5. Dezember 2013

Werder Bremen – Bayern München Tipp (07.12.2013) Wett-Quoten, Aufstellung & Bundesliga Vorhersage

Kategorie: Bundesliga Vorhersage & Tipps — bundesliga @ 13:36



Kann Werder den Bayern trotzen?

Bundesliga Tipps

Werder Bremen Bayern Tipp – 07.12.2013 um 15:30 Uhr

Die Bayern stellen in der Bundesliga momentan das Maß der Dinge dar. Man konnte sich den ersten Tabellenplatz sichern und ist nach 14 Spieltagen weiterhin ungeschlagen. Wer soll den Bayern Express aufhalten können? Am kommenden Bundesliga Spieltag trifft man auf Werder Bremen. Hierbei handelt es sich um ein Duell, in dem die Rollen bereits vor dem Anpfiff mehr als deutlich verteilt sind. Die Bremer fungieren vor heimischer Kulisse als klarer Außenseiter. Bayern übernimmt somit die Favoriten Rolle. Die Begegnung zwischen Bremen und Bayern wird am kommenden Samstag um 15:30 Uhr im Weserstadion angepfiffen. Wird der deutsche Rekordmeister gegen Werder zum 13. Sieg in dieser Saison kommen oder können die Bremer ein kleines Fußballwunder bewerkstelligen?

bundesliga wett-tipp Sieg Bayern (Halbzeit/Endstand) – Jetzt tippen bei Wettanbieter Tipico Wettanbieter Bet365

Teamcheck Werder Bremen

Die Bremer kamen am letzten Bundesliga Spieltag zu einem Last Minute Unentschieden in Hoffenheim. In der Nachspielzeit erzielte Bargfrede den Ausgleich zum 4:4. Aufgrund des Unentschiedens rutschte Bremen in der Bundesliga Tabelle auf den 13. Platz ab und zeigt eine Bilanz von vier Siegen, vier Unentschieden und sechs Niederlagen auf. Nur 16 Punkte konnte die Mannschaft von Trainer Dutt aus den bisherigen Spielen holen.  Auf den Relegationsplatz hat man somit nur noch ein Polster von fünf Punkten. Die Bremer rutschen mehr und mehr in Richtung Abstiegszone. In der bisherigen Saison wurden 19 Tore erzielt und die Abwehr musste 27 Gegentore in Kauf nehmen. Vor allem scheint Bremen ein Torwartproblem zu haben. Beim vorletzten Spiel gegen Mainz machte Mielitz mit zwei individuellen Fehlern auf sich aufmerksam und brachte den Bremern somit die Niederlage. In Hoffenheim stand nun Raphael Wolf im Kasten. Am Ende lautete das Ergebnis 4:4. Die Abwehr stand somit alles andere als sicher. Dennoch schließt Trainer Dutt eine Neuverpflichtung auf der Torwartposition in der Winterpause aus.

Aus den letzten sechs Bundesliga Spielen konnte die Dutt-Elf nur einen Sieg holen. Diesen feierte man am 11. Bundesliga Spieltag mit einem knappen 3:2 Erfolg über Hannover. Auf der anderen Seite musste man drei Niederlagen und zwei Unentschieden in Kauf nehmen.  Zuhause musste man sich gegen Mainz mit 2:3 geschlagen geben. In Schalke unterlag man mit 1:3 und in Wolfsburg kam man mit 0:3 unter die Räder. Mit Hoffenheim und Freiburg wurden die Punkte nach einem 4:4 bzw. 0:0 geteilt. Mit einer Bilanz von einem Sieg, zwei Unentschieden und drei Niederlagen belegt Bremen in der Formtabelle den 12. Platz. In den letzten sechs Bundesliga Partien konnte man zehn Tore erzielen. Der Abwehr wurden auf der anderen Seite ganze 15 Gegentore eingeschenkt. Nur der VFB Stuttgart musste in den letzten sechs Begegnungen mehr Gegentore in Kauf nehmen.

Nur zwei Siege konnte Werder aus den bisherigen sechs Heimspielen holen. Diesen Erfolgserlebnissen stehen zwei Unentschieden und zwei Niederlagen gegenüber. Im Weserstadion konnte die Dutt-Elf bis jetzt neun Tore erzielen. Die Abwehr musste 11 Gegentore in Kauf nehmen. Mit dieser durchwachsenen Bilanz belegt man in der Heimtabelle den 11. Platz.

Die Bremer wollen in den kommenden Wochen bis zur Winterpause möglichst viele Punkte holen. Die Gegner sind hierbei jedoch alles andere als leicht. Am Wochenende trifft man auf den Tabellenführer aus München. Danach reist man zum Aufsteiger aus Berlin und den krönenden Abschluss bietet das Duell gegen Leverkusen. Darüber hinaus hat Trainer Dutt einige Verletzte zu beklagen. Zlatko Junuzovic, Felix Kroos, Sebastian Prödl und Richard Strebinger fallen verletzungsbedingt aus.

Teamcheck Bayern München

Die Münchner Bayern marschieren in dieser Saison zum nächsten Meisterschaftstitel. Auch mit Neutrainer Pep Guardiola knüpft man nahtlos an die erfolgreichen Leistungen aus der letzten Saison an. Am letzten Spieltag setzte man sich vor heimischer Kulisse gegen den Aufsteiger aus Braunschweig locker mit 2:0 durch und sackte drei weitere Punkte ein. Mit einer Bilanz von 12 Siegen und zwei Unentschieden sind die Bayern nach 14 Spieltagen als einziger Bundesligist ungeschlagen. Der Vorsprung auf den Tabellenzweiten aus Leverkusen beläuft sich auf vier Punkte. In der bisherigen Saison konnte die Offensive der Guardiola-Elf 32 Tore erzielen und zählt somit zu den gefährlichsten der Bundesliga. Neuer musste nur sieben Mal hinter sich greifen. Der deutsche Rekordmeister zeigt somit die beste Abwehrleistung der Saison auf. Grundlegend steht schon die Frage im Raum, wer den Bayern das Wasser reichen soll? Kein anderer Bundesligist verfügt über einen so stark aufgestellten Kader.

Aus den letzten sechs Bundesliga Begegnungen konnten die Münchner Bayern die maximale Ausbeute von 18 Punkten holen. Zuletzt feierte man einen 2:0 Sieg über Braunschweig, Zuvor konnte man in Dortmund einen 3:0 Erfolg verbuchen. Zuhause gegen Augsburg kam man ebenfalls zu einem 3:0. In Hoffenheim sollte es zu einem knappen 2:1 Erfolg reichen. Gegen Hertha setzte man sich mit 3:2 durch und gegen Mainz konnte man einen 4:1 Erfolg verbuchen. Mit sechs Siegen in sechs Spielen belegt Bayern in der Formtabelle den ersten Platz. In den letzten sechs Begegnungen wurden 17 Tore erzielt und Neuer musste nur vier Gegentore zulassen. Kein anderer Bundesligist war in den letzten Spielen so torgefährlich wie die Bayern. Neben Gladbach zeigte man ebenfalls die beste Abwehrleistung auf.

Die Bayern verkörpern das stärkste Auswärtsteam in der Bundesliga. Mit einer Bilanz von vier Siegen und zwei Unentschieden konnte man 14 Punkte aus den Stadien der Gegner entführen. Auswärts wurden 12 Tore erzielt und die Abwehr musste nur drei Gegentore zulassen. Die Bayern sind somit sehr auswärtsstark.

Bis zur Winterpause hat die Guardiola-Elf noch einen straffen Terminplan zu absolvieren. Am kommenden Wochenende trifft man auf Bremen. Im Anschluss muss man sich vor heimischer Kulisse in der Champions League gegen Manchester City behaupten. Danach empfängt man in der Münchner Allianz Arena den HSV. Sicher haben die Bayern mit dem Langzeitverletzten Holger Badstuber, Philipp Lahm, Bastian Schweinsteiger und Franck Ribery einige Ausfälle zu kompensieren aber dennoch verfügt der Kader über ausreichend Klasse, um diese Verletzungen aufzufangen.

Wie spielte Werder Bremen am letzten Bundesliga Spieltag?

Die Bremer reisten zuletzt zur TSG aus Hoffenheim. Die Kraichgauer erwischten den besseren Start und waren sofort im Spiel. Man setzte die Defensive der Gäste ordentlich unter Druck. Durch zwei Foulelfmeter, die beide Salihovic verwandelt hat, sollte Hoffenheim zeitig mit 2:0 in Führung gehen. Die Bremer waren mit den Schiedsrichterbestimmungen unzufrieden und legten eine ordentliche Härte auf den Platz an den Tag. Einige gelbe Karten waren die Folge. Dennoch sollte man vor der Pause zum Ausgleich kommen. Nach einem Freistoß von Hunt spielte Schipplock den Ball mit der Hand. Den fälligen Elfmeter verwandelte Hunt zum 1:2. Nur eine Minute später sorgte Elia für den 2:2 Pausenstand.  Nach dem Seitenwechsel legte erneut Hoffenheim vor und ging nach vier Minuten durch Volland in Führung.  Herdling konnte sogar noch auf 4:2 erhöhen. Mit dem Anschlusstreffer nach 59 Minuten durch Petersen blieb Bremen im Spiel. In der Schlussphase setzte man alles auf eine Karte und wurde durch den Ausgleich von Bargfrede belohnt.

Wie spielte Bayern am letzten Bundesliga Spieltag?

Die Bayern trafen zuletzt in der Allianz Arena auf den Aufsteiger aus Braunschweig. Bereits vor Spielbeginn waren die Rollen klar verteilt. Die Hausherren galten als klarer Favorit und wurden dieser Rolle bereits nach zwei Minuten gerecht. Zu diesem Zeitpunkt erzielte Robben das 1:0. Die Gäste sollten sich vorwiegend auf die Defensive konzentrieren und igelten sich hinten ein. Bayern spielte nicht konsequent nach vorne, hatte aber Spiel und Gegner im Griff. Nach 30 Minuten sollte das 2:0 durch Robben fallen. Dabei blieb es bis zum Pausenpfiff. Nach dem Seitenwechsel gingen die Bayern in den Energiesparmodus über und taten nur noch das Notwendigste, um das Ergebnis über die Zeit zu bringen. Offensiv bot sich auf beiden Seiten kaum eine Chance. Dennoch wurden die Gäste mutiger und konnten hin und wieder Neuer zu einer Parade zwingen. Am Ende sollte es aber beim 2:0 bleiben.

Direktvergleich zwischen Werder Bremen vs. Bayern

Beide Kontrahenten trafen bereits 46 Mal aufeinander. In 24 Spielen konnten die Bayern einen Dreier für sich beanspruchen. 13 Partien gingen an Bremen und weitere neun Begegnungen endeten mit einem Unentschieden.  Beim letzten Aufeinandertreffen setzten sich die Bayern souverän mit 6:1 durch.

Mögliche Aufstellung:

Werder Bremen

Wolf – Fritz, Lukimya, Caldirola, Garcia – Bargfrede, Makiadi – Elia, Hunt, Ekici – Petersen
Trainer: Dutt

Bayern

Neuer – Rafinha, J. Boateng, Dante, Alaba – Javi Martinez – M. Götze, T. Müller, T. Kroos, Ribery – Mandzukic
Trainer: Guardiola

Formcheck:

Werder Bremen

30/11/13 Bundesliga Hoffenheim – Bremen U – 4:4
24/11/13 Bundesliga Bremen – Mainz 05 N – 2:3
09/11/13 Bundesliga Schalke 04 – Bremen N – 3:1
03/11/13 Bundesliga Bremen – Hannover S – 3:2
26/10/13 Bundesliga Wolfsburg – Bremen N – 3:0

Bayern

04/12/13 DFB- Pokal Augsburg – B. München S – 0:2
30/11/13 Bundesliga B. München – Braunschweig S – 2:0
27/11/13 Champions League ZSKA Moskau – B. München S – 1:3
23/11/13 Bundesliga Dortmund – B. München S – 0:3
09/11/13 Bundesliga B. München – Augsburg S – 3:0

Werder Bremen: 1 Sieg – 1 Unentschieden (reg. Spielzeit) – 3 Niederlagen

Bayern: 5 Siege – 0 Unentschieden (reg. Spielzeit) – 0 Niederlagen

(Stand: 04. Dezember 2013)

Statistik: Werder Bremen gegen Bayern 

29.09.2012 Bundesliga Werder Bremen – Bayern München  0:2 (0:0)
21.04.2012 Bundesliga Werder Bremen – Bayern München  1:2 (0:0)
29.01.2011 Bundesliga Werder Bremen – Bayern München  1:3 (0:0)
15.05.2010 DFB- Pokal Werder Bremen – Bayern München  0:4 (0:1)
23.01.2010 Bundesliga Werder Bremen – Bayern München  2:3 (1:2)
01.03.2009 Bundesliga Werder Bremen – Bayern München  0:0 (0:0)
18.08.2007 Bundesliga Werder Bremen – Bayern München  0:4 (0:1)
21.10.2006 Bundesliga Werder Bremen – Bayern München  3:1 (2:1)
08.04.2006 Bundesliga Werder Bremen – Bayern München  3:0 (1:0)
02.10.2004 Bundesliga Werder Bremen – Bayern München  1:2 (0:1)
06.12.2003 Bundesliga Werder Bremen – Bayern München  1:1 (0:0)
03.11.2002 Bundesliga Werder Bremen – Bayern München  2:0 (1:0)
17.11.2001 Bundesliga Werder Bremen – Bayern München  1:0 (1:0)
28.10.2000 Bundesliga Werder Bremen – Bayern München  1:1 (1:1)
06.05.2000 DFB- Pokal Werder Bremen – Bayern München  0:3 (0:0)

4 Siege Werder Bremen – 3 Unentschieden (reguläre Spielzeit) – 8 Siege Bayern

Wett-Quoten Werder Bremen gegen Bayern

Jetzt bei Bet365 tippen

Sieg Werder Bremen: 13.00

Unentschieden: 6.50

Sieg Bayern: 1.20

Jetzt bei Tipico tippen

Sieg Werder Bremen: 11.00

Unentschieden: 6.50

Sieg Bayern: 1.25

(Stand: 04. Dezember 2013)

Bundesliga Wett Tipp Vorhersage

Die Bayern gehen als klarer Favorit in diese Partie. Wenn man nur einen Blick auf den Kader beider Teams wirft, lässt sich erkennen, dass die Guardiola-Elf über deutlich mehr Klasse verfügt. Mit Leverkusen sitzt dem deutschen Rekordmeister ein hartnäckiger Verfolger im Nacken. Man kann sich somit kein Ausrutscher leisten und wird versuchen das Spiel durch einen frühen Treffer zu entscheiden. Wir gehen davon aus, dass Bayern bereits zur Halbzeit führen wird und das Spiel am Ende auch für sich entscheiden kann.

Wett Tipp Bundesligatrend: Sieg Bayern (Halbzeit/Endstand)

Wettquote auf Tipico: 1.65

Wettbonus-Angebote auf Bet365

Achtung aufgepasst! Neukunden, die sich über einen Link/Banner von Bundesligatrend auf Bet365 anmelden, erhalten einen 100% Willkommensbonus von bis zu 100 Euro auf die erste Einzahlung. Lassen Sie sich diesen gigantischen Wettbonus nicht entgehen!

Und so holen Sie sich Ihren 100 Euro Wettbonus:

1.) Eröffnen Sie hier ein Bet365-Wettkonto!

2.) Sie erhalten nach Ihrer Anmeldung eine E-Mail von Bet365, in der Ihnen Ihr persönlicher 10-stelliger Angebots-Code mitgeteilt wird.

3.) Zahlen Sie auf Ihr Bet365-Konto ein!

4.) Am Ende der Einzahlung erhalten Sie die Möglichkeit, Ihren Angebotscode einzugeben.

5.) Ihre Einzahlung wird verdoppelt bis zu 100 Euro.

Wettbonus-Angebot auf Tipico

Neukunden, die sich über einen Link/Banner von Bundesligatrend auf Tipico anmelden, erhalten einen 100% Willkommensbonus von bis zu 100 Euro auf die erste Einzahlung. Lassen Sie sich Ihren Gratis-Wettbonus nicht entgehen.

Und so funktioniert der Neukunden-Wettbonus:

1.) Eröffnen Sie hier ein Tipico-Wettkonto.

2.) Loggen Sie sich in Ihr neues Konto ein und zahlen Sie mindestens €10 ein.

3.) Der Neukundenbonus gilt ausschließlich für die erste Einzahlung auf ein neues Wettkonto bei Tipico.

4.) Vor einer möglichen Auszahlung muss der gesamte Einzahlungsbetrag inklusive Bonus 3 x in Wetten (Einzel- oder Kombiwetten) zu einer Mindestquote von 2,0 umgesetzt werden.


Die genannten Angebote sind möglicherweise auf Neukunden beschränkt oder nicht mehr gültig. Es gelten die AGB des Wettanbieters. Genaue Details ersehen Sie bitte direkt aus der Webseite des Wettanbieters. Alle Tipps basieren auf der persönlichen Meinung des Autors. Es gibt keine Erfolgsgarantie. Bitte wetten Sie mit Verantwortung. 18+

* Alle angegebenen Wettquoten waren zum Zeitpunkt der Erstellung des Artikels gültig. Jede Wettquote unterliegt Schwankungen. Bitte überprüfen Sie die aktuellen Quoten beim jeweiligen Wettanbieter!






Besser Sportwetten:
Besser wetten in 7 Tagen


Schlagwörter: , , ,