19. September 2013

Nürnberg – Borussia Dortmund Tipp (21.09.2013) Wett-Quoten, Aufstellung & Bundesliga Vorhersage

Kategorie: Bundesliga Vorhersage & Tipps — bundesliga @ 09:20



Gewinnt der BVB auch in Nürnberg?

Bundesliga Tipps

Nürnberg Dortmund Tipp – 21.09.2013 um 15:30 Uhr

Die Dortmunder erwischten in dieser Bundesliga Saison einen wahren Traumstart. Nach fünf Spieltagen kann man den Platz an der Sonne für sich beanspruchen und zeigt eine Bilanz von fünf Siegen auf. Somit hat man den deutschen Rekordmeister in die Schranken gewiesen und vorerst auf den zweiten Tabellenplatz verdrängt. Im ersten Gruppenspiel musste man auf internationaler Ebene gegen den SSC Neapel hingegen eine Niederlage in Kauf nehmen. Nun gilt es sich wieder auf den Bundesliga Alltag zu konzentrieren. Am kommenden Samstag reist die Klopp-Elf nach Nürnberg. Die Nürnberger kamen am letzten Bundesliga Spieltag beim Aufsteiger aus Braunschweig nur zu einem 1:1 Unentschieden und suchen momentan nach ihrer guten Form. Die Dortmunder erzielten am letzten Bundesliga Spieltag einen 6:2 Kantersieg gegen den HSV und laufen mit breiter Brust in Nürnberg auf. Die Begegnung zwischen dem Club aus Nürnberg und dem Vizemeister aus Dortmund wird am kommenden Samstag um 15:30 Uhr im Grundig-Stadion angepfiffen. Wird die Klopp-Elf zum sechsten Sieg im sechsten Bundesliga Spiel kommen?

bundesliga wett-tipp Sieg Dortmund (Handicap 1:0) – Jetzt tippen bei Wettanbieter Tipico Wettanbieter Bet365

Teamcheck Nürnberg

Selbst nach fünf Bundesliga Spieltagen warten die Nürnberger weiterhin auf den ersten Dreier in dieser Saison. Die Mannschaft von Trainer Wiesinger steckt im Formtief. Mit einer Bilanz von drei Unentschieden und zwei Niederlagen befindet man sich zurzeit auf dem 16. Tabellenplatz und würde somit in der Relegation enden. Nur drei magere Zähler konnte der Club aus den bisherigen fünf Spielen holen. Fünf Tore wurden erzielt und acht Gegentore musste die Abwehr in Kauf nehmen. Eine schwache Leistung der Mannschaft. Am letzten Spieltag musste man zum Aufsteiger aus Braunschweig reisen. Auch dort wusste man nicht wirklich zu überzeugen und war nach 90 Minuten mit einem 1:1 Unentschieden noch gut bedient. Die Begegnung hätte durchaus verloren werden können. Wiesinger muss seiner Mannschaft mehr Selbstvertrauen einflößen und vor allem die Offensive wieder beleben. Nur fünf Tore wurden in den ersten fünf Begegnungen erzielt.

Mit Dortmund empfängt man nun einen richtigen Spitzenclub im Grundig Stadion. Bereits vor Spielbeginn fungieren die Nürnberger als klarer Außenseiter in diesem Spiel. Vor allem wusste man bis jetzt zuhause nicht wirklich zu überzeugen. Im ersten Heimspiel kam man gegen den Aufsteiger aus Berlin dank eines Lastminute Tors zu einem 2:2 Unentschieden. Das zweite Heimspiel wurde gegen Augsburg bestritten. In dieser Begegnung musste man sich nach 90 Minuten mit 0:1 geschlagen geben und ging somit leer aus. Mit einer Bilanz von einem Unentschieden und einer Niederlage belegt der Club in der Heimtabelle den 15. Platz. Im Grundig Stadion wurden bis jetzt zwei Tore erzielt und die Abwehr musste drei Gegentore in Kauf nehmen.

Dass die Wiesinger-Elf noch gewinnen kann, zeigte man bei einem Freundschaftsspiel gegen Rapid Wien. Man setzte sich in Wien mit 3:1 durch. Dieser Sieg hätte der Mannschaft Selbstvertrauen für die kommenden Aufgaben geben sollen. Diese Rechnung ging jedoch nicht auf, denn im folgenden Spiel gegen Braunschweig kam man, wie bereits erwähnt, nicht über ein 1:1 Unentschieden hinaus.

Keines der nächsten Spiele wird für den Club aus Nürnberg als leichte Aufgabe abgestempelt. Am kommenden Wochenende muss man sich gegen Dortmund behaupten. Im Anschluss reist man nach Bremen. Am achten Bundesliga Spieltag empfängt man den HSV. Anschließend gastiert man in Frankfurt und Stuttgart.

Teamcheck Dortmund

Die Dortmunder stellen in der Bundesliga momentan das Maß der Dinge dar. Aus fünf Spielen holte man die maximale Ausbeute von 15 Punkten führt somit die Bundesliga Tabelle souverän vor dem deutschen Meister aus München an. Zuletzt zeigte der BVB eine starke Leistung und setzte sich gegen den Hamburger SV mit 6:2 durch. Vor allem die Neuzugänge Aubameyang und Mkhitaryan machten auf sich aufmerksam. Aubameyang konnte erneut zwei Tore erzielen und war bis jetzt fünfmal für den BVB erfolgreich. Mkhitaryan erzielte gegen den HSV seinen dritten Treffer in dieser Saison. Auch Lewandowski scheint zu alter Form gefunden zu haben und netzte zweimal gegen den HSV ein. In der bisherigen Saison erzielte die Klopp-Elf 15 Tore und musste vier Gegentore in Kauf nehmen. Kein anderer Bundesligist zeichnet sich durch eine so starke Offensive aus. Neben den Bayern hat man in dieser Saison die wenigsten Gegentore kassiert. Ob man an diese erstklassigen Leistungen anknüpfen kann, wird sich noch herausstellen.

Zurzeit verkörpert der BVB die auswärtsstärkste Mannschaft in der Bundesliga. Man bestritt bis jetzt zwei Auswärtsspiele und konnte beide mit einem Sieg für sich entscheiden. Im ersten Auswärtsspiel setzte man sich gegen Augsburg mit 4:0 durch. Bereits in diesem Spiel machte Aubameyang mit einem Hattrick auf sich aufmerksam. Im zweiten Auswärtsspiel wurde die Eintracht aus Frankfurt mit 2:1 bezwungen. Die Dortmunder sind in dieser Saison sehr auswärtsstark.

Trainer Klopp muss im Spiel gegen Nürnberg auf Kapitän Sebastian Kehl verzichten. Weiterhin fehlen der Langzeitverletzte Lukasz Piszczek  und Ilkay Gündogan. Dortmund sollte aber über genügend Alternativen verfügen, um diese Ausfälle zu kompensieren.

Die nächsten Spiele sind alles andere als einfach für den BVB. Vor allem ist das auf die Dreifachbelastung (Bundesliga, Champions League und DFB-Pokal) zurückzuführen. Am kommenden Wochenende reist man nach Nürnberg. Im Anschluss gastiert man im DFB-Pokal bei 1860 München. Am 7. Bundesliga Spieltag empfängt man Freiburg und im Anschluss geht es im zweiten Gruppenspiel der Champions League gegen Marseille.

Wie spielte Nürnberg am letzten Bundesliga Spieltag?

Die Nürnberger reisten am letzten Bundesliga Spieltag zum Aufsteiger nach Braunschweig. In der Anfangsphase zeigten sich bei den Gästen immer wieder Unachtsamkeiten und somit zeichnete sich der Aufsteiger durch einen höheren Ballbesitz aus. Besonders in den ersten Minuten musste Nürnberg einige brenzlige Situationen überstehen. Man kassierte aber kein Gegentor. In Sachen Offensive tat sich beim Club nicht sonderbar viel. Dennoch sollte man nach 28 Minuten zum 1:0 durch Hlousek kommen. Bei diesem Ergebnis sollte es bis zur Halbzeitpause bleiben. In den zweiten 45 Minuten wurde den Fans mehr geboten. Die Nürnberger versuchten das entscheidende zweite Tor zu machen und die Hausherren wollten den Ausgleich erringen. Die Gastgeber drängten immer mehr auf das 1:1 und so sollte es nach 70 Minuten durch Elabdellaoui fallen. Trotz einiger guter Chancen der Hausherren sollte es am Ende beim Unentschieden bleiben.

Wie spielte Dortmund am letzten Bundesliga Spieltag?

Die Dortmunder empfingen am letzten Bundesliga Spieltag den Hamburger SV im Signal Iduna Park. Hamburg galt als Angstgegner der Klopp-Elf. In der letzten Saison ging man in beiden Spielen gegen den HSV leer aus. Um dies erneut zu verhindert, ging man sofort in die Offensive und spielte munter nach vorne. Bereits nach 13 Minuten erwischte Hummels die Latte. Die Führung der Dortmunder sollte nach 19 Minuten durch Aubameyang fallen. Nur drei Minuten später erzielte Mkhitaryan das 2:0. Hamburg schien bereits als Verlierer abgestempelt zu sein. Der Bundesliga Dino gab dennoch ein Lebenzeichen von sich und kam durch Lam nach 26 Minuten zum Anschlusstreffer. Dortmund ließ sich vom Anschlusstreffer nicht beirren und spielte weiterhin nach vorne. Vor der Halbzeitpause kam es aber zu keinen weiteren Toren. Nur vier Minuten nach dem Seitenwechsel sollten die Gäste zum Ausgleich durch Westermann kommen. Dortmund blieb auch nach dem Ausgleich seiner Linie treu und machte weiterhin Druck. Weitere Torchancen sollten somit nicht lange auf sich warten lassen. Nach 65 Minuten fiel die längst überfällige Führung durch Aubameyang. Acht Minuten später erhöhte Lewandowski auf 4:2. Durch Reus kam der BVB zum 5:2 und den krönenden Abschluss bot erneut Lewandowski mit dem 6:2 Endstand.

Direktvergleich zwischen Nürnberg vs. Dortmund

Dortmund und Nürnberg trafen bereits 25 Mal aufeinander. In 14 Partien setzte sich der BVB mit einem Sieg durch. Neun Spiele gingen mit einem Unentschieden aus und zweimal konnte Nürnberg die Oberhand behalten. Beim letzten direkten Aufeinandertreffen gewann die Klopp-Elf mit 3:0. Der Direktvergleich zeigt somit deutliche Vorteile für Dortmund auf.

Mögliche Aufstellung:

Nürnberg

R. Schäfer – Chandler, Nilsson, Pogatetz, Plattenhardt – Stark, Hasebe, Drmic, Kiyotake, Hlousek – Ginczek
Trainer: Wiesinger

Dortmund

Weidenfeller – Großkreutz, Subotic, Hummels, Schmelzer – S. Bender, Sahin – Blaszczykowski, H. Mkhitaryan, Reus – Lewandowski
Trainer: Klopp

Formcheck:

Nürnberg

15/09/13 Bundesliga Braunschweig – Nürnberg U – 1:1
07/09/13 Testspiele Rapid Wien – Nürnberg S – 1:3  
31/08/13 Bundesliga Nürnberg – Augsburg N – 0:1
24/08/13 Bundesliga B. München – Nürnberg N – 2:0
18/08/13 Bundesliga Nürnberg – Hertha U – 2:2
                                                                                                                 
Dortmund

18/08/13 Champions League Neapel – Dortmund N – 2:1
14/09/13 Bundesliga Dortmund – Hamburg S – 6:2
01/09/13 Bundesliga E. Frankfurt – Dortmund S – 1:2
28/08/13 Testspiele Dinslaken-Hiesfeld – Dortmund S – 0:8  
23/08/13 Bundesliga Dortmund – Bremen S – 1:0

Nürnberg: 1 Sieg – 2 Unentschieden (reg. Spielzeit) – 2 Niederlagen

Dortmund: 4 Siege – 0 Unentschieden (reg. Spielzeit) – 1 Niederlage

(Stand: 18. September 2013)

Statistik: Nürnberg gegen Dortmund 

01.09.2012 Bundesliga 1. FC Nürnberg – Borussia Dortmund  1:1 (1:1)
03.02.2012 Bundesliga 1. FC Nürnberg – Borussia Dortmund  0:2 (0:0)
05.12.2010 Bundesliga 1. FC Nürnberg – Borussia Dortmund  0:2 (0:1)
24.04.2010 Bundesliga 1. FC Nürnberg – Borussia Dortmund  2:3 (1:1)
25.11.2007 Bundesliga 1. FC Nürnberg – Borussia Dortmund  2:0 (1:0)
28.10.2006 Bundesliga 1. FC Nürnberg – Borussia Dortmund  1:1 (0:0)
26.11.2005 Bundesliga 1. FC Nürnberg – Borussia Dortmund  1:2 (0:2)
06.03.2005 Bundesliga 1. FC Nürnberg – Borussia Dortmund  2:2 (0:0)
30.11.2002 Bundesliga 1. FC Nürnberg – Borussia Dortmund  1:2 (1:0)
18.12.2001 Bundesliga 1. FC Nürnberg – Borussia Dortmund  2:2 (0:0)

1 Sieg Nürnberg – 4 Unentschieden (reguläre Spielzeit) – 5 Siege Dortmund

Wett-Quoten Nürnberg gegen Dortmund

Jetzt bei Bet365 tippen

Sieg Nürnberg: 8.00

Unentschieden: 5.25

Sieg Dortmund: 1.33

Jetzt bei Tipico tippen

Sieg Nürnberg: 10.00

Unentschieden: 4.70

Sieg Dortmund: 1.35

(Stand: 18. September 2013)

Bundesliga Wett Tipp Vorhersage

Bei den zahlreichen online Wettanbietern gehen die Dortmunder als klarer Favorit ins Rennen. Die Wettquote auf einen Sieg der Klopp-Elf ist teilweise mit 1,30 bemessen. Dortmund wusste in den ersten fünf Bundesliga Begegnungen zu überzeugen und fuhr somit 15 Punkte ein. Dennoch dürfte die Niederlage in der Champions League Spuren beim Team hinterlassen haben. In Neapel musste man sich mit 1:2 geschlagen geben. Inwiefern man sich am kommenden Wochenende auf den Gegner aus Nürnberg konzentrieren kann, wird sich noch zeigen. Der Club aus Nürnberg hinkt seinen Erwartungen hinterher und wird keinen leichten Stand gegen Dortmund haben. Wir gehen davon aus, dass Dortmund sich von der Niederlage in der Königsklasse nicht beirren lässt und zum sechsten Sieg im sechsten Bundesliga Spiel kommt. Darüber hinaus denken wir, dass der BVB mit zwei Toren Unterschied gewinnt.

Wett Tipp Bundesligatrend: Sieg Dortmund (Handicap 1:0)

Wettquote auf Tipico: 1.95

Wettbonus-Angebote auf Bet365

Achtung aufgepasst! Neukunden, die sich über einen Link/Banner von Bundesligatrend auf Bet365 anmelden, erhalten einen 100% Willkommensbonus von bis zu 100 Euro auf die erste Einzahlung. Lassen Sie sich diesen gigantischen Wettbonus nicht entgehen!

Und so holen Sie sich Ihren 100 Euro Wettbonus:

1.) Eröffnen Sie hier ein Bet365-Wettkonto!

2.) Sie erhalten nach Ihrer Anmeldung eine E-Mail von Bet365, in der Ihnen Ihr persönlicher 10-stelliger Angebots-Code mitgeteilt wird.

3.) Zahlen Sie auf Ihr Bet365-Konto ein!

4.) Am Ende der Einzahlung erhalten Sie die Möglichkeit, Ihren Angebotscode einzugeben.

5.) Ihre Einzahlung wird verdoppelt bis zu 100 Euro.

Wettbonus-Angebot auf Tipico

Neukunden, die sich über einen Link/Banner von Bundesligatrend auf Tipico anmelden, erhalten einen 100% Willkommensbonus von bis zu 100 Euro auf die erste Einzahlung. Lassen Sie sich Ihren Gratis-Wettbonus nicht entgehen.

Und so funktioniert der Neukunden-Wettbonus:

1.) Eröffnen Sie hier ein Tipico-Wettkonto.

2.) Loggen Sie sich in Ihr neues Konto ein und zahlen Sie mindestens €10 ein.

3.) Der Neukundenbonus gilt ausschließlich für die erste Einzahlung auf ein neues Wettkonto bei Tipico.

4.) Vor einer möglichen Auszahlung muss der gesamte Einzahlungsbetrag inklusive Bonus 3 x in Wetten (Einzel- oder Kombiwetten) zu einer Mindestquote von 2,0 umgesetzt werden.





Besser Sportwetten:
Besser wetten in 7 Tagen


Schlagwörter: , , ,