13. Dezember 2012

Wolfsburg – Eintracht Frankfurt Tipp (15.12.2012) Wett-Quoten, Aufstellung & Bundesliga Vorhersage

Kategorie: Bundesliga Vorhersage & Tipps — bundesliga @ 12:16



Dortmund Bezwinger Wolfsburg empfängt die Eintracht

Bundesliga Tipp Wolfsburg vs Frankfurt

Wolfsburg Frankfurt Tipp – 15.12.2012 um 15:30 Uhr

Am letzten Bundesliga Spieltag der Hinrunde beschreiten Wolfsburg und Eintracht Frankfurt ein Duell. Die Begegnung findet am Samstag um 15:30 Uhr in der Volkswagen-Arena in Wolfsburg statt. Die Hausherren aus Wolfsburg konnten im letzten Spiel, mit tatkräftiger Unterstützung vom Schiri Wolfgang Stark, gegen den deutschen Meister aus Dortmund einen 3:2 Erfolg verbuchen. Aus den letzten beiden Begegnungen holten die Wölfe insgesamt vier Punkte. Bei der Köstner-Elf ist somit ein Aufwärtstrend zu verzeichnen. Mit Frankfurt besteht den Wolfsburgern jetzt aber keine leichte Aufgabe bevor. Die Eintracht gilt als Überraschungsteam der Hinrunde und konnte sich in der Tabelle vorne festsetzen. Nach 16 Spielen belegt man den vierten Tabellenplatz und konnte sich somit hinter Bayern, Leverkusen und Dortmund etablieren. Wird man auch am Samstag in Wolfsburg bestehen können und vielleicht den nächsten Dreier einfahren?

bundesliga wett-tipp Beide Teams erzielen mind. 1 Tor – Jetzt tippen bei Wettanbieter Tipico Wettanbieter Bet365

Teamcheck VfL Wolfsburg

Köstner gilt zurzeit in Wolfsburg als Mann der Stunde. Der neue Trainer brachte die Mannschaft wieder auf Kurs und durfte zuletzt sogar einen 3:2 Erfolg beim deutschen Meister aus Dortmund feiern. In seinem achten Spiel auf der Bank vom VFL holte er insgesamt 14 Zähler. 1,88 Tore wurden im Schnitt pro Spiel erzielt. Eine deutliche Steigerung im Vergleich zur Leistung unter Trainer Magath. Die Wölfe belegen mit 19 Zählern auf dem Konto den 14. Tabellenplatz. Der Anschluss zum Mittelfeld der Tabelle ist somit fast wieder hergestellt. In den ersten 16 Begegnungen wurden insgesamt 17 Tore erzielt und die Abwehr musste 25 Gegentore in Kauf nehmen. Sicher unterlag der Angriff unter Köstner einer deutlichen Leistungssteigerung, die Abwehr wackelt hin und wieder aber dennoch und legt man noch nicht die große Kontinuität an den Tag. Der Rückstand auf den Tabellensechsten aus Stuttgart beträgt nur sechs Zähler und sollte somit noch aufzuholen sein.

Aus den letzten sechs Spielen holte die Köstner-Elf insgesamt elf Punkte und weiß mit einer Bilanz von drei Siegen, zwei Unentschieden und einer Niederlage zu überzeugen. Insgesamt wurden in den letzten sechs Partien 11 Tore erzielt und die Abwehr musste acht Gegentore in Kauf nehmen. Die Bilanz kann sich durchaus sehen lassen. Die Wolfsburger befinden sich in der Formtabelle auf dem sechsten Platz.

Zuhause konnten die Wölfe bis jetzt erst einen Dreier einfahren. Diesen feierte man am 11.11. gegen Bayer Leverkusen. Damals setzte man sich mit 3:1 durch. Dem Sieg stehen drei Unentschieden und drei Niederlagen gegenüber. In der Volkswagen-Arena konnte man bis jetzt erst sechs Tore in dieser Saison erzielen. Die Abwehr musste hingegen doppelt so viele Gegentore hinnehmen. Mit dieser schwachen Heimbilanz befindet sich Wolfsburg auf Platz 16 in der Heimtabelle.

Teamcheck Eintracht Frankfurt

Die Eintracht zählt zum Überraschungsteam in der Hinrunde der Bundesliga. Nach 16 Bundesliga Spieltagen befindet man sich auf Platz vier in der Tabelle und konnte bereits 27 Punkte einfahren. Eine Bilanz, die als beeindruckend zu bezeichnen ist. Zurzeit ist man punktgleich mit dem deutschen Meister aus Dortmund. Zuletzt setzte man sich mit einem 4:1 Sieg gegen Werder Bremen durch und konnte seine Heimstärke in einem weiteren Spiel untermauern. In der bisherigen Saison wurden bereits 31 Tore erzielt. Der Angriff zählt somit zu den gefährlichsten in der Bundesliga und kann sich sehen lassen. Die Abwehr musste bereits 27 Gegentore hinnehmen und ist nicht gerade als Fels in der Brandung zu bezeichnen. Dennoch spielen die Frankfurter zurzeit um die Teilnahme am internationalen Fußball.

Aus den letzten sechs Spielen holte die Eintracht sieben Punkte. Mit einer Bilanz von zwei Siegen, einem Unentschieden und drei Niederlagen belegt man in der Formtabelle den 13. Platz. Zehn Tore konnte man verbuchen und 13 Gegentore musste man in Kauf nehmen. In der Formtabelle zeichnet sich die Angriffsstärke der Frankfurter ab. Auf der anderen Seite wird jedoch auch die Abwehrschwäche des Teams mehr als deutlich. Pro Begegnung wurden im Schnitt 2 Gegentore kassiert.

In der Auswärtstabelle rangiert der Aufsteiger auf den 13. Tabellenplatz und weißt eine Statistik von zwei Siegen, einem Unentschieden und vier Niederlagen auf. Aus sieben Auswärtsspielen wurden somit nur sieben Punkte geholt. Bisher erzielte man in den Stadien der Gegner acht Tore und erhielt 12 Gegentore. Auch hier wird die Defensivschwäche der Eintracht verdeutlicht. Frankfurt zählt auswärts nicht gerade zu den Überfliegern.

Wie spielte Wolfsburg zuletzt in der Bundesliga?

Die Köstner-Elf gastierte am letzten Bundesliga Spieltag beim deutschen Meister aus Dortmund. Die Gäste kamen gut ins Spiel und ließen den Ball durch die eigenen Reihen. Die Hausherren sollten jedoch bereits durch ihre erste Offensivaktion zur Führung durch Reus kommen. Der BVB wollte nun nachlegen und setzte die Abwehr der Gäste gewaltig unter Druck. Diese kamen kaum noch aus der eigenen Hälfte. Es fehlte den Gastgeber nur an der Präzision im Abschluss und somit blieb das zweite Tor vorerst aus. Nach 36 Minuten rettete Schmelzer, nach Ansicht von Schiri Wolfgang Stark, für den BVB mit der Hand auf der Linie. Dafür sah er Rot und die Wölfe erhielten einen Elfer. Eine klare Fehlentscheidung. Dennoch kamen die Gäste durch Diego, der den folgenden Elfer verwandelte, zum Ausgleich. Der BVB war geschockt und kassierte nur fünf Minuten später das 1:2 durch Naldo. Mit diesem Ergebnis gingen beide Teams in die Halbzeitpause. Im zweiten Durchgang spielte der BVB auch in Unterzahl stark auf. Man wollte den Ausgleich und kam zu vielen Torchancen. Nach 61 Minuten wurde Lewandowski im Strafraum gefoult und Schiri Starke entschied auf Elfmeter für die Hausherren. Ebenfalls eine zweifelhafte Entscheidung. Kuba verwandelte zum Ausgleich. Der Ansturm der Dortmunder hatte Kraft gekostet und somit kamen die Gäste nach 73 Minuten zum 3:2 durch Dost. Dabei sollte es am Ende auch bleiben.

Wie spielte Frankfurt zuletzt in der Bundesliga?

Frankfurt trat im letzten Spiel vor heimischer Kulisse gegen Werder Bremen an. Beide Mannschaften taten sich in der Anfangsphase schwer und kamen kaum zu nennenswerten Torchancen. Frankfurt machte zwar den besseren Eindruck, wirkte aber im Torabschluss oftmals zu harmlos. Die Gäste waren nur nach Standardsituationen gefährlich. Aufgrund der schwachen Leistungen von beiden Teams ging es mit einem torlosen Remis in die Halbzeitpause. Nach dem Seitenwechsel erwischten die Hausherren den besseren Start und gingen bereits nach zwei Minuten durch Meier in Führung. Werder war nun gefragt und sollte nur sieben Minuten später zum Ausgleich durch Petersen kommen. Frankfurt gab sich mit einem Unentschieden nicht zufrieden und holte zum Doppelschlag aus. In der 62. Minute erhöhte Schwegler auf 2:1. Nur eine Minute später setzte Aigner mit dem 3:1 noch einen drauf. Bremen gab sich nicht auf und drängte auf den Anschluss. Im Torabschluss war man jedoch zu harmlos und so fing man sich nach 90 Minuten das 1:4 durch Inui. Dies spiegelte gleichzeitig den Endstand wieder.

Direktvergleich zwischen Wolfsburg vs. Frankfurt

Die Eintracht trat bereits 11 Mal in Wolfsburg an und konnte keine einzige Begegnung für sich entscheiden. Sieben Spiele gingen verloren und in weiteren vier Partien trennte man sich mit einem Unentschieden. Zuletzt teilten sich beide Teams mit einem 1:1 die Punkte. Der Direktvergleich zeigt somit deutliche Vorteile für Wolfsburg auf.

Mögliche Aufstellung:

Wolfsburg

Benaglio – Fagner, Naldo, Kjaer, M. Schäfer – Polak, Josué – Hasebe, Diego, Vieirinha – Dost
Trainer: Köstner

Frankfurt

Trapp – S. Jung, Zambrano, Butscher, Oczipka – Schwegler, Rode – Aigner, Meier, Inui – Matmour
Trainer: Veh

Formcheck:

Wolfsburg

08/12/2012 Bundesliga Dortmund – Wolfsburg S – 2:3
02/12/2012 Bundesliga Wolfsburg – Hamburg U – 1:1
28/11/2012 Bundesliga M’gladbach – Wolfsburg N – 2:0
24/11/2012 Bundesliga Wolfsburg – Bremen U – 1:1
18/11/2012 Bundesliga Hoffenheim – Wolfsburg S – 1:3
11/11/2012 Bundesliga Wolfsburg – Leverkusen S – 3:1

Frankfurt

08/12/2012 Bundesliga E. Frankfurt – Bremen S – 4:1
30/11/2012 Bundesliga Düsseldorf – E. Frankfurt N – 4:0
27/11/2012 Bundesliga E. Frankfurt – Mainz 05 N – 1:3
24/11/2012 Bundesliga Schalke 04 – E. Frankfurt U – 1:1
17/11/2012 Bundesliga E. Frankfurt – Augsburg S – 4:2
10/11/2012 Bundesliga B. München – E. Frankfurt N – 2:0

Wolfsburg: 3 Siege – 2 Unentschieden (reg. Spielzeit) – 1 Niederlage

Frankfurt: 2 Siege – 1 Unentschieden (reg. Spielzeit) – 3 Niederlagen

Statistik: Wolfsburg gegen Frankfurt

03/04/2011 Bundesliga Wolfsburg – E. Frankfurt 1:1
06/11/2010 Bundesliga E. Frankfurt – Wolfsburg 3:1
08/05/2010 Bundesliga Wolfsburg – E. Frankfurt 3:1
19/12/2009 Bundesliga E. Frankfurt – Wolfsburg 2:2
14/02/2009 Bundesliga E. Frankfurt – Wolfsburg 0:2
30/08/2008 Bundesliga Wolfsburg – E. Frankfurt 2:2
07/05/2008 Bundesliga E. Frankfurt – Wolfsburg 2:3
12/01/2008 Freundschaft… E. Frankfurt – Wolfsburg 1:1
01/12/2007 Bundesliga Wolfsburg – E. Frankfurt 2:2
30/01/2007 Bundesliga Wolfsburg – E. Frankfurt 2:2

3 Siege Wolfsburg – 6 Unentschieden (reguläre Spielzeit) – 1 Sieg Frankfurt

Wett-Quoten Wolfsburg gegen Frankfurt

Jetzt bei Bet365 tippen

Sieg Wolfsburg: 2.10

Unentschieden: 3.50

Sieg Frankfurt: 3.30

Jetzt bei Tipico tippen

Sieg Wolfsburg: 2.10

Unentschieden: 3.50

Sieg Frankfurt: 3.50

(Stand: 12. Dezember 2012)

Bundesliga Wett Tipp Vorhersage

Beide Mannschaften zeichnen sich durch eine schwache Defensive und einem mehr oder weniger guten Angriff aus. Aus diesem Grund ist in diesem Spiel mit einigen Toren zu rechnen. Wir halten beide Kontrahenten für stark genug, um mindestens einen Treffer zu verbuchen.

Wett Tipp Bundesligatrend: Beide Teams erzielen mindestens ein Tor

Wettquote auf Tipico: 1.50

Wettbonus-Angebote auf Bet365

Achtung aufgepasst! Neukunden, die sich über einen Link/Banner von Bundesligatrend auf Bet365 anmelden, erhalten einen 100% Willkommensbonus von bis zu 100 Euro auf die erste Einzahlung. Lassen Sie sich diesen gigantischen Wettbonus nicht entgehen!

Und so holen Sie sich Ihren 100 Euro Wettbonus:

1.) Eröffnen Sie hier ein Bet365-Wettkonto!

2.) Sie erhalten nach Ihrer Anmeldung eine E-Mail von Bet365, in der Ihnen Ihr persönlicher 10-stelliger Angebots-Code mitgeteilt wird.

3.) Zahlen Sie auf Ihr Bet365-Konto ein!

4.) Am Ende der Einzahlung erhalten Sie die Möglichkeit, Ihren Angebotscode einzugeben.

5.) Ihre Einzahlung wird verdoppelt bis zu 100 Euro.

Wettbonus-Angebot auf Tipico

Neukunden, die sich über einen Link/Banner von Bundesligatrend auf Tipico anmelden, erhalten einen 100% Willkommensbonus von bis zu 100 Euro auf die erste Einzahlung. Lassen Sie sich Ihren Gratis-Wettbonus nicht entgehen.

Und so funktioniert der Neukunden-Wettbonus:

1.) Eröffnen Sie hier ein Tipico-Wettkonto.

2.) Loggen Sie sich in Ihr neues Konto ein und zahlen Sie mindestens €10 ein.

3.) Der Neukundenbonus gilt ausschließlich für die erste Einzahlung auf ein neues Wettkonto bei Tipico.

4.) Vor einer möglichen Auszahlung muss der gesamte Einzahlungsbetrag inklusive Bonus 3 x in Wetten (Einzel- oder Kombiwetten) zu einer Mindestquote von 2,0 umgesetzt werden.


Die genannten Angebote sind möglicherweise auf Neukunden beschränkt oder nicht mehr gültig. Es gelten die AGB des Wettanbieters. Genaue Details ersehen Sie bitte direkt aus der Webseite des Wettanbieters. Alle Tipps basieren auf der persönlichen Meinung des Autors. Es gibt keine Erfolgsgarantie. Bitte wetten Sie mit Verantwortung. 18+

* Alle angegebenen Wettquoten waren zum Zeitpunkt der Erstellung des Artikels gültig. Jede Wettquote unterliegt Schwankungen. Bitte überprüfen Sie die aktuellen Quoten beim jeweiligen Wettanbieter!






Besser Sportwetten:
Besser wetten in 7 Tagen


Schlagwörter: , , , , , , , ,