17. November 2011

Wolfsburg – Hannover 96 Tipp (19.11.2011) Wett-Quoten, Aufstellung & Bundesliga Vorhersage

Kategorie: Bundesliga Vorhersage & Tipps — bundesliga @ 08:45



Vorherrschaft in Niedersachsen: VfL bittet Hannover zum Derby!

Bundesliga Tipp Wolfsburg vs Hannover

Wolfsburg Hannover Tipp – 19.11.2011 um 15:30 Uhr

Am Samstag, den 19.11.2011 um 15:30 Uhr, erwartet der VFL Wolfsburg zum Niedersachsen-Derby Hannover 96 in der Volkswagen-Arena. Es geht um die Vorherrschaft in Niedersachsen, wenn der Tabellendreizehnte VFL Wolfsburg den Tabellensechsten Hannover zum Derby bittet. Vor der Saison hätte man die Tabellenplätze wohl eher andersrum erwartet bei dem ersten Aufeinandertreffen der beiden Niedersachsen. Die Wölfe haben eindeutig das bessere Spieler-Material als die Roten aus Hannover. Die Tabelle spricht aber eine andere Sprache und zeigt dass eine Mannschaft nicht immer über große Namen und viel Geld Verfügen muss, um oben mitzumischen. Einer eingespielten Mannschaft mit dem richtigen Umfeld kann alles gelingen. Die Spieler verbessern sich und Fussball kann auf einmal so einfach sein. Nicht die Millionentruppe vom VFL spielt in Europa, sondern die 96iger jagen in der Euro-League den Ball hinterher. Anders als in vergangenen Spielen gehen die Wölfe diesmal nicht als Favorit in das Spiel gegen den Nachbarn aus Hannover.

Nach der herben 1:5 Klatsche bei Meister Borussia Dortmund ist man in der VW-Stadt erstmal wieder auf den Boden der Tatsache zurück gekommen. Mario Mandzukic sprach nach dem Hamburg Spiel (1:1) davon, dass das Ziel ein Champions League-Platz sein muss. Verübeln kann man dem Top-Torjäger des VFL sein Selbstbewusstsein sicherlich nicht. Bei ihm läuft es momentan einfach rund und er trifft und trifft. Verdaut er das Aus in der Relegation gegen Portugal dürfte er im Trikot der Wolfsburger weiterhin mit Toren überzeugen. Sieben Saisontore hat er bereits erzielt und jeder weitere Treffer wäre Balsam für seine Nationalmannschaftsseele. Bei Spielern wie Thomas Hitzlsperger, Alexandr Hleb, Josue, Hasan Salihamidzic, Srdjan Lakic, Patrick Helmes und Mario Mandzukic müsste man eigentlich viel höher in der Tabelle stehen. Trainer Felix Magath muss aus dem großen Kader eine richtige Mannschaft formen, die auf dem Platz zur echten Einheit wird. Ansonsten bringen auch große Namen nicht viel. Franz Beckenbauer hat einmal gesagt, dass elf Stars in einer Mannschaft nix bringen, wenn man auf dem Platz nicht zusammen passt und nicht miteinander harmoniert. Das scheint beim VFL Wolfsburg zurzeit der Fall zu sein. Felix Magath ist mit dem bisherigen Saisonverlauf trotzdem nicht unzufrieden, aber er weiß sicher selber, dass er mit diesem Spielermaterial besser stehen müsste, als es momentan der Fall ist. Er sieht das größte Problem seiner Mannschaft in der Kommunikation. Felix Magath übernahm den VFL letzte Saison mitten im Abstiegskampf und konnte den Verein am letzten Spieltag gerade so retten. Die letzte Saison steckt einigen noch in den Knochen und man kann nicht erwarten, dass man aus einem Fast-Absteiger einen ambitionierten Meisterfavorit formt. Das ist ein Prozess der Zeit braucht und geht nicht von heute auf morgen. Das Ziel des VFL Wolfsburg bleibt laut Magah trotzdem weiterhin das internationale Geschäft. Notfalls könnten sich in der Winterpause auch noch Optionen für neue Spielerverpflichtungen auftun.

In einem Freundschaftsspiel vor der Länderspielpause unterlagen die Wölfte Zuhause gegen Zweitligist Energie Cottbus mit 0:2. Ein Doppelpack von Christian Müller bescherte die peinliche Heimschlappe. Gegen Hannover 96 wird sich der VFL steigern müssen, um die letzten schlechten Spiele vergessen zu machen. Um die Fans und das Umfeld zu beruhigen, kann es nichts Besseres geben, als ein Derbysieg gegen die Roten. Gute Nachrichten gibt es für den VFL Wolfsburg aus dem Lazarett. Srdjan Lakic und Defensivspieler Chris sind rechtzeitig vor dem Niedersachsen-Derby fit geworden und können eingesetzt werden.

Gegen keinen der großen hat Hannover 96 bisher verloren. Heimsiege gegen den Deutschen Meister Borussia Dortmund, gegen Nordrivale Werder Bremen und selbst die Bayern wurden geschlagen. Gegen Schalke 04 spielte man 2:2 Unentschieden. Trainer Mirko Slomka gab kürzlich ein Interview und meinte er könnte sich irgendwann mal vorstellen Nationaltrainer zu werden. Momentan sei er aber glücklich bei Hannover 96 und steht ja auch blenden da. Die Gruppenphase in der Europa-League ist fast überstanden und in der Bundesliga steht man auf Platz sechs mit Tuchfühlung zur Spitzengruppe. Slomka versucht das Derby gegen den VFL Wolfsburg bisschen an Brisanz zu nehmen. So eine hohe Bedeutung wie Schalke gegen Dortmund oder HSV gegen Bremen hat dieses Spiel nicht. Das Spiel ist nicht so emotional und traditionell. In Hannover hat man begriffen, dass man große Gegner mit taktischer Disziplin und der nötigen Ruhe, auch im Umfeld, schlagen kann. Spieler wie Stindl und Schmiedebach werden immer besser und lernen dazu, weil ihnen der Erfolg dabei hilft. Abwehrspieler Christian Schulz war teilweise schon wieder abgeschrieben und blüht in einer erfolgreichen Mannschaft wieder total auf und zeigt Top-Leistungen. Haggui wurde nach langer Zeit wieder für sein Nationalteam berufen. Jan Schlaudraff kommt wieder langsam an die Form heran, die ihn damals zum FC Bayern München brachte. Gerade junge Spieler merken, dass man nur mit viel Arbeit und Disziplin voran kommt. In Hannover kann man sich präsentieren und lernt als junger Spieler viel dazu. Hannover 96 ist eine total zusammengeschweißte Mannschaft, die fast jedes Wochenende zeigt, wie wichtig Zusammenhalt in einer Mannschaft ist. Eigentlich fehlt nur noch ein Titel für Hannover 96, aber das sei in Hannover schwieriger als anderswo meint Slomka. Die großen finanziellen Sprünge kann man nicht machen. Dafür muss man sich für die Champions League qualifizieren, um für internationale Stars interessant zu werden und selbst das ist keine Garantie dafür, dass man einen verpflichten kann.

Mohammed Abdellaoue(8 Saisontore) hat noch zweieinhalb Jahre Vertrag und denkt gar nicht daran Hannover zu verlassen. Seine aktuelle Top-Form ruft andere Clubs auf den Plan und weckt Begehrlichkeiten. Für ihn ist es wichtiger sich wohl zu fühlen, damit er seine Leistungen bringen kann. Abdellaoue ist mit 18 Toren aus den letzten 35 Spielen eine wichtige Säule seiner Mannschaft und wie es ausschaut, wird er auch noch einige Jahre bleiben. Torhüter Ron Zieler wirkte bei den beiden Gegentoren gegen Schalke unsicher. Beide Bälle waren zu halten, bemängelte sein Trainer und auch Zieler selber räumte seine Fehler später ein. Wenn er rauskommt, muss er den Ball haben, so der Keeper.

Für unseren Wett-Tipp bzw. für unsere Bundesliga Prognose zum Spiel Wolfsburg gegen Hannover 96 werfen wir zunächst einen kleinen Rückspiel auf den vergangenen Bundesliga Spieltag, wie sich beide Teams im Detail schlugen.

Wie spielte Wolfsburg am vergangenen Bundesliga Spieltag?

Bis zum 0:1 durch Mario Götze in der zwölften Spielminute spielte der VFL Wolfsburg noch gut mit, danach aber war nur noch der BVB an der Reihe. Man war den Dortmundern deutlich unterlegen und konnte das hohe Tempo des Deutschen Meister nicht mitgehen. Mandzukic traf kurz vor dem 0:2 durch Kagawa nur den Pfosten und hatte Pech. Nach der Halbzeit traf der VFL wie aus dem Nichts zum 2:1 durch Hleb. Die kurzen Hoffnungen für die Wölfe begruben die Gelb Schwarzen aber ganz schnell wieder. Der BVB drehte jetzt so richtig auf und ließ ihnen nicht den Hauch einer Chance. Sven Bender erhöhte auf 3:1 und sorgte wieder für den alten Tore-Abstand. Kurz darauf erzielten Robert Lewandowski und Mario Götze die Tore zum 4:1 und 5:1. Der Sieg war auch in dieser Höhe mehr als verdient für den Deutschen Meister.

Wie spielte Hannover am vergangenen Bundesliga Spieltag?

Hannover und Schalke haben sich in den ersten 20 Spielminuten erstmal abgetastet und starteten dann so richtig in das Spiel. Der Schalker Höwedes vergab freistehend fünf Meter vor dem Tor und jagte den Ball in die Wolken. Danach ging Schalke durch den Mann des Tages Pukki mit 1:0 in Führung. Die hielt aber nur drei Minuten und wurde durch das Eigentor von Papadopoulos eliminiert. Hannover war dann das aktivere Team und ging folgerichtig durch einen Traumpass von Jan Schlaudraff auf Mo Abdellaoue mit 2:1 in Führung. Danach war es wieder Pukki, der bei seiner Startelfpremiere mit seinem Bundesliga-Doppelpack aus heiterem Himmel zum 2:2 Endstand traf. Danach entwickelte sich ein offener Schlagabtausch, der aber keinen Sieger mehr fand. Am Ende war es ein gerechtes Unentschieden.

In Wolfsburg stehen die Chancen für einen Derbysieg so gut, wie noch nie zuvor. Schafft es Hannover gegen zurzeit zahme Wölfe ihre Konterstärken umzusetzen, könnte es einen Auswärtsdreier geben. Allerdings wird man in Wolfsburg nicht unbedingt nur auf Konter spielen müssen, um erfolgreich zu sein.

Mögliche Aufstellung:

Wolfsburg

Benaglio – Hasebe, Chris, Madlung, M. Schäfer – Träsch, Josué – Ochs, Jönsson – Dejagah, Mandzukic
Trainer: Magath

Hannover

Zieler – Chahed, Haggui, Pogatetz, C. Schulz – Schmiedebach, Pinto – Stindl, Pander – Schlaudraff, Abdellaoue
Trainer: Slomka

Formcheck:

Wolfsburg

09/11/2011  Freundschaftsspiele  Wolfsburg vs. Cottbus  N – 0:2  
05/11/2011  Bundesliga  Dortmund vs. Wolfsburg  N – 5:1  
29/10/2011  Bundesliga  Wolfsburg vs. Hertha  N – 2:3  
22/10/2011  Bundesliga  Hamburg vs. Wolfsburg  U – 1:1  
15/10/2011  Bundesliga  Wolfsburg vs. Nürnberg  S – 2:1  
01/10/2011  Bundesliga  Leverkusen vs. Wolfsburg  N – 3:1                                                          
                                                    
Hannover

06/11/2011  Bundesliga  Hannover vs. Schalke 04  U – 2:2  
03/11/2011  UEFA Europa League, Gruppe B  Kopenhagen vs. Hannover  S – 1:2  
29/10/2011  Bundesliga  M’gladbach vs. Hannover  N – 2:1  
26/10/2011  DFB-Pokal  Hannover vs. Mainz 05  N – 0:0 0:1 (n.V.)  
23/10/2011  Bundesliga  Hannover vs. B. München  S – 2:1  
20/10/2011  UEFA Europa League, Gruppe B  Hannover vs. Kopenhagen  U – 2:2                                                                              
                                                            
Wolfsburg: 1 Sieg – 1 Unentschieden (reg. Spielzeit) – 4 Niederlagen

Hannover: 2 Siege – 2 Unentschieden (reg. Spielzeit) – 2 Niederlagen

Statistik: Wolfsburg gegen Hannover

18/09/2010  Bundesliga  Wolfsburg vs. Hannover  2:0   
26/09/2009  Bundesliga  Wolfsburg vs. Hannover  4:2   
07/12/2008  Bundesliga  Wolfsburg vs. Hannover  2:1   
05/04/2008  Bundesliga  Wolfsburg vs. Hannover  3:2   
15/09/2006  Bundesliga  Wolfsburg vs. Hannover  1:2   
25/02/2006  Bundesliga  Wolfsburg vs. Hannover  2:1   
12/03/2005  Bundesliga  Wolfsburg vs. Hannover  1:0   
14/12/2003  Bundesliga  Wolfsburg vs. Hannover  2:1   
13/04/2003  Bundesliga  Wolfsburg vs. Hannover  1:0   
15/05/1996  2. Bundesliga  Wolfsburg vs. Hannover  3:3   
27/11/1994  2. Bundesliga  Wolfsburg vs. Hannover  2:1   
30/10/1993  2. Bundesliga  Wolfsburg vs. Hannover  0:0                                                  

9 Siege Wolfsburg – 2 Unentschieden – 1 Sieg Hannover

Wett-Quoten Wolfsburg gegen Hannover:

Bet365

Sieg Wolfsburg: 2.25  

Unentschieden: 3.40

Sieg Hannover: 3.10

Tipico

Sieg Wolfsburg: 2.35

Unentschieden: 3.30

Sieg Hannover: 3.10

Bundesliga Wett Tipp Vorhersage

Blind anrennen wird und kann Wolfsburg nicht gegen Hannover 96, denn die 96er sind gerade über Konter sehr stark. Hinten reinstellen werden sich beide Mannschaften aber auch nicht. Nach einer kurzen Abtastphase sind ein offenes Spiel und ein Schlagabtausch zu erwarten, in dem alles möglich ist. Irgendwie riecht es in dem Spiel total nach Unentschieden mit vielen Toren. Wolfsburg wird sich gegen starke Hannoveraner nicht zum Sieg schießen können, aber Hannover wird Auswärts nicht so stark spielen wie Zuhause. Deswegen reicht es für beide Mannschaften nicht zum Sieg. Ein Unentschieden mit Toren ist sehr wahrscheinlich.

Wett Tipp Bundesligatrend: Beide Teams erzielen ein Tor

Wettquote auf Tipico: 1.55

Wettbonus-Angebote auf Bet365

Achtung aufgepasst! Neukunden, die sich über einen Link/Banner von Bundesligatrend auf Bet365 anmelden, erhalten einen 100% Willkommensbonus von bis zu 100 Euro auf die erste Einzahlung. Lassen Sie sich diesen gigantischen Wettbonus nicht entgehen!

Und so holen Sie sich Ihren 100 Euro Wettbonus:

1.) Eröffnen Sie hier ein Bet365-Wettkonto!

2.) Sie erhalten nach Ihrer Anmeldung eine E-Mail von Bet365, in der Ihnen Ihr persönlicher 10-stelliger Angebots-Code mitgeteilt wird.

3.) Zahlen Sie auf Ihr Bet365-Konto ein!

4.) Am Ende der Einzahlung erhalten Sie die Möglichkeit, Ihren Angebotscode einzugeben.

5.) Ihre Einzahlung wird verdoppelt bis zu 100 Euro.

Wettbonus-Angebot auf Tipico

Neukunden, die sich über einen Link/Banner von Bundesligatrend auf Tipico anmelden, erhalten einen 100% Willkommensbonus von bis zu 100 Euro auf die erste Einzahlung. Lassen Sie sich Ihren Gratis-Wettbonus nicht entgehen.

Und so funktioniert der Neukunden-Wettbonus:

1.) Eröffnen Sie hier ein Tipico-Wettkonto.

2.) Loggen Sie sich in Ihr neues Konto ein und zahlen Sie mindestens €10 ein.

3.) Der Neukundenbonus gilt ausschließlich für die erste Einzahlung auf ein neues Wettkonto bei Tipico.

4.) Vor einer möglichen Auszahlung muss der gesamte Einzahlungsbetrag inklusive Bonus 3 x in Wetten (Einzel- oder Kombiwetten) zu einer Mindestquote von 2,0 umgesetzt werden.





Besser Sportwetten:
Besser wetten in 7 Tagen


Schlagwörter: , , , , , , , ,