30. August 2012

Wolfsburg – Hannover 96 Tipp (02.09.2012) Wett-Quoten, Aufstellung & Bundesliga Vorhersage

Kategorie: Bundesliga Vorhersage & Tipps — bundesliga @ 10:50



Niedersachsen-Derby in Wolfsburg – 96 zu Gast bei den Wölfen

Bundesliga Tipp Wolfsburg vs Hannover

Wolfsburg Hannover Tipp – 02.09.2012 um 15:30 Uhr

Am Sonntag, den 02.09.2012 um 15:30 Uhr, empfängt der VFL Wolfsburg Hannover 96 in der Volkswagen-Arena zum Niedersachsen-Derby. Wolfsburg konnte am letzten Wochenende einen späten 1:0 Auswärtssieg in Stuttgart feiern, während Hannover zuhause gegen Schalke wieder mal 2:2 Unentschieden spielte. Die Magath-Elf kann einen perfekten Start in die Saison feiern, vorausgesetzt sind die drei Punkte im Derby. Mit sechs Punkten aus zwei Spielen wäre man voll im Soll und könnte den unbeliebten Nachbar mit dann nur einem Punkt aus zwei Spielen auf Distanz halten.

ukraine frankreich em tipp Wolfsburg gewinnt gegen Hannover – Jetzt tippen bei Wettanbieter Tipico Wettanbieter Bet365

Teamcheck VFL Wolfsburg

Die Mannschaft von Trainer Felix Magath präsentierte sich im guten Zustand beim Gastspiel in Stuttgart. Mit viel Glück in den letzten zwei Minuten konnte man den dreifachen Punktegewinn einfahren. Noch einen Sieg und der perfekte Saisonstart wäre gemacht. Helfen soll dabei Neuzugang Pogatetz, ausgerechnet der Ex-Hannoveraner. Für ihn ein besonderes Spiel, denn er hatte zwei tolle Jahre bei den Roten. Coach Magath betitelte den Abwehrspieler nach dem VfB-Spiel als überragend. Es scheint, als habe Magath seine Defensive mit dem spielstarken Defensivmann sinnvoll verstärkt. Felix Magath wird im Derby zum 489mal als Trainer auf der Bank Platz nehmen und feiert am 12. Spieltag seinen 500. Einsatz. Besser war bisher nur König Otto, der ganze 832 Partien als Trainer auf der Bank verfolgte. Diesmal scheint man in Wolfsburg auch eine Einheit zu sein. Selbst bei Europa-League Teilnehmer Stuttgart war man über weite Strecken das bessere Team und das in einem Auswärtsspiel bei einer heimstarken Mannschaft. Petr Jiracek verließ den VFL in Richtung Hamburg, dürfte für die Wölfe aber kein großer Verlust sein, da man auf dieser Position im defensiven Mittelfeld ohnehin schon gut besetzt war. Ansonsten hätte Magath ihn gar nicht abgeben. Wird das offensive Mittelfeld mit Diego jetzt auch noch funktionieren, ist diese Saison einiges Möglich. Magath sagte seinem Mittelfeldspieler, dass er noch mehr tun muss, wenn er zur Weltmeisterschaft im eigenen Land will. Diego spielte zwar nicht schlecht, grätschte sogar in der eigenen Hälfte nach dem Ball, doch wer Magath kennt, der weiß, dass er mehr als 100% von seinen Spielern erwartet. Doch Diego ist auf dem richtigen Weg.

Auch auf dem Transfermarkt kann sich in den letzten Tagen der Transferperiode noch etwas tun. Magath baggert immer noch an Benat Etxebarria herum. Doch der Transfer zieht sich weiterhin, da Real Betis eine Ablösesumme von 15. Mio. Euro aufruft. Sollte der Deal nicht mehr klappen, steht als Ersatz wohl Sissoko vom FC Toulouse bereit.

Magath kann im Derby auf die gleiche Mannschaft bauen, wie in Stuttgart und wird seine Sieger-Elf wohl auch nicht auseinander pflücken.

Teamcheck Hannover 96

Die Mannschaft von Trainer Mirko Slomka bleibt zuhause weiterhin ungeschlagen. Letzte Saison verlor man nicht ein einziges Heimspiel und in der noch jungen, neuen Saison geht der positive Trend weiter. Wieder trennte man sich von Schalke mit 2:2 und bleibt auch Saisonübergreifend zuhause ungeschlagen. Es deutet einiges darauf hin, dass man vor eigenem Publikum die Grundlage für eine gute Saison erneut schaffen könnte. Schafft man es jetzt sogar noch, die schlechten Auswärtsspiele der letzten Saison, in der neuen Saison abzustellen, könnte es noch viel weiter nach Oben gehen. Mit dem Derby gegen die Wölfe haben die Roten die erste Gelegenheit dazu, es Auswärts besser zu machen. Einfach wird diese Aufgabe aber nicht werden, denn Wolfsburg ist gut in Form und geht nach dem Auftaktsieg mit breiter Brust ins Niedersachsen-Derby. Am meisten freut man sich in Hannover zurzeit über das kleine Märchen Leon Andreasen. Nach 28 Monaten Verletzungspause schaffte es der Däne wieder zurück auf den Platz. Jetzt holte ihn Nationaltrainer Morten Olsen sogar wieder in die Nationalmannschaft. Zwischendurch drohte sogar sein Karriereaus, doch der Mittelfeldspieler kämpfte sich zurück. Ein topfitter Andreasen hilft jeder Mannschaft weiter. Er spielte gut gegen Schalke und davor traf er sogar in der Europa-League Qualifikation. Der junge Schweizer Nikci sorgte ebenfalls für Schlagzeilen an der Leine. Mit seinem Tor zum 2:2 Ausgleich gegen die Königsblauen machte er auf sich aufmerksam. Nur drei Minuten nach seiner Einwechslung knipste er das 2:2. Danach setzte er sich schon einmal ein hohes Ziel. Er möchte besser sein, als seine Landsmänner Shaqiri vom FC Bayern und Xhaka von Mönchengladbach. Von Anfang an wird ihn der Trainer aber wohl auch diesmal nicht aufstellen.

Auch Neuzugang Felipe konnte sich in die Torschützenliste eintragen und feierte ein recht gutes Debüt für 96. Doch beim Gegentor zum 1:1 ließ sich der Abwehrspieler vom Torschützenkönig des letzten Jahres Huntelaar düpieren. Gute Nachrichten für Coach Slomka, er kann wieder auf Mittelfeldspieler Rausch sowie auf Stürmer Abdellaoue bauen. Beide sind nach leichteren Blessuren wieder Einsatzbereit.

Wie spielten beide Mannschaften am letzten Spieltag?

Wolfsburg war beim VfB Stuttgart zu Gast. Beide Mannschaften lieferten eine flotte und ansehnliche Partie ab. Die Wölfe hatten die besseren Spielanteile auf ihrer Seite. Folgerichtig hatte der VFL auch die besseren Chancen. Olic hätte knappe 10 Minuten vor dem Pausenpfiff, die Führung für den VFL per Kopf erzielen müssen. Pech hatten die Schwaben aber auch, dass ein Abseitstor fälschlicherweise nicht anerkannt wurde. Im zweiten Durchgang war das Spiel ähnlich, ohne jedoch große Torchancen auf beiden Seiten. Dafür wurde es in den letzten Minuten heikel. Ibisevic scheiterte in der 88. Minute per Elfmeter an Benaglio und den Nachschuss verballerte er, vor den bereits geschlagenen Benaglio, am leeren Tor vorbei. Das bestrafte der Fußballgott sofort. In der 90. Minute erzielte Dost dann das Tor des Tages. Der Sieg der Magath-Elf war nicht unverdient.

Hannover 96 musste sich mit dem Champions League Teilnehmer FC Schalke 04 vor heimischem Publikum messen. Im ersten Durchgang lieferten beide Mannschaften eher Magerkost und tasteten sich ab. Viel nennenswertes passierte auf dem Platz nicht. Bis zur 43. Minute, als Felipe per Kopf das 1:0 nach einem Freistoß von Pander erzielte. In Durchgang zwei nahm das Spiel dann aber Fahrt auf. Huntelaar knallte den Ball aus 16 Metern in der 52. Minute in die Maschen zum 1:1 Ausgleich. Danach gab es Chancen auf beiden Seiten. Der kleine Holtby markierte per Kopf die Führung für die Knappen zum 2:1 in der 64. Minute. Hannover drückte auf den Ausgleich, ohne sich die ganz klaren Torchancen zu erspielen. Der eingewechselte Nikci erlöste 96 dann in der 80. Minute zum 2:2 Endstand. Ein gerechtes Remis.

Mögliche Aufstellung:

Wolfsburg

Benaglio – Fagner, Naldo, Pogatetz, Rodriguez – Knoche, M. Schäfer – Diego – Vieirinha, Dost, Olic
Trainer: Magath

Hannover

Zieler – Cherundolo, Felipe, Eggimann, Pander – Andreasen, da Silva Pinto – Stindl, Schmiedebach – Schlaudraff, Abdellaoue
Trainer: Slomka

Formcheck:

Wolfsburg

25/08/2012  Bundesliga  Stuttgart vs. Wolfsburg  S – 0:1  
18/08/2012  DFB-Pokal  Schönberg vs. Wolfsburg  S – 0:5  
11/08/2012  Freundschaftsspiele  Villach vs. Wolfsburg  S – 0:10  
07/08/2012  Freundschaftsspiele  Wolfsberg vs. Wolfsburg  N – 1:0  
04/08/2012  Freundschaftsspiele  Wolfsburg vs. Man City  N – 0:2  
29/07/2012  Freundschaftsspiele  Shenxin vs. Wolfsburg  N – 1:0
                                                                                                                 
Hannover

26/08/2012  Bundesliga  Hannover vs. Schalke 04  U – 2:2  
23/08/2012  UEFA Europa League, Qualifikation  Slask Wroclaw vs. Hannover  S – 3:5  
19/08/2012  DFB-Pokal  Nöttingen vs. Hannover  S – 1:6  
14/08/2012  Freundschaftsspiele  Hannover vs. Osnabrück  S – 1:0  
11/08/2012  Freundschaftsspiele  Hannover vs. Man Utd  N – 3:4  
09/08/2012  UEFA Europa League, Qualifikation  Hannover vs. St. Patricks  S – 2:0

Wolfsburg: 3 Siege – 0 Unentschieden (reg. Spielzeit) – 3 Niederlagen

Hannover: 4 Siege – 1 Unentschieden (reg. Spielzeit) – 1 Niederlage

Statistik: Wolfsburg gegen Hannover

19/11/2011  Bundesliga  Wolfsburg vs. Hannover  4:1  
18/09/2010  Bundesliga  Wolfsburg vs. Hannover  2:0   
26/09/2009  Bundesliga  Wolfsburg vs. Hannover  4:2   
07/12/2008  Bundesliga  Wolfsburg vs. Hannover  2:1   
05/04/2008  Bundesliga  Wolfsburg vs. Hannover  3:2   
15/09/2006  Bundesliga  Wolfsburg vs. Hannover  1:2   
25/02/2006  Bundesliga  Wolfsburg vs. Hannover  2:1   
12/03/2005  Bundesliga  Wolfsburg vs. Hannover  1:0   
14/12/2003  Bundesliga  Wolfsburg vs. Hannover  2:1   
13/04/2003  Bundesliga  Wolfsburg vs. Hannover  1:0   
15/05/1996  2. Bundesliga  Wolfsburg vs. Hannover  3:3   
27/11/1994  2. Bundesliga  Wolfsburg vs. Hannover  2:1   
30/10/1993  2. Bundesliga  Wolfsburg vs. Hannover  0:0

10 Siege Wolfsburg – 2 Unentschieden (reguläre Spielzeit) – 1 Sieg Hannover

Wett-Quoten Wolfsburg gegen Hannover

Bet365

Sieg Wolfsburg: 1.95

Unentschieden: 3.50

Sieg Hannover: 3.75

Tipico

Sieg Wolfsburg: 2.00

Unentschieden: 3.60

Sieg Hannover: 3.80

(Stand: 30. August 2012)

Bundesliga Wett Tipp Vorhersage

Der Heimvorteil könnte am Ende des Niedersachsen-Derbys den Ausschlag auf die drei Punkte für den VFL bedeuten. Beide Mannschaften sind in gleich guter Form und können sich einiges für diese Partie ausrechnen. Wolfsburg ist besser besetzt als die 96iger und sollte am Ende als Sieger vom Platz gehen. Schafft es die Magath-Elf die gute Leistung aus Stuttgart zu bestätigen, werden die drei Punkte in der VW-Stadt bleiben. Hannovers Klasse ist aber auch unbestritten und gerade in der Fremde ist das Konterspiel der Roten gefürchtet. Dennoch entscheidet der VFL das Derby knapp für sich.

Wett Tipp Bundesligatrend: Sieg Wolfsburg

Wettquote auf Tipico: 2.00

Wettbonus-Angebote auf Bet365

Achtung aufgepasst! Neukunden, die sich über einen Link/Banner von Bundesligatrend auf Bet365 anmelden, erhalten einen 100% Willkommensbonus von bis zu 100 Euro auf die erste Einzahlung. Lassen Sie sich diesen gigantischen Wettbonus nicht entgehen!

Und so holen Sie sich Ihren 100 Euro Wettbonus:

1.) Eröffnen Sie hier ein Bet365-Wettkonto!

2.) Sie erhalten nach Ihrer Anmeldung eine E-Mail von Bet365, in der Ihnen Ihr persönlicher 10-stelliger Angebots-Code mitgeteilt wird.

3.) Zahlen Sie auf Ihr Bet365-Konto ein!

4.) Am Ende der Einzahlung erhalten Sie die Möglichkeit, Ihren Angebotscode einzugeben.

5.) Ihre Einzahlung wird verdoppelt bis zu 100 Euro.

Wettbonus-Angebot auf Tipico

Neukunden, die sich über einen Link/Banner von Bundesligatrend auf Tipico anmelden, erhalten einen 100% Willkommensbonus von bis zu 100 Euro auf die erste Einzahlung. Lassen Sie sich Ihren Gratis-Wettbonus nicht entgehen.

Und so funktioniert der Neukunden-Wettbonus:

1.) Eröffnen Sie hier ein Tipico-Wettkonto.

2.) Loggen Sie sich in Ihr neues Konto ein und zahlen Sie mindestens €10 ein.

3.) Der Neukundenbonus gilt ausschließlich für die erste Einzahlung auf ein neues Wettkonto bei Tipico.

4.) Vor einer möglichen Auszahlung muss der gesamte Einzahlungsbetrag inklusive Bonus 3 x in Wetten (Einzel- oder Kombiwetten) zu einer Mindestquote von 2,0 umgesetzt werden.





Besser Sportwetten:
Besser wetten in 7 Tagen


Schlagwörter: , , , , , , , ,