist die Tuchel-Elf nun sieglos und schlittert bedrohlich Richtung Tabellenkeller. Der Vorsprung auf den Tabellenletzten Freiburg beträgt nur magere 2 Pünktchen. Allmählich macht sich der Frust in Mainz breit und das zu Recht. Spielte die Mannschaft doch zuletzt keinen schlechten Fußball.  Vor dem Heimspiel gegen Stuttgart lastet ein enormer Druck auf Mannschaft und Trainer. Ein Punktgewinn ist Pflicht. Allerdings erwartet man mit den Schwaben eine spielstarke Mannschaft, die sich im oberen Tabellendrittel etablieren konnte. Nach dem 1:1 Unentschieden gegen den BVB rutschte Stuttgart in der Bundesliga Tabelle auf den 6. Platz ab. In Mainz will die Labbadia-Elf wieder angreifen. Angesichts der Tabellenkonstellation ist auch aus Stuttgarter-Sicht ein Punktgewinn erstrebenswert, um den Anschluss an die vorderen Tabellenränge zu halten.  Der Rückstand auf den Tabellenführer Bayern München beträgt zwar 7 Punkte, doch die restlichen, besser platzierten Bundesligisten Schalke, Dortmund, Werder Bremen und Gladbach haben nur 2 bzw. 3 Punkte Vorsprung auf die Schwaben. Vorne geht es in der Bundesliga Tabelle eng zu. Wollen die Stuttgarter im Kampf um die internationalen Plätze ein Wörtchen mitreden, so ist ein Punktgewinn in Mainz fast Pflicht. Das letzte Gastspiel endet für den VfB bei den Mainzern allerdings mit einer 0:2 Niederlage. Kann die Labbadia-Elf in dieser Saison den Spieß umdrehen?

Für unseren Wett-Tipp bzw. für unsere Bundesliga Prognose zum Spiel Mainz gegen Stuttgart werfen wir zunächst einen kleinen Rückspiel auf den vergangenen Bundesliga Spieltag, wie sich beide Teams im Detail schlugen.

Wie spielten die Mainzer am letzten Bundesliga Spieltag?

Die Mainzer verlieren ihr Heimspiel am vergangenen Bundesliga Spielwochenende mit 1:3 gegen Werder Bremen. Beide Mannschaften boten ein rassiges Match in der Mainzer Coface-Arena an. Beide Mannschaften setzten voll und ganz auf Angriff. Sobald sich die Möglichkeit ergab, marschierten beide Teams in Richtung gegnerischem Strafraum. Verbunden damit war das Spieltempo enorm hoch. Nach gut 10 Minuten erarbeitete sich die Tuchel-Elf ein leichtes optisches Übergewicht. Die Bremer Hintermannschaft geriet das eine und andere Mal ins Wanken. Folgerichtig fiel das 1:0 Führungstor für die Mainzer durch Bungert in der 23. Minute. Doch lange sollte die Freude der 05er nicht währen. Einmal mehr konnte Pizarro seine Klasse beweisen, als er die halbe gegnerische Hintermannschaft schwindlig spielte und in der 29. Minute zum 1:1 Ausgleich ein netzen konnte. Mit einem spannenden 1:1 Unentschieden gingen beide Mannschaften in die verdiente Halbzeitpause. In der ersten Spielhälfte verbuchte die Tuchel-Elf ein Plus an Torchancen. Wie gestalteten sich die zweiten 45 Spielminuten? Die Partie begann fulminant, mit dem klar besseren Start für Werder Bremen. Wieder einmal konnte sich Pizarro entscheidend in Szene setzen, als er das Leder gegen Soto erkämpfen konnte und anschließend ein Auge für Hunt hatte. Mit einem genialen Weitschuss zimmerte Hunt das Leder ins obere Eck – 2:1 Führung für Werder Bremen. Es waren gerade einmal 62 Sekunden in Durchgang 2 gespielt. Die Mainzer drückten nun mit allem, was sie hatten, auf den Ausgleich. Besonders über außen machte die Tuchel-Elf mächtig Dampf. Werder zog sich indessen immer weiter zurück und die Mainzer mussten mehr riskieren. Zwangsweise öffneten sich Räume für Bremer Konterangriffe. Zudem musste die Tuchel-Elf aufgrund des hohen Spieltempos Tribut zollen. In der 78. Minute fiel dann die Entscheidung. Nach einer Freistoßflanke von Hunt konnte Prödl im zweiten Versuch das Leder in den Mainzer Kasten unterbringen. Die Entscheidung ist gefallen. Am Ende stehen Mainz trotz einer starken und engagierten Leistung mit leeren Händen dar.

Wie spielten die Stuttgarter am letzten Bundesliga Spieltag?

Der VfB Stuttgarter kam am letzten Bundesliga Spielwochenende zu einem etwas glücklichen  1:1 Unentschieden gegen den deutschen Meister Borussia Dortmund im eigenen Stadion. Besonders in der Anfangsphase hatte der VfB oftmals Glück, nicht in Rückstand geraten zu sein, da die Labbadia-Elf die ersten Minuten des Spiels verschlief. Nach nur 2 Minuten Spielzeit knallte der Ball durch Dortmunds Lewandowski an den Stuttgarter Pfosten. Bereits eine Minute später hatte der BVB die große Möglichkeit abermals in Führung zu gehen. Doch Götze schoss knapp vorbei. Die Stuttgarter schienen noch überhaupt nicht auf dem Platz zu sein. Der BVB konnte jedoch in seiner Sturm- und Drangphase die vielen Chancen nicht in Tore ummünzen. Nach den Tormöglichkeiten von Perisic (5. Minute) und Piszczek (6. Minute) wachte der VfB allmählich auf. Nun entwickelte sich eine flotte und rasante Partie mit Chancen auf beiden Seiten. Molinaro (8. Minute) und Cacau (9. Minute) erspielten die ersten guten Tormöglichkeiten auf Seiten der Schwaben, ehe Kehl für Dortmund mit seinem Flugkopfball mehr hätte machen können. Zu diesem Zeitpunkt standen beide Hintermannschaften nicht immer sicher, was sich jedoch in der Folgezeit ändern sollte. Das Spielgeschehen verlagerte sich nun ins Mittelfeld. Die Zuschauer sahen ein technisch ansprechendes Match mit leichten Vorteilen für den VfB. Allerdings fiel das Führungstor auf Seiten der Stuttgarter in der 22. Minute nach einer Standardsituation. Stuttgarts Hajnal flankte nach einem Freistoß in den Strafraum zu Harnik, der noch am Pfosten scheiterte, ehe Tasci den abprallenden Ball in den Dortmunder Kasten unterbringen konnte. Wenig später hätte Cacau für den VfB erhöhen können. Die Schwarzen-Gelben schwammen nun und waren in der Abwehr-Arbeit gebunden. Entlastungsangriffe auf Seiten der Dortmunder hatten Seltenheitswert. Wo blieb die starke Offensivabteilung des BVB? Eine Einzelaktion von Dortmunds Götze hätte den Ausgleich in der 37. Minute bringen können, nachdem der Youngster im Strafraum nach einem tollen Dribbling durch Molinaro von den Beinen geholt wurde. Der Pfiff des Schiris blieb jedoch aus. Eine klare Fehlentscheidung! Dennoch wirkte diese Aktion als Initialzündung für die Dortmunder, die das Spielzepter nun wieder übernahmen. In der Nachspielzeit der ersten Halbzeit fiel dann der verdiente Ausgleich durch Piszczek. Nach dem Seitenwechsel erhöhte der deutsche Meister den Druck auf die Schwaben. Die gut vorgetragenen Angriffe aus den ersten 45 Spielminuten wollten dem VfB Stuttgarter in der zweiten Spielhälfte nicht mehr so recht gelingen. Der BVB war nun das bessere und stärkere Team. Doch immer wieder konnte sich VfB-Keeper Ulreich glänzend in Szene setzen und hielt den einen Punkt für seine Mannschaft fest. Am Ende bleibt es beim 1:1 Unentschieden. Der Punktgewinn war aus Stuttgarter Sicht schon etwas glücklich. Für Dortmund war sicherlich mehr drin gewesen.

Mögliche Aufstellung:

Mainz

Wetklo – Pospech, Bungert, Noveski, Fathi – Baumgartlinger, Polanski, Soto – Malli – Allagui, Choupo-Moting
Trainer: Tuchel

Stuttgart

Ulreich – Boulahrouz, Tasci, Maza, Molinaro – Kvist, Kuzmanovic – Harnik, Hajnal, Okazaki – Cacau
Trainer: Labbadia

Formcheck:

Mainz

29/10/2011  Bundesliga  Mainz 05 vs. Bremen  N – 1:3  
26/10/2011  DFB-Pokal  Hannover vs. Mainz 05  S – 0:0 0:1 (n.V.)  
22/10/2011  Bundesliga  Hertha vs. Mainz 05  U – 0:0  
15/10/2011  Bundesliga  Mainz 05 vs. Augsburg  N – 0:1  
01/10/2011  Bundesliga  Nürnberg vs. Mainz 05  U – 3:3  
24/09/2011  Bundesliga  Mainz 05 vs. Dortmund  N – 1:2                                            
                                                    
Stuttgart

29/10/2011  Bundesliga  Stuttgart vs. Dortmund  U – 1:1  
26/10/2011  DFB-Pokal  Stuttgart vs. Frankfurt  S – 3:0  
22/10/2011  Bundesliga  Nürnberg vs. Stuttgart  U – 2:2  
15/10/2011  Bundesliga  Stuttgart vs. Hoffenheim  S – 2:0  
30/09/2011  Bundesliga  Kaiserslautern vs. Stuttgart  S – 0:2  
23/09/2011  Bundesliga  Stuttgart vs. Hamburg  N – 1:2                                                             
                                                            
Mainz: 0 Siege – 3 Unentschieden (reg. Spielzeit) – 3 Niederlagen

Stuttgart: 3 Siege – 2 Unentschieden (reg. Spielzeit) – 1 Niederlage

Statistik: Mainz gegen Stuttgart:

22/08/2010  Bundesliga  Mainz 05 vs. Stuttgart  2:0   
13/12/2009  Bundesliga  Mainz 05 vs. Stuttgart  1:1   
23/01/2008  Freundschaftsspiele  Mainz 05 vs. Stuttgart  1:3   
01/12/2006  Bundesliga  Mainz 05 vs. Stuttgart  0:0   
17/09/2005  Bundesliga  Mainz 05 vs. Stuttgart  1:2   
22/01/2005  Bundesliga  Mainz 05 vs. Stuttgart  2:3                                      

1 Sieg Mainz – 2 Unentschieden – 3 Siege Stuttgart

Wett-Quoten Mainz gegen Stuttgart:

Bet365

Sieg Mainz: 2.60  

Unentschieden: 3.40

Sieg Stuttgart: 2.60

Tipico

Sieg Mainz: 2.70

Unentschieden: 3.30

Sieg Stuttgart: 2.70

Bundesliga Wett Tipp Vorhersage

In Mainz brennt schon vorzeitig der Baum. Die Tuchel-Elf ist seit dem zweiten Bundesliga Spieltag sieglos. Vor dem wichtigen Heimspiel gegen den VfB Stuttgart steht der Karnevalsverein mächtig unter Druck und ist zum Siegen verdammt. Allerdings erwartet man mit dem VfB Stuttgart eine Mannschaft, die munter im oberen Tabellendrittel mitmischt. Um den Anschluss an die vorderen Tabellenplätze zu halten, müssen die Schwaben in Mainz ebenso punkten. Der VfB ist seit 5 Pflichtspielen (Bundesliga & DFB-Pokal) nun ungeschlagen. Bezüglich der aktuellen Form können die Stuttgarter klar punkten. Allerdings verloren die Mainzer daheim trotz einer ansprechenden Leistung etwas unglücklich gegen Werder Bremen und auch beim Auswärtsspiel bei Hertha BSC war man die klar bessere Mannschaft. Ein Selbstläufer wird das Spiel der Labbadia-Elf in Mainz sicherlich nicht werden. Dennoch reist der VfB mit breiter Brust an. Nur 1 der bisherigen 5 Gastspiele in dieser Saison verloren die Schwaben. Die Mainzer hingegen sind in der Liga das heimschwächste Team. Daher muss man einfach die Stuttgarter leicht favorisieren. Zweifelsohne zählt diese Begegnung zu den unsicheren Bundesliga-Partien, da der Spielausgang völlig offen ist. Da beide Mannschaften punkten müssen, freuen wir uns auf ein spannendes Spiel. Sowohl Mainz als auch Stuttgart sind gezwungen zu punkten. Von daher rechnen wir mit einem Spiel mit Chancen hüben wie drüben. Beide Mannschaften werden in diesem Spiel ein Tor erzielen. Keine Mannschaft kassierte daheim so viele Gegentreffer wie die Tuchel-Elf. Stuttgart hingegen konnte jedoch auswärts 7mal treffen.

Wett Tipp Bundesligatrend: Beide Mannschaften erzielen ein Tor

Wettquote auf Tipico: 1.65

Wettbonus-Angebote auf Bet365

Achtung aufgepasst! Neukunden, die sich über einen Link/Banner von Bundesligatrend auf Bet365 anmelden, erhalten einen 100% Willkommensbonus von bis zu 100 Euro auf die erste Einzahlung. Lassen Sie sich diesen gigantischen Wettbonus nicht entgehen!

Und so holen Sie sich Ihren 100 Euro Wettbonus:

1.) Eröffnen Sie hier ein Bet365-Wettkonto!

2.) Sie erhalten nach Ihrer Anmeldung eine E-Mail von Bet365, in der Ihnen Ihr persönlicher 10-stelliger Angebots-Code mitgeteilt wird.

3.) Zahlen Sie auf Ihr Bet365-Konto ein!

4.) Am Ende der Einzahlung erhalten Sie die Möglichkeit, Ihren Angebotscode einzugeben.

5.) Ihre Einzahlung wird verdoppelt bis zu 100 Euro.

Wettbonus-Angebot auf Tipico

Neukunden, die sich über einen Link/Banner von Bundesligatrend auf Tipico anmelden, erhalten einen 100% Willkommensbonus von bis zu 100 Euro auf die erste Einzahlung. Lassen Sie sich Ihren Gratis-Wettbonus nicht entgehen.

Und so funktioniert der Neukunden-Wettbonus:

1.) Eröffnen Sie hier ein Tipico-Wettkonto.

2.) Loggen Sie sich in Ihr neues Konto ein und zahlen Sie mindestens €10 ein.

3.) Der Neukundenbonus gilt ausschließlich für die erste Einzahlung auf ein neues Wettkonto bei Tipico.

4.) Vor einer möglichen Auszahlung muss der gesamte Einzahlungsbetrag inklusive Bonus 3 x in Wetten (Einzel- oder Kombiwetten) zu einer Mindestquote von 2,0 umgesetzt werden.


Die genannten Angebote sind möglicherweise auf Neukunden beschränkt oder nicht mehr gültig. Es gelten die AGB des Wettanbieters. Genaue Details ersehen Sie bitte direkt aus der Webseite des Wettanbieters. Alle Tipps basieren auf der persönlichen Meinung des Autors. Es gibt keine Erfolgsgarantie. Bitte wetten Sie mit Verantwortung. 18+

* Alle angegebenen Wettquoten waren zum Zeitpunkt der Erstellung des Artikels gültig. Jede Wettquote unterliegt Schwankungen. Bitte überprüfen Sie die aktuellen Quoten beim jeweiligen Wettanbieter!






Besser Sportwetten:
Besser wetten in 7 Tagen


Schlagwörter: , , , , , , , ,