19. Dezember 2013

Nürnberg – Schalke 04 Tipp (21.12.2013) Wett-Quoten, Aufstellung & Bundesliga Vorhersage

Kategorie: Bundesliga Vorhersage & Tipps — bundesliga @ 14:03



Nürnbergs erster Sieg im letzten Hinrunden-Spiel gegen Schalke?

Bundesliga Tipps

Nürnberg Schalke Tipp – 21.12.2013 um 18:30 Uhr

Samstagabend, den 21.12.2013 um 18:30 Uhr, findet das Topspiel des 17. Spieltags im Nürnberger Grundig-Stadion zwischen dem 1. FC Nürnberg und dem FC Schalke 04 statt. Der Club ist immer noch ohne Sieg, hätte diesen aber bei Hannover 96 verdient gehabt und haderte zurecht mit dem Schiedsrichter, der eine klare Abseitsposition nicht ahndete. Damit rangieren die „Clubberer“ noch immer auf Platz 17 mit 10 Punkten und 17:33 Toren. Die Schalker setzen sich daheim gegen Freiburg durch und feierten gegen die Breisgauer einen Arbeitssieg ohne zu überzeugen. Königsblau steht auf Platz sechs mit 27 Punkten und einem Torverhältnis von 32:28. Für beide Mannschaften ist das letzte Spiel vor der Winterpause enorm wichtig, um die eigenen Ziele nicht zu gefährden.

bundesliga wett-tipp Schalke gewinnt in Nürnberg – Jetzt tippen bei Wettanbieter Tipico Wettanbieter Bet365

Teamcheck FC Nürnberg

Die Fans vom Club werden sich zur Halbzeit beim Spiel in Hannover mehrmals gekniffen haben, denn was ihr Team bei 96 ablieferte, war richtig guter Fußball mit einer 3:0 Halbzeitführung, die zudem auch nicht unverdient war. Das Gefühl eines Sieges ist schon eine Weile her, denn trotz der hohen Führung reichte es am Ende nur zu einem 3:3. Umso bitterer für die Franken, dass das Schiedsrichtergespann beim Treffer zum 3:2 für H96 die Abseitsposition nicht gesehen hat. Noch viel schlimmer: Es waren schon gute zwei Meter, das konnte selbst Club-Keeper Schäfer erkennen, der bekanntlich nicht auf der Höhe des Schiedsrichter-Assistenten steht. Damit wartet die Mannschaft von Gertjan Verbeek nach 16 Bundesligaspielen immer noch auf den ersten dreifachen Punktgewinn. Sollte der erste Sieg am letzten Spieltag der Hinrunde gegen Schalke 04 gelingen, wird man zumindest wohl auf dem Relegationsplatz überwintern, da dieser nur ein Zähler entfernt ist. Auf den ersten Nicht-Abstiegsplatz sind es durch den überraschenden Sieg der Frankfurter in Leverkusen mittlerweile vier Punkte Rückstand. Fest steht für die Rückrunde, dass der FCN sich auf knallharten Abstiegskampf einstellen muss.

Bei den ganzen negativen Schlagzeilen rund um die Verbeek-Elf geht unter, dass Neuzugang Josip Drimic einer der wenigen Gewinner beim Club in der schweren Zeit ist. Der Schweizer Nationalspieler ist selber davon überrascht, wie gut er bei seinem neuen Verein zurechtkommt. Endlich hat Nürnberg wieder einen echten Stürmer im Kader. Letzte Saison war Abwehrspieler Per Nilsson mit sechs Treffern bester Club-Torschütze. Die WM-Teilnahme für den Stürmer mit kroatischen Wurzeln rückt mit seinen Leistungen immer näher, doch im Moment zählt für ihn nur eins: Der Klassenerhalt mit seinem neuen Verein, in dem er sich pudelwohl fühlt.

Wer noch keine einzige Partie gewinnen konnte, der konnte natürlich auch nicht in seinen Heimspielen drei Punkte einfahren. Dennoch steht der FCN in der Heimtabelle über dem Strich auf Rang 15 durch vier Unentschieden und drei Niederlagen. Auffällig: Zuhause schoss der Club nur fünf Tore, in den Auswärtsspielen sind es deutlich mehr (12). Damit es mit dem Klassenerhalt klappt, muss die Heimoffensive zulegen. Mit 14 Gegentreffen vor den eigenen Fans stellt man außerdem die drittschlechteste Abwehr der Liga mit Hamburg, Braunschweig und Freiburg. Auch nach 16 Spieltagen steht der Club auf dem drittletzten Platz im Abwehrranking.

Nach der fünften Gelben Karte wird Verteidiger Emanuel Pogatetz gegen Schalke gesperrt ausfallen. Marcos Antonio (Knorpelschaden) und Timo Gebhart (Beckenverletzung) können verletzt auch nicht für den ersten Saisonsieg des FCN sorgen.

Josip Drimic traf sechs Mal und ist damit erfolgreichster Club-Torschütze. Mittelfeldspieler Adam Hlousek jubelte drei Mal über seine Tore. 

Teamcheck Schalke 04

Die Mannschaft von Jens Keller konnte gegen Freiburg durch zwei Standardsituationen 2:0 gewinnen und fuhr damit einen wichtigen Sieg im Kampf um die Europapokalplätze ein. Das eher schlechte Spiel der Königsblauen wurde zur Kenntnis genommen, mehr aber auch nicht. Es zählen derzeit nur die Punkte, das Hauptaugenmerk ist auf den Coach gerichtet. Seit Tagen gab es Gerüchte, dass Thomas Schaaf zum Rückrundenstart das Zepter an der Seitenlinie bei den „Knappen“ übernimmt. Doch zur Überraschung vieler Fachleute teilte der Verein mit, dass man auch mit Keller in die Rückrunde gehen wird, egal wie das Spiel in Nürnberg ausgeht. Damit hat Schalke vor dem letzten Spiel Ruhe in den Verein gebracht, sollte bei den Franken aber nicht gewonnen werden, könnte es über Weihnachten unruhig im Ruhrpott werden. Verliert S04 dann noch am ersten Rückenrunden-Spieltag beim HSV, ist das Chaos schon fast wieder perfekt und die Trainerdiskussionen gehen von vorne los. Keine einfache Situation für die Königsblauen.

Die schönste Schalker Nachricht seit Jahren ist das Comeback des griechischen National-Verteidiger Kyriakos Papadopoulos. Gegen den Sportclub Freiburg wurde seine Einwechslung gefeiert wie ein Titel. Wie wichtig der junge Grieche für die Mannschaft ist, zeigte die Vergangenheit. Ein eisenharter Verteidiger der, wenn er verletzungsfrei bleibt, eine große Karriere vor sich hat. Nach 383 Tagen stand er ab der 75. Minute wieder auf dem Platz und konnte ohne Probleme die letzte Viertelstunde durchspielen. Zusammen mit dem jungen Max Meyer kann Schalke nochmal richtig Angriff auf die Champions-League Plätze nehmen. Die Mentalität eines Papadopoulos und die Schlitzohrigkeit von Meyer werden dem Team guttun. Nach dem Arbeitssieg gegen den SCF soll der nächste Erfolg bei sieglosen Nürnbergern unbedingt für eine ruhige Weihnachtszeit eingefahren werden.

Auf fremden Platz ist die Keller-Elf schon klar auf Königsklassen-Kurs. Achtmal trat S04 auswärts an und konnte dreimal einen Sieg feiern, dazu gab es noch zwei Unentschieden und drei Pleiten. Aus den Top-Sechs der Auswärtstabelle stellt Schalke aber die wackeligste Abwehr mit 16 Gegentoren. Damit es mit der Champions-League wirklich klappt, muss die Defensivreihe aber noch deutlich sicherer werden in fremden Stadien.

Kapitän Benedikt Höwedes (Muskelfaserriss), Klaas-Jan Huntelaar (Innenbandriss Knie), Julian Draxler (Muskelfaserriss), Anthony Annan (unbekannte Verletzung), Dennis Aogo (Kreuzbandriss) und Marco Höger (Kreuzbandriss) fallen im Frankenland aus. Damit dürfte das Spiel beim Club erheblich schwerer werden, da zum Teil starke Stammkräfte ausfallen werden.

Offensivspieler Jefferson Farfan ist mit sechs Toren treffsicherster Schalker. Sturmkollege Adam Szalai und Mittelfeldakteur Kevin-Prince Boateng trugen sich jeweils fünf Mal in die Bundesliga Torschützenliste ein. Der junge Max Meyer netzte in 13 Partien auch schon drei Mal ein.

Wie spielte Nürnberg am letzten Spieltag?

Der FCN war bei Hannover 96 zu Gast und legte eine starke erste Halbzeit hin. Die Nürnberger führten die Niedersachsen teilweise sogar vor, vergaben ihre ersten Möglichkeiten aber. Nach einer halben Stunde sollte das muntere Toreschießen dann aber beginnen. Hlousek (30.) und Drmic (38.) stellten auf 2:0 für die Franken und sorgten für fragende Gesichter bei den 96-Fans. Als Nilsson in der 41. Minute sogar noch das 3:0 für die „Clubberer“ erzielte, war die Partie eigentlich entschieden. Doch im zweiten Durchgang wurde die Slomka-Elf immer stärker und Nürnberg hatte nichts mehr entgegen zu setzen. Bittencourt verkürzte nach einer Stunde auf 3:1 und die Hoffnung in der AWD-Arena war wieder da. Hannover war jetzt richtig stark und fuhr einen Angriff nach dem anderen. Erst in den Schlussminuten fielen dann noch zwei weitere Tore. Diouf traf in der 87. Minute zum 3:2, stand aber klar im Abseits. Mit seinem Doppelpack in der letzten Minuten der Nachspielzeit, stand die AWD-Arena auf dem Kopf. Aufgrund der zwei verschiedenen Halbzeiten ein gerechtes, aber glückliches Remis für Hannover 96, da das zweite Tor klar Abseits war und es jeder gesehen hat, außer das Schiedsrichtergespann.

Wie spielte Schalke am letzten Spieltag?

Nach dem Einzug ins Champions-League Achtelfinale empfing der S04 den Sportclub Freiburg. Beide Teams agierten auf Augenhöhe und neutralisierten sich im ersten Durchgang. Die Königsblauen kamen nicht richtig ins Spiel und taten sich merklich schwer gegen freche Freiburger. Die Streich-Elf stand lange gut und Schalke fand keine Mittel die Abwehr zu überlisten. Nach einer Farfan-Flanke in der 44. Minute verschätze sich Höfler und beförderte den Ball aus wenigen Metern ins eigene Tor. Nach dem Seitenwechsel konnte die Keller-Elf spielerisch immer noch nicht überzeugen, aber auch weil die Freiburger viel liefen und gut in der Abwehr standen. Farfan verwandelte in der 67. Minute einen Foulelfmeter und die Partie war damit quasi entschieden. Danach passierte auch nicht mehr wirklich viel, sodass der Arbeitssieg der „Knappen“ verdient war.

Mögliche Aufstellung:

Nürnberg

R. Schäfer – Chandler, Nilsson, Dabanli, Plattenhardt – Frantz – Drmic, Hasebe, Kiyotake, Hlousek – Ginczek
Trainer: Verbeek

Schalke

Fährmann – Uchida, Felipe Santana, Matip, Kolasinac – J. Jones, Neustädter – Farfan, K.-P. Boateng, M. Meyer – Szalai
Trainer: Keller

Formcheck:

Nürnberg

14/12/13 Bundesliga Hannover – Nürnberg U – 3:3
06/12/13 Bundesliga Nürnberg – Mainz 05 U – 1:1
30/11/13 Bundesliga Leverkusen – Nürnberg N – 3:0
23/11/13 Bundesliga Nürnberg – Wolfsburg U – 1:1
09/11/13 Bundesliga M’gladbach – Nürnberg N – 3:1

Schalke

15/12/13 Bundesliga Schalke 04 – Freiburg S – 2:0
11/12/13 Champions League Schalke 04 – FC Basel S – 2:0
07/12/13 Bundesliga M’gladbach – Schalke 04 N – 2:1
03/12/13 DFB- Pokal Schalke 04 – Hoffenheim N – 1:3
30/11/13 Bundesliga Schalke 04 – Stuttgart S – 3:0

Nürnberg: 0 Siege – 3 Unentschieden (reg. Spielzeit) – 2 Niederlagen

Schalke: 3 Siege – 0 Unentschieden (reg. Spielzeit) – 2 Niederlagen

(Stand: 19. Dezember 2013)

Statistik: Nürnberg gegen Schalke 

16.03.2013 Bundesliga 1. FC Nürnberg – FC Schalke 04  3:0 (1:0)
11.04.2012 Bundesliga 1. FC Nürnberg – FC Schalke 04  4:1 (3:0)
02.10.2010 Bundesliga 1. FC Nürnberg – FC Schalke 04  2:1 (0:0)
08.08.2009 Bundesliga 1. FC Nürnberg – FC Schalke 04  1:2 (0:1)
17.05.2008 Bundesliga 1. FC Nürnberg – FC Schalke 04  0:2 (0:1)
03.12.2006 Bundesliga 1. FC Nürnberg – FC Schalke 04  0:0 (0:0)
21.09.2005 Bundesliga 1. FC Nürnberg – FC Schalke 04  1:1 (1:0)
27.10.2004 Bundesliga 1. FC Nürnberg – FC Schalke 04  0:2 (0:2)
05.04.2003 Bundesliga 1. FC Nürnberg – FC Schalke 04  0:0 (0:0)
01.12.2001 Bundesliga 1. FC Nürnberg – FC Schalke 04  0:3 (0:0)
05.03.1999 Bundesliga 1. FC Nürnberg – FC Schalke 04  3:0 (2:0)

4 Siege Nürnberg – 3 Unentschieden (reguläre Spielzeit) – 4 Siege Schalke

Wett-Quoten Nürnberg gegen Schalke

Jetzt bei Bet365 tippen

Sieg Nürnberg: 3.40

Unentschieden: 3.50

Sieg Schalke: 2.05

Jetzt bei Tipico tippen

Sieg Nürnberg: 3.60

Unentschieden: 3.50

Sieg Schalke: 2.05

(Stand: 19. Dezember 2013)

Bundesliga Wett Tipp Vorhersage

Die sieglosen Nürnberger müssen den Frust über das 3:3 in Hannover schnell abschütteln, ansonsten könnte diese am Ende bittere Partie noch lange nachwirken. Die Tendenz beim Club ist jedenfalls wieder etwas positiver. Die erste Halbzeit bei den Niedersachsen könnte die Mannschaft aufgebaut haben. Daran muss jetzt weiter angeknüpft werden, dann sollte auch der erste Saisonsieg nicht lange auf sich warten. Aber ausgerechnet jetzt kommt Schalke, die zuletzt einen Erfolg feierten und ins Champions-League Achtelfinale einzogen. Richtig ruhig ist es in Gelsenkirchen aber dennoch nicht und Überraschungen im negativen Sinne gab es in der Hinrunde auch. Dennoch stehen die Chancen der Schalker in diesem Spiel auf drei Punkte deutlich höher. Dass die Franken ausgerechnet ihren ersten Sieg gegen einen Verein aus den Top sechs der Liga feiert, scheint unwahrscheinlich zu sein. Die Keller-Elf ist stärker einzuschätzen und lässt das auch im Ergebnis widerspiegeln. Der S04 gewinnt deshalb knapp beim Club.

Wett Tipp Bundesligatrend: Sieg Schalke

Wettquote auf Tipico: 2.05

Wettbonus-Angebote auf Bet365

Achtung aufgepasst! Neukunden, die sich über einen Link/Banner von Bundesligatrend auf Bet365 anmelden, erhalten einen 100% Willkommensbonus von bis zu 100 Euro auf die erste Einzahlung. Lassen Sie sich diesen gigantischen Wettbonus nicht entgehen!

Und so holen Sie sich Ihren 100 Euro Wettbonus:

1.) Eröffnen Sie hier ein Bet365-Wettkonto!

2.) Sie erhalten nach Ihrer Anmeldung eine E-Mail von Bet365, in der Ihnen Ihr persönlicher 10-stelliger Angebots-Code mitgeteilt wird.

3.) Zahlen Sie auf Ihr Bet365-Konto ein!

4.) Am Ende der Einzahlung erhalten Sie die Möglichkeit, Ihren Angebotscode einzugeben.

5.) Ihre Einzahlung wird verdoppelt bis zu 100 Euro.

Wettbonus-Angebot auf Tipico

Neukunden, die sich über einen Link/Banner von Bundesligatrend auf Tipico anmelden, erhalten einen 100% Willkommensbonus von bis zu 100 Euro auf die erste Einzahlung. Lassen Sie sich Ihren Gratis-Wettbonus nicht entgehen.

Und so funktioniert der Neukunden-Wettbonus:

1.) Eröffnen Sie hier ein Tipico-Wettkonto.

2.) Loggen Sie sich in Ihr neues Konto ein und zahlen Sie mindestens €10 ein.

3.) Der Neukundenbonus gilt ausschließlich für die erste Einzahlung auf ein neues Wettkonto bei Tipico.

4.) Vor einer möglichen Auszahlung muss der gesamte Einzahlungsbetrag inklusive Bonus 3 x in Wetten (Einzel- oder Kombiwetten) zu einer Mindestquote von 2,0 umgesetzt werden.





Besser Sportwetten:
Besser wetten in 7 Tagen


Schlagwörter: , , ,