Bundesliga Kombiwetten Strategie – Erklärung, Chancen & Tipps

Kategorie: Sportwetten Ratschläge — Dennis

Bundesliga Statistik & Ratgeber

Kombiwetten sind das große Versprechen der Buchmacher auf die richtig fetten Gewinne. Kein Wunder, denn wer an einem normalen Bundesliga Wochenende kurzerhand alle neun Spiele auf seinen Schein aufnimmt, der erreicht schnell eine schwindelerregende Gesamtquote im hohen dreistelligen Bereich. Nicht selten ist sogar mit nur einem Euro Einsatz dann ein vierstelliger Gewinn möglich. Das liegt unter anderem auch daran, dass manche Anbieter und Online Bookies ab einer gewissen Anzahl an Tipps diverse zusätzliche Boni auszahlen, sprich zusätzliche Multiplikatoren. Sind dazu bei der einen Sportwetten Plattform mindestens fünf Tipps erforderlich, da reichen an anderer Stelle schon drei Tipps und mehr für den ersten kleinen Boost.

Bundesliga Kombiwetten sind dabei mit das Beliebteste, was es in diesem Bereich gibt. Aber ist diese Herangehensweise wirklich sinnvoll? In unserem Sportwetten Ratgeber zum Thema „Money Management bei Fußball Wetten“ haben wir Ihnen schon erklärt, dass kontinuierliche Gewinne und ein konstantes Wachstum Ihrer Bankroll nur dann möglich sind, wenn Sie seriös von Tippschein zu Tippschein arbeiten. Wenn Sie nach den lukrativen Spots Ausschau halten (sprich nach Wetten mit Value) und diese dann gemäß der mathematischen Grundregeln des Sportwettens spielen. Ist der Traum vom schnellen Geld durch eine aufgehende Kombiwette also lediglich ein Traum? Oder lässt sich dieses Prinzip tatsächlich gewinnbringend und zielführend spielen?

In unserem heutigen Sportwetten Ratgeber wollen wir Antworten auf diese Fragen finden. Dazu liefern wir Ihnen nicht nur eine Erklärung, wie genau Kombiwetten überhaupt funktionieren, sondern wir zeigen Ihnen auch Ihre konkreten Chancen auf, mit einer Bundesliga Kombiwetten Strategie potenziell Gewinn zu machen.

Kombiwetten Erklärung: So funktionieren Kombiwetten

Wer auf ein einzelnes Spiel, bzw. ein bestimmtes Ereignis wetten möchte, dem steht logischerweise nur die Einzelwette zur Verfügung. Wer allerdings mehrere Märkte ausfindig gemacht hat, die potenziell lukrativ sind, der kann seine Tipps wahlweise separat voneinander platzieren, indem er mehrere Einzelwetten abgibt. Oder aber er kombiniert alle einzelnen Tipps zu einem einzigen Schein. In diesem Fall ist dann von der Kombiwette die Rede – eine „kombinierte“ Wette. Als dritten Fall gäbe es noch die Systemwetten, denen wir uns aber in einem separaten Sportwetten Ratgeber gesondert widmen werden.

Das zentrale Merkmal der Kombiwette besteht nun jedenfalls darin, dass Sie hier gewissermaßen ein „alles oder nichts“ spielen. Angenommen, Sie haben vier Tipps auf einem Schein, so machen Sie nämlich lediglich dann Gewinn, wenn alle vier Tipps auch tatsächlich aufgehen. Ist nur ein einziger Ausreißer dabei, so platzt automatisch der gesamte Schein. Die Bandbreite bei Kombiwetten ist dementsprechend sehr groß und das Frustrationspotenzial gewaltig. So kann Ihnen gewiss jeder Sportwetten Freund eine Leidensgeschichte berichten, wie er oder sie eine große Kombiwette mit hohem Gewinn am Laufen hatte, die bis zur Nachspielzeit hin durch die Bank weg aufgegangen wäre, ehe ein einziges Last-Minute-Tor den Schein vernichtet hat. Anstelle eines vier- oder sogar fünfstelligen Gewinns ist am Ende ohne Netz und doppelten Boden überhaupt nichts aus der Sache herausgesprungen.

Genau das macht aber auch den gewissen Reiz einer Kombiwette aus: bereits bei sehr geringem Einsatz besteht die Chance auf hochkarätige Gewinne. Fast wie im Lotto, wo ein Spiel ebenfalls nur einen Euro kostet, den glücklichen Gewinner aber theoretisch zum Multimillionär machen kann. Mit der kleinen aber feinen Ausnahme, dass bei Lotto die Zahlen wirklich komplett zufällig kommen, während bei Bundesliga Wetten mit Sachverstand zumindest die bestmögliche Option gefunden werden kann. Dass diese aber nicht zwangsläufig aufgehen muss, dürfte jedem Tipper klar sein. Erst recht, weil Fußball ein Mannschaftssport ist, in dem unendlich viele Faktoren ein Spiel kippen können. Da reicht für den Außenseitersieg auch mal eine unüberlegte Aktion eines Einzelnen, der einen Elfmeter verursacht, früh mit Rot vom Platz fliegt, oder gar eine Eigentor erzielt.

Wenden wir uns aber noch kurz der Frage zu, warum Kombiwetten so lukrativ sind. Das liegt daran, dass die Quoten von allen Ereignissen, die zum Aufgehen des Scheins benötigt werden, miteinander multipliziert werden. Und wer sich schon mal mit exponentiellem Wachstum beschäftigt hat, der weiß, dass ab einer bestimmten Multiplikation regelrechte Quantensprünge möglich sind. Schauen wir uns dazu aber zwei Rechenbeispiele an – eines im kleinen Rahmen und eines im großen.

Wie berechnen sich Kombiwetten? Ein anschauliches Beispiel

Sagen wir, Sie wollen drei Tipps abgeben. Tipp A bringt Ihnen eine Quote von 1,50, Tipp B eine 2,00 und Tipp C eine 1,90. Sagen wir der Einfachheit halber, dass alle drei Tipps einen positiven Erwartungswert erzielen (also Value Wetten sind) und sagen wir, dass das Money Management ergeben hat, dass Sie auf jeden Tipp zehn Euro setzen würden. Würden die Einzelwetten nun aufgehen, würde Folgendes entstehen:

Tipp A: 10 x 1,50 = 15 Euro; abzüglich der zehn Euro Einsatz ergibt das fünf Euro Gewinn.
Tipp B: 10 x 2,00 = 20 Euro = zehn Euro Gewinn
Tipp C: 10 x 1,90 = 19 Euro = neun Euro Gewinn
Beachten Sie, dass die meisten Anbieter noch eine Wettsteuer erheben, die von diesem Gewinn abgezogen wird, was in diesem Beispiel nicht berücksichtigt werden kann, da der konkrete Abzug variiert, während wiederum andere Anbieter keine Steuer erheben.

Das ergäbe also in dieser Rechnung einen Gesamtgewinn von 24 Euro. Setzen wir dem nun die Kombiwette entgegen. Die drei Quoten werden dazu zunächst multipliziert:

1,50 x 2,00 x 1,90 = 5,70

Wir spielen diese Wette für den direkten Vergleich mit exakt dem gleichen Einsatz. Anstelle 3x zehn Euro setzen wir hier also 30 Euro.

30 x 5,70 = 171 Euro; abzüglich der 30 Euro Einsatz, beträgt der Gewinn also sage und schreibe 141 Euro. Damit fällt er fast sechs Mal so hoch aus wie der Gewinn, den Sie bei drei Einzelwetten erzielt hätten.

Genau das führt uns die Eigenheit dieser Wettart mustergültig vor Augen: Wenn die Tipps alle aufgehen, klingelt die Kasse so richtig. Ein einziger falscher Tipp würde aber den Verlust des gesamten Einsatzes bedeuten.

Denn angenommen, es scheitert lediglich Tipp B zur Quote von 2,00. Dann macht der erste Spieler, der drei Einzelwetten á zehn Euro platziert hat, mit Tipp A und Tipp C zusammengenommen 14 Euro Gewinn. Abzüglich der zehn Euro für Tipp B, die keinen Gewinn eingespielt haben, bleibt am Ende also ein Plus von vier Euro stehen. Beim zweiten Spieler, der alle drei Tipps auf einen Schein gegeben hat, sind derweil die gesamten 30 Euro weg.

Sagen wir, lediglich Tipp A zur geringsten Quote geht auf. Bei Spieler zwei stehen wieder minus 30 Euro zu Buche, während der erste Spieler immerhin mit einem Tipp fünf Euro Plus macht, also lediglich 15 Euro verliert unterm Strich – und damit nur die Hälfte von dem Wetter, der auf die Kombiwetten vertraut hat.

Zwischenfazit: Die tollen Gewinnmöglichkeiten bei Kombiwetten kommen nicht ohne Preis. So werden mit diesem System umgekehrt auch die deutlich höheren Verluste eingefahren, wenn Tipps eben nicht aufgehen.

Zwei Möglichkeiten für eine Bundesliga Kombiwetten Strategie – Chancen und Tipps

Nachdem wir Ihnen die Erklärung geliefert haben, wie Kombiwetten funktionieren, und anhand eines anschaulichen Beispiels die Chancen und Risiken von Kombiwetten besprochen haben, wollen wir nun noch zwei Möglichkeiten vorstellen, wie eine Bundesliga Kombiwetten Strategie in der Praxis aussehen könnte. Die beiden in unseren Augen einzig sinnvollen Optionen sind:

  • Eine Kombiwetten Strategie basierend auf einer Summe akribischer Analysen
  • Das Prinzip Lotto angewandt auf die Bundesliga

Schauen wir uns die beiden Strategien etwas genauer an.

Bundesliga Kombiwetten Strategie #1: die Summe akribischer Analysen

Ehe eine Wette platziert wird, gilt es ohnehin immer fundierte mathematische Berechnungen durchzuführen. Als Faustregel sollte immer das Prinzip der Value Wetten die oberste Priorität für Sie haben. Wirft eine Wette bereits als Einzelwette keinen positiven Erwartungswert ab, so wird in einer Kombiwette erst recht keine Value vorzufinden sein. Denn einerseits multipliziert sich zwar die Gewinnmöglichkeit mit den Quoten der anderen Wetten auf, andererseits aber werden drei Eintrittswahrscheinlichkeiten miteinander multipliziert ebenfalls noch tiefer in den Keller gehen. Angenommen nämlich, Sie hätten für drei Wetten im 3-Weg-System bei allen Optionen eine 33%ige Chance, so wäre die Berechnung wie folgt:

0,33 x 0,33 x 0,33 = 0,036

Will heißen: die Chance, dass die Kombiwette aus drei Tipps, die allesamt eine individuelle Eintrittswahrscheinlichkeit von 33% aufweisen, am Ende eine Chance von gerade einmal 3,6% hat, aufzugehen. Und das würde bedeuten, dass hier erst dann ein positiver Erwartungswert vorliegen würde, wenn hier eine Gesamtquote von 34,00 oder höher entstanden ist. Rechnen wir das aber nun nach, wird es doppelt tricky.

Angenommen, alle drei Tipps hätten eine Quote von 3,10. Das würde in allen drei Fällen bei Eintrittswahrscheinlichkeit von 33% einen positiven Erwartungswert bedeuten. Zwar einen kleinen, aber dennoch ist hier von einer Value Wette zu sprechen (sofern keine Wettsteuer vorliegt). Sollte Ihnen dieser Rechenweg nicht klar sein, sollten Sie zwingend den Artikel noch einmal durcharbeiten, in dem wir Ihnen genau erklären, wie Sie Value Wetten berechnen und Wettquoten in Wahrscheinlichkeiten umwandeln. Multiplizieren wir aber nun die drei Quoten á 3,10 auf, so erhalten wir folgendes Ergebnis:

3,10 x 3,10 x 3,10 = 29,79

Das heißt, dass hier bei drei Einzelwetten, die jede für sich genommen hauchdünn im positiven Bereich anzusiedeln sind, bei exakt den gleichen Tipps mit genau den gleichen zu Grunde gelegten Eintrittswahrscheinlichkeiten kein positiver Erwartungswert mehr vorliegt. Es handelt sich zwar letztlich um Nachkommastellen, allerdings ist auf diese Art der Präzision nun einmal Wert zu legen, wenn mit Zahlen gearbeitet wird – seien es fiktive Zahlen wie diese Wahrscheinlichkeiten oder real fassbare wie Ihr Geld, um das es hier letztendlich geht.

Damit die Kombiwetten Strategie also funktioniert, brauchen Sie drei Dinge.

  • 1) Tipps, die in großem Maße als Value Wetten einzustufen sind; die einen besonders starken positiven Erwartungswert vorweisen können und nicht etwa nur gerade so im Plus liegen
  • 2) Einen kühlen Kopf, um diese Berechnungen rein rational überhaupt erst durchführen zu können
  • 3) Einen wachen Geist, um den Schein am Ende nicht zu überladen

Gerade der dritte Punkt ist nämlich unglaublich wichtig. Viele Tipper sind der Meinung, ab drei, vier, fünf oder gar noch mehr Tipps würde ein weiterer Tipp keinen Unterschied machen. Gerne wird dann ein besonders einseitiges Match aus einer anderen Liga hinzugefügt. Gelegentlich sogar aus einer Liga, die man gar nicht kennt. Auf die Heimmannschaft in der dritten ukrainischen Spielklasse wird aber eine Quote von 1,10 ausgeschrieben, während die Auswärtsmannschaft, die man nicht mal aussprechen kann, mit einer 9,50 versehen ist. „Das wird schon seine Richtigkeit haben“, denken unerfahrene Tipper und loggen Tipp 1 ein. Klar, eine 1,10 für sich genommen bedeutet kaum einen Gewinn. Angenommen, Ihre Quote ist aber schon bei 29,79 angekommen, so würde eine zusätzliche 1,10 die Gesamtquote auf 32,77 boosten. Bei zehn Euro Einsatz für die Kombiwette sind das schon wieder potenzielle sieben Euro an Zusatzgewinn! Für einen Tipp, bei dem ja praktisch nichts schief gehen kann, oder nicht?

Eben doch. Genau das ist nämlich der große Fallstrick, weswegen die meisten Bookies Ihnen ja bereitwillig Boni für weitere Tipps ausschütten. Nämlich, weil sie Sie in noch eine höhere Kombiwette hineinlocken wollen. Gerade im Fußball lässt sich nur in den allerseltensten Fällen eine Eintrittswahrscheinlichkeit von mehr als 80% anlegen, wenn wir im klassischen 3-Weg-System bleiben. Warum? Weil kein Team in ganz Europa selbst in den dominantesten Spielzeiten, die es jemals gegeben hat, diesen Wert am Saisonende zu Buche stehen hat. Erst in der Saison 2017/18 wurde der FC Bayern München mit 19 Punkten Vorsprung auf den zweiten Platz mal wieder überlegener Deutscher Meister. Die Siegquote der Bayern? Bei 27 Siegen aus 34 Saisonspielen 79,4%. Wie also sollte ein wesentlich höherer Wert für ein einzelnes Spiel angelegt werden? Selbst zuhause gegen den Tabellenletzten hat es schon Patzer gegeben. Und ein oder zwei Ausrutscher aus zehn Spielen reichen nun einmal aus, damit die Wette platzt.

Wer also den Quotenboost durch den unbekannten ukrainischen Drittligisten nutzen möchte, der kann hierfür realistisch ohne konkrete Analysen wahrscheinlich nicht einmal mehr als 65-70% anlegen. Das heißt, die Chance, dass die drei Tipps zu je 33%iger Eintrittswahrscheinlichkeit aufgehen (= 3,6%; vgl. oben) wird mit einem weiteren Ereignis mit 70% multipliziert, wodurch die Chance, dass nun eben alle vier Tipps aufgehen, auf 2,5% schwindet. Einen potenziellen Zugewinn in Höhe von sieben Euro ist das definitiv nicht wert! Oder in großen Schritten gedacht: sagen wir, nach zwei oder drei Kombiwetten stehen Sie bei einer Chance von 20%, dass der Schein aufgeht. Die 70% durch den vermeintlichen Favoritentipp hinzumultipliziert kommen wir bei nur noch 14% raus.

Wichtig! Nehmen Sie daher unbedingt davon Abstand, einen anständig analysierten Schein mit Value mit weiteren Zusatztipps anzureichern! Viele lukrative Scheine sind schon wegen der nicht aufgegangenen Favoritenwette geplatzt – und nicht etwa wegen einer mangelhaften Analyse der anderen Tipps.

Last, but not least, empfiehlt es sich, bei den zwei bis maximal vier Tipps auf dem Kombiwetten Tippschein, den man wirklich mathematisch seriös spielen kann, auch auf die anderen Märkte auszuweichen. Es muss nicht immer das klassische 3-Weg-System sein, denn manchmal ist der Ausgang eines Spiels nun einmal schwer vorhersagbar, wenn in einem Spiel voraussichtlich Nuancen entscheiden. Viel eher lässt sich aber in manchen Konstellationen die Aussage treffen, dass vermutlich nur ein einziges Tor das Spiel entscheiden wird. Potenzial für den Markt „Weniger als 2,5 Tore“. Oder dass zwei löchrige Defensiven sich gegenüberstehen. Potenzial für „Beide teams treffen: Ja“. Oder dass es beim Favoritentipp nicht auf die Frage ankommt, ob der Favorit auch wirklich gewinnt, sondern nur wie hoch. Chancen für eine Handicap-Wette mit -1,5 oder sogar -2,5.

Das A und O besteht am Ende darin, dass Sie sich verdeutlichen, dass allerspätestens ab dem fünften Tipp auf Ihrem Schein jedwede Eintrittswahrscheinlichkeit dafür, dass der Schein aufgeht, in den Keller geht. Wer also mit akribischen Analysen sehr seriös spielen will, sollte es bei allerhöchstens vier Tipps bei seiner Bundesliga Kombiwetten Strategie belassen. Besser noch bei drei Tipps bleiben.

Bundesliga Kombiwetten Strategie #2: das Prinzip Lotto

Ganz anders hingegen ist die zweite Bundesliga Kombiwetten Strategie zu spielen, die wir Ihnen zum Abschluss noch vorstellen möchten. Es handelt sich dabei um das Prinzip Lotto, bei dem Sie praktisch sämtliche Regeln des Wettens ignorieren können, bzw. sich auf eine einzige Regel reduzieren: maximal einen Euro für diese Kombiwette zu investieren. Selbst unter den professionellen Sportwetten Spielern gibt es zahlreiche Spieler, die diese Variante unabhängig von ihrem ansonsten seriösen Spiel praktizieren. Quasi nebenher. Als mehr oder minder reines Glücksspiel. Denn obwohl alle Tipps hier wohlüberlegt sein müssen, spielen im Fußball eben dermaßen viele Faktoren mit hinein, dass es bei einer Summe von Spielen eben nicht überschaubar bleibt. Denken Sie daran, dass zu seriösem Spiel auch das Wissen darüber gehört, dass man nicht jeden Schein gewinnen kann. Die Kunst besteht nun einmal darin, so zu spielen, dass die Gewinne die Verluste überwiegen.

Bei der Bundesliga Kombiwetten Strategie nach dem Prinzip Lotto setzen Sie stattdessen wirklich alles auf die eine Karte. Sie wählen für den kommenden Spieltag alle neun Begegnungen aus und suchen sich bei jeder Begegnung den bestmöglichen Tipp aus. Ob das nun das konkrete Ergebnis im klassischen 3-Weg-System ist, eine „Over/Under-Wette“, eine „BTTS“-Wette (= both teams to score), die doppelte Chance, die Draw-No-Bet-Wette, die das Unentschieden ausklammert, oder eine Handicap-Wette. Am Ende loggen Sie alle neun Tipps als eine Kombiwette ein und platzieren exakt einen Euro. Die Gesamtquote dürfte erfahrungsgemäß irgendwo zwischen 150,00 (bei vorwiegend Favoritentipps, bzw. Tipps mit entsprechend hohen Eintrittswahrscheinlichkeiten) bis in den höheren vierstelligen Bereich hineingehen (bis ca. 4000,00 bei drei bis vier Außenseitertipps mit entsprechend hohen Quoten). Sehen Sie den einen Euro dabei als Investition wie beim echten Lotto: wenn es irgendwann einmal hinhaut, klingelt die Kasse. Wirklich mathematisch berücksichtigen und darauf hoffen, sollten Sie aber nicht.

Wichtig ist daher, dass Sie dieses Prinzip Lotto wirklich nur für eine Option durchziehen. Die Bundesliga mit neun Spielen bietet sich dabei besonders gut an, während ein Champions League Spieltag mit 16 Spielen ganz klar verschenktes Geld wäre. Zum seriösen Spiel ist dieses Bundesliga-Lotto jedoch eine sehr nette Ergänzung, mit der Spieler auch ihren Glücksspiel-Trieb befriedigen können, was es umso leichter macht, parallel seriös zu spielen.

Tipp: Für dieses Lotto-Prinzip sollten Sie sich einen Sportwetten Anbieter aussuchen, der ab einer gewissen Anzahl an Tipps auf dem Schein den Kombiwetten-Bonus erhöht.

Bundesliga Kombiwetten Strategie – Das Fazit

In diesem Beitrag haben wir uns mit dem Thema Kombiwetten in der Bundesliga in aller Ausführlichkeit auseinandergesetzt. Sie sollten gelernt haben…

  • … wie Kombiwetten funktionieren,
  • wie die Mathematik dahinter aussieht,
  • wie Sie den Value von Kombiwetten berechnen,
  • ab wann Kombiwetten ins pure Glücksspiel abdriften,
  • und welche zwei Strategien in der Bundesliga zielführend sein können.

Das setzt voraus, dass Sie wissen, wie man Value Wetten berechnet, wie Money Management bei Fußball Wetten aussieht, und was es bei Favoriten- und Außenseiterwetten in der Bundesliga zu beachten gibt.

Wir hoffen, dass Ihr zukünftiges Wettverhalten von diesen Hintergründen profitieren wird, und wünschen Ihnen für Ihre Sportwetten alles Gute!


Die genannten Angebote sind möglicherweise auf Neukunden beschränkt oder nicht mehr gültig. Es gelten die AGB des Wettanbieters. Genaue Details ersehen Sie bitte direkt aus der Webseite des Wettanbieters. Alle Tipps basieren auf der persönlichen Meinung des Autors. Es gibt keine Erfolgsgarantie. Bitte wetten Sie mit Verantwortung. 18+

* Alle angegebenen Wettquoten waren zum Zeitpunkt der Erstellung des Artikels gültig. Jede Wettquote unterliegt Schwankungen. Bitte überprüfen Sie die aktuellen Quoten beim jeweiligen Wettanbieter!





Top 5 Wettanbieter
Logo vom Buchmacher Bet365 5 Sterne Bet365 Bonus Bet365 besuchen
Logo vom Buchmacher LeoVegas 4.5 Sterne LeoVegas Bonus LeoVegas besuchen
Logo vom Buchmacher Betway 4.5 Sterne Betway Bonus Betway besuchen
Logo vom Buchmacher Interwetten 4.5 Sterne Interwetten Bonus Interwetten besuchen
Logo vom Buchmacher Interwetten 4.5 Sterne Betano Bonus Betano besuchen