23. September 2011

Werder Bremen – Hertha BSC Tipp (25.09.2011) Wett-Quoten, Aufstellung & Bundesliga Vorhersage

Kategorie: Bundesliga Vorhersage & Tipps — bundesliga @ 12:39



Werder Bremen Hertha Tipp – 25.09.2011 um 17:30 Uhr

Zum siebten Bundesliga Spieltag empfängt Werder Bremen am Sonntag, den 25.09.2011 um 17:30 Uhr, den Aufsteiger Hertha BSC. Derweil scheint an der Weser die Sonne, denn aus den bisherigen sechs Bundesliga Partien holte die Schaaf-Elf 13 Punkte und gilt als Erster Bayern Jäger. Am vergangenen Spieltag kamen die Bremer nicht über ein 1:1 Unentschieden in Nürnberg hinaus und besonders schmerzlich war wohl die Rote Karte für Wiese, der nun im Heimspiel gegen Hertha fehlen wird. Die Berliner ihrerseits mussten sich mit einem 2:2 Unentschieden im heimischen Olympiastadion gegen Augsburg begnügen und werden den zwei verschenkten Punkten sicherlich noch nachtrauern. Immerhin sind die Hauptstädter seit 5 Bundesliga Pflichtspielen ohne eine Niederlage und konnten das Auswärtsspiel bei Borussia Dortmund nicht unverdient mit 2:1 gewinnen. Die Schaaf-Truppe wird also gewarnt sein, die Hertha nicht zu unterschätzen. Das letzte Aufeinandertreffen zwischen Werder Bremen und Hertha endete mit einem 2:1 Heimsieg der Bremer.

Für unseren Wett-Tipp bzw. für unsere Bundesliga Prognose zum Spiel Werder Bremen gegen Hertha werfen wir zunächst einen kleinen Rückspiel auf den vergangenen Bundesliga Spieltag, wie sich beide Teams im Detail schlugen.

Die Bremer-Elf musste sich mit einem 1:1 Unentschieden in Nürnberg zufrieden geben. Während Nürnberg von Anfang an bemüht war, das Spiel zu kontrollieren, starteten die Bremer sehr passiv in die Partie. In der 6. Minute musste Thomas Schaaf seine Bremer Hintermannschaft etwas umstellen, da Sokratis wegen Leistenprobleme ausgewechselt werden musste. Nach knapp 15 Minuten erhöhte Nürnberg den Druck und kam zu seiner ersten Torchance durch Feulner. Nur 2 Minuten später verloren die Bremer ihren Torhüter Wiese, der nach einem dummen Foul an Feulner früher zum Duschen durfte. Nach einem unnötigen Ballverlust, hielt Wiese den Nürnberger fest und kassierte völlig berechtigt die Rote Karte. In dieser Situation hatte Werder Glück, dass der Schiri Drees nicht auf Vorteil entschied, da Mendler nach dieser Aktion den Ball direkt ins Bremer Tor beförderte. Wer nun dachte das Nürnberg ein leichteres Spiel durch die Überzahl Situation hatte, der irrte sich. Bremen wachte auf und kam sogar in der 24. Minute durch den Ex-Nürnberger Ekici zum 1:0 Führungstreffer. Die Vorarbeit leistete Pizarro. Nach dem Führungstreffer zogen sich Bremer sehr weit zurück und stand tief. Bis zur Halbzeitpause wollte beiden Mannschaften nicht recht etwas gelingen. Zudem erschwerten heftige Regelschauer den Spielfluss. Mit einer gut 10 minütigen Verspätung starteten beide Teams in die zweiten 45 Minuten. Nürnberg drückte nun auf den Ausgleich und die Bremer Hintermannschaft war gefordert. Da die letzte Genauigkeit beim finalen Pass der Nürnberger fehlte, musste eine Ecke für den Ausgleichstreffer in der 62. Minute her, die Wollscheid per Kopf zu nutzen wusste. Bis zum Ende verteidigte Werder das Unentschieden. Nürnbergs Angriffe fehlte es an Präzision.

Im Aufsteigerduell kam die Berliner Hertha nicht über ein 2:2 Unentschieden gegen Augsburg im Olympiastadion hinaus. Echte Torchancen waren in den ersten 45. Minuten eher Mangelware. Die Augsburger gingen durch den Treffer von Hosagai in der 20. Minute in Führung. Hertha vergab in Person von Raffael in der ersten Spielhälfte die einzige echte Torchance, der freistehend aus acht Metern vergab. Zur Halbzeitpause führte Augsburg noch mit 1:0. Nach dem Wiederanpfiff drückten die Berliner auf den Ausgleich. Innerhalb von nur 11 Minuten gelang es den Hauptstädter die Partie durch die Tore von Lell in der 46. Minute und durch den Treffer von Torun in der 57. Minute zu drehen. In Folge der Führung schlichen sich kleine Unaufmerksamkeiten bei der Berliner Hintermannschaft ein, wodurch der Ausgleichstreffer der Augsburger durch Callsen-Bracker in der 64. Minute ermöglicht wurde. Am Ende hat sich die Hertha selbst um den Sieg gebracht. Zudem sah der Augsburger Langkamp in der 86. Minute die Rote Karte wegen einer Notbremse.

Mögliche Aufstellung:

Werder Bremen

Mielitz – Ignjovski, Prödl, Wolf, Schmitz – Bargfrede – Fritz, Hunt – Ekici – Arnautovic, Pizarro
Trainer: Schaaf

Hertha

Kraft – Lell, Hubnik, Mijatovic, Kobiashvili – Ottl, Niemeyer – Ebert, Raffael, Torun – Ramos
Trainer: Babbel

Formcheck:

Werder Bremen

17/09/2011  Bundesliga  Nürnberg vs. Bremen  U – 1:1  
10/09/2011  Bundesliga  Bremen vs. Hamburg  S – 2:0  
03/09/2011  Freundschaftsspiele  Union Berlin vs. Bremen  U – 2:2  
27/08/2011  Bundesliga  Hoffenheim vs. Bremen  S – 1:2  
23/08/2011  Freundschaftsspiele  Bremen vs. Fenerbahce  N – 0:1  
20/08/2011  Bundesliga  Bremen vs. Freiburg  S – 5:3                  
                                                    
Hertha

17/09/2011  Bundesliga  Hertha vs. Augsburg  U – 2:2  
10/09/2011  Bundesliga  Dortmund vs. Hertha  S – 1:2  
26/08/2011  Bundesliga  Hertha vs. Stuttgart  S – 1:0  
21/08/2011  Bundesliga  Hannover vs. Hertha  U – 1:1  
13/08/2011  Bundesliga  Hamburg vs. Hertha  U – 2:2  
06/08/2011  Bundesliga  Hertha vs. Nürnberg  N – 0:1                   
                                                            
Werder Bremen: 3 Siege – 2 Unentschieden (reg. Spielzeit) – 1 Niederlage

Hertha: 2 Siege – 3 Unentschieden (reg. Spielzeit) – 1 Niederlage

Sowohl Werder Bremen als auch der Aufsteiger Hertha mussten sich am vergangenen Bundesliga Spieltag jeweils mit einem Unentschieden begnügen. Beide Mannschaften befinden sich in einer guten Form. Die Schaaf-Elf wird derzeitig als erster Bayern Jäger gehandelt. Mit 13 Punkten auf dem Konto belegt Bremen den zweiten Tabellenplatz und der Rückstand auf den FCB beträgt nur 2 Zähler. Nach der Auftaktniederlage daheim im Olympiastadion verloren die Berliner kein einziges Bundesliga Spiel mehr in dieser Saison und konnten sich somit im gesicherten Mittelfeld der Tabelle festsetzen. Besonders über die verlorenen Punkte am letzten Spieltag daheim gegen Augsburg wird man sich in der Hauptstadt noch sicherlich ärgern. Die Berliner sind momentan wie so eine Art Wundertüte. Auswärts gesehen, konnte die Hertha in dieser laufenden Spielzeit sogar 1 Pünktchen mehr holen als daheim. Sogar der deutsche Meister Borussia Dortmund konnte in der Ferne geschlagen werden. Obwohl die Bremer 4 Punkte mehr auf dem Konto haben, rechnen wir mit einer ganz engen Kiste.

Statistik: Werder Bremen gegen Hertha:

05/02/2010  Bundesliga  Bremen vs. Hertha  2:1   
01/11/2008  Bundesliga  Bremen vs. Hertha  5:1   
20/10/2007  Bundesliga  Bremen vs. Hertha  3:2   
02/12/2006  Bundesliga  Bremen vs. Hertha  3:1   
11/03/2006  Bundesliga  Bremen vs. Hertha  0:3   
16/04/2005  Bundesliga  Bremen vs. Hertha  0:1   
31/01/2004  Bundesliga  Bremen vs. Hertha  4:0   
03/12/2003  DFB-Pokal  Bremen vs. Hertha  6:1   
03/05/2003  Bundesliga  Bremen vs. Hertha  4:2   
16/03/2002  Bundesliga  Bremen vs. Hertha  0:3   
07/04/2001  Bundesliga  Bremen vs. Hertha  3:1   
11/02/2000  Bundesliga  Bremen vs. Hertha  4:1   
20/12/1998  Bundesliga  Bremen vs. Hertha  2:1   
01/11/1997  Bundesliga  Bremen vs. Hertha  0:2              

10 Siege Werder Bremen – 0 Unentschieden – 4 Siege Hertha

Der Head to Head Direktvergleich deutet auf einen Sieg der Bremer hin. Die letzten 4 Aufeinandertreffen gewann Werder Bremen daheim gegen die Hertha. Insgesamt stehen 10 Bremer Siege 4 Berliner Siegen gegenüber. 12 der letzten 14 Begegnungen zwischen Werder Bremen und Hertha BSC endeten mit einem Over 2.5 Tore Ergebnis.

Wett-Quoten Werder Bremen gegen Hertha:

Bet365

Sieg Werder Bremen: 1.83  

Unentschieden: 3.50

Sieg Hertha: 4.33

Tipico

Sieg Werder Bremen: 1.90

Unentschieden: 3.50

Sieg Hertha: 4.20

Bundesliga Wett Tipp Vorhersage

Beide Mannschaften kamen am vergangenen Bundesliga Wochenende nicht über ein Unentschieden hinaus. Die Gäste aus Berlin sind seit der Auftaktpleite bislang ungeschlagen. Im letzten Auswärtsspiel konnte sogar der deutsche Meister Borussia Dortmund geschlagen werden. Die Bremer sollten den Aufsteiger nicht unterschätzen. Beide Mannschaften sind momentan gut drauf. Werder Keeper Wiese fällt für das Heimspiel gegen die Hertha gesperrt aus. Wir rechnen mit einer engen Kiste und vielleicht sogar einigen Toren. Bislang traten die Hauptstädter auswärts recht stark auf. Wir tippen darauf, dass in dieser Begegnung mindestens 3 Treffer fallen. Von daher lautet unser Tipp: Over 2.5.

Wett Tipp Bundesligatrend: Over 2.5

Wettquote auf Bet365: 1.60

Wettbonus-Angebote auf Bet365

Achtung aufgepasst! Neukunden, die sich über einen Link/Banner von Bundesligatrend auf Bet365 anmelden, erhalten einen 100% Willkommensbonus von bis zu 100 Euro auf die erste Einzahlung. Lassen Sie sich diesen gigantischen Wettbonus nicht entgehen!

Und so holen Sie sich Ihren 100 Euro Wettbonus:

1.) Eröffnen Sie hier ein Bet365-Wettkonto!

2.) Sie erhalten nach Ihrer Anmeldung eine E-Mail von Bet365, in der Ihnen Ihr persönlicher 10-stelliger Angebots-Code mitgeteilt wird.

3.) Zahlen Sie auf Ihr Bet365-Konto ein!

4.) Am Ende der Einzahlung erhalten Sie die Möglichkeit, Ihren Angebotscode einzugeben.

5.) Ihre Einzahlung wird verdoppelt bis zu 100 Euro.

Wettbonus-Angebot auf Tipico

Neukunden, die sich über einen Link/Banner von Bundesligatrend auf Tipico anmelden, erhalten einen 100% Willkommensbonus von bis zu 100 Euro auf die erste Einzahlung. Lassen Sie sich Ihren Gratis-Wettbonus nicht entgehen.

Und so funktioniert der Neukunden-Wettbonus:

1.) Eröffnen Sie hier ein Tipico-Wettkonto.

2.) Loggen Sie sich in Ihr neues Konto ein und zahlen Sie mindestens €10 ein.

3.) Der Neukundenbonus gilt ausschließlich für die erste Einzahlung auf ein neues Wettkonto bei Tipico.

4.) Vor einer möglichen Auszahlung muss der gesamte Einzahlungsbetrag inklusive Bonus 3 x in Wetten (Einzel- oder Kombiwetten) zu einer Mindestquote von 2,0 umgesetzt werden.





Besser Sportwetten:
Besser wetten in 7 Tagen


Schlagwörter: , ,