Bundesliga Wetten Tipps


Auf dieser Stichwort-Seite finden Sie die Artikel zu Bundesliga Wetten Tipps und Fussball Bundesliga Tipps im Allgemeinen.
13. Februar 2011 / bundesliga - Kategorie: Bundesliga Vorhersage & Tipps

Nach dem 1:1 Unentschieden in Mainz erwartet Werder Bremen daheim im Weserstadion Hannover 96. Wirft man einen Blick auf die Bundesliga Tabelle, so könnte man annehmen, dass verkehrte Welten herrschen. Nicht Werder Bremen mischt ganz oben mit, sondern Hannover 96. Die Bremer befinden sich auf Platz 15 im akuten Abstiegskampf. Vor Saisonbeginn hätte damit wohl niemand gerechnet. Um so wichtiger ist jetzt, einen Dreier im Heimspiel gegen die Slomka-Elf einzufahren. Doch nach der enttäuschenden Leistung am vergangenen Wochenende in Mainz muss sich die Bremer-Elf nun gewaltig steigern, um nicht das gleiche Schicksal zu erleiden, wie Hertha BSC in der letzten Saison. Bereits im Hinspiel kam Werder Bremen mit 1:4 in Hannover unter die Räder. Die Hannoveraner feierten eine wahres Torfestival. Bremen präsentierte sich vor allem im zweiten Durchgang, teils desolat und unterlag den Niedersachsen auch in dieser Höhe völlig verdient. Ein Eigentor von Fritz in der 11. Minute leitete die Niederlage der Bremer ein. Zwischenzeitlich konnte Frings zum 1:1 in der 36. Minute per Elfmeter ausgleichen. Ya Konan, Schulz und Abdellaoue sicherten mit ihren Toren in der zweiten Halbzeit den Sieg für Hannover 96. Nur hat die Schaaf-Elf mit Hannover 96 einen harten Brocken vor der Brust.

Hannover schlug Wolfsburg daheim mit 1:0. In einem durchaus unterhaltsamen Spiel setzte sich Hannover 96 vor eigenem Publikum gegen den VfL Wolfsburg mit 1:0 durch und durfte sich somit nach zuletzt sechs Derby-Pleiten in Folge mal wieder über einen Erfolg im Niedersachsenduell freuen. Pinto traf bereits nach 5. Minute für Hannover. Das Tor reichte zum Sieg aus.

Spannung pur im Bremer Weser Stadion, wenn Werder Bremen auf Hannover 96 trifft.

Mögliche Aufstellung:

Werder Bremen

Mielitz – D. Schmidt, Mertesacker, Prödl, Silvestre – Frings – Fritz, Bargfrede – Hunt – Pizarro, Marin
Trainer: Schaaf

Hannover 96

Zieler – Cherundolo, Haggui, Pogatetz, C. Schulz – Schmiedebach, Pinto – Stindl, Rausch – Ya Konan, Schlaudraff
Trainer: Slomka

Formcheck:

Werder Bremen

05/02/2011  Bundesliga  Mainz 05 vs. Bremen  U – 1:1  
29/01/2011  Bundesliga  Bremen vs. B. München  N – 1:3  
22/01/2011  Bundesliga  Köln vs. Bremen  N – 3:0  
15/01/2011  Bundesliga  Bremen vs. Hoffenheim  S – 2:1  
10/01/2011  Freundschaftsspiele  Eskisehirspor vs. Bremen  N – 3:1  
08/01/2011  Freundschaftsspiele  Bremen vs. Duisburg  N – 1:4      
   
Hannover 96

05/02/2011  Bundesliga  Hannover vs. Wolfsburg  S – 1:0  
28/01/2011  Bundesliga  Leverkusen vs. Hannover  N – 2:0  
22/01/2011  Bundesliga  Hannover vs. Schalke 04  N – 0:1  
16/01/2011  Bundesliga  E. Frankfurt vs. Hannover  S – 0:3  
08/01/2011  Freundschaftsspiele  Galatasaray vs. Hannover  N – 3:0  
05/01/2011  Freundschaftsspiele  Alanyaspor vs. Hannover  S – 0:1 
                    
Werder Bremen: 1 Sieg – 1 Unentschieden – 4 Niederlagen

Hannover 96: 3 Siege – 0 Unentschieden – 3 Niederlagen

Nach zuletzt 2 Niederlagen in Folge konnte sich eine enttäuschende Schaaf-Elf ein 1:1 Unentschieden in Mainz am vergangenen Wochenende erkämpfen. Spielerisch bot Werder Bremen wieder einmal Fußball-Magerkost an. Erst in der Nachspielzeit sicherte Pizarro das eine Pünktchen für Werder Bremen. Im Heimspiel gegen Bayern München verlor Werder Bremen mit 1:3. Hier zeigten die Weser-Kicker wenigstens eine ordentliche Leistung. In Köln ging die Schaaf-Elf ohne jegliche Gegenwehr mit 0:3 unter. Im Heimspiel gegen Hannover 96 muss nun ein Erfolgserlebnis her, um neue Kraft gegen den Abstieg zu tanken. Hannover 96 siegte am letzten Spieltag mit 1:0 gegen den VfL Wolfsburg. Allerdings verlor die Slomka-Elf zuvor 2x in Folge. In der Rückrunde holten die Bremer 4 Punkte und die Hannoveraner 6 Punkte.

Direktvergleich zwischen Werder Bremen und Hannover 96:

13/09/2009  Bundesliga  Bremen vs. Hannover  0:0   
05/04/2009  Bundesliga  Bremen vs. Hannover  4:1   
10/05/2008  Bundesliga  Bremen vs. Hannover  6:1   
28/01/2007  Bundesliga  Bremen vs. Hannover  3:0   
25/03/2006  Bundesliga  Bremen vs. Hannover  5:0   
18/09/2004  Bundesliga  Bremen vs. Hannover  3:0   
18/04/2004  Bundesliga  Bremen vs. Hannover  0:0   
22/03/2003  Bundesliga  Bremen vs. Hannover  1:2       
                
5 Siege Werder Bremen – 2 Unentschieden – 1 Sieg Hannover 96

Im Direktvergleich hat Werder Bremen nach Siegen die Nase vorne. 5 der insgesamt 8 Aufeinandertreffen gewann Werder Bremen zu Hause gegen Hannover 96. Zuletzt trennten sich beide Mannschaft torlos. Der letzte Sieg von Hannover 96 stammt aus dem Jahre 2003. Damals gewann 96 knapp mit 2:1 an der Weser. Der Direktvergleich deutet auf einen Heimsieg von Werder Bremen hin. 6 der 8 Aufeinandertreffen endeten mit einem Over 2,5 Tore Ergebnis.

Wettquoten im Überblick:

Bet365

Sieg Werder Bremen: 1.72

Unentschieden: 3.75

Sieg Hannover 96: 4.50

Expekt

Sieg Werder Bremen: 1.80

Unentschieden: 3.40

Sieg Hannover 96: 4.55

Wettempfehlung / Vorhersage / Tipp

Die Partie Werder Bremen gegen Hannover 96 schließt am Sonntag den 22. Spieltag ab. In der Bundesliga Tabelle belegt Hannover 96 den 5. Tabellenplatz und hat auf die Schaaf-Elf insgesamt 14 Punkte Vorsprung. An einen derartigen Stand können wir uns eigentlich nicht erinnern. Werder Bremen befindet sich im Abstiegskampf und benötigt jeden Punkt. Immerhin gewannen die Weser-Kicker die Hälfte ihrer Heimspiele. Auch Hannover 96 konnte auswärts bislang mit 5 Siegen und 5 Niederlagen überzeugen. Auf die Bremer kommt ein ganzes Stück Arbeit zu. Sicherlich sind die Bremer im eigenen Stadion favorisiert. Doch Hannover 96 sollte man nicht unterschätzen. Wir empfehlen daher eine Over 2,5 Tore Wette. Die Bremer-Abwehr ist eines der Probleme der Mannschaft. Da Bremen den Sieg dringend benötigt und wir Hannover 96 mindestens 1 Auswärtstor zu trauen, müssten mindestens 3 Tore in diesem Spiel realistisch sein.

Wett Tipp Bundesligatrend: Over 2,5

Wettquote auf Expekt: 1,60

Wettbonus-Angebote auf Bet365

Achtung aufgepasst! Neukunden, die sich über einen Link/Banner von Bundesligatrend auf Bet365 anmelden, erhalten einen 100% Willkommensbonus von bis zu 100 Euro auf die erste Einzahlung. Lassen Sie sich diesen gigantischen Wettbonus nicht entgehen!

Und so holen Sie sich Ihren 100 Euro Wettbonus:

1.) Eröffnen Sie hier ein Bet365-Wettkonto!

2.) Sie erhalten nach Ihrer Anmeldung eine E-Mail von Bet365, in der Ihnen Ihr persönlicher 10-stelliger Angebots-Code mitgeteilt wird.

3.) Zahlen Sie auf Ihr Bet365-Konto ein!

4.) Am Ende der Einzahlung erhalten Sie die Möglichkeit, Ihren Angebotscode einzugeben.

5.) Ihre Einzahlung wird verdoppelt bis zu 100 Euro.

Wettbonus-Angebot auf Expekt

Neukunden, die sich über einen Link/Banner von Bundesligatrend auf Expekt anmelden, erhalten einen 50% Willkommensbonus von bis zu 50 Euro auf die erste Einzahlung. Lassen Sie sich Ihren Gratis-Wettbonus nicht entgehen.

Und so funktioniert der Neukunden-Wettbonus:

1.) Eröffnen Sie hier ein Expekt-Wettkonto.
 
2.) Loggen Sie sich in Ihr neues Konto ein und zahlen Sie mindestens €10 ein.

3.) Sobald der Betrag auf Ihrem Wettkonto gutgeschrieben wurde füllen Sie bitte das Bonusformular aus.

4.) Sie erhalten dann Ihren 50% Bonus bis zu €50 binnen 48 Stunden.

12. Februar 2011 / bundesliga - Kategorie: Bundesliga Vorhersage & Tipps

Am 22. Bundesliga Spieltag treffen die Karnevalshochburgen Köln und Mainz im Rhein-Energie-Stadion aufeinander. Während der 1. FC Köln auf dem 16. Platz sich in der Bundesliga Tabelle befindet, belegt Mainz 05 den 4. Tabellenplatz und kann bei einem Auswärtssieg in Köln an Bayern München wieder vorbeiziehen. In der Hinrunde gewannen die Mainzer daheim mit 2:0 gegen den 1. FC Köln. Mit der Einwechslung von Holtby hatte Coach Tuchel ein glückliches Händchen, denn der Edeljoker traf in der 72. und 91. Minute gleich doppelt. Letztendlich war der Sieg ein hartes Stückchen Arbeit, denn der 1. FC Köln trat wie gewohnt sehr defensiv auf.

In einem Wahnsinnsspiel schlugen die Geißböcke am letzten Spieltag den deutschen Rekordmeister Bayern München mit 3:2. Der 1. FC Köln lag zur Pause sogar zwischenzeitlich mit 0:2 hinten und hatte die erste Spielhälfte fast komplett verschlafen. In der zweiten Halbspielhälfte änderte sich der Spielverlauf und Köln schlug durch Clemens und ein Doppelpack von Novakovic zurück und gewann gegen Bayern München nicht unverdient mit 3:2. Dieser Sieg ist ein Zeugnis der Moral der Truppe. An Selbstvertrauen kann es der Mannschaft nicht mangeln. Gegen den 1. FSV Mainz 05 will die Schaefer-Elf an die Leistung des letzten Spieltages sicherlich anknüpfen.

Die Mainzer müssen sich allerdings nicht verstecken. Immerhin zählt die Tuchel-Elf zu den auswärtsstärksten Mannschaften der Bundesliga mit 7 Siegen und 3 Niederlagen. Am vergangenen Spieltag kamen dominante Mainzer nicht über ein 1:1 Unentschieden gegen Werder Bremen hinaus. Nach einer ausgeglichenen Anfangsphase nahm Mainz 05 das Heft in die Hand und schnürte Bremen zeitweise in der eigenen Spielhälfte ein. Nur verpasste es die Tuchel-Elf mehr als nur 1 Tor zu erzielen. Die vielen ausgelassenen Torchancen bestrafte Pizarro in der Nachspielzeit mit dem Ausgleichstreffer.

In der Rückrunde holte der 1. FC Köln 7 Punkte und auf Seiten der Mainzer stehen 4 Punkte. Beide Mannschaften weisen also eine ähnliche Form auf und wir erwarten ein offenes und spannendes Spiel.

Mögliche Aufstellung:

1. FC Köln

Rensing – Brecko, Geromel, Mohamad, Eichner – Lanig, Matuschyk – Clemens, Podolski, Peszko – Novakovic
Trainer: Schaefer

1. FSV Mainz 05

H. Müller – Zabavnik, Bungert, Noveski, Fuchs – Fathi – Caligiuri, Holtby, Ivanschitz – Allagui, Schürrle
Trainer: Tuchel

Formcheck:

1. FC Köln

09/02/2011  Freundschaftsspiele  Bochum vs. Köln  N – 2:1  
05/02/2011  Bundesliga  Köln vs. B. München  S – 3:2  
29/01/2011  Bundesliga  St. Pauli vs. Köln  N – 3:0  
22/01/2011  Bundesliga  Köln vs. Bremen  S – 3:0  
16/01/2011  Bundesliga  Kaiserslautern vs. Köln  U – 1:1  
08/01/2011  Freundschaftsspiele  Köln vs. E. Frankfurt  N – 1:1 6:7 (n.E.)     
   
1. FSV Mainz 05

05/02/2011  Bundesliga  Mainz 05 vs. Bremen  U – 1:1  
29/01/2011  Bundesliga  Kaiserslautern vs. Mainz 05  S – 0:1  
22/01/2011  Bundesliga  Mainz 05 vs. Wolfsburg  N – 0:1  
15/01/2011  Bundesliga  Stuttgart vs. Mainz 05  N – 1:0  
18/12/2010  Bundesliga  St. Pauli vs. Mainz 05  S – 2:4  
12/12/2010  Bundesliga  Mainz 05 vs. Schalke 04  N – 0:1
                    
1. FC Köln: 2 Siege – 2 Unentschieden – 2 Niederlagen

1. FSV Mainz 05: 2 Siege – 1 Unentschieden – 3 Niederlagen

Die letzten beiden Heimspiele gewann der 1. FC Köln in Folge. Immerhin konnte der FC Bayern München und Werder Bremen bezwungen werden. Da die Geißböcke in der Bundesliga Tabelle auf den 16. Tabellenplatz liegen, ist ein Dreier gegen Mainz 05 fast überlebenswichtig. Der 1. FSV Mainz 05 verlor 3 der letzten 6 Bundesliga-Partien. Am vergangenen Spieltag musste sich die Tuchel-Elf trotz Feldüberlegenheit mit einem 1:1 gegen Werder Bremen begnügen. In diesem Spiel war mehr für Mainz 05 drin. Zu mal Pizarro erst in der Nachspielzeit zum Ausgleich traf. Im Auswärtsspiel auf dem Betzenberg gewann die Tuchel-Elf mit 1:0. Die Mainzer gehören auswärts zu den stärksten Mannschaften. Von der Form her, liegen beide Mannschaften in der Rückrunde auf einem ähnlichen Level.

Direktvergleich zwischen 1. FC Köln und 1. FSV Mainz 05:

17/10/2009  Bundesliga  Köln vs. Mainz 05  1:0   
11/05/2008  2. Bundesliga  Köln vs. Mainz 05  2:0   
06/08/2005  Bundesliga  Köln vs. Mainz 05  1:0   
24/03/2003  2. Bundesliga  Köln vs. Mainz 05  1:4   
16/04/2000  2. Bundesliga  Köln vs. Mainz 05  1:0   
14/03/1999  2. Bundesliga  Köln vs. Mainz 05  2:1      
                 
5 Siege 1. FC Köln – 0 Unentschieden – 1 Sieg 1. FSV Mainz 05

Die Geißböcke haben im Direktvergleich klar die Nase vorne. Der 1. FC Köln gewann im eigenen Stadion 5 der insgesamt 6 Aufeinandertreffen gegen Mainz 05. Der letzte Sieg von Mainz 05 ist aus dem Jahre 2003 datiert. Damals gewann der 1. FSV Mainz 05 allerdings klar mit 4:1 in Köln. Somit deutet der Direktvergleich auf einen Sieg der Kölner hin. Aufgrund der letzten Heimspiel-Ergebnisse ist ein Sieg gegen die Tuchel-Elf nicht unrealistisch. Gegen den deutschen Rekordmeister Bayern München gewann der 1. FC Köln mit 3:2 und auch Werder Bremen wurde in Grund und Boden gespielt.

Wettquoten im Überblick:

Bet365

Sieg 1. FC Köln: 2.40

Unentschieden: 3.30

Sieg 1. FSV Mainz 05: 2.90

Expekt

Sieg 1. Fc Köln: 2.35

Unentschieden: 3.30

Sieg 1. FSV Mainz 05: 2.90

Wettempfehlung / Vorhersage / Tipp

Wenn man dem Head to Head Direktvergleich Vertrauen schenkt, dann müsste der 1. FC Köln als Sieger vom Platz gehen. 5 Kölner Siege stehen 1 Mainzer Sieg gegenüber. Doch so leicht ist das nicht. Mainz 05 zählt zu den auswärtsstärksten Mannschaften der Bundesliga und gewann 7 der 10 Partien in der Ferne in dieser Saison. Der 1. FC Köln verlor ebenso nur 3 Heimspiele. Wir gehen von einem wirklich engen Spiel aus. Aus dem Bauch heraus tippen wir auf ein Unentschieden. Einen Cent würden wir auf diesen Tipp allerdings nicht setzen, da wirklich jedes 3-Wege Ergebnis denkbar ist. Wir hoffen auf eine spannende Partie

Wett Tipp Bundesligatrend: Unentschieden

Wettquote auf Bet365: 3,30

Wettbonus-Angebote auf Bet365

Achtung aufgepasst! Neukunden, die sich über einen Link/Banner von Bundesligatrend auf Bet365 anmelden, erhalten einen 100% Willkommensbonus von bis zu 100 Euro auf die erste Einzahlung. Lassen Sie sich diesen gigantischen Wettbonus nicht entgehen!

Und so holen Sie sich Ihren 100 Euro Wettbonus:

1.) Eröffnen Sie hier ein Bet365-Wettkonto!

2.) Sie erhalten nach Ihrer Anmeldung eine E-Mail von Bet365, in der Ihnen Ihr persönlicher 10-stelliger Angebots-Code mitgeteilt wird.

3.) Zahlen Sie auf Ihr Bet365-Konto ein!

4.) Am Ende der Einzahlung erhalten Sie die Möglichkeit, Ihren Angebotscode einzugeben.

5.) Ihre Einzahlung wird verdoppelt bis zu 100 Euro.

Wettbonus-Angebot auf Expekt

Neukunden, die sich über einen Link/Banner von Bundesligatrend auf Expekt anmelden, erhalten einen 50% Willkommensbonus von bis zu 50 Euro auf die erste Einzahlung. Lassen Sie sich Ihren Gratis-Wettbonus nicht entgehen.

Und so funktioniert der Neukunden-Wettbonus:

1.) Eröffnen Sie hier ein Expekt-Wettkonto.
 
2.) Loggen Sie sich in Ihr neues Konto ein und zahlen Sie mindestens €10 ein.

3.) Sobald der Betrag auf Ihrem Wettkonto gutgeschrieben wurde füllen Sie bitte das Bonusformular aus.

4.) Sie erhalten dann Ihren 50% Bonus bis zu €50 binnen 48 Stunden.

11. Februar 2011 / bundesliga - Kategorie: Bundesliga Vorhersage & Tipps

Die nächste Etappe zur deutschen Meisterschaft führt Borussia Dortmund zum Betzenberg. Dort erwartet der Tabellenvierzehnte, der 1. FC Kaiserslautern, den Tabellenführer und Herbstmeister Borussia Dortmund. Das Hinspiel gewannen die Schwarz-Gelben souverän mit 5:0. Sahin trieb den BVB an und legte die ersten drei Tore auf. Die Pfälzer begannen stark, fielen dann aber komplett auseinander. Im Heimspiel auf dem Betzenberg müssen sich die Roten Teufel nochmal steigern, um ein Debakel aus dem Hinspiel zu vermeiden und eventuell vergessen zu machen. Am vergangenen Spieltag verlor der 1. FC Kaiserslautern in Hoffenheim mit 2:3. Zwar bewies die Mannschaft Moral und kam nochmal nach einem 0:2 Rückstand zurück und erkämpfte sich zwischenzeitlich ein 2:2. Am Ende vermisste Ibisevic den Punktgewinn. Nach dem Seitenwechsel, in der zweiten Halbzeit, trafen Hoffer und Rodnei zum zwischenzeitlichen Ausgleich. Nach der Roten Karte gegen Braafheid in der 79. Minute warfen die Roten Teufel alles nach vorne, wurden jedoch für ihren Sturmlauf nicht mehr belohnt. Am Ende blieb es bei der 2:3 Niederlage.

Borussia Dortmund kam am letzten Wochenende daheim nicht über ein 0:0 Unentschieden hinaus. In einer sehr einseitigen Partie dominierte der Herbstmeister nach Belieben. Doch Schalker-Keeper Manuel Neuer hielt das Unentschieden fest in seinen Händen und vermisste die Schwarz-Gelbe Siegesparty. Barrios und Götze scheiterten zu dem am Aluminium. Trotz des Ausrutschers der Dortmunder konnte die Konkurrenz den Patzer nicht nutzen.

Der 1. FC Kaiserslautern zählt nicht gerade zu den heimstärksten Mannschaften der Bundesliga und verbucht eine Heimbilanz von: 3 Siege, 4 Unentschieden und 3 Niederlage (Platz 14  in der Heimtabelle). Mit Borussia Dortmund haben die Roten Teufel nun das auswärtsstärkste Team der Bundesliga zu Gast mit: 10 Siege, 0 Unentschieden und 1 Niederlage (Platz 1 in der Auswärtstabelle). Die Schwarz-Gelben verloren nur eine Auswärtspartie in der gesamten bisherigen Saison. Eine Top-Leistung.

Mögliche Aufstellung:

1. FC Kaiserslautern

Sippel – Petsos, Amedick, Rodnei, Jessen – Tiffert, Bilek – Hlousek, Moravek, Ilicevic – Lakic
Trainer: Kurz

Borussia Dortmund

Weidenfeller – Piszczek, Subotic, Hummels, Schmelzer – S. Bender, Sahin – Blaszczykowski, M. Götze, Großkreutz – Barrios
Trainer: Klopp

Formcheck:

1. FC Kaiserslautern

05/02/2011  Bundesliga  Hoffenheim vs. Kaiserslautern  N – 3:2  
29/01/2011  Bundesliga  Kaiserslautern vs. Mainz 05  N – 0:1  
26/01/2011  DFB-Pokal  Duisburg vs. Kaiserslautern  N – 2:0  
22/01/2011  Bundesliga  B. München vs. Kaiserslautern  N – 5:1  
19/01/2011  DFB-Pokal  Koblenz vs. Kaiserslautern  S – 1:4  
16/01/2011  Bundesliga  Kaiserslautern vs. Köln  U – 1:1   
   
Borussia Dortmund

04/02/2011  Bundesliga  Dortmund vs. Schalke 04  U – 0:0  
29/01/2011  Bundesliga  Wolfsburg vs. Dortmund  S – 0:3  
22/01/2011  Bundesliga  Dortmund vs. Stuttgart  U – 1:1  
14/01/2011  Bundesliga  Leverkusen vs. Dortmund  S – 1:3  
09/01/2011  Freundschaftsspiele  FC Basel vs. Dortmund  S – 0:4  
05/01/2011  Freundschaftsspiele  Dortmund vs. Lens  U – 2:2
                    
1. FC Kaiserslautern: 1 Sieg – 1 Unentschieden – 4 Niederlagen

Borussia Dortmund: 3 Siege – 3 Unentschieden – 0 Niederlagen

In der Rückrunde verloren die Roten Teufel bislang 4x in Folge. Insgesamt kassierte der 1. FC Kaiserslautern in den letzten 4 Spielen 11 Gegentore. Die Formkurve der Pfälzer zeigt steil nach unten. Auf einen direkten Abstiegsplatz hat der FCK nur noch 3 Punkte Vorsprung und ausgerechnet nun kommt der Herbstmeister und das auswärtsstärkste Team der Bundesliga als Gast auf den Betzenberg. Die Dortmunder mussten sich am vergangenen Spieltag mit einem 0:0 gegen Schalke 04 begnügen. Der Schalker-Keeper Manuel Neuer trieb so manchen BVB-Spieler und Fan in den Wahnsinn. Letztendlich verdanken die Königsblauen ausschließlich den Punktgewinn Neuer. In der Rückrunde ist Borussia Dortmund noch ungeschlagen und somit gehen die Schwarz-Gelben als Favorit in der Pfalz auf den Platz. Borussia Dortmund verbucht eindeutig die bessere Form.

Direktvergleich zwischen 1. FC Kaiserslautern und Borussia Dortmund:

15/10/2005  Bundesliga  Kaiserslautern vs. Dortmund  3:3   
13/11/2004  Bundesliga  Kaiserslautern vs. Dortmund  1:0   
22/05/2004  Bundesliga  Kaiserslautern vs. Dortmund  1:1   
17/05/2003  Bundesliga  Kaiserslautern vs. Dortmund  0:0   
14/04/2002  Bundesliga  Kaiserslautern vs. Dortmund  1:0   
01/04/2001  Bundesliga  Kaiserslautern vs. Dortmund  1:4   
14/08/1999  Bundesliga  Kaiserslautern vs. Dortmund  1:0   
21/11/1998  Bundesliga  Kaiserslautern vs. Dortmund  1:0   
09/04/1998  Bundesliga  Kaiserslautern vs. Dortmund  1:1   
10/02/1996  Bundesliga  Kaiserslautern vs. Dortmund  1:1   
04/03/1995  Bundesliga  Kaiserslautern vs. Dortmund  1:0   
30/04/1994  Bundesliga  Kaiserslautern vs. Dortmund  2:0    
                 
6 Siege 1. FC Kaiserslautern – 5 Unentschieden – 1 Sieg Borussia Dortmund

Borussia Dortmund gelang bislang nur ein einziger Sieg auf dem Betzenberg und dieser stammt aus dem Jahre 2001. Somit deutet der Head to Head Direktvergleich jedenfalls gegen einen Sieg der Schwarz-Gelben hin. Doch der Formcheck und die Auswärtsbilanz der Borussia sprechen eine andere Sprache. 10 der 12 Duelle zwischen dem 1. FC Kaiserslautern und Borussia Dortmund endeten mit einem Under 2,5 Tore Ergebnis.

Wettquoten im Überblick:

Bet365

Sieg 1. FC Kaiserslautern: 5.50

Unentschieden: 3.80

Sieg Borussia Dortmund: 1.61

Expekt

Sieg 1. FC Kaiserslautern: 5.35

Unentschieden: 3.60

Sieg Borussia Dortmund: 1.65

Wettempfehlung / Vorhersage / Tipp

Die nächste Hürde auf dem Weg zur Meisterschaft von Borussia Dortmund wartet auf dem Betzenberg mit Kaiserslautern. Sicherlich kein leichtes Spiel für die Klopp-Elf, auch wenn man als klarer Favorit gehandelt wird. An den Betzenberg hat Borussia Dortmund keine wirklich guten Erinnerungen. Bislang gelang den Westfalen nur ein einziger Sieg in der Pfalz und dieser liegt nun schon fast 10 Jahre zurück. Dennoch sind die 3 Punkte nicht unrealistisch. Borussia Dortmund ist das auswärtsstärkste Team der Bundesliga mit: 10 Siege, 0 Unentschieden und 1 Niederlage. Die Roten Teufel gewannen bislang nur 3 der insgesamt 10 Heimspiele. Bereits im Hinspiel bekam Kaiserslautern eine kostenlose Lehrstunde und verlor verdient mit 0:5 gegen den BVB. Natürlich ist Borussia Dortmund ebenfalls Favorit auf dem Betzenberg, doch der Head to Head Direktvergleich lässt Raum für Spekulationen. Von daher sollte der Wetteinsatz nicht allzu groß ausfallen.

Wett Tipp Bundesligatrend: Sieg Borussia Dortmund

Wettquote auf Expekt: 1,65

Wettbonus-Angebote auf Bet365

Achtung aufgepasst! Neukunden, die sich über einen Link/Banner von Bundesligatrend auf Bet365 anmelden, erhalten einen 100% Willkommensbonus von bis zu 100 Euro auf die erste Einzahlung. Lassen Sie sich diesen gigantischen Wettbonus nicht entgehen!

Und so holen Sie sich Ihren 100 Euro Wettbonus:

1.) Eröffnen Sie hier ein Bet365-Wettkonto!

2.) Sie erhalten nach Ihrer Anmeldung eine E-Mail von Bet365, in der Ihnen Ihr persönlicher 10-stelliger Angebots-Code mitgeteilt wird.

3.) Zahlen Sie auf Ihr Bet365-Konto ein!

4.) Am Ende der Einzahlung erhalten Sie die Möglichkeit, Ihren Angebotscode einzugeben.

5.) Ihre Einzahlung wird verdoppelt bis zu 100 Euro.

Wettbonus-Angebot auf Expekt

Neukunden, die sich über einen Link/Banner von Bundesligatrend auf Expekt anmelden, erhalten einen 50% Willkommensbonus von bis zu 50 Euro auf die erste Einzahlung. Lassen Sie sich Ihren Gratis-Wettbonus nicht entgehen.

Und so funktioniert der Neukunden-Wettbonus:

1.) Eröffnen Sie hier ein Expekt-Wettkonto.
 
2.) Loggen Sie sich in Ihr neues Konto ein und zahlen Sie mindestens €10 ein.

3.) Sobald der Betrag auf Ihrem Wettkonto gutgeschrieben wurde füllen Sie bitte das Bonusformular aus.

4.) Sie erhalten dann Ihren 50% Bonus bis zu €50 binnen 48 Stunden.

11. Februar 2011 / bundesliga - Kategorie: Bundesliga Vorhersage & Tipps

Am 22. Spieltag der Bundesliga empfängt der FC St. Pauli, derzeitig auf Platz 15 befindlich in der Bundesliga Tabelle, am Millerntor den Tabellenletzten Borussia M’gladbach. In der Hinrunde gewannen die „Freibeuter“ der Bundesliga überraschend mit 2:1 in Gladbach. Die Fohlen führten zwischenzeitlich durch das Tor von Arango in der 25. Spielminute. Asamoah (66. Minute) und Bruns (71. Minute Elfmeter) drehten das Spiel zu Gunsten von Pauli. Bis zur Mitte der zweiten Halbzeit führten zahme und zaghafte Fohlen gegen St. Pauli. Doch eine Standardsituation leitete die Wende ein und Borussia M’gladbach verlor komplett den Faden. Nun treten die Fohlen zur Revanche am Millerntor an. Inwiefern sich die Pause von St. Pauli am vergangenen Spieltag bemerkbar machen wird, zeigt sich im Heimspiel am 12.02.2011 um 15:30 Uhr gegen Borussia M’gladbach. Aufgrund schlechter Witterungsbedingungen wurde das Derby zwischen dem Hamburger SV und St. Pauli abgesagt. Am Spieltag zuvor konnten die Kiez-Kicker einen grandiosen 3:0 Sieg gegen den 1. FC Köln daheim feiern. Die Geißböcke wurden in Grund und Boden gespielt. Sollte St. Pauli an diese Leistung anknüpfen können, dann müssen sich die Gladbacher warm anziehen.

In einem munteren Spiel verlor Gladbach am letzten Wochenende daheim mit 2:3 gegen Stuttgart. Die Hausherren (Gladbach) führte zwischenzeitlich mit 2:0. Dante (29. Minute) und de Camargo (31. Minute) ließen die Gladbacher Fans jubeln. Zur Halbzeitpause sah Gladbach nach dem sicheren Gewinner aus. Pogrebnyak, Harnik und Gebhart drehten die Partie in der zweiten Spielhälfte für den VfB Stuttgart. Wenn man so tief unten im Tabellenkeller steht, dann muss man einen 2:0 Vorsprung über die Zeit retten.

Vor dem Kellerduell belegt St. Pauli den 15. Tabellenplatz und Borussia M’gladbach hat die „Rote Laterne“ als Schlusslicht der Bundesliga inne. Die Kiez-Kicker haben 6 Zähler mehr auf dem Konto als Borussia M’gladbach. Bei einer erneuten Niederlage können die Fohlen bald für die zweite Liga planen. St. Pauli zählt zu den heimschwächsten Bundesligisten: 3 Siege – 3 Unentschieden –5 Niederlage (Platz 17  in der Heimtabelle). Borussia M’gladbach hingegen punktete auswärts häufiger als daheim (Auswärtspunkte: 13 / Heimpunkte: 3). Da dürfte man also froh sein, ein Auswärtsspiel bestreiten zu dürfen.

Mögliche Aufstellung:

FC St. Pauli

Kessler – Thorandt, Zambrano, Gunesch, Volz – Boll, M. Lehmann – Bartels, Takyi, M. Kruse – Asamoah
Trainer: Stanislawski

Borussia M’gladbach

Heimeroth – Levels, Nordtveit, Stranzl, Daems – M. Fink, Neustädter – Marx, Idrissou – Matmour, de Camargo
Trainer: Frontzeck

Formcheck:

FC St. Pauli

29/01/2011  Bundesliga  St. Pauli vs. Köln  S – 3:0  
23/01/2011  Bundesliga  Hoffenheim vs. St. Pauli  U – 2:2  
15/01/2011  Bundesliga  St. Pauli vs. Freiburg  U – 2:2  
18/12/2010  Bundesliga  St. Pauli vs. Mainz 05  N – 2:4  
11/12/2010  Bundesliga  B. München vs. St. Pauli  N – 3:0  
03/12/2010  Bundesliga  St. Pauli vs. Kaiserslautern  S – 1:0  
   
Borussia M’gladbach

05/02/2011  Bundesliga  M’gladbach vs. Stuttgart  N – 2:3  
30/01/2011  Bundesliga  E. Frankfurt vs. M’gladbach  S – 0:1  
23/01/2011  Bundesliga  M’gladbach vs. Leverkusen  N – 1:3  
15/01/2011  Bundesliga  Nürnberg vs. M’gladbach  S – 0:1  
07/01/2011  Freundschaftsspiele  Wolfsburg vs. M’gladbach  U – 0:0  
06/01/2011  Freundschaftsspiele  Union Estepona vs. M’gladbach  S – 0:3    
                    
FC St. Pauli: 2 Siege – 2 Unentschieden – 2 Niederlagen

Borussia M’gladbach: 3 Siege – 1 Unentschieden – 2 Niederlagen

Am Millerntor begegnen sich zwei Mannschaften auf einem ähnlichen Form-Level. Das Derby zwischen dem Hamburger SV und St. Pauli fiel aufgrund heftiger Regenfälle ins Wasser, da der Platz unbespielbar war. Somit hatten die „Freibeuter“ der Bundesliga einen kompletten Spieltag frei. Ob dies unbedingt ein Vorteil ist, wird sich im Heimspiel gegen den Tabellenletzten Borussia M’gladbach zeigen. Oftmals wird der komplette Rhythmus unterbrochen und Mannschaften finden schwieriger ins Spiel. Die Kiez-Kicker sind in der Rückrunde noch ungeschlagen und holten jeweils ein Unentschieden in Hoffenheim und daheim gegen Freiburg sowie einen grandiosen 3:0 Sieg gegen die Geißböcke. Der Tabellenletzte Gladbach fuhr 2 Siege und 2 Niederlagen in der Rückrunde ein. Im Grunde hätten die Fohlen am vergangenen Spieltag gegen den VfB Stuttgart siegen müssen, da man bereits zwischenzeitlich mit 2:0 führte. Spannung pur zweier Abstiegskandidaten am Millerntor.

Direktvergleich zwischen FC St. Pauli und Borussia M’gladbach:

25/09/2007  2. Bundesliga  St. Pauli vs. M’gladbach  0:3   
23/02/2002  Bundesliga  St. Pauli vs. M’gladbach  1:1   
05/03/2001  2. Bundesliga  St. Pauli vs. M’gladbach  0:2   
17/09/1999  2. Bundesliga  St. Pauli vs. M’gladbach  0:2   
10/05/1997  Bundesliga  St. Pauli vs. M’gladbach  1:3   
16/03/1996  Bundesliga  St. Pauli vs. M’gladbach  0:2    
                 
0 Siege FC St. Pauli – 1 Unentschieden – 5 Siege Borussia M’gladbach

Borussia M’gladbach fühlt sich anscheinend puddelwohl am Millerntor. Bislang konnte St. Pauli noch kein einziges Spiel im eigenen Stadion gegen die Fohlen gewinnen. 2002 holte St. Pauli den bislang einzigen Punktgewinn gegen Borussia M’gladbach. Somit deutet der Head to Head Vergleich gegen einen Sieg von St. Pauli hin. 4 der 6 Aufeinandertreffen endeten mit einem Under 2,5 Tore Ergebnis.

Wettquoten im Überblick:

Bet365

Sieg FC St. Pauli: 2.00

Unentschieden: 3.50

Sieg Borussia M’gladbach: 3.60

Expekt

Sieg FC St. Pauli: 2.05

Unentschieden: 3.35

Sieg Borussia M’gladbach: 3.50

Wettempfehlung / Vorhersage / Tipp

So langsam wird es eng für die Gladbacher. Am letzten Spieltag konnte man trotz einer zwischenzeitlichen 2:0 Führung kein Kapital daraus schlagen und verlor vor heimischem Publikum mit 2:3 gegen den VfB Stuttgart. Am Millerntor muss nun mindestens 1 Pünktchen her. Bei den Fohlen wird verletzungsbedingt Reus ausfallen. Sicherlich ein Handicap. Doch auch die Kiez-Kicker schlagen sich mit einigen Problemen herum – Wettmanipulation. Etwas Schlimmeres kann es für uns Sportwetten Tipper im Grunde nicht geben. Dies könnte zu einer gewissen Ablenkung führen. Zu dem deutet der Head to Head Direktvergleich auf einen Sieg der Fohlen hin. Immerhin ist Gladbach auswärts wesentlich stärker als daheim. St. Pauli versetzt am Millerntor bislang keine Berge. So empfehlen wir eine Doppelte Chance Wette auf X und 2 (Unentschieden und Sieg Gladbach).

Wett Tipp Bundesligatrend: Doppelte Chance X und 2

Wettquote auf Expekt: 1,70

Wettbonus-Angebote auf Bet365

Achtung aufgepasst! Neukunden, die sich über einen Link/Banner von Bundesligatrend auf Bet365 anmelden, erhalten einen 100% Willkommensbonus von bis zu 100 Euro auf die erste Einzahlung. Lassen Sie sich diesen gigantischen Wettbonus nicht entgehen!

Und so holen Sie sich Ihren 100 Euro Wettbonus:

1.) Eröffnen Sie hier ein Bet365-Wettkonto!

2.) Sie erhalten nach Ihrer Anmeldung eine E-Mail von Bet365, in der Ihnen Ihr persönlicher 10-stelliger Angebots-Code mitgeteilt wird.

3.) Zahlen Sie auf Ihr Bet365-Konto ein!

4.) Am Ende der Einzahlung erhalten Sie die Möglichkeit, Ihren Angebotscode einzugeben.

5.) Ihre Einzahlung wird verdoppelt bis zu 100 Euro.

Wettbonus-Angebot auf Expekt

Neukunden, die sich über einen Link/Banner von Bundesligatrend auf Expekt anmelden, erhalten einen 50% Willkommensbonus von bis zu 50 Euro auf die erste Einzahlung. Lassen Sie sich Ihren Gratis-Wettbonus nicht entgehen.

Und so funktioniert der Neukunden-Wettbonus:

1.) Eröffnen Sie hier ein Expekt-Wettkonto.
 
2.) Loggen Sie sich in Ihr neues Konto ein und zahlen Sie mindestens €10 ein.

3.) Sobald der Betrag auf Ihrem Wettkonto gutgeschrieben wurde füllen Sie bitte das Bonusformular aus.

4.) Sie erhalten dann Ihren 50% Bonus bis zu €50 binnen 48 Stunden.

11. Februar 2011 / bundesliga - Kategorie: Bundesliga Vorhersage & Tipps

Nach dem torlosen Unentschieden erwartet Eintracht Frankfurt am 12.02.2011 um 15:30 Uhr in der Commerzbank-Arena Bayer Leverkusen. Taktisch disziplinierte Frankfurter holten nicht unverdient ein Pünktchen am vergangenen Wochenende gegen den SC Freiburg. In einer torarmen Partie neutralisierten sich beide Mannschaften über weite Strecken gegenseitig, Für die Freiburger hatte Top-Torjäger Cissé die größte Möglichkeit. Doch der Stürmer hatte augenscheinlich sein Visier nicht richtig eingestellt und zielte aus 2 Metern Entfernung vor dem Tor nur Zentimeter per Kopf vorbei. Auf der anderen Seite hatte Franz für Eintracht Frankfurt die riesige Torchance, doch das Aluminium verhinderte den Treffer. Mit der Werks-Elf aus Leverkusen erwartet die Eintracht eines der auswärtsstärksten Teams der Bundesliga (Platz 2 nach Borussia Dortmund in der Auswärtstabelle). In der Hinrunde gewann die Heynckes-Elf knapp mit 2:1 in der BayArena gegen Eintracht Frankfurt. Bereits im Hinspiel agierte Frankfurt sehr diszipliniert und kam nach dem frühen Führungstor der Leverkusener durch Bender in der 9. Minute schnell zurück. Nur 9 Minuten später glich Gekas die Führung von Bayer aus. Nach dem Seitenwechsel flachte die Partie ab, ehe Bayer Leverkusen kurz vor Spielende das glücklichere Ende auf seiner Seite hatte. Vidal verwandelte einen Elfmeter in der 90. Minute zum 2:1 für Bayer Leverkusen. Die Eintracht wird wohl auf eine Revanche brennen.

Die Heynckes-Elf verlor am letzten Spieltag mit 0:1 in Nürnberg und enttäuschte über weite Strecken der Partie. Den einzigen Treffer des Spieles erzielte Eigler in der 60. Minute. Besonders die erste Spielhälfte war hart umkämpft. Spielerisch fand Bayer keine die Nürnberger Abwehr auszuhebeln. Nun steht das nächste Auswärtsspiel an und Bayer muss sich im Vergleich zum Spieltag zuvor gewaltig steigern.

In der Bundesliga Tabelle belegt Frankfurt den 10. Platz mit 27 Zählern auf dem Konto. Glatte 12 Punkte mehr konnte Bayer Leverkusen einfahren und steht somit verdient auf Platz 2 in der Bundesliga. Der Rückstand der Werks-Elf auf Borussia Dortmund beträgt bereits 12 Punkte. Kaum jemand stellt sich noch die Frage: Wer wird Meister? Spannend ist es allerdings im Kampf um die Champions League und Europa League Plätze in der Bundesliga. Mainz 05 und Hannover 96 liegen Bayer jeweils mit einem 2-Punkte Rückstand im Nacken und auch der deutsche Rekordmeister Bayern München befindet sich in Augennähe. Daheim konnte Eintracht Frankfurt bislang noch keine Bäume ausreißen – Heimbilanz der Frankfurter: 4 Siege – 1 Unentschieden –5 Niederlage (Platz 16  in der Heimtabelle). Bayer Leverkusen hingegen ist nach Borussia Dortmund das auswärtsstärkste Team der Bundesliga – 7 Siege – 2 Unentschieden – 1 Niederlage (Platz 2 in der Auswärtstabelle). Hier müsste doch was für die Werks-Elf gehen.

Mögliche Aufstellung:

Eintracht Frankfurt

Nikolov – S. Jung, Franz, Russ, Tzavellas – Meier, Schwegler – Ochs, Caio, Köhler – Gekas
Trainer: Skibbe

Bayer Leverkusen

Adler – Castro, Reinartz, Hyypiä, Kadlec – Ballack, Rolfes – Sam, Vidal, Renato Augusto – Kießling
Trainer: Heynckes

Formcheck:

Eintracht Frankfurt

06/02/2011  Bundesliga  Freiburg vs. E. Frankfurt  U – 0:0  
30/01/2011  Bundesliga  E. Frankfurt vs. M’gladbach  N – 0:1  
21/01/2011  Bundesliga  Hamburg vs. E. Frankfurt  N – 1:0  
16/01/2011  Bundesliga  E. Frankfurt vs. Hannover  N – 0:3  
08/01/2011  Freundschaftsspiele  Köln vs. E. Frankfurt  S – 1:1 6:7 (n.E.)  
06/01/2011  Freundschaftsspiele  E. Frankfurt vs. Piroozi Perspolis  S – 1:1 4:2 (n.E.) 
   
Bayer Leverkusen

05/02/2011  Bundesliga  Nürnberg vs. Leverkusen  S – 1:0  
29/01/2011  Bundesliga  Nürnberg vs. Hamburg  S – 2:0  
25/01/2011  DFB-Pokal  Schalke 04 vs. Nürnberg  N – 2:2 3:2 (n.V.)  
22/01/2011  Bundesliga  Freiburg vs. Nürnberg  U – 1:1  
19/01/2011  DFB-Pokal  Offenbach vs. Nürnberg  S – 0:2  
15/01/2011  Bundesliga  Nürnberg vs. M’gladbach  N – 0:1 
                    
Eintracht Frankfurt: 0 Siege – 3 Unentschieden – 3 Niederlagen

Bayer Leverkusen: 3 Siege – 2 Unentschieden – 1 Niederlage

Seit 7 Spielen, Freundschaftsspiele inbegriffen, sind die Frankfurter nun sieglos. Nach 3 Niederlagen in Folge in der Rückrunde erkämpfte sich die Skibbe-Elf ein torloses Unentschieden in Freiburg. Besonders bitter war die 0:1 Heimpleite gegen den Tabellenletzten Gladbach. Diese Niederlage zeigt, dass Eintracht Frankfurt daheim zu knacken ist und nicht unbedingt zu den heimstarken Mannschaften zählt. Bayer Leverkusen hingegen holte in der Rückrunde 2 Siege und kassierte 2 Niederlagen. Besonders zum Rückrundenauftakt im Heimspiel gegen Herbstmeister Borussia Dortmund war die Heynckes-Elf deutlich unterlegen. Den Dortmundern reichten 6 starke Minuten. Auch beim Auswärtsspiel in Nürnberg enttäuschte Bayer über weite Strecken der Partie. Immerhin konnte die Werks-Elf trotz der Niederlage den zweiten Tabellenplatz behaupten.

Direktvergleich zwischen Eintracht Frankfurt und Bayer Leverkusen:

03/04/2010  Bundesliga  E. Frankfurt vs. Leverkusen  3:2  
18/10/2008  Bundesliga  E. Frankfurt vs. Leverkusen  0:2   
07/10/2007  Bundesliga  E. Frankfurt vs. Leverkusen  2:1   
17/09/2006  Bundesliga  E. Frankfurt vs. Leverkusen  3:1   
07/08/2005  Bundesliga  E. Frankfurt vs. Leverkusen  1:4   
10/08/2003  Bundesliga  E. Frankfurt vs. Leverkusen  1:2   
07/04/2001  Bundesliga  E. Frankfurt vs. Leverkusen  1:3   
15/12/1999  Bundesliga  E. Frankfurt vs. Leverkusen  1:2   
17/10/1998  Bundesliga  E. Frankfurt vs. Leverkusen  2:3   
16/03/1996  Bundesliga  E. Frankfurt vs. Leverkusen  1:1   
04/03/1995  Bundesliga  E. Frankfurt vs. Leverkusen  2:0   
12/03/1994  Bundesliga  E. Frankfurt vs. Leverkusen  2:0   
                 
5 Siege Eintracht Frankfurt – 1 Unentschieden – 6 Siege Bayer Leverkusen

In der Hälfte der Heimspiele blieb Eintracht Frankfurt zu Hause gegen Bayer Leverkusen ungeschlagen. Bezüglich der Siege hat allerdings die Werks-Elf knapp die Nase vorne. Sehr interessant, beide Mannschaften trennen sich ungern mit einem Unentschieden. Nur eines der 12 Aufeinandertreffen endete mit einem Remis. Zu mindestens in diesem Punkt tendiert der Direktvergleich gegen ein mögliches Unentschieden. Ferner endeten 8 der 12 Begegnungen zwischen Eintracht Frankfurt und Bayer Leverkusen mit einem Over 2,5 Tore Ergebnis.

Wettquoten im Überblick:

Bet365

Sieg Eintracht Frankfurt: 3.75

Unentschieden: 3.40

Sieg Bayer Leverkusen: 2.00

Expekt

Sieg Eintracht Frankfurt: 3.65

Unentschieden: 3.35

Sieg Bayer Leverkusen: 2.00

Wettempfehlung / Vorhersage / Tipp

Eintracht Frankfurt, der Tabellenzehnte, empfängt Bayer Leverkusen, den Tabellenzweiten. Beide Mannschaften trennen in der Bundesliga Tabelle 12 Punkte. Zuletzt konnte uns Bayer Leverkusen auswärts in Nürnberg nicht überzeugen. Die Werks-Elf enttäuscht auf ganzer Linie und ließ Spielkultur, Spielwitz und Gefahr vor dem gegnerischen Tor vermissen. Solche Spiele kommen halt im Fußball. Wir rechnen mit einer deutlichen Leistungssteigerung gegen Eintracht Frankfurt. Vergleicht man die Heimstärke der Frankfurter mit der Auswärtsstärke der Leverkusener, so punktet Bayer. Auf der anderen Seite hat Eintracht Frankfurt mit Gekas einen Torjäger in den eigenen Reihen, der immer für einen Treffer gut ist. Offensive gesehen, ist Bayer Leverkusen gut besetzt und erzielte nach den Dortmundern die meisten Treffer in der bisherigen Bundesliga Saison. Wir rechnen mit einem Over 2,5 Tore Ergebnis bei einer guten Chance für einen Sieg der Leverkusener.

Wett Tipp Bundesligatrend: Over 2,5

Wettquote auf Expekt: 1,75

Wettbonus-Angebote auf Bet365

Achtung aufgepasst! Neukunden, die sich über einen Link/Banner von Bundesligatrend auf Bet365 anmelden, erhalten einen 100% Willkommensbonus von bis zu 100 Euro auf die erste Einzahlung. Lassen Sie sich diesen gigantischen Wettbonus nicht entgehen!

Und so holen Sie sich Ihren 100 Euro Wettbonus:

1.) Eröffnen Sie hier ein Bet365-Wettkonto!

2.) Sie erhalten nach Ihrer Anmeldung eine E-Mail von Bet365, in der Ihnen Ihr persönlicher 10-stelliger Angebots-Code mitgeteilt wird.

3.) Zahlen Sie auf Ihr Bet365-Konto ein!

4.) Am Ende der Einzahlung erhalten Sie die Möglichkeit, Ihren Angebotscode einzugeben.

5.) Ihre Einzahlung wird verdoppelt bis zu 100 Euro.

Wettbonus-Angebot auf Expekt

Neukunden, die sich über einen Link/Banner von Bundesligatrend auf Expekt anmelden, erhalten einen 50% Willkommensbonus von bis zu 50 Euro auf die erste Einzahlung. Lassen Sie sich Ihren Gratis-Wettbonus nicht entgehen.

Und so funktioniert der Neukunden-Wettbonus:

1.) Eröffnen Sie hier ein Expekt-Wettkonto.
 
2.) Loggen Sie sich in Ihr neues Konto ein und zahlen Sie mindestens €10 ein.

3.) Sobald der Betrag auf Ihrem Wettkonto gutgeschrieben wurde füllen Sie bitte das Bonusformular aus.

4.) Sie erhalten dann Ihren 50% Bonus bis zu €50 binnen 48 Stunden.

11. Februar 2011 / bundesliga - Kategorie: Bundesliga Vorhersage & Tipps

In einem munteren Spiel gewann der VfB Stuttgart am vergangenen Wochenende gegen den Tabellenletzten Gladbach mit 3:2. Die Fohlen führten zwischenzeitlich durch die Tore von Dante (29. Minute) und de Camargo (31. Minute) mit 2:0 und ließen die Gladbacher Fans jubeln. Zur Halbzeitpause sah alles nach einer Niederlage für den VfB Stuttgart aus. Doch die Schwaben kamen nach dem Seitenwechsel zurück und drehten die Partie durch die Treffer von Pogrebnyak, Harnik und Gebhart.

In der Hinrunde unterlagen die Schwaben in Nürnberg in einem sehr intensiven Spiel knapp mit 1:2. Nach der frühen Führung in der 3. Minute durch Schieber zog sich der Club weit zurück und ließ die Schwaben spielen. Lange Zeit standen die Franken gut und alles sah nach einem knappen Sieg aus. 5 Minuten vor dem Ende gelang Cacau der Ausgleich für den VfB Stuttgart. Wer nun mit einem Remis rechnete, der lag mächtig falsch. Nürnberg reichte die Punktteilung nicht aus und schlug in der 90. Minute in Person von Pinola nochmal zu.

Am letzten Wochenende fuhr der Club einen 1:0 Heimspiel Sieg gegen den Tabellenzweiten Bayer Leverkusen ein. Eigler erzielte in der 60. Spielminute das einzige Tor der Partie. Trotz einer sehr stark umkämpften ersten Spielhälfte, enttäuschte die Werks-Elf über weite Strecken in spielerischer Hinsicht.

Vor dem Spiel gegen den 1. FC Nürnberg fallen beim VfB Stuttgart gleich 3 Spieler aus. Bei Timo Gebhart brach eine Außenbandverletzung im Sprunggelenk wieder auf. Arthur Boka verletzte sich im Länderspiel unterhalb der Woche am Knie und auch Christian Gentner wird gegen den 1. FC Nürnberg fehlen. Zudem werden Johan Audel, Mamadou Bah und Innenverteidiger Georg Niedermeier (Gelbsperre) am Samstag fehlen. Beim VfB Stuttgart herrscht ein personeller Notstand.

Die Schwaben belegen in der Bundesliga Tabelle den 17. Platz und haben jeden Punkt bitter nötig. Der Vorsprung auf den Tabellenletzten Borussia M’gladbach beträgt 3 Punkte. Auf den Relegationsplatz hat der VfB einen Rückstand von 3 Punkten. Gegen Nürnberg muss unbedingt ein Dreier her. Die Stuttgarter verbuchen daheim 4 Siege, 1 Unentschieden und 6 Niederlagen. Die Nürnberger hingegen konnten in der bisherigen Saison nur einen Auswärtssieg feiern (1 Sieg, 5 Unentschieden und 4 Niederlagen). Vergleicht man Heim- und Auswärtsstärke so sollte ein Sieg der Stuttgarter nicht unrealistisch erscheinen. Wir gehen von einem spannenden Spiel aus.

Mögliche Aufstellung:

VfB Stuttgart

Ulreich – Funk, Tasci, Delpierre, Molinaro – Kuzmanovic, Träsch – Harnik, Hajnal, Cacau – Pogrebnyak
Trainer: Labbadia

1. FC Nürnberg

R. Schäfer – Judt, Wollscheid, Wolf, Pinola – Simons – Mak, Hegeler, Cohen, Ekici – Schieber
Trainer: Hecking

Formcheck:

VfB Stuttgart

05/02/2011  Bundesliga  M’gladbach vs. Stuttgart  S – 2:3  
30/01/2011  Bundesliga  Stuttgart vs. Freiburg  N – 0:1  
22/01/2011  Bundesliga  Dortmund vs. Stuttgart  U – 1:1  
15/01/2011  Bundesliga  Stuttgart vs. Mainz 05  S – 1:0  
08/01/2011  Freundschaftsspiele  Stuttgart vs. Fürth  S – 3:1  
05/01/2011  Freundschaftsspiele  Manisaspor vs. Stuttgart  S – 1:4   
   
1. FC Nürnberg

05/02/2011  Bundesliga  Nürnberg vs. Leverkusen  S – 1:0  
29/01/2011  Bundesliga  Nürnberg vs. Hamburg  S – 2:0  
25/01/2011  DFB-Pokal  Schalke 04 vs. Nürnberg  N – 2:2 3:2 (n.V.)  
22/01/2011  Bundesliga  Freiburg vs. Nürnberg  U – 1:1  
19/01/2011  DFB-Pokal  Offenbach vs. Nürnberg  S – 0:2  
15/01/2011  Bundesliga  Nürnberg vs. M’gladbach  N – 0:1 
                    
VfB Stuttgart: 4 Siege – 1 Unentschieden – 1 Niederlage

1. FC Nürnberg: 3 Siege – 2 Unentschieden – 1 Niederlage

Der VfB Stuttgart gewann 4 der letzten 6 Spiele. Allerdings waren 2 Freundschaftsspiel darunter. In der Rückrunde verbucht der VfB 2 Siege, 1 Unentschieden und 1 Niederlage. Die Nürnberger weisen momentan eine starke Form auf. So konnten 2 Heimsiege gegen Bayer Leverkusen und Hamburg eingefahren werden. Immerhin 2 starke Gegner. Nun muss der Club allerdings auswärts antreten und die Auswärtsbilanz deutet gegen einen Sieg der Nürnberger hin.

Direktvergleich zwischen VfB Stuttgart und 1. FC Nürnberg:

29/08/2009  Bundesliga  Stuttgart vs. Nürnberg  0:0   
16/04/2008  Bundesliga  Stuttgart vs. Nürnberg  3:0   
12/08/2006  Bundesliga  Stuttgart vs. Nürnberg  0:3   
08/04/2006  Bundesliga  Stuttgart vs. Nürnberg  1:0   
29/01/2005  Bundesliga  Stuttgart vs. Nürnberg  2:4   
23/03/2003  Bundesliga  Stuttgart vs. Nürnberg  0:2   
05/02/2002  Bundesliga  Stuttgart vs. Nürnberg  2:3   
13/04/1999  Bundesliga  Stuttgart vs. Nürnberg  0:0   
16/10/1993  Bundesliga  Stuttgart vs. Nürnberg  1:0  
                 
3 Siege VfB Stuttgart – 2 Unentschieden – 4 Siege 1. FC Nürnberg

Wettquoten im Überblick:

Bet365

Sieg VfB Stuttgart: 1.72

Unentschieden: 3.60

Sieg 1. FC Nürnberg: 4.75

Expekt

Sieg VfB Stuttgart: 1.75

Unentschieden: 3.45

Sieg 1. FC Nürnberg: 4.80

Wettempfehlung / Vorhersage / Tipp

Beim 3:2 Sieg in Gladbach haben die Schwaben Moral bewiesen und einen 0:2 Rückstand gedreht. Um den Abstiegskampf zu entfliehen, muss an das Spiel in Gladbach angeknüpft werden. Die Nürnberger stehen auf Platz 9 in der Tabelle und Stuttgart belegt den 17. Platz. Beide Mannschaften trennen 10 Punkte. Ohne Zweifel lastet auf dem VfB Stuttgart der größere Druck. Auswärts konnte der Club noch keine Berge versetzen. Bislang gewann der 1. FC Nürnberg nur eine Auswärtspartie. Wir tippen daher auf einen Sieg der Stuttgarter.

Wett Tipp Bundesligatrend: Sieg VfB Stuttgart

Wettquote auf Expekt: 1,75

Wettbonus-Angebote auf Bet365

Achtung aufgepasst! Neukunden, die sich über einen Link/Banner von Bundesligatrend auf Bet365 anmelden, erhalten einen 100% Willkommensbonus von bis zu 100 Euro auf die erste Einzahlung. Lassen Sie sich diesen gigantischen Wettbonus nicht entgehen!

Und so holen Sie sich Ihren 100 Euro Wettbonus:

1.) Eröffnen Sie hier ein Bet365-Wettkonto!

2.) Sie erhalten nach Ihrer Anmeldung eine E-Mail von Bet365, in der Ihnen Ihr persönlicher 10-stelliger Angebots-Code mitgeteilt wird.

3.) Zahlen Sie auf Ihr Bet365-Konto ein!

4.) Am Ende der Einzahlung erhalten Sie die Möglichkeit, Ihren Angebotscode einzugeben.

5.) Ihre Einzahlung wird verdoppelt bis zu 100 Euro.

Wettbonus-Angebot auf Expekt

Neukunden, die sich über einen Link/Banner von Bundesligatrend auf Expekt anmelden, erhalten einen 50% Willkommensbonus von bis zu 50 Euro auf die erste Einzahlung. Lassen Sie sich Ihren Gratis-Wettbonus nicht entgehen.

Und so funktioniert der Neukunden-Wettbonus:

1.) Eröffnen Sie hier ein Expekt-Wettkonto.
 
2.) Loggen Sie sich in Ihr neues Konto ein und zahlen Sie mindestens €10 ein.

3.) Sobald der Betrag auf Ihrem Wettkonto gutgeschrieben wurde füllen Sie bitte das Bonusformular aus.

4.) Sie erhalten dann Ihren 50% Bonus bis zu €50 binnen 48 Stunden.

11. Februar 2011 / bundesliga - Kategorie: Bundesliga Vorhersage & Tipps

Der FC Schalke 04 kam am vergangenen Wochenende zu einem schmeichelhaften 0:0 Unentschieden gegen den Herbstmeister Borussia Dortmund. Ohne Manuel Neuer wäre das torlose Unentschieden wahrscheinlich nicht möglich gewesen. Der Schalker-Keeper trieb die Borussia in die Verzweiflung mit seinen tollen Paraden. Die Schwarz-Gelben dominierten das Duell nach Belieben – Vor allem im ersten Durchgang. Barrios und Götze scheiterten zudem am Aluminium. Pech und Unvermögen gesellten sich zum Spiel der Borussia dazu und vermissten letztendlich die Siegesparty. Die Magath-Elf enttäuschte auf ganzer Linie und muss sich nun im Heimspiel gegen den SC Freiburg gewaltig steigern. Da hilft dann auch nicht der Sieg in der Hinrunde. In Freiburg gewannen die Königsblauen knapp mit 2:1. Wieder ohne Glanz und mit viel Glück sicherte sich Schalke 04 den Sieg. Hauptsächlich spielte die Magath-Elf aus einer verstärkten Abwehr heraus und somit ergaben sich auch nur wenige Torchancen. Rakitic traf in der 9. Minute zur 1:0 Führung für die Königsblauen, ehe Cissé in der 69. Minute für die Breisgauer ausglich. In der Folgezeit sah alles nach einem Unentschieden aus. Doch anscheinend hatte man Huntelaar nicht auf der Rechnung. Der Holländer sicherte Schalke 04 mit seinem Tor in der 87. Minute den Sieg. Vor dem Rückspiel begegnen sich beide Mannschaften auf gleicher Augenhöhe.

Ebenfalls torlos trennte sich Freiburg von Eintracht Frankfurt am letzten Spieltag. Beide Mannschaften neutralisierten sich über weite Strecken der Partie. Torchancen waren eher Mangelware. Doch größte Chance für den SC Freiburg verbucht Cissé, der das gegnerische Tor allerdings aus gut 2 Metern Entfernung per Kopf verfehlte. Auf der anderen Seite traf der Frankfurter Franz in der 79. Minute nur das Aluminium. Die Freiburger sind nun mehr seit 8 Partien ungeschlagen (4 Siege und 4 Unentschieden). Da kommt einiges auf Schalke 04 zu. Der SC Freiburg ist keineswegs chancenlos und befindet sich in der besseren Form. Zudem hat man mit Cissé einen echten Goalgetter in den eigenen Reihen. Der Top-Torjäger bleibt nur noch bis zum Ende der Saison und soll dann verkauft werden – Millionen Einnahmen für den Verein. Vorausgesetzt das richtige Angebot kommt! Laut Medienberichten sollen die Freiburger bei einer Transfersumme von 18 Millionen Euro schwach werden. Möge der Schaulauf beginnen. Derzeitig belegt Papiss Cissé Platz 2 in der Torjägerliste mit 15 erzielten Treffern hinter Mario Gomez (16 Tore).

Die Heimbilanz der Schalker gestaltet sich relativ durchwachsen mit 4 Siegen, 2 Unentschieden und 5 Niederlagen. Dem gegenüber steht eine Auswärtsbilanz der Breisgauer von 4 Siegen, 2 Unentschieden und 4 Niederlagen. Von daher kann man von einem offenen Spiel ausgehen. Die Schalker befinden sich nicht gerade in Bestform und belegen in der Bundesliga Tabelle nur den 11. Platz. Den SC Freiburg hingegen findet man auf Platz 6 mit 8 Punkten Vorsprung auf die Königsblauen vor.

Mögliche Aufstellung:

FC Schalke 04

Neuer – Uchida, Höwedes, Metzelder, Schmitz – Kluge, Annan – Farfan, Jurado – Raul, Huntelaar
Trainer: Magath

SC Freiburg

Baumann – Mujdza, Barth, Butscher, Bastians – Makiadi – Abdessadki, Flum, Rosenthal, Nicu – Cissé
Trainer: Dutt

Formcheck:

FC Schalke 04

04/02/2011  Bundesliga  Dortmund vs. Schalke 04  U – 0:0  
29/01/2011  Bundesliga  Schalke 04 vs. Hoffenheim  N – 0:1  
25/01/2011  DFB-Pokal  Schalke 04 vs. Nürnberg  S – 2:2 3:2 (n.V.)  
22/01/2011  Bundesliga  Hannover vs. Schalke 04  S – 0:1  
15/01/2011  Bundesliga  Schalke 04 vs. Hamburg  N – 0:1  
12/01/2011  Freundschaftsspiele  Eskisehirspor vs. Schalke 04  U – 1:1   
   
SC Freiburg

06/02/2011  Bundesliga  Freiburg vs. E. Frankfurt  U – 0:0  
30/01/2011  Bundesliga  Stuttgart vs. Freiburg  S – 0:1  
22/01/2011  Bundesliga  Freiburg vs. Nürnberg  U – 1:1  
15/01/2011  Bundesliga  St. Pauli vs. Freiburg  U – 2:2  
08/01/2011  Freundschaftsspiele  Freiburg vs. Thun  S – 3:0  
19/12/2010  Bundesliga  Leverkusen vs. Freiburg  U – 2:2                    

FC Schalke 04: 1 Sieg – 3 Unentschieden – 2 Niederlagen

SC Freiburg: 2 Siege – 4 Unentschieden – 0 Niederlagen

Zuletzt konnte uns die Magath-Elf nicht überzeugen und hatte mehr Glück als Verstand. Besonders in Dortmund hätten die Knappen wieder mit leeren Händen nach Hause fahren müssen. Keeper Manuel Neuer sei Dank. Die Breisgauer sind seit 8 Spielen ungeschlagen und verbuchen die bessere Form und Spielanlage. Magath & Co. können sich im Heimspiel gegen den SC Freiburg nicht nur auf Neuer verlassen, von daher rechnen wir mit einem offenen Spiel. Der SC Freiburg wird unserer Meinung nach nicht mit leeren Händen die Heimreise antreten.

Direktvergleich zwischen FC Schalke 04 und SC Freiburg:

29/08/2009  Bundesliga  Schalke 04 vs. Freiburg  0:1   
11/12/2004  Bundesliga  Schalke 04 vs. Freiburg  1:1   
06/03/2004  Bundesliga  Schalke 04 vs. Freiburg  3:0   
23/02/2002  Bundesliga  Schalke 04 vs. Freiburg  3:0   
17/03/2001  Bundesliga  Schalke 04 vs. Freiburg  0:0   
04/12/1999  Bundesliga  Schalke 04 vs. Freiburg  2:2   
03/11/1998  Bundesliga  Schalke 04 vs. Freiburg  1:1   
24/05/1997  Bundesliga  Schalke 04 vs. Freiburg  0:2   
30/03/1996  Bundesliga  Schalke 04 vs. Freiburg  3:0   
17/06/1995  Bundesliga  Schalke 04 vs. Freiburg  1:2   
09/10/1993  Bundesliga  Schalke 04 vs. Freiburg  1:3  
                 
3 Siege FC Schalke 04 – 4 Unentschieden – 4 Siege SC Freiburg

In 8 der 11 Spiele blieben die Freiburger auf Schalke ungeschlagen. Die Königsblauen konnten nur 3x daheim gegen den SC Freiburg gewinnen. Daher tendiert der Head to Head Direktvergleich gegen einen Sieg der Knappen. Seit 2 Pflichtspielen warten die Königsblauen nun auf einen Sieg gegen den SC Freiburg. 5 der 11 Spiele endeten mit einem Under 2,5 Tore Ergebnis. Somit fielen in der Mehrheit der Aufeinandertreffen mindestens 3 Tore. Die Bilanz deutet somit auf ein Over 2,5 Tore Ergebnis hin.

Wettquoten im Überblick:

Bet365

Sieg FC Schalke 04: 1.66

Unentschieden: 3.75

Sieg SC Freiburg: 5.00

Expekt

Sieg FC Schalke 04: 1.65

Unentschieden: 3.60

Sieg SC Freiburg: 5.35

Wettempfehlung / Vorhersage / Tipp

Ein spannendes Spiel steht in Fußballfans in der Veltins-Arena bevor, wenn Schalke 04 den SC Freiburg erwartet. Vor Saisonbeginn hätten die meisten Sportwetten Fans wohl auf einen klaren Sieg der Schalker getippt. Doch der Saisonverlauf stellte alles auf den Kopf. Nun steht Freiburg vor den Königsblauen in der Bundesliga Tabelle und ist sicherlich nicht chancenlos. Zuletzt konnte sich Magath ausschließlich nur auf Keeper Neuer verlassen. Doch ob das gegen den SC allein ausreicht, halten wir für sehr fragwürdig. Daher rechnen wir damit, dass Freiburg die Heimreise mit mindestens 1 Pünktchen im Gepäck antreten wird. Als Absicherung empfehlen wir eine Doppelte Chance Wette auf X und 2 (Unentschieden und Sieg SC Freiburg). Da die Wette ein relativ hohes Risiko birgt, sollte der Wetteinsatz nicht zu hoch angesetzt werden.

Wett Tipp Bundesligatrend: Doppelte Chance Wette X und 2

Wettquote auf Expekt: 2,15

Wettbonus-Angebote auf Bet365

Achtung aufgepasst! Neukunden, die sich über einen Link/Banner von Bundesligatrend auf Bet365 anmelden, erhalten einen 100% Willkommensbonus von bis zu 100 Euro auf die erste Einzahlung. Lassen Sie sich diesen gigantischen Wettbonus nicht entgehen!

Und so holen Sie sich Ihren 100 Euro Wettbonus:

1.) Eröffnen Sie hier ein Bet365-Wettkonto!

2.) Sie erhalten nach Ihrer Anmeldung eine E-Mail von Bet365, in der Ihnen Ihr persönlicher 10-stelliger Angebots-Code mitgeteilt wird.

3.) Zahlen Sie auf Ihr Bet365-Konto ein!

4.) Am Ende der Einzahlung erhalten Sie die Möglichkeit, Ihren Angebotscode einzugeben.

5.) Ihre Einzahlung wird verdoppelt bis zu 100 Euro.

Wettbonus-Angebot auf Expekt

Neukunden, die sich über einen Link/Banner von Bundesligatrend auf Expekt anmelden, erhalten einen 50% Willkommensbonus von bis zu 50 Euro auf die erste Einzahlung. Lassen Sie sich Ihren Gratis-Wettbonus nicht entgehen.

Und so funktioniert der Neukunden-Wettbonus:

1.) Eröffnen Sie hier ein Expekt-Wettkonto.
 
2.) Loggen Sie sich in Ihr neues Konto ein und zahlen Sie mindestens €10 ein.

3.) Sobald der Betrag auf Ihrem Wettkonto gutgeschrieben wurde füllen Sie bitte das Bonusformular aus.

4.) Sie erhalten dann Ihren 50% Bonus bis zu €50 binnen 48 Stunden.

10. Februar 2011 / bundesliga - Kategorie: Bundesliga Vorhersage & Tipps

Der VfL Wolfsburg empfängt am 22. Bundesliga Spieltag den Hamburger SV. In der Hinrunde gewann der VfL Wolfsburg völlig überraschend dank einer äußerst effizienten Chancenauswertung in Hamburg mit 3:1. Der Hamburger SV war über weite Strecken der Partie das spielbestimmende Team, doch letztendlich scheiterte man am schwachen Abschluss. Dzeko und 2x Grafite entschieden das Match zu Gunsten der Wölfe. Den zwischenzeitlichen Ausgleichstreffer für den Hamburger SV erzielte Choupo-Moting in der 27. Minute. Daheim verloren und nun müssen die Hamburger auswärts ran. Spannung pur in der Volkswagen-Arena! Anpfiff der Partie ist am 12.02.2011 um 15:30 Uhr.

Am letzten Spieltag verlor der VfL Wolfsburg in Hannover mit 0:1. Auch die Debütanten Helmes, Tuncay und Polak auf Seiten der Wolfsburger konnten die Niederlage in einem sehr unterhaltsamen Spiel nicht abwenden. Dabei hätte für den VfL Wolfsburg auch mehr herausspringen können. Immerhin vergab Diego einen Elfmeter, der eigentlich für Patrick Helmes angedacht war. Dieser egoistische Einsatz von Diego, bringt den Spielmacher um einen Einsatz gegen den Hamburger SV. Zudem wurde der VfL-Trainer Steve McClaren aufgrund der Talfahrt der Wölfe entlassen. Nun übernimmt Co-Trainer Pierre Littbarski die Verantwortung. Zur Entlassung von McClaren äußerte sich Manager Dieter Hoeneß wie folgt: „Wir waren nicht mehr der Überzeugung, dass wir in Zusammenarbeit mit Steve McClaren die Saison stabil zu Ende bringen können. Wir haben es gemeinsam bis zum letzten Tag versucht, leider ist uns nunmehr der Glaube an den Erfolg abhanden gekommen.“ Nun wird also gegen den Hamburger SV Pierre Littbarski auf der Trainerbank der Wölfe sitzen. Ob es eine dauerhafte Lösung wird, steht allerdings in den Sternen. Littbarski wird sicherlich an seinem Erfolg gemessen. Hoeneß selbst schwärmt von Hans Meyer und will den Feuerwehrmann am liebsten bis Saisonende verpflichten. Meyer rettete bereits Hertha BSC, wo Hoeneß ebenfalls Manager war, 2004 vor dem Abstieg. Darüber hinaus soll der VfL Wolfsburg Interesse an Ralf Rangnick haben. Am Samstag werden alle Augen jedoch auf Pierre Littbarski gerichtet sein und oftmals bringt ein Trainerwechsel einen gewissen Aufschwung mit sich. Indes warnt Arne Friedrich vor einem gleichen Schicksal, wie es Hertha BSC traf, als die Mannschaft mit Arne abgestiegen ist. Vor der Saison war das erklärte Ziel sich für das internationale Geschäft zu qualifizieren, davon ist der VfL allerdings weit entfernt. Die Wölfe belegen in der Bundesliga Tabelle den 12. Platz und haben nur noch einen Punkt Vorsprung auf den Relegationsplatz. In Wolfsburg herrscht Abstiegsfeeling. Im Heimspiel gegen den Hamburger SV steht der VfL nun unter Druck und muss auf Sieg spielen.

Der Hamburger SV hatte hingegen am letzten Wochenende spielfrei. Das Derby zwischen dem HSV und dem FC St. Pauli fiel buchstäblich ins Wasser. Aufgrund tagelanger Regenfälle war der Platz unbespielbar. Am Spieltag zuvor verloren die Hanseaten in Nürnberg mit 0:2. In der Bundesliga Tabelle steht die Veh-Elf auf dem 8. Platz. Der Rückstand auf den Tabellenfünften Bayern München beträgt 6 Punkte. Wir geben zu bedenken, dass die Hamburger ein Spiel weniger absolviert haben. Im Nachholspiel gegen St. Pauli müssten die Rosenhosen an einem „normalen“ Tag gewinnen. Die Europa League Plätze sind somit in Sichtweite. Indes gab es einigen Trouble unterhalb der Woche um Hamburgs Stürmerstar Ruud van Nistelrooy, der dem Verein Chaos und Perspektivlosigkeit vorwarf. Von daher ist mit einem Einsatz des Holländers gegen den VfL Wolfsburg nicht zu rechnen. Nistelrooy droht die Bank. Um die Wogen zu glätten hat van Nistelrooy eine Bekenntnis zum HSV abgegeben: „Es gibt ein bisschen Theater um mich, obwohl ich schon vor zwei Wochen mit dem Thema Real Madrid abgeschlossen habe und ganz konzentriert auf den HSV bin. Ich bin vollkommen hunderttausend Prozent beschäftigt mit dem HSV und will alles geben, um das Höchstmögliche zu erreichen.“ Selbst einen Verbleib nach der Saison kann sich der Holländer vorstellen. Doch dazu müsste der Hamburger SV allerdings das internationale Geschäft in der kommenden Saison erreichen. Die Erkenntnis von van Nistelrooy kommt ein wenig zu spät. Bleibt abzuwarten ob HSV-Coach Veh auf den Holländer setzen wird. In jedem Fall kommt auf die Hamburger ein schweres Spiel zu.

Beide Mannschaften trennen in der Bundesliga Tabelle 7 Punkte (HSV hat 1 Spiel weniger absolviert). Der VfL hat seine Fans in der eigenen Volkswagen-Arena nicht unbedingt verwöhnt und verbucht eine Heimbilanz von: 3 Siege, 4 Unentschieden und 3 Niederlagen. Im Gesamten liegt der VfL Wolfsburg nur auf einen enttäuschenden 15. Platz in der Heimtabelle. Heimstärke sieht etwas anders aus. Der Hamburger SV verbucht eine Auswärtsbilanz von: 4 Siege, 1 Unentschieden und 6 Niederlagen. Es treffen also 2 Mannschaften auf gleicher Augenhöhe aufeinander.

Mögliche Aufstellung:

VfL Wolfsburg

Benaglio – Pekarik, Kjaer, A. Friedrich, M. Schäfer – Hasebe, Polak – Dejagah, Tuncay – Grafite, Helmes
Trainer: Littbarski

Hamburger SV

Rost – Demel, Westermann, Mathijsen, Aogo – Jarolim, Zé Roberto – Pitroipa, Jansen – Petric, Ben-Hatira
Trainer: Veh

Die voraussichtliche Aufstellung aller anderen Partien an diesem Spieltag erhalten Sie unter Aufstellung Bundesliga.

Formcheck:

VfL Wolfsburg

05/02/2011  Bundesliga  Hannover vs. Wolfsburg  N – 1:0
29/01/2011  Bundesliga  Wolfsburg vs. Dortmund  N – 0:3
22/01/2011  Bundesliga  Mainz 05 vs. Wolfsburg  S – 0:1
15/01/2011  Bundesliga  Wolfsburg vs. B. München  U – 1:1
07/01/2011  Freundschaftsspiele  Wolfsburg vs. M’gladbach  U – 0:0
22/12/2010  DFB-Pokal  Wolfsburg vs. Cottbus  N – 1:3

Hamburger SV

29/01/2011  Bundesliga  Nürnberg vs. Hamburg  N – 2:0
21/01/2011  Bundesliga  Hamburg vs. E. Frankfurt  S – 1:0
15/01/2011  Bundesliga  Schalke 04 vs. Hamburg  S – 0:1
08/01/2011  Freundschaftsspiele  Hamburg vs. Ajax  S – 4:2
04/01/2011  Freundschaftsspiele  AL Wasl vs. Hamburg  S – 2:3
17/12/2010  Bundesliga  M’gladbach vs. Hamburg  S – 1:2

VfL Wolfsburg: 1 Sieg – 2 Unentschieden – 3 Niederlagen

Hamburger SV: 5 Siege – 0 Unentschieden – 1 Niederlage

Der VfL Wolfsburg macht gerade eine Talfahrt durch und verlor 3 der letzten 5 Pflichtspiele. Zuletzt unterlag der VfL zweimal in Folge – Hannover 96 und Borussia Dortmund. Mit Pierre Littbarski sitzt nun ein neuer Mann auf der Trainerbank und will den VfL Wolfsburg zurück auf die Erfolgsspur führen. Manchmal bewirkt ein Trainerwechsel kleine Wunder. Ob auch beim VfL Wolfsburg wird sich am Samstag im Heimspiel gegen den Hamburger SV zeigen. Die Rotenhosen befinden sich zweifelsohne in der besseren Form 5 der letzten 6 Spiele gewannen die Hamburger. Die Niederlage in Nürnberg kam schon etwas überraschend, da die Veh-Elf auf breiter Linie enttäuschte und an die Leistungen gegen Frankfurt und besonders auf Schalke anknüpfen konnte.

Direktvergleich zwischen VfL Wolfsburg und Hamburger SV:

23/08/2009  Bundesliga  Wolfsburg vs. Hamburg  2:4
21/09/2008  Bundesliga  Wolfsburg vs. Hamburg  3:0
22/03/2008  Bundesliga  Wolfsburg vs. Hamburg  1:1
27/02/2008  DFB-Pokal  Wolfsburg vs. Hamburg  1:1 2:1 (n.V.)
04/11/2006  Bundesliga  Wolfsburg vs. Hamburg  1:0
18/03/2006  Bundesliga  Wolfsburg vs. Hamburg  0:1
01/05/2005  Bundesliga  Wolfsburg vs. Hamburg  1:0
17/08/2003  Bundesliga  Wolfsburg vs. Hamburg  5:1
11/09/2002  Bundesliga  Wolfsburg vs. Hamburg  2:1
21/10/2001  Bundesliga  Wolfsburg vs. Hamburg  0:1
23/09/2000  Bundesliga  Wolfsburg vs. Hamburg  4:4
03/03/2000  Bundesliga  Wolfsburg vs. Hamburg  4:4
06/03/1999  Bundesliga  Wolfsburg vs. Hamburg  4:1
06/08/1997  Bundesliga  Wolfsburg vs. Hamburg  1:1

7 Siege VfL Wolfsburg – 4 Unentschieden – 3 Siege Hamburger SV

50 Prozent der Heimspiele gewann der VfL Wolfsburg gegen die Hamburger. Allerdings gewann der Hamburger SV zuletzt mit 4:2 in Wolfsburg. Die Hälfte der Aufeinandertreffen endeten mit einem Under 2,5 bzw. mit einem Over 2,5.

Wettquoten im Überblick:

Bet365

Sieg VfL Wolfsburg: 2.50

Unentschieden: 3.30

Sieg Hamburger SV: 2.75

Expekt

Sieg VfL Wolfsburg: 2.50

Unentschieden: 3.30

Sieg Hamburger SV: 2.70

Wettempfehlung / Vorhersage / Tipp

Zwei ausgeglichene Mannschaften treffen in der Volkswagen-Arena aufeinander. Sowohl Wolfsburg daheim als auch der Hamburger SV auswärts konnten bislang nicht immer überzeugen. Mit Littbarski als Trainer soll neuer Schwung ins Wolfsburger Spiel kommen. Nach seinem eigenmächtig ge- und verschossenen Elfmeter wird Diego auf der Bank Platz nehmen müssen. Der Direktvergleich deutet gegen einen Sieg der Hamburger hin. Der HSV gewann nur 3 der 14 Spiele in Wolfsburg. Beide Mannschaften können sich eine Niederlage nicht leisten. Der Wölfe wollen dem Abstieg entfliehen und der HSV will in der kommenden Saison ins internationale Geschäft. Von daher kann man von einem offenen Spiel ausgehen. Ehrlich gesagt rechnen wir mit keinem Sieg der Hamburger. Daher bietet sich eine Doppelte Chance Wette auf 1 und X an (Sieg Wolfsburg und Unentschieden).

Wett Tipp Bundesligatrend: Doppelte Chance Wette 1 und X

Wettquote auf Expekt: 1,45

Wettbonus-Angebote auf Bet365

Achtung aufgepasst! Neukunden, die sich über einen Link/Banner von Bundesligatrend auf Bet365 anmelden, erhalten einen 100% Willkommensbonus von bis zu 100 Euro auf die erste Einzahlung. Lassen Sie sich diesen gigantischen Wettbonus nicht entgehen!

Und so holen Sie sich Ihren 100 Euro Wettbonus:

1.) Eröffnen Sie hier ein Bet365-Wettkonto!

2.) Sie erhalten nach Ihrer Anmeldung eine E-Mail von Bet365, in der Ihnen Ihr persönlicher 10-stelliger Angebots-Code mitgeteilt wird.

3.) Zahlen Sie auf Ihr Bet365-Konto ein!

4.) Am Ende der Einzahlung erhalten Sie die Möglichkeit, Ihren Angebotscode einzugeben.

5.) Ihre Einzahlung wird verdoppelt bis zu 100 Euro.

Wettbonus-Angebot auf Expekt

Neukunden, die sich über einen Link/Banner von Bundesligatrend auf Expekt anmelden, erhalten einen 50% Willkommensbonus von bis zu 50 Euro auf die erste Einzahlung. Lassen Sie sich Ihren Gratis-Wettbonus nicht entgehen.

Und so funktioniert der Neukunden-Wettbonus:

1.) Eröffnen Sie hier ein Expekt-Wettkonto.

2.) Loggen Sie sich in Ihr neues Konto ein und zahlen Sie mindestens €10 ein.

3.) Sobald der Betrag auf Ihrem Wettkonto gutgeschrieben wurde füllen Sie bitte das Bonusformular aus.

4.) Sie erhalten dann Ihren 50% Bonus bis zu €50 binnen 48 Stunden.

10. Februar 2011 / bundesliga - Kategorie: Bundesliga Vorhersage & Tipps

Nach dem Länderspiel zwischen Deutschland und Italien startet der 22. Bundesliga Spieltag erst am Samstag, den 12.02.2011. In unserer ersten Spielanalyse reisen wir in die Allianz-Arena, wo der deutsche Rekordmeister Bayern München im Heimspiel 1899 Hoffenheim empfängt. In der Hinrunde gewann Bayern München in Sinsheim mit 2:1. Über weite Strecken der Partie taten sich die Bayern schwer. Ibisevic brachte zunächst 1899 Hoffenheim in Führung und die Hausherren verteidigten den Vorsprung clever bis zur Halbzeitpause. Erst im zweiten Durchgang kam wesentlich mehr Schwung in das Spiel der Bayern. Dennoch waren Torchancen echte Mangelware. Thomas Müller glich in der 62. Spielminute die Führung von Hoffenheim aus. Lange Zeit sah es anschließend nach einem 1:1 Unentschieden aus, ehe van Buyten in der 92. Spielminute den 2:1 Siegtreffer für den deutschen Rekordmeister erzielte.

In der Bundesliga läuft es für Bayern München noch nicht rund. Dies untermauert besonders der letzte Spieltag. In einem grandiosen Spiel gegen den 1. FC Köln führte Bayern München zur Halbzeit völlig verdient mit 2:0 und sah nach dem sicheren Sieger aus. Gomez (22. Minute) und Altintop (43. Minute) die Bayern mit 2:0 in Front. Die Geißböcke verschliefen komplett die erste Spielhälfte. Nach dem Seitenwechsel steigerte sich der 1. FC Köln allerdings enorm. Es entwickelte sich ein offenes Spiel. Clemens und ein Doppelpack von Novakovic drehten letztendlich die Partie zu Gunsten der Kölner. Einfach unglaublich! Van Gaal wirkt hilflos und vor allem sprachlos. Niemand konnte sich diese Niederlage wirklich erklären, zumal die Bayern zur HZ mit 2:0 führten. In der Bundesliga Tabelle belegt der FCB den 5. Tabellenplatz hinter Hannover 96, Mainz 05, Bayer Leverkusen und Borussia Dortmund. Der Rückstand auf die Schwarz-Gelben beträgt bereits beachtliche 15 Punkte. Zu mindestens was die Umsatzerlöse anbelangt, ist Bayern München top in Deutschland. Die Bayern konnten in der letzten Saison als erster Bundesligist mehr als 300 Millionen Euro (323 Millionen Euro) an Umsatz erwirtschaften (Transfererlöse nicht eingerechnet). In Europa sind nur Real Madrid (438,9 Millionen Euro), der FC Barcelona (398,1 Millionen Euro) und Manchester United (349,8 Millionen Euro) besser. Da müsste doch genügend Geld vorhanden sein, um die Abwehr zu stabilisieren. Laut Medienberichten soll der FCB auf der Suche nach einem neuen Abwehrspieler bereits fündig geworden sein – Seydou Keita vom FC Barcelona. 12 Millionen Euro soll der Edel-Reservist kosten. Am Wochenende muss sich die van Gaal-Elf nun zunächst einmal auf 1899 Hoffenheim konzentrieren.

1899 Hoffenheim konnte am vergangenen Wochenende einen 3:2 Heimsieg gegen den 1. FC Kaiserslautern feiern. Mit diesem Sieg unterstrich Hoffenheim den Schwung. Bereits am Spieltag zuvor holten die Kraichgauer einen überraschenden Sieg in der Veltins-Arena auf Schalke. Doch das Spiel am letzten Wochenende war nichts für schwache Nerven. Sigurdsson (28. Minute) und Rudy (40. Minute) brachten 1899 noch vor der Halbzeitpause mit 2:0 in Front. Viele Fußballfans sahen in Hoffenheim den sicheren Sieger, doch die Roten Teufel gaben sich nicht auf und kamen durch die Tore von Hoffer und Rodnei zurück in die Partie und plötzlich stand es 2:2! In der 62. Spielminute machte Ibisevic allerdings den Sack zu und 1899 Hoffenheim gewann das Match mit 3:2. Die Hoffenheimer schweben auf Wolke 7 und können sogar weiter von der Europa League träumen. In der Bundesliga Tabelle belegen die Kraichgauer den 7. Platz und der Rückstand auf Bayern München beträgt nur 4 Punkte. In dieser Saison scheint alles möglich zu sein.

Bayern München startet in der Allianz-Arena natürlich als Favorit gegen 1899 Hoffenheim. Dafür spricht allein schon die Heimbilanz von 7 Siege, 2 Unentschieden und 1 Niederlage. Die van Vaal-Elf ist noch vor dem Herbstmeister Borussia Dortmund das heimstärkste Team der Bundesliga. Dennoch muss sich 1899 Hoffenheim mit eigenen Auswärtsbilanz von 3 Siege, 5 Unentschieden und 2 Niederlagen nicht verstecken. Wir erwarten ein spannendes Spiel. Sollten die Bayern konzentriert zu Werke gehen, so sollte man den Dreier daheim behalten.

Mögliche Aufstellung:

Bayern München

Kraft – Lahm, Tymoshchuk, Badstuber, Luiz Gustavo – Ottl, Schweinsteiger – Robben, T. Müller, Ribery – Gomez
Trainer: van Gaal

1899 Hoffenheim

Starke – Beck, Vorsah, Compper, Ibertsberger – Alaba – Rudy, Salihovic – Sigurdsson, Ibisevic, Babel
Trainer: Pezzaiuoli

Formcheck:

Bayern München

05/02/2011  Bundesliga  Köln vs. B. München  N – 3:2  
29/01/2011  Bundesliga  Bremen vs. B. München  S – 1:3  
26/01/2011  DFB-Pokal  Aachen vs. B. München  S – 0:4  
22/01/2011  Bundesliga  B. München vs. Kaiserslautern  S – 5:1  
15/01/2011  Bundesliga  Wolfsburg vs. B. München  U – 1:1  
08/01/2011  Freundschaftsspiele  Al-Wakra vs. B. München  S – 0:4 
   
1899 Hoffenheim

05/02/2011  Bundesliga  Hoffenheim vs. Kaiserslautern  S – 3:2  
29/01/2011  Bundesliga  Schalke 04 vs. Hoffenheim  S – 0:1  
26/01/2011  DFB-Pokal  Cottbus vs. Hoffenheim  N – 1:0  
23/01/2011  Bundesliga  Hoffenheim vs. St. Pauli  U – 2:2  
15/01/2011  Bundesliga  Bremen vs. Hoffenheim  N – 2:1  
09/01/2011  Freundschaftsspiele  Hoffenheim vs. Twente  U – 1:1                  

Bayern München: 4 Siege – 1 Unentschieden – 1 Niederlage

1899 Hoffenheim: 2 Siege – 2 Unentschieden – 2 Niederlagen

Nach zuletzt 8 Siegen und einem Unentschieden (Freundschaftsspiele mit inbegriffen) kassierte der deutsche Rekordmeister am vergangenen Wochenende eine 2:3 Auswärtspleite gegen den 1. FC Köln. Die Bayern führten zur Pause mit 2:0 und gaben unverständlicherweise das Spiel in der zweiten Spielhälfte aus den Händen. Sowas darf dem deutschen Rekordmeister eigentlich nicht passieren. Tief saß der Frust nach dem Spielende bezüglich der verschenkten 3 Punkte. Die Hoffenheimer gewannen zuletzt 2x in Folge und zwar auswärts gegen Schalke 04 und daheim gegen den 1. FC Kaiserslautern. Vom Kader her sind die Bayern zweifelsohne stärker besetzt. Allerdings sollte man bedenken das Müller, Schweinsteiger und Lahm unterhalb der Woche im Länderspiel für Deutschland gegen Italien aufgelaufen sind. Bezüglich der Form wollen wir uns nicht äußern, dennoch ist es verdächtig, dass der FCB einen 2:0 Vorsprung in Köln noch aus der Hand gab, um am Ende 2:3 zu verlieren. Eine sehr eigenartige Geschichte.

Direktvergleich zwischen Bayern München und 1899 Hoffenheim:

15/01/2010  Bundesliga  B. München vs. Hoffenheim  2:0   
05/12/2008  Bundesliga  B. München vs. Hoffenheim  2:1               
   
2 Siege Bayern München – 0 Unentschieden – 0 Siege 1899 Hoffenheim

Bislang war 1899 Hoffenheim 2x zu Gast bei den Bayern und in beiden Fällen verließ Hoffenheim den Platz als Verlierer. Aufgrund der wenigen Direktvergleiche ist der Direktvergleich nur bedingt aussagekräftig.

Wettquoten im Überblick:

Bet365

Sieg Bayern München: 1.33

Unentschieden: 5.00

Sieg 1899 Hoffenheim: 9.00

Expekt

Sieg Bayern München: 1.40

Unentschieden: 4.35

Sieg 1899 Hoffenheim: 7.75

Wettempfehlung / Vorhersage / Tipp

Nach der 2:3 Niederlage in Köln steht Bayern München vor dem Heimspiel gegen 1899 Hoffenheim mächtig unter Druck. Einen weiteren Patzer kann sich der FCB nicht leisten. Zu groß ist der Konkurrenzkampf um die internationalen Plätze. Der Heimvorteil, die Form und der bessere Mannschaftskader sprechen für einen Heimsieg des deutschen Rekordmeisters. Zwar gewann Hoffenheim die letzten beiden Bundesliga Spiele gegen Kaiserslautern und gegen Schalke in Folge, doch nach 90 Minuten werden die Kraichgauer mit leeren Händen da stehen. Wir tippen auf einen Heimsieg von Bayern München.

Wett Tipp Bundesligatrend: Sieg Bayern München

Wettquote auf Expekt: 1,40

Wettbonus-Angebote auf Bet365

Achtung aufgepasst! Neukunden, die sich über einen Link/Banner von Bundesligatrend auf Bet365 anmelden, erhalten einen 100% Willkommensbonus von bis zu 100 Euro auf die erste Einzahlung. Lassen Sie sich diesen gigantischen Wettbonus nicht entgehen!

Und so holen Sie sich Ihren 100 Euro Wettbonus:

1.) Eröffnen Sie hier ein Bet365-Wettkonto!

2.) Sie erhalten nach Ihrer Anmeldung eine E-Mail von Bet365, in der Ihnen Ihr persönlicher 10-stelliger Angebots-Code mitgeteilt wird.

3.) Zahlen Sie auf Ihr Bet365-Konto ein!

4.) Am Ende der Einzahlung erhalten Sie die Möglichkeit, Ihren Angebotscode einzugeben.

5.) Ihre Einzahlung wird verdoppelt bis zu 100 Euro.

Wettbonus-Angebot auf Expekt

Neukunden, die sich über einen Link/Banner von Bundesligatrend auf Expekt anmelden, erhalten einen 50% Willkommensbonus von bis zu 50 Euro auf die erste Einzahlung. Lassen Sie sich Ihren Gratis-Wettbonus nicht entgehen.

Und so funktioniert der Neukunden-Wettbonus:

1.) Eröffnen Sie hier ein Expekt-Wettkonto.
 
2.) Loggen Sie sich in Ihr neues Konto ein und zahlen Sie mindestens €10 ein.

3.) Sobald der Betrag auf Ihrem Wettkonto gutgeschrieben wurde füllen Sie bitte das Bonusformular aus.

4.) Sie erhalten dann Ihren 50% Bonus bis zu €50 binnen 48 Stunden.

5. Februar 2011 / bundesliga - Kategorie: Bundesliga Vorhersage & Tipps

Der SC Freiburg und Eintracht Frankfurt schließen am Sonntag, den 06.02.2011 um 17:30 Uhr, im Badenova-Stadion den 21. Bundesliga  Spieltag ab. Die Freiburger gewannen in der Hinrunde etwas glücklich in aller letzter Minute in Frankfurt mit 1:0. Rosenthal erzielte den goldenen Treffer in der 89. Spielminute. Das Spiel wurde vorwiegend durch beide Abwehrreihen dominiert. Für die Zuschauer bot sich kein wirklich schönes Spiel. Wir hoffen auf Besserung beim Aufeinandertreffen am Sonntag.

Der SC Freiburg holte am letzten Spieltag einen 1:0 Auswärtssieg beim VfB Stuttgart. Flum machte mit seinem Tor den Sieg perfekt. Der VfB Stuttgart war jedoch keineswegs unterlegen und am Ende hätte der VfB mindestens ein Unentschieden verdient gehabt. Doch wenn man so fahrlässig mit seinen Chancen umgeht, kann es mit einem Punktgewinn nichts werden. Der SC steht auf einem unglaublichen 6. Tabellenplatz mit 33 Punkten und mischt im vorderen Feld munter mit. Mit einer Heimbilanz von 6 Siegen, 1 Unentschieden und 3 Niederlagen (Platz 4  in der Heimtabelle) kann man von den Breisgauern einiges erwarten.

Eintracht Frankfurt unterlag überraschend im eigenen Stadion den Tabellenletzten der Bundesliga, Gladbach, mit 0:1. Die Frankfurter beherrschten zwar klar die erste Spielhälfte, doch ließ die Skibbe-Elf die wenigen Chancen aus. Mit viel Glück retteten sich die Fohlen torlos in die Halbzeitpause. Nach dem Seitenwechsel kippte das Spiel, da Gladbach wesentlich mehr ins Spiel nun investierte. Am Ende zahlte sich die Risikobereitschaft der Gäste aus und Gladbach siegte kurz vor dem Ende mit 1:0. Die Niederlage wird sicherlich am Selbstvertrauen der Frankfurter knabbern. Ferner gelang es der Eintracht nicht in der Rückrunde ein Tor zu erzielen. Der Angriff hängt buchstäblich in der Luft. Mit einer Auswärtsbilanz von 4 Siegen, 1 Unentschieden und 5 Niederlagen stehen die Frankfurter sind sonderbar schlecht da. Immerhin belegt die Skibbe-Elf den 7. Platz in der Auswärtstabelle.

Wir rechnen mit einem offenen und spannenden Spiel zwischen beiden Mannschaften. Zu mal der Head to Head Direktvergleich relativ mit 5 Siegen der Freiburger, 1 Unentschieden und 4 Siegen für die Eintracht ausgeglichen ausfällt.

Mögliche Aufstellung:

SC Freiburg

Baumann – Mujdza, Barth, Butscher, Bastians – Makiadi – Putsila, Flum, Rosenthal, Nicu – Cissé
Trainer: Dutt

Eintracht Frankfurt

Nikolov – S. Jung, Franz, Russ, Tzavellas – Schwegler – Ochs, Caio, Meier, Köhler – Gekas
Trainer: Skibbe

Formcheck:

SC Freiburg

30/01/2011  Bundesliga  Stuttgart vs. Freiburg  S – 0:1  
22/01/2011  Bundesliga  Freiburg vs. Nürnberg  U – 1:1  
15/01/2011  Bundesliga  St. Pauli vs. Freiburg  U – 2:2  
08/01/2011  Freundschaftsspiele  Freiburg vs. Thun  S – 3:0  
19/12/2010  Bundesliga  Leverkusen vs. Freiburg  U – 2:2  
12/12/2010  Bundesliga  Freiburg vs. M’gladbach  S – 3:0 
   
Eintracht Frankfurt

30/01/2011  Bundesliga  E. Frankfurt vs. M’gladbach  N – 0:1  
21/01/2011  Bundesliga  Hamburg vs. E. Frankfurt  N – 1:0  
16/01/2011  Bundesliga  E. Frankfurt vs. Hannover  N – 0:3  
08/01/2011  Freundschaftsspiele  Köln vs. E. Frankfurt  S – 1:1 6:7 (n.E.)  
06/01/2011  Freundschaftsspiele  E. Frankfurt vs. Piroozi Perspolis  S – 1:1 4:2 (n.E.)  
22/12/2010  DFB-Pokal  Aachen vs. E. Frankfurt  N – 0:0 1:1 (n.V.) 6:4 (n.E.)                 

SC Freiburg: 3 Siege – 3 Unentschieden – 0 Niederlagen

Eintracht Frankfurt: 0 Siege – 3 Unentschieden – 3 Niederlagen

Der SC Freiburg spielt bislang eine beeindruckende Saison und mischt auf dem Tabellenplatz 6 im vorderen Drittel mit. Bei einem Sieg gegen Eintracht Frankfurt könnte die Dutt-Elf nach Punkten mit dem deutschen Rekordmeister Bayern München gleich ziehen. Die Freiburger sind in der Rückrunde noch ungeschlagen und verbuchen 2 Unentschieden und 1 Sieg.  Die Eintracht hingegen verlor alle 3 Rückrunden Partien in Folge und daher mächtig unter Druck. Zwar wurde der Trainer-Vertrag mit Skibbe erst kürzlich verlängert, doch vor Niederlagen schützt dies wohl nicht. Die Frankfurter liegen auf Tabellenplatz 11 und haben einen 7 Punkte Rückstand auf die Freiburger.

Direktvergleich zwischen SC Freiburg und Eintracht Frankfurt:

12/09/2009  Bundesliga  Freiburg vs. E. Frankfurt  0:2   
23/11/2003  Bundesliga  Freiburg vs. E. Frankfurt  1:0   
19/08/2002  2. Bundesliga  Freiburg vs. E. Frankfurt  0:2   
31/03/2001  Bundesliga  Freiburg vs. E. Frankfurt  5:2   
21/08/1999  Bundesliga  Freiburg vs. E. Frankfurt  2:3   
30/04/1999  Bundesliga  Freiburg vs. E. Frankfurt  2:0   
12/09/1997  2. Bundesliga  Freiburg vs. E. Frankfurt  0:0   
02/09/1995  Bundesliga  Freiburg vs. E. Frankfurt  2:0   
12/11/1994  Bundesliga  Freiburg vs. E. Frankfurt  2:0   
05/03/1994  Bundesliga  Freiburg vs. E. Frankfurt  1:3               
   
5 Siege SC Freiburg – 1 Unentschieden – 4 Siege Eintracht Frankfurt

Der Direktvergleich gestaltet sich als relativ ausgeglichen. Eintracht Frankfurt siegte zuletzt in Freiburg mit 2:0. In den letzten Jahren wechselten sich bei Mannschaften mit den Siegen ab. Demnach müsste jetzt Freiburg an der Reihe sein. Spaß beiseite. Eine wirkliche Tendenz lässt sich nicht erkennen. Nur 3 der 10 Aufeinandertreffen endeten mit einem Over 2,5 Tore Ergebnis. Somit besteht eine klare Tendenz zu einem Under 2,5 Tore Ergebnis.

Wettquoten im Überblick:

Bet365

Sieg SC Freiburg: 2.10

Unentschieden: 3.40

Sieg Eintracht Frankfurt: 3.40

Expekt

Sieg SC Freiburg: 2.15

Unentschieden: 3.30

Sieg Eintracht Frankfurt: 3.30

Wettempfehlung / Vorhersage / Tipp

Der SC Freiburg und Eintracht Frankfurt komplementieren den 21. Spieltag der Bundesliga. Die Freiburger befinden sich zweifelsohne in der besseren Form und sind in der Rückrunde noch ungeschlagen (2 Unentschieden und 1 Sieg). Eintracht Frankfurt verlor hingegen alle 3 Rückrunden Spiele und steht nun unter Druck. Der Head to head Direktvergleich lässt kaum einen Raum für Spekulationen, da dieser relativ ausgeglichen ausfällt. Aufgrund des Heimrechtes und der besseren Form tippen wir auf einen Sieg der Freiburger. Alternativ ist auch ein Under 2,5 denkbar!

Wett Tipp Bundesligatrend: Sieg SC Freiburg

Wettquote auf Expekt: 2,15

Wettbonus-Angebote auf Bet365

Achtung aufgepasst! Neukunden, die sich über einen Link/Banner von Bundesligatrend auf Bet365 anmelden, erhalten einen 100% Willkommensbonus von bis zu 100 Euro auf die erste Einzahlung. Lassen Sie sich diesen gigantischen Wettbonus nicht entgehen!

Und so holen Sie sich Ihren 100 Euro Wettbonus:

1.) Eröffnen Sie hier ein Bet365-Wettkonto!

2.) Sie erhalten nach Ihrer Anmeldung eine E-Mail von Bet365, in der Ihnen Ihr persönlicher 10-stelliger Angebots-Code mitgeteilt wird.

3.) Zahlen Sie auf Ihr Bet365-Konto ein!

4.) Am Ende der Einzahlung erhalten Sie die Möglichkeit, Ihren Angebotscode einzugeben.

5.) Ihre Einzahlung wird verdoppelt bis zu 100 Euro.

Wettbonus-Angebot auf Expekt

Neukunden, die sich über einen Link/Banner von Bundesligatrend auf Expekt anmelden, erhalten einen 50% Willkommensbonus von bis zu 50 Euro auf die erste Einzahlung. Lassen Sie sich Ihren Gratis-Wettbonus nicht entgehen.

Und so funktioniert der Neukunden-Wettbonus:

1.) Eröffnen Sie hier ein Expekt-Wettkonto.
 
2.) Loggen Sie sich in Ihr neues Konto ein und zahlen Sie mindestens €10 ein.

3.) Sobald der Betrag auf Ihrem Wettkonto gutgeschrieben wurde füllen Sie bitte das Bonusformular aus.

4.) Sie erhalten dann Ihren 50% Bonus bis zu €50 binnen 48 Stunden.