15. November 2012

Werder Bremen – Fortuna Düsseldorf Tipp (18.11.2012) Wett-Quoten, Aufstellung & Bundesliga Vorhersage

Kategorie: Bundesliga Vorhersage & Tipps — bundesliga @ 21:14



Bremen zuhause gegen Düsseldorf in der Pflicht

Bundesliga Tipp Werder Bremen vs Düsseldorf

Werder Bremen Düsseldorf Tipp – 18.11.2012 um 15:30 Uhr

Am Sonntag, den 18.11.2012 um 15:30 Uhr, erwarten die Bremer im heimischen Weserstadion Aufsteiger Fortuna Düsseldorf. Werder belegt den neunten Platz mit 14 Punkten und 18:17 Toren. Die Fortuna steht auf dem 14. Platz mit 11 Punkten und einem Torverhältnis von 10:16. Bremen geht als Favorit in das Heimspiel und braucht nach einer erneuten Auswärtsniederlage die Punkte wieder dringend, um nicht in den Tabellenkeller abzurutschen. Düsseldorf steht vor einer schweren Aufgabe, braucht die Punkte genauso dringend, um nicht auf einen Abstiegsplatz zu stürzen.

bundesliga wett-tipp Werder gewinnt gegen Düsseldorf – Jetzt tippen bei Wettanbieter Tipico Wettanbieter Bet365

Teamcheck SV Werder Bremen

In Bremen dreht sich derzeit alles um Manager Klaus Allofs. Sein Wechsel zu Ligakonkurrent VFL Wolfsburg wurde am Mittwoch bekanntgegeben. Der ehemalige Angreifer wechselt mit sofortiger Wirkung in die VW-Stadt. Trainer Thomas Schaaf wird allerdings an der Weser bleiben. Der VFL-Vorstand sagte, dass Schaaf kein Thema bei den Wölfen ist und die Bemühungen nur Allofs gelten. Wie die Mannschaft mit der Situation umgeht, wird man nach dem Spiel gegen den Aufsteiger wissen. Werder hat sich mittlerweile dran gewöhnt, zuhause nachlegen zu müssen. In sechs Spielen in der Fremde konnte die Schaaf-Truppe erst einen Sieg und ein Unentschieden erspielen und verlor schon viermal. In der Auswärtstabelle steht man auf Relegationsplatz 16 mit nur vier Punkten. Wären sie nicht so heimstark, würde der Club auf einem direkten Abstiegsplatz stehen. Doch in der Heimtabelle steht man auf Platz acht und fuhr schon zehn Punkte ein in fünf Spielen.

Trainer Schaaf haderte nach dem Spiel wieder einmal mit der Chancenverwertung seiner Spieler. 60 Minuten lang wurde Schalke beherrscht und wir fahren wieder mit null Punkten nach Hause, so Schaaf. Wieder einmal kann man mit der Leistung zufrieden sein, doch wieder einmal bringt die gute Leistung in einem Auswärtsspiel keine Punkte. Gut funktionierte die Defensivarbeit in Gelsenkirchen. Trotz der beiden Gegentore machte sie kaum Fehler. Lukimya spielte für Prödl und könnte aufgrund der guten Leistung erst einmal einen Stammplatz in der Verteidigung haben. Schalke biss sich im zweiten Durchgang die Zähne an der Bremer-Abwehr aus.

Einen großen Schritt in dieser Saison machte Spielmacher Aaron Hunt. Seine Form und die Tore sind überlebenswichtig für die Bremer. Anfangs waren einige im Bremer-Umfeld noch skeptisch, dass man Hunt als den Spieler sieht, der die Mannschaft führen kann. Macht er so weiter, könnte er wohl bald Thema bei Bundestrainer Löw werden. Zusammen mit Arnautovic und den noch torlosen Elia bilden die drei ein gefährliches Trio.

Mit sechs Toren ist Aaron Hunt treffsicherster Spieler der Werderaner. Stürmer Nils Petersen und Mittelfeldspieler Kevin de Bruyne trafen jeweils dreimal. Mittelfeldkollege Zlatko Junuzovic schoss zwei Tore. Ein Tor schoss Abwehrspieler Selassie, sowie die Stürmer Niclas Füllkrug, Marko Arnautovic und Joseph Akpala.

Teamcheck Fortuna Düsseldorf

Das 1:1 zuhause gegen die TSG Hoffenheim war gar nicht so schlecht. Dennoch schaffte es die Mannschaft von Trainer Norbert Meier nicht, ihre Überzahl zu nutzen und in Tore umzumünzen. Deshalb war man am Ende auch bisschen enttäuscht, nur einen einzigen Punkt geholt zu haben. Außer die Fortuna-Fans, die feiern immer noch den Aufstieg, egal wie das Spiel läuft, sie sind der 12. Mann. Auch die erst zwei Saisonsiege in elf Spielen lässt sie nicht an ihrem Team zweifeln.

In Bremen gehen sie zwar als Außenseiter in die Partie, können sich aber trotzdem Hoffnungen auf ein gutes Spiel machen. Denn die Fortuna ist in der Fremde deutlich besser als zuhause. Auswärts steht Düsseldorf auf Platz sieben mit sieben Punkten und zwei Siegen, einem Unentschieden sowie zwei Niederlagen. In der heimischen Esprit-Arena stehen sie in der Heimtabelle auf dem vorletzten Platz mit nur vier Punkten. Vier Remis und zwei Niederlagen bedeuten, dass noch kein Heimsieg eingefahren werden konnte und nur Mitaufsteiger Greuther Fürth schlechter ist.

Fest steht, dass die überzeugende Defensivleistung Anfang der Saison wieder Einzug am Rhein erhalten muss, ansonsten wird man früher oder später auf einem Abstiegsplatz landen. Dass sie Defensiv können, haben sie bewiesen. Machen sie in Bremen damit weiter, ist auch bei der heimstarken Schaaf-Truppe was möglich und die Negativserie von vier Pleiten in Folge, kann gestoppt werden.

Für einen Schock sorgte Dani Schahin. Der Stürmer zog sich im Training bei einem Zweikampf einen Kapselriss im rechten Sprunggelenk zu und wird drei Wochen ausfallen. Damit ist die Personalnot im Sturm perfekt. Nando Rafael laboriert noch an einer Adduktorenverletzung, Stefan Reisinger trainiert erst seit kurzem wieder mit. Der junge Gerrit Wegkamp könnte dafür eine Chance im Sturm erhalten. Wenigstens bestehen bei Reisinger berechtigte Hoffnungen, dass er bis zum nächsten Spiel in Bremen fit wird. Andrey Voronin wird wohl gar nicht mehr für Düsseldorf auflaufen. Laut seinem Trainer ist er nicht in Form und Voronin selber sagte, dass er und die Fortuna nicht zusammenpassen würden.

Stürmer Dani Schahin ist mit vier Toren bester Schütze der Mannschaft. Die restlichen sechs Saisontore teilen sich sechs verschiedene Spieler. Stürmer Nando Rafael, die Mittelfeldspieler Robbie Kruse, Ken Ilsö, Oliver Fink, Adam Bodzek, sowie der Abwehrspieler Jens Langeneke netzten jeweils einmal ein.

Wie spielte der Werder Bremen am letzten Spieltag?

Werder war bei Schalke 04 zu Gast und hatte Glück, nicht schon nach wenigen Sekunden in Rückstand geraten zu sein. Huntelaars Hackentrick war schön, reichte aber nicht zur Führung. Bremen wurde etwas besser, war aber nur durch Konter gefährlich und ging auch so in Führung. Nach Fehler von Huntelaar nutzte Hunt die Gelegenheit in der 16. Minute zum 1:0 und schoss ein schönes Tor mit links in die lange Ecke. Schalke kam nicht richtig in die Partie und hatte dann Glück, dass die beiden Aluminium-Treffer nicht zum Tor führten. Nach dem Pausentee wurden die Knappen immer noch nicht stärker und fielen nur durch Standardsituationen auf. Den Freistoß von Fuchs verwandelte Neustädter per Kopf ins Tor zum 1:1 in der 59. Minute. Die Königsblauen waren jetzt das bessere Team und erzielten verdient in der 69. Minute das 2:1 durch Draxler. Schalke drückte weiter, verpasste es aber den Sack zu zumachen. In der Nachspielzeit hatte die Stevens-Elf Glück, dass Holtby nach einem Werder-Eckball den Ball per Kopf von der Linie kratzte. Ein glücklicher aber nicht unverdienter Sieg für Schalke.

Wie spielte Fortuna Düsseldorf am letzten Spieltag?

Der Aufsteiger aus Düsseldorf empfing die TSG Hoffenheim und erwischte einen Start nach Maß. In der vierten Minute, segelte Wiese an einer Flanke vorbei, Kruse nahm das Geschenk dankend an und köpfte zur 1:0 Führung ein. Die Fortuna spielte jetzt sicher und hatte alles Im Griff. Die Kraichgauer wurden mit zunehmender Spieldauer besser, kamen aber dennoch glücklich zum 1:1 in der 38. Minute durch Joselu. Nach dem Seitenwechsel musste die TSG erneut einen Schock hinnehmen. Compper sah in der 51. Minute die Gelb Rote Karte. Nach zwei Notbremsen ging der Hoffenheimer zurecht vom Platz. Düsseldorf konnte mit der Überzahl aber überhaupt nichts anfangen, während die Hoffenheimer den Ball geschickt vom eigenem Tor fern. Insgesamt ein gerechtes Remis, mit dem die Babbel-Elf aufgrund der Gelb Roten Kartebesser leben kann.

Mögliche Aufstellung:

Werder Bremen

Mielitz – Gebre Selassie, Prödl, Sokratis, Schmitz – Junuzovic – Arnautovic, Hunt, de Bruyne, Elia – Petersen
Trainer: Schaaf

Düsseldorf

Giefer – Levels, Langeneke, Juanan, J. van den Bergh – Bodzek, Lambertz – Garbuschewski, Kruse, Bellinghausen – Rafael
Trainer: Meier

Formcheck:

Werder Bremen

10/11/2012 Bundesliga Schalke 04 vs. Bremen N – 2:1
04/11/2012 Bundesliga Bremen vs. Mainz 05 S – 2:1
27/10/2012 Bundesliga Fürth vs. Bremen U – 1:1
20/10/2012 Bundesliga Bremen vs. M’gladbach S – 4:0
13/10/2012 Freundschaftsspiele Bremen vs. Dynamo Kiew U – 0:0
05/10/2012 Bundesliga Augsburg vs. Bremen N – 3:1

Düsseldorf

10/11/2012 Bundesliga Düsseldorf vs. Hoffenheim U – 1:1
04/11/2012 Bundesliga Leverkusen vs. Düsseldorf N – 3:2
31/10/2012 DFB-Pokal Düsseldorf vs. M’gladbach S – 0:0 1:0 (n.V.)
27/10/2012 Bundesliga Düsseldorf vs. Wolfsburg N – 1:4
20/10/2012 Bundesliga Düsseldorf vs. B. München N – 0:5
06/10/2012 Bundesliga Mainz 05 vs. Düsseldorf N – 1:0

Werder Bremen: 2 Siege – 2 Unentschieden (reg. Spielzeit) – 2 Niederlagen

Düsseldorf: 0 Siege – 2 Unentschieden (reg. Spielzeit) – 4 Niederlagen

Statistik: Werder Bremen gegen Düsseldorf

24/05/1997 Bundesliga Bremen vs. Düsseldorf 1:0
11/08/1995 Bundesliga Bremen vs. Düsseldorf 1:1

1 Sieg Werder Bremen – 1 Unentschieden (reguläre Spielzeit) – 0 Siege Düsseldorf

Wett-Quoten Werder Bremen gegen Düsseldorf

Jetzt bei Bet365 tippen

Sieg Werder Bremen: 1.53

Unentschieden: 4.10

Sieg Düsseldorf: 6.00

Jetzt bei Tipico tippen

Sieg Werder Bremen: 1.55

Unentschieden: 4.00

Sieg Düsseldorf: 6.50

(Stand: 15. November 2012)

Bundesliga Wett Tipp Vorhersage

Bremen geht als Favorit in die Partie gegen den Aufsteiger Fortuna Düsseldorf. Gerade zuhause im Weserstadion sind die Bremer eine Macht und verloren erst ein einziges Heimspiel, das war gegen die Bayern. Auswärts spielt die Schaaf-Truppe zwar auch nicht so schlecht, kann aber meistens keine Punkte mit nach Hause nehmen. Mit dem Druck können die Norddeutschen aber gut umgehen, denn nach den Auswärtsniederlagen folgte meisten die Wiedergutmachung und drei Punkte im heimischen Stadion. Bei Düsseldorf steht die Null schon lange nicht mehr. Um in Bremen zu bestehen, muss die Defensive einen guten Tag erwischen. Dass die Fortuna das kann, bewiesen sie am Anfang der Saison. Mittlerweile präsentiert sich die Meier-Elf aber nicht mehr so stark und geht zurecht als Außenseiter in die Partie. Alles andere als ein standesgemäßer Werder-Sieg wäre eine Überraschung. Fällt das Abwehrbollwerk der Rheinländer früh, kann Bremen sogar hoch gewinnen.

Wett Tipp Bundesligatrend: Sieg Werder Bremen

Wettquote auf Tipico: 1.55

Wettbonus-Angebote auf Bet365

Achtung aufgepasst! Neukunden, die sich über einen Link/Banner von Bundesligatrend auf Bet365 anmelden, erhalten einen 100% Willkommensbonus von bis zu 100 Euro auf die erste Einzahlung. Lassen Sie sich diesen gigantischen Wettbonus nicht entgehen!

Und so holen Sie sich Ihren 100 Euro Wettbonus:

1.) Eröffnen Sie hier ein Bet365-Wettkonto!

2.) Sie erhalten nach Ihrer Anmeldung eine E-Mail von Bet365, in der Ihnen Ihr persönlicher 10-stelliger Angebots-Code mitgeteilt wird.

3.) Zahlen Sie auf Ihr Bet365-Konto ein!

4.) Am Ende der Einzahlung erhalten Sie die Möglichkeit, Ihren Angebotscode einzugeben.

5.) Ihre Einzahlung wird verdoppelt bis zu 100 Euro.

Wettbonus-Angebot auf Tipico

Neukunden, die sich über einen Link/Banner von Bundesligatrend auf Tipico anmelden, erhalten einen 100% Willkommensbonus von bis zu 100 Euro auf die erste Einzahlung. Lassen Sie sich Ihren Gratis-Wettbonus nicht entgehen.

Und so funktioniert der Neukunden-Wettbonus:

1.) Eröffnen Sie hier ein Tipico-Wettkonto.

2.) Loggen Sie sich in Ihr neues Konto ein und zahlen Sie mindestens €10 ein.

3.) Der Neukundenbonus gilt ausschließlich für die erste Einzahlung auf ein neues Wettkonto bei Tipico.

4.) Vor einer möglichen Auszahlung muss der gesamte Einzahlungsbetrag inklusive Bonus 3 x in Wetten (Einzel- oder Kombiwetten) zu einer Mindestquote von 2,0 umgesetzt werden.





Besser Sportwetten:
Besser wetten in 7 Tagen


Schlagwörter: , ,