Optimaler Wetteinsatz & Money Management bei Fußball Wetten

Kategorie: Sportwetten Ratschläge — Dennis

Bundesliga Statistik & Ratgeber

Seriöse Sportwetten basierend auf Mathematik. Wer damit also erfolgreich sein will, der muss die Grundprinzipien der Wahrscheinlichkeitsrechnung beherrschen. Andernfalls lassen sich nämlich keine zuverlässigen Spots dafür ausmachen, in denen eine sogenannte Value Wette, sprich eine Wette mit einem positiven Erwartungswert, gefunden werden kann. In diesem Wort steckt allerdings gleichzeitig auch das Problem drinnen, das mit Sportwetten nun einmal einher geht: Es handelt sich nicht etwa um garantierte Werte, sondern um Werte, die getreu den Regeln der Wahrscheinlichkeit erwartet werden können. Und wie wir alle wissen, hat die Wahrscheinlichkeit nun einmal ebenso wenig ein Gedächtnis wie der Zufall.

Will heißen: obwohl bei einem Würfel jede der sechs Zahlen exakt die gleiche Wahrscheinlichkeit hat, zu fallen, nämlich 16,67%, so wird deshalb noch lange nicht bei sechs Würfen jede Zahl exakt ein Mal aufgetaucht sein. Stattdessen wäre es auch nicht komplett ferner liefen, falls eine Zahl vier, fünf oder sogar sechs Mal geworfen wird. Aber: die Statistik lehrt uns, dass je höher die Fallzahl ist, desto genauer und präziser auch die Ergebnisse sein werden. Wenn also 1.000 Mal der Würfel geworfen wird, dürften wir in der Summe schon recht nah an diese Zahlen kommen, auch wenn Abweichungen um mehrere Prozentpunkte nach wie vor möglich sind. Werfen wir jedoch 100.000 Mal einen Würfel, so dürfte spätestens dann die Statistik ihre ziemlich präzise Annäherung an die Durchschnittswerte – sprich die zu erwartenden Werte – bekommen haben. Und genau das kann uns bei Sportwetten nun einmal leicht zum Verhängnis werden. Schließlich mag es zwar temporär Pech sein, wenn mal eine Reihe von Wetten in Serie verloren gehen, obwohl diese recht hohe Eintrittswahrscheinlichkeiten aufgewiesen haben. Insgesamt jedoch müsste jedem Menschen mit grundlegenden Kenntnissen über die Wahrscheinlichkeitsrechnung vollkommen klar sein, dass solche Pechsträhnen ebenso dazugehören wie Glückssträhnen.

In unserem heutigen Sportwetten Ratgeber haben wir dabei einen essenziellen Artikel für Sie vorbereitet, in dem wir Ihnen zeigen möchten, wie Sie etwaige Pechsträhnen heil überstehen, ohne dass Sie Ihre gesamte Bankroll verlieren. Und zwar funktioniert das, indem Sie den optimalen Wetteinsatz berechnen und ein gewisses Money Management bei Fußball Wetten beherzigen. Wie das ganz konkret geht, zeigen wir Ihnen jetzt.

Warum Money Management bei Fußball Wetten das A und O ist

Gerade einmal 5% aller Menschen, die mehrmals im Monat Sportwetten abgeben, machen damit unterm Strich Gewinn. Bedeutet im Umkehrschluss also, dass sage und schreibe 95% aller Spieler regelmäßig Verluste damit einfahren. Natürlich ist die Liste der Gründe, weshalb man bei Sportwetten Verluste einstreicht, ausgesprochen lang. So reicht es schon, wenn man die Mathematik völlig außer Acht lässt und strikt nach seinem Bauchgefühl vorgeht. Oder wenn man sich das gesamte Berechnen von Value Wetten und Umwandeln von Wettquoten in Wahrscheinlichkeiten spart (wie das funktioniert, können Sie in diesem sehr wichtigen Ratgeber nachlesen). Auch bedürfen bestimmte Wettarten wie Kombi-Wetten oder Systemwetten einer besonderen Strategie, während sich wiederum andere Wettmärkte nur in bestimmten Situationen oder gar Sportarten eignen. Wer also all diese Besonderheiten nicht kennt und rein nach Gefühl (emotional) und eben nicht mit Sinn und Verstand (rational) wettet, der braucht sich nicht weiter wundern, wenn daraus langfristig betrachtet nichts wird.

Problematischerweise sind unter den 95% aller Tipper, die Monat für Monat Verluste einfahren, allerdings auch ein paar Menschen mit dabei, die in alle anderen Fallen nicht hineingetappt sind, sondern streng genommen alles richtig gemacht haben. Wie wir wissen, hat der Zufall kein Gedächtnis. Und deshalb ist kein einziger Sportwetter der Welt davor gefeilt, irgendwann in seiner Karriere mal eine Pechsträhne zu durchlaufen. Um diese heil durchzustehen, sind allerdings nur zwei Punkte wichtig.

  1. Nicht vom Plan abweichen, sondern die strategisch richtigen Entscheidungen ganz rational-kühl weiter treffen, ehe sich das „Glück“ wieder einstellt
  2. Stets nach mathematischen Grundsätzen den optimalen Wetteinsatz berechnen, um zu verhindern, dass auf dem Weg zurück zum Glück irgendwann das Geld ausgeht

Money Management bei Fußball Wetten ist nämlich schon alleine deshalb das A und O auf dem Weg zu langfristigem und nachhaltigem Erfolg mit Sportwetten, weil dadurch verhindert wird, dass Sie pleite gehen. Angenommen nämlich, Sie haben 200 Euro auf Ihrem Sportwetten-Konto und spielen jeden Tipp grundsätzlich mit zehn Euro Einsatz, so brauchen Sie sich nicht weiter wundern, wenn Ihre Karriere ein jähes Ende nimmt. Gerade einmal 20 verlorene Wetten halten Sie so nämlich aus. Und selbst bei Eintrittswahrscheinlichkeiten von um die 80% (die man zugegebenermaßen bei Fußball Wetten so gut wie nie findet – und selbst wenn, dann bringen sie äußerst selten einen positiven Erwartungswert mit) ist es nun einmal so, dass Sie bei 100 Spielen problemlos auch 20 Mal in Folge verlieren könnten, ehe sich der Erfolg einstellt.

Schauen wir also lieber an, wie solche Durststrecken überwunden werden können!

Vorabüberlegung zum Money Management: wie viel Geld sollte ich einplanen?

Gleich zu Beginn die wichtigste Antwort darauf: Wenn es sich um Geld handelt, das Sie zum Leben brauchen oder das an anderer Stelle fehlen würden, dann sollten Sie dieses Geld definitiv nicht einplanen! Schließlich sind selbst bei 100%ig korrektem Spiel nun einmal Pechsträhnen nicht ausgeschlossen. Stattdessen sollten Sie nur Geld investieren, das Ihnen im Fall des Falles nicht wehtun würde.

Nachdem das Offensichtliche gesagt worden ist, kommen wir allerdings zum zweiten Teil der Antwort, der es zugegebenermaßen recht schwierig macht, hier den goldenen Weg zu finden. Umgekehrt brauchen Sie nämlich eine möglichst hohe Bankroll, um mit auf Nachhaltigkeit ausgerichteten Wett Strategien langfristig betrachtet auch anständige Gewinne einzufahren. Denn sofern Sie sich an alle Regeln halten, werden Sie durchschnittlich pro Monat ungefähr 10% Ihrer Bankroll als Gewinn verbuchen können. Will heißen, dass Sie etliche Stunden dafür investieren, um bei 100 Euro auf Ihrem Wettkonto am Monatsende gerade einmal zehn Euro verdient zu haben. Folgerichtig empfiehlt es sich durchaus, gleich zu Beginn etwas mehr zu investieren, wobei Sie hier natürlich niemals den Fehler machen dürfen, an Geld zu gehen, das anderweitig verplant war und bei Verlust fehlen würde.

Die Misere besteht nämlich darin, dass gerade bei vollgepackten Kombi-Wett-Scheinen irgendwo ja schon das schnelle Geld lockt. Tatsächlich sind vier- oder gar fünfstellige Gewinne aus Kombi-Wetten aber sehr selten, obschon das ein völlig anderes Thema ist, das wir beizeiten in einem separaten Sportwetten Ratgeber zum Thema Kombiwetten aufgreifen werden.

Last, but not least, ist es auch aus psychologischer Sicht hochgradig gefährlich, wenn Sie mit Geld wetten, das Ihnen persönlich sehr wehtun würde, bzw. bei dem Sie es sich auf gar keinen Fall erlauben können, es zu verlieren. Denn: eher früher als später kommt die vermeintlich bombensichere Wette, die nun einmal nicht aufgeht und ein Loch in die Bankroll reißt. Und wenn Sie hier nicht höllisch aufpassen, sondern wegen der Brisanz dieses Unglücks eine emotionale Reaktion nicht vermeiden können, dann landen Sie, ehe Sie sich versehen, in einem handfesten „Tilt“. Das bedeutet, dass Sie mit der Brechstange versuchen, den Verlust wieder reinzuholen. Beispielsweise, indem Sie just in der Situation das Wettangebot des Bookies Ihrer Wahl aufrufen und auf eine Live-Wette oder einen Markt in der nahen Zukunft setzen, ohne dieses Spiel vernünftig analysiert zu haben. Hauptsache, den Verlust schnellstmöglich wieder ausgleichen. Und man muss kein Prophet dafür sein, um zu wissen, dass so etwas in 99,9% aller Fälle schief geht. Stattdessen sollte bei besonders bitter verlorenen Scheinen der Computer umgehend ausgemacht oder das Smartphone beiseite gelegt werden.

Spielen Sie daher mit dem Geld, was Sie übrig haben! Und wenn es nur 20 oder 50 Euro sind, dann backen Sie eben zunächst kleine Brötchen und steigern sich von Monat zu Monat. Bei der Kontoeröffnung empfiehlt es sich zwar, möglichst einen dreistelligen Betrag zu investieren, da manche Anbieter in Verbindung mit dem Einzahlungsbetrag noch mal 100 bis 150 Euro drauflegen, sodass Sie schon mal auf einen guten Grundstock an Guthaben zurückgreifen können. Grundsätzlich können Sie aber auch immer mal wieder einen kleinen Betrag zusätzlich einzahlen, um Ihrem Kontostand über einen längeren Zeitpunkt hinweg auf die Beine zu helfen. Denn: je höher Ihre Bankroll, desto höher der monatliche Gewinn.

Optimaler Wetteinsatz bei Fußball Wetten – befolgen Sie diese Formel

Kommen wir jetzt also zum eigentlichen Thema dieses Beitrags: wie Sie den optimalen Wetteinsatz für Ihre Fußball Wetten finden. Und hierzu haben wir eine Formel für Sie, zu der allerdings noch ein paar grundlegende Vorabinfos benötigt werden. Konkret geht es dabei um die Einführung des Begriffs „Unit“ (zu Deutsch: Einheit), bzw. im Plural: „Units“.

Möglicherweise haben Sie diesen Begriff schon bei Wettempfehlungen oder Wett Tipps auf dieser oder einer anderen Sportwetten Seite gelesen und sich gefragt, was es damit auf sich hat. Und wie Sie sich jetzt vielleicht schon denken, handelt es sich hierbei um den Schlüssel zur Ermittlung Ihres Wetteinsatzes. Würde man nämlich angeben, auf Spiel xyz sollten zehn Euro gesetzt werden, so ist das für ein Konto mit 100 Euro Guthaben viel Geld, während ein Konto mit 10.000 Euro damit keine großen Schritte mehr macht.

„Units“ meinen also die Wetteinheiten, die Sie in Abhängigkeit Ihrer derzeitigen Bankroll einsetzen sollten, wobei sich eine Skala von 1 bis 10 bewährt hat. „1 Unit“ ist der Minimaleinsatz, den Sie tätigen, was bei besonders gewagten Wetten mit ausgesprochen niedrigen Eintrittswahrscheinlichkeiten gewählt werden sollte, während „10 Units“ das Maximum sind. Dieses Maximum dürfte immer dann gespielt werden, wenn der Tipp wirklich komplett todsicher ist (bzw. so todsicher, wie eine Sportwette nun einmal sein kann). Wahrscheinlich werden Sie bei den meisten Tipps aber irgendwas zwischen „3 Units“ und „7 Units“ investieren.

Units in Euro umrechnen

Übertragen wir die etwas abstrakt wirkenden Units nun also in einen ganz konkreten Betrag in Euro. Und um das auszurechnen, denken Sie sich eine Unit als 0,5% Ihrer Bankroll.

Haben Sie 100 Euro auf der Bankroll, so wäre eine Unit also 50 Cent. 5 Units wären 2,50 Euro und 10 Units würden 5 Euro entsprechen. Will heißen: bei einer Bankroll von exakt 100 Euro wären fünf Euro pro Tippschein das absolute Maximum, das Sie investieren dürften – und das wohlgemerkt nur in den absolut bombensicheren Fällen. Wahrscheinlich würden Sie den Großteil Ihrer Wetten seriös betrachtet für 1,50 bis 3,50 Euro abgeben. Wenn Sie nun überlegen, dass schon Verdopplungen nicht gerade an der Tagesordnung liegen bei mathematisch korrekten Sportwetten, dann wird zudem auch schnell klar, dass Sie mit der Bankroll über 100 Euro eben nur sehr spärlich vorankommen. Zehn Euro Gewinn im Monat wären hier schon ein herausragendes Ergebnis.

Gewiss wird das Ihre Euphorie nun ein bisschen bremsen, aber es ist umso wichtiger, dass Sie zu 100% verstehen, dass ein Abweichen von dieser Strategie auf lange Sicht gesehen in den Verlust führt. Spielen Sie daher lieber 20 gut durchdachte und sorgfältig analysierte Sportwetten im Monat und machen Sie damit ein paar Euro Gewinn, als dass Sie versuchen, etwaige Abkürzungen zu nehmen, die es nun einmal nicht gibt. Zumindest nicht im seriösen Spiel.

Fazit und Fallstricke

In diesem Beitrag haben wir Ihnen gezeigt, wie Sie den optimalen Wetteinsatz bei Fußball Wetten berechnen und wie Sie seriöses Money Management betreiben. Hierzu sei noch ein letzter Fallstrick erwähnt, der gerne falsch gemacht wird.

Viele Menschen, die auf Fußball wetten, planen beispielsweise für einen gesamten Spieltag. Sie sind vielleicht auf die Bundesliga spezialisiert. Oder auf die 2. Fußball Bundesliga. Oder auf die Champions League. Und aus dem Wettprogramm des Wochenendes oder unter der Woche haben sich womöglich 3-4 spielbare Tipps ergeben, in denen ausreichend Value (positiver Erwartungswert)https://www.bundesligatrend.de/value-wetten-berechnen-wettquoten-in-wahrscheinlichkeiten-umwandeln.html vorhanden ist. Angenommen Sie haben nun 100 Euro als Bankroll und würden alle drei oder vier Tipps mit 5 Units spielen wollen, so würden Sie hier keineswegs drei oder vier Mal 2,50 Euro einsetzen. Schließlich werden die Wetten zeitversetzt abgegeben und nicht gleichzeitig – und das wirkt sich auch auf Ihre Bankroll aus.

Nachdem nämlich Wette Nummer eins platziert worden ist, beträgt die neue Bankroll nur noch 97,5 Euro. Und hiervon 2,5% sind nun einmal nur noch 2,44 Euro. Haben Sie schließlich diese Wette platziert, sind wir bei 95,06 Euro angelangt. Davon 2,5% sind dann 2,38 Euro. Und sollte dann noch eine vierte Wette gespielt werden, wären wir bei 92,68 Euro Bankroll, wovon die 5 Units (=2,5%) 2,32 Euro wären.

Möglicherweise empfinden Sie dies als etwas kleinkariert, allerdings ist genau dies ein sehr großer Fallstrick, der bei Pechsträhnen viel schneller in den Verlust führt. Wenn Sie sich nämlich an dieses Units-System halten, dann werden Sie auch in den beschriebenen Pechsträhnen in den ähnlich kleinen Schritten fallen, in denen Sie anschließend auch wieder steigen werden, wenn sich bei größer werdender Fallzahl die Wahrscheinlichkeit wieder auf Ihre Seite schlägt. Kurzum: wer dieses System seriös spielt, der wird auch in Pechsträhnen monatlich nur in Situationen, in denen wirklich gar nichts zusammenläuft, mehr als die 10% Verlust machen, die umgekehrt nach oben hin drinnen sind.

Wir hoffen, dass das hier vorgestellte Money Management Ihnen bei Ihrem zukünftigen Wettverhalten dazu verhelfen wird, alle Durststrecken durchzustehen, vor denen nun einmal niemand gefeilt ist. Wir wünschen Ihnen viel Erfolg bei Ihren Fußball Wetten!


Die genannten Angebote sind möglicherweise auf Neukunden beschränkt oder nicht mehr gültig. Es gelten die AGB des Wettanbieters. Genaue Details ersehen Sie bitte direkt aus der Webseite des Wettanbieters. Alle Tipps basieren auf der persönlichen Meinung des Autors. Es gibt keine Erfolgsgarantie. Bitte wetten Sie mit Verantwortung. 18+

* Alle angegebenen Wettquoten waren zum Zeitpunkt der Erstellung des Artikels gültig. Jede Wettquote unterliegt Schwankungen. Bitte überprüfen Sie die aktuellen Quoten beim jeweiligen Wettanbieter!





Top 5 Wettanbieter
Logo vom Buchmacher Bet365 5 Sterne Bet365 Bonus Bet365 besuchen
Logo vom Buchmacher LeoVegas 4.5 Sterne LeoVegas Bonus LeoVegas besuchen
Logo vom Buchmacher Betway 4.5 Sterne Betway Bonus Betway besuchen
Logo vom Buchmacher Interwetten 4.5 Sterne Interwetten Bonus Interwetten besuchen
Logo vom Buchmacher Tipico 4.5 Sterne Tipico Bonus Tipico besuchen