22. Januar 2014

VfB Stuttgart – Mainz Tipp (25.01.2014) Wett-Quoten, Aufstellung & Bundesliga Vorhersage

Kategorie: Bundesliga Vorhersage & Tipps — bundesliga @ 21:29



Kann sich Stuttgart aus dem Mittelfeld befreien?

Bundesliga Tipps

Stuttgart Mainz Tipp – 25.01.2014 um 15:30 Uhr

Die Rückrunde der Bundesliga Saison geht am kommenden Wochenende an den Start. Mit Stuttgart und Mainz treffen am 18. Spieltag zwei Teams aufeinander, die im Mittelfeld der Tabelle angesiedelt sind. Die jeweiligen Trainer werden die Winterpause genutzt haben, um ihre Mannschaften auf die lange und kräftezerrende Rückrunde vorzubereiten. Die Begegnung zwischen Stuttgart und Mainz wird in der Mercedes Benz Arena angepfiffen. Die Stuttgarter haben somit den Heimvorteil auf ihrer Seite. Ab 15:30 Uhr rollt in Stuttgart das Leder. Welches der beiden Teams wird die Rückrunde mit einem Sieg beginnen können? Beide Mannschaften könnten den Dreier gebrauchen, um Selbstvertrauen für die kommenden Aufgaben zu sammeln. Es verspricht ein spannenden Fußball Nachmittag zu werden.

bundesliga wett-tipp Treffen beide Teams? JA – Jetzt tippen bei Wettanbieter Tipico Wettanbieter Bet365

Teamcheck VfB Stuttgart

Die Schwaben haben ihr Trainingslager in Kapstadt erfolgreich beendet. Man konnte einige Eindrücke vom Land sammeln, dennoch stand natürlich die Vorbereitung auf die Rückrunde im Vordergrund. Man wird mit allen Mitteln versuchen noch einmal anzugreifen. Mit einer Bilanz von fünf Siegen, vier Unentschieden und sieben Niederlagen rangiert der VFB momentan auf dem zehnten Platz. Nur 19 Punkte konnte man aus der Hinrunde holen. Der Rückstand auf den Tabellensechsten aus Berlin beläuft sich bereits auf neun Zähler. Dennoch stehen weitere 17 Begegnungen aus und somit ist einiges möglich. Man darf nur nicht den Blick nach hinten vernachlässigen. Auf den Relegationsplatz, der zurzeit von Freiburg belegt wird, hat man nur ein Polster von fünf Punkten. Die Schwaben müssen sich somit eher in Richtung Tabellenende orientieren. Ein Sieg gegen Mainz kann sehr wichtig sein, auf diesen Weg könnte man sich das nötige Selbstvertrauen für die kommenden Aufgaben holen. Darüber hinaus haben die Stuttgarter noch ein Spiel weniger auf dem Konto. Dieses bestreitet man jedoch gegen den Tabellenführer aus München. Inwiefern man dort Punkte sammeln kann, wird sich noch zeigen. In den bisherigen 16 Bundesliga Spielen wurden 29 Tore erzielt und die Abwehr musste 31 Gegentore in Kauf nehmen. Vor allem im defensiven Bereich gibt es verbesserungsbedarf.

In der Winterpause bestritt die Schneider-Elf zwei Freundschaftsspiele. Zum Einen setzte man sich gegen Vasco Da Game mit 5:0 durch und zum Anderen konnte man gegen Zwolle einen 4:1 Erfolg verbuchen. Die Gegner waren aber auch alles andere als überragend. Aus den letzten sechs Bundesliga Partien konnte man nur zwei Siege einfahren. Diesen Erfolgen stehen vier Niederlagen gegenüber. Mit dieser durchwachsenen Bilanz rangiert man in der Formtabelle auf dem 10. Platz. Neun Tore wurden in den letzten sechs Bundesliga Partien erzielt und die Abwehr musste 17 Gegentore in Kauf nehmen. Auch hier werden die defensiven Schwächen mehr als deutlich.

Nur zwei Siege konnten die Schwaben in der Hinrunde vor heimischer Kulisse holen. Auf der anderen Seite musste man drei Unentschieden und zwei Niederlagen in Kauf nehmen. In der Heimtabelle rangiert Stuttgart auf dem 12. Tabellenplatz. In der Mercedes Benz Arena wurden 13 Tore erzielt und die Abwehr musste zehn Gegentore hinnehmen. Die Leistungen vor heimischer Kulisse sind als durchwachsen zu bezeichnen.

Am nächsten Samstag muss man sich zuhause gegen Mainz behaupten. Im Anschluss kommt es zum Nachholspiel mit dem Tabellenführer aus München. Danach gastiert man in Leverkusen. Am 20. Bundesliga Spieltag empfängt der VFB Augsburg. Die kommenden Aufgaben sind alles andere als leicht zu bewältigen. Vedad Ibisevic ist mit neun Toren der erfolgreichste Torschütze der Schwaben.

Teamcheck Mainz

Die Mainzer blicken in der Winterpause auf einige Neuzugänge zurück. Mit Ja-Cheol Koo und Torwart Dario Kresic wurden gleich zwei neue Spieler verpflichtet. Beide gaben beim letzten Testspiel gegen den Drittligisten Saarbrücken ihr Debüt. Trainer Tuchel war mit der Leistung der Neuzugänge zufrieden. Allgemein spielte Mainz in der Winterpause eine starke Vorbereitung für die Rückrunde. Drei der vier Testspiele konnte man für sich entscheiden. Gegen Nijmegen setzte man sich mit 3:2 durch. Der FSV Frankfurt wurde mit 4:2 bezwungen und wie bereits erwähnt konnte man gegen Saarbrücken einen 3:0 Erfolg verbuchen. Eine starke Leistung der Mannschaft. Lediglich mit Oostende wurden in einem Freundschaftsspiel nach einem 1:1 die Punkte geteilt. In der Hinrunde wusste Mainz zuletzt auch zu überzeugen. Seit drei Bundesliga Begegnungen ist man ohne Niederlage. Mit einer Bilanz von drei Siegen, zwei Unentschieden und einer Niederlage belegt man in der Formtabelle den achten Platz. Neun Tore wurden in den letzten sechs Begegnungen erzielt und die Abwehr musste acht Gegentore in Kauf nehmen.

Mainz rangiert in der Bundesliga Tabelle mit einer Bilanz von sieben Siegen, drei Unentschieden und sieben Niederlagen auf dem neunten Platz. Man zeigt jedoch dieselbe Anzahl von Punkten wie der Tabellenachte aus Augsburg auf. Auf die Plätze zur Europa League Qualifikation hat man nur vier Punkte Rückstand. Somit ist für die Mainzer noch einiges zu holen in dieser Rückrunde. In der bisherigen Hinrunde erzielte die Mannschaft von Trainer Tuchel 25 Tore. Die Defensive wusste aber nicht immer zu überzeugen und musste 31 Gegentore auf ihre Kappe nehmen. Vor allem im defensiven Bereich wird man sich steigern müssen. Dennoch muss man sich um den Klassenerhalt vorläufig keine Gedanken machen. Auf den Relegationsplatz, der momentan von Freiburg belegt wird, hat man ein komfortables Polster von zehn Punkten.

Die Leistungen in den Stadien der Gegner sind alles andere als überragend von Mainz. Mit einer Bilanz von drei Siegen, einem Unentschieden und vier Niederlagen belegt Mainz in der Auswärtstabelle den zehnten Platz. Auswärts wurden 13 Tore erzielt und die Abwehr musste 19 Gegentore in Kauf nehmen. Vor allem in der Abwehr zeigt Mainz auswärts Schwächen auf. Diese gilt es gegen den VFB abzustellen.

Am kommenden Wochenende musste Mainz nach Stuttgart reisen. Danach empfängt man Freiburg. Anschließend gastieren die 05er in Wolfsburg. Am 21. Bundesliga Spieltag muss man sich mit Hannover messen und im Anschluss reist man nach Schalke. Die nächsten Begegnungen sind richtungsweisend für die Tuchel-Elf. Nicolai Müller und Okazaki sind mit jeweils acht Toren die erfolgreichsten Torjäger der Mainzer.

Wie spielte Stuttgart am letzten Bundesliga Spieltag?

Die Schwaben reisten am letzten Bundesliga Spieltag nach Wolfsburg. Die Hausherren machten von Beginn an Druck und wollten ein frühes Tor erzielen. Vorerst sollte dies aber nicht gelingen. Die Abwehr der Gäste stand mehr oder weniger sicher. Der Druck der Hausherren wurde jedoch stetig erhöht. Es war nur eine Zeit bis das 1:0 fallen sollte. Dennoch hatten die Schwaben mit dem ersten guten Konter die Gelegenheit zum Auswärtstor. Dass dieser nicht genutzt wurde, sollte sich nach 38 Minuten rächen. Zu diesem Zeitpunkt brachte Rodriguez die Hausherren in Führung. Dabei sollte s bis zu Pause, trotz einiger wütender Angriffe der Gäste, auch bleiben. Im zweiten Durchgang netzte Diego einen direkten Freistoß zum 2:0 ein. Nun wollten die Gäste antworten und taten dies auch in Form von Werner. Der erzielte nach 57 Minuten den Anschlusstreffer. Die Gäste drängten auf den Ausgleich, da man jedoch viele gute Torgelegenheiten liegen ließ, musste man in der 78. Minuten mit dem 1:3 vorlieb nehmen. Dies spiegelte gleichzeitig den Endstand wieder.

Wie spielte Mainz am letzten Bundesliga Spieltag?

Die Mainzer reisten am letzten Bundesliga Spieltag zum Hamburger SV. Die Hausherren hatten in den ersten Minuten mehr vom Spiel. Bissen sich aber an der gut sortierten Defensive der Gäste die Zähne aus. Die Mainzer sollten mit steigender Spieldauer besser ins Spiel kommen und erspielten sich erste Torgelegenheiten. Gerade als Mainz besser wurde, kamen die Gastgeber zum 1:0 durch Calhanoglus. Die Gäste brauchten ein wenig Zeit um sich vom Gegentor zu erholen, ergriffen dann aber erneut das Kommando, ohne dabei wirkliche Torgefahr auszustrahlen und somit blieb es bis zum Pausenpfiff beim 0:1 aus Sicht der Gäste. Nach dem Seitenwechsel erwischten die Mainzer einen Blitzstart und kamen nach nur zwei Minuten zum Ausgleich durch Okazaki. Müller sorgte drei Minuten später für die Führung der 05er. Das Spiel war somit gedreht. Mainz wollte nun den Sack zumachen und drängte auf das dritte Tor. Man setzte jedoch zu viele Torchancen in Sand und somit kam was kommen musste – der Ausgleich. Diesen erzielte van der Vaart nach 79 Minuten. Drei Minuten später flog Rincon mit Gelb-Rot vom Platz. Die Hausherren somit in Unterzahl. In der Nachspielzeit sorgte Okazaki für den 3:2 Endstand aus Sicht der 05er.

Direktvergleich zwischen Stuttgart vs. Mainz

Stuttgart und Mainz trafen bereits 16 Mal aufeinander. In acht Begegnungen konnte der VFB einen Sieg davontragen. Nur vier Spiele gingen an Mainz. In weiteren vier Partien wurden die Punkte nach einem Unentschieden geteilt. In der Hinrunde trennten sich beide Teams mit einem 2:2 Unentschieden.

Mögliche Aufstellung:

Stuttgart

Ulreich – G. Sakai, Schwaab, Rüdiger, Rausch – Leitner, Gentner – Harnik, Maxim – Ibisevic, Abdellaoue
Trainer: Schneider

Mainz

Karius – Pospech, Bell, Noveski, Park – Geis – Moritz, Soto – Koo – N. Müller, Okazaki
Trainer: Tuchel

Formcheck:

Stuttgart

11/01/14 Testspiele Zwolle – Stuttgart S – 1:4  
09/01/14 Testspiele Vasco Da Gama – Stuttgart S – 0:5  
14/12/13 Bundesliga Wolfsburg – Stuttgart N – 3:1
07/12/13 Bundesliga Stuttgart – Hannover S – 4:2
30/11/13 Bundesliga Schalke 04 – Stuttgart N – 3:0

Mainz

19/01/14 Testspiele Mainz 05 – Saarbrücken S – 3:0  
15/01/14 Testspiele Mainz 05 – FSV Frankfurt S – 4:2  
08/01/14 Testspiele Nijmegen – Mainz 05 S – 2:3  
07/01/14 Testspiele Mainz 05 – Oostende U – 1:1  
21/12/13 Bundesliga Hamburg – Mainz 05 S – 2:3

Stuttgart: 3 Siege – 0 Unentschieden (reg. Spielzeit) – 2 Niederlagen

Mainz: 4 Siege – 1 Unentschieden (reg. Spielzeit) – 0 Niederlagen

(Stand: 22. Januar 2014)

Statistik: Stuttgart gegen Mainz 

18.05.2013 Bundesliga VfB Stuttgart – 1. FSV Mainz 05  2:2 (2:2)
07.04.2012 Bundesliga VfB Stuttgart – 1. FSV Mainz 05  4:1 (1:1)
15.01.2011 Bundesliga VfB Stuttgart – 1. FSV Mainz 05  1:0 (0:0)
01.05.2010 Bundesliga VfB Stuttgart – 1. FSV Mainz 05  2:2 (0:0)
05.05.2007 Bundesliga VfB Stuttgart – 1. FSV Mainz 05  2:0 (1:0)
19.02.2006 Bundesliga VfB Stuttgart – 1. FSV Mainz 05  2:1 (1:1)
08.08.2004 Bundesliga VfB Stuttgart – 1. FSV Mainz 05  4:2 (2:0)

5 Siege Stuttgart – 2 Unentschieden – 0 Siege Mainz

Wett-Quoten Stuttgart gegen Mainz

Jetzt bei Bet365 tippen

Sieg Stuttgart: 2.00

Unentschieden: 3.50

Sieg Mainz: 3.60

Jetzt bei Tipico tippen

Sieg Stuttgart: 2.00

Unentschieden: 3.60

Sieg Mainz: 3.80

(Stand: 22. Januar 2014)

Bundesliga Wett Tipp Vorhersage

Sowohl Stuttgart als auch Mainz zeichnen sich nicht gerade durch einen starken Abwehrverbund aus. Die Defensivreihen beider Mannschaften haben in der Hinrunde viele Gegentore zugelassen. In den letzten vier direkten Duellen konnten beide Teams mindestens ein Tor erzielen. Wir gehen davon aus, dass das auch bei diesem Aufeinandertreffen der Fall sein wird und tendieren somit zu Toren in diesem Spiel.

Wett Tipp Bundesligatrend: Treffen beide Teams? JA

Wettquote auf Tipico: 1.58

Wettbonus-Angebote auf Bet365

Achtung aufgepasst! Neukunden, die sich über einen Link/Banner von Bundesligatrend auf Bet365 anmelden, erhalten einen 100% Willkommensbonus von bis zu 100 Euro auf die erste Einzahlung. Lassen Sie sich diesen gigantischen Wettbonus nicht entgehen!

Und so holen Sie sich Ihren 100 Euro Wettbonus:

1.) Eröffnen Sie hier ein Bet365-Wettkonto!

2.) Sie erhalten nach Ihrer Anmeldung eine E-Mail von Bet365, in der Ihnen Ihr persönlicher 10-stelliger Angebots-Code mitgeteilt wird.

3.) Zahlen Sie auf Ihr Bet365-Konto ein!

4.) Am Ende der Einzahlung erhalten Sie die Möglichkeit, Ihren Angebotscode einzugeben.

5.) Ihre Einzahlung wird verdoppelt bis zu 100 Euro.

Wettbonus-Angebot auf Tipico

Neukunden, die sich über einen Link/Banner von Bundesligatrend auf Tipico anmelden, erhalten einen 100% Willkommensbonus von bis zu 100 Euro auf die erste Einzahlung. Lassen Sie sich Ihren Gratis-Wettbonus nicht entgehen.

Und so funktioniert der Neukunden-Wettbonus:

1.) Eröffnen Sie hier ein Tipico-Wettkonto.

2.) Loggen Sie sich in Ihr neues Konto ein und zahlen Sie mindestens €10 ein.

3.) Der Neukundenbonus gilt ausschließlich für die erste Einzahlung auf ein neues Wettkonto bei Tipico.

4.) Vor einer möglichen Auszahlung muss der gesamte Einzahlungsbetrag inklusive Bonus 3 x in Wetten (Einzel- oder Kombiwetten) zu einer Mindestquote von 2,0 umgesetzt werden.





Besser Sportwetten:
Besser wetten in 7 Tagen


Schlagwörter: , , ,