Handicap Wetten Strategie, Erklärung & Tipps zur Bundesliga

Kategorie: Sportwetten Ratschläge — Dennis

Bundesliga Statistik & Ratgeber

Wer immer auf der Suche nach der bestmöglichen Quote bei einem Risiko ist, das so gering wie möglich gehalten wird, der sollte alle Märkte kennen und verstehen, die bei den Online-Bookies angeboten werden. Pro Spiel in der Fußball Bundesliga stehen bei den großen Sportwetten Anbietern in der Regel mehr als 100 Auswahlmöglichkeiten zur Verfügung. Schnell kann man da den Überblick verlieren, weshalb es für die meisten Tipper am Ende dann doch immer wieder auf das klassische 3-Weg-System hinausläuft. Daran ist auch grundsätzlich nichts verkehrt, sofern man auch die Nachteile dieses Marktes richtig ein- und abschätzt.

Was aber, wenn eine glasklare Favoritenverteilung vorliegt? Beispielsweise, weil Spitzenteams wie der FC Bayern München oder Borussia Dortmund einen haushohen Außenseiter im eigenen Stadion empfangen. Die Quote für den entsprechenden Heimsieg liegt hier selten höher als 1,20. Reist gar ein Team an, das sich auf einem Abstiegsplatz befindet und inmitten einer schweren Krise steckt, kann Tipp 1 sogar mal mit Werten wie 1,04 oder 1,06 versehen sein. Man müsste schon dreistellige Beträge einsetzen, um nach Abzug der Wettsteuer wenigstens ein paar Euro mit solchen Wetten zu gewinnen. Und dann passiert es in nahezu jeder Saison eben auch, dass die Topteams gegen einen Underdog ausrutschen. Kurzum: das 3-Weg-System kommt in diesen Fällen nicht in Frage.

Was also tippen? Möglicherweise kann die Wette darauf, dass Tipp 1 aufgeht und während des Spiels mehr als 2,5 Tore sein, die richtige Wahl sein. Was aber, wenn für düe „Über / Unter 2,5 Tore Wetten“-Strategie nicht genug Indizien vorliegen? Eine Alternative könnte der Tipp darauf sein, dass der Favorit ohne Gegentreffer gewinnt. Die „Beide Teams treffen“-Strategie hat allerdings ebenfalls Vor- und Nachteile. Ebenso auch die „Halbzeit / Endstand Wetten“-Strategie.

Eine mögliche Wahl könnten nun Handicap Wetten sein. Und genau diese Wettart möchten wir Ihnen in unserem heutigen Sportwetten Ratgeber näher bringen und ausführlich vorstellen. Dazu zeigen wir Ihnen, wie Handicap Wetten funktionieren, geben Ihnen Tipps, wann und wie dieser Markt gespielt werden kann, und entwickeln daraus eine spielbare Handicap Wetten Strategie zur Bundesliga.

Handicap Wetten Erklärung: So funktioniert dieser Markt

Eine ganz klassische Handicap Wette ist ebenfalls im 3-Weg-System aufgebaut, wobei Sie beim Tipp auf den Favoriten zusätzlich einen Negativwert angeboten bekommen – beispielsweise (-1) – und beim Tipp auf das Remis oder den Sieg des Außenseiters den gleichen Wert – nur eben positiv. In unserem Beispiel also (+1).

Die Märkte sehen entsprechend so aus:

  • Sieg Heimmannschaft (-1)
  • Unentschieden (Auswärtsteam +1)
  • Sieg Auswärtsteam (+1)

Der Wert, der auch -2 oder sogar -3 heißen könnte (je nachdem wie stark favorisiert das Team ist), gibt dabei das Handicap an. Gemeint ist mit diesem Begriff im sportlichen Zusammenhang ein Nachteil. Sozusagen ein Malus, mit dem der Favorit bei den Buchmachern ins Spiel geht. Damit die Wette am Ende als gewonnen gilt, muss dieser Malus entsprechend ausgeglichen werden. Wenn Sie auf den Sieg der Heimmannschaft (-1) tippen, so wird dieses -1 auf das offizielle Endergebnis angerechnet.

Gewinnt die Mannschaft beispielsweise 3:0, so wird daraus mit dem -1 ein 3:1 in Hinblick auf die Erfüllung dieser Wette. Tipp 1 wäre nach wie vor erfüllt und die Wette somit gewonnen. Endet das Spiel hingegen mit einem 2:1-Heimsieg, so wäre der inoffizielle Endstand mit dem -1 Malus ein 2:2. In dem Moment wäre also Tipp X auf das Unentschieden richtig gewesen. Dementsprechend wird bei Tipp X in der Handicap Wette ein Bonus für das Auswärtsteam angelegt, nämlich +1. Heißt also: Gewinnt die Heimmannschaft mit nur einem Tor Vorsprung – zum Beispiel 1:0, 2:1, 3:2 etc. –, so wäre Tipp X im Handicap Markt korrekt. Damit Sieg Auswärtsmannschaft (+1) am Ende als erfüllt gilt, muss der offizielle Endstand mindestens ein Remis sein, damit Ihre Wette aufgeht. Was diesen Markt so interessant macht, ist dabei die Tatsache, dass nicht nur jedes Remis beim Handicap (+1) zu einer gewonnenen Wette führt, sondern auch jeder offizielle Sieg der Gäste. Wenn diese auswärts 2:0 gewinnen, wird durch das +1 schließlich ein 3:0 daraus.

Der beliebteste Handicap Markt: Das Asian Handicap (Asiatische Handicap Wetten Erklärung)

Am Ende bleiben Handicap Wetten etwas trickreich, da es unabhängig von der Höhe des Bonus nach wie vor drei Ausgangsmöglichkeiten geben kann: Sieg, Gleichstand und Niederlage. Um diesem Nachteil von Handicap Wetten entgegenzuwirken, hat sich inzwischen das sogenannte Asian Handicap durchgesetzt. Zu finden unter AHC oder auch Asiatisches Handicap, Asiat. Wetten, oder einfach nur Asian.

Hier wird im klassischen Asian Handicap Markt mit Kommastellen gearbeitet. Beispielsweise mit -1,5 für Team A und +1,5 für Team B. Auch dieser Wert wird auf das Endresultat draufgerechnet, nur dass Sie hier kein Unentschieden erzielen können. Bei einem 3:0-Heimsieg werden aus den drei Toren 1,5 Tore. Ein 2:0-Sieg wird zu 0,5:0. Die Wette wäre ebenfalls erfüllt. Bei einem 2:1-Sieg hingegen stünde es am Ende 0,5:1. Die Wette wäre also verloren. Umgekehrt kann auch dem Underdog ein Bonus verschafft werden. Auf seine Tore kommt der gewählte Wert kurzerhand obendrauf – beispielsweise +1,5.

Kompliziert wird es erst, wenn Sie ein AHC spielen, das kuriose Bezeichnungen hat. Beispielsweise „AHC 0, 0.5“ Zunächst einmal: werden zwei Zahlen angeboten, so ist diese Wette identisch zu einem Wert, der in der Mitte liegt. „AHC 0, 0.5“ ist also identisch zu „AHC 0.25“. „AHC 1.5, 2“ hingegen stimmt mit „AHC 1.75“ überein. Doch wie läuft das ab, wenn zwei Handicaps angeboten werden? Ganz einfach: Sie geben in diesem Fall zwei Wetten ab. Beispielsweise jeweils zehn Euro. Beide Wetten gehen zur ausgeschrieben Quote. Sagen wir für eine Beispielrechnung einfach 1,80.

Würden Sie nun auf Mannschaft A mit einem „AHC 0, 0.5“ setzen, so wären beide Wetten gewonnen, wenn Mannschaft A das Spiel regulär gewinnt. Bei 10 Euro Einsatz und Quote von 1,80 würden Sie also zwei Mal 18 Euro gewinnen (abzüglich einer etwaigen Wettsteuer, falls der Online-Bookie Ihrer Wahl eine solche erhebt). Insgesamt also 36 Euro.

Sollte hingegen das Spiel mit einem Remis enden, so bekämen Sie für das „AHC 0“ keinen Gewinn. ABER: Sie verlieren auch nicht! Der Bookie zahlt Ihnen das Geld für diesen Tipp einfach zurück. „AHC 0,5“ wäre hingegen gewonnen, wodurch Sie hier die 18 Euro gewinnen würde. Die Gesamtauszahlung läge demnach bei 28 Euro (abzüglich Wettsteuer).

Lediglich wenn Team B das Spiel gewinnt, verlieren beide Wetten und Sie haben 20 Euro Verlust. Dieses „doppelte Handicap“ – man spricht hier wegen der Zwischenschritte, die Sie bei vielen Bookies beispielsweise zusammengefasst als „AHC 0.25“ finden, auch von Vierteltoren – finden Sie natürlich auch mit allen beliebigen Werten. Also auch als „AHC 4, 4.5“ oder „AHC -3.5, -4“. Im Vergleich zum klassischen Handicap, wie wir es zuvor beschrieben haben, gibt es in dieser Form des Asiatischen Handicaps also ebenfalls das Unentschieden – mit dem markanten Unterschied jedoch, dass es in diesen Fällen das Geld zurück gibt. Nicht zuletzt deshalb erfreut sich das Asian Handicap auch einer weitaus größeren Beliebtheit als das klassische Handicap.

Handicap Wetten Strategie: 3 Tipps für erfolgreiche Handicap Wetten zur Bundesliga

Zeit also, dass wir darauf schauen, in welchen Situationen Sie aus diesem interessanten Markt Profit schlagen können. Hierzu haben wir drei Tipps, bzw. Strategien für Sie gesammelt.

Situationen für Handicap Wetten auf Gleichstand suchen

Möglicherweise wird es für Sie ein Stück weit wie ein Widerspruch wirken, da wir eingangs erklärt haben, dass das Asian Handicap gegenüber dem herkömmlichen Handicap den Vorteil aufweist, dass eben das Remis ausgeklammert wird. So sind schließlich auch Unentschieden Wetten im Allgemeinen nicht allzu beliebt und werden eher selten gespielt – auch, weil durchschnittlich nur 25% aller Bundesliga Partien mit der Punkteteilung enden. Jedes vierte Spiel also bloß, was bei typischen Unentschieden Quoten von 3,10 bis vielleicht 3,60 auch ohne tiefgründige Mathematik offenkundig ins Minus führt.

Handicap Wetten auf Gleichstand sind allerdings eine ganz andere Angelegenheit, denn hier tippen Sie ja nicht darauf, dass das Spiel am Ende mit der Punkteteilung endet, sondern dass der Favorit lediglich mit einem Tor Vorsprung gewinnt. Und genau das ist in vielen Situationen sehr gut vorhersagbar. Gerade Mannschaften, die erstens eine hervorragende Defensive vorzuweisen haben und zweitens den defensiven Spielstil bevorzugen, fahren sehr selten Kantersiege ein. Es wird vielmehr auf den „lucky punch“ spekuliert, ehe das Spiel im Fall der Führung clever runtergespielt und seriös verteidigt wird. Gerade eine Mannschaft wie Atlético Madrid ist hierfür bekannt. In der Saison 2017/18 war es oft beim FC Schalke 04 zu beobachten gewesen, dass man den knappen Vorsprung zum einen besonders gut verteidigen konnte und zum anderen keine allzu große Risikobereitschaft an den Tag gelegt hat. Am Ende reichte das zur Vizemeisterschaft.

Wann immer Sie also auf Teams stoßen, die regelmäßig nur mit einem Tor Vorsprung gegen einen vermeintlichen Underdog gewinnen, lässt sich diese Strategie hervorragend anwenden – ganz besonders, weil für dieses Handicap, das Sie in dem Fall als „Gleichstand (Underdog +1)“ als Wette auf den Außenseiter abgeben müssen, dem ja ein Tor für das Remis hinzuaddiert werden soll, in der Regel tolle Quoten im Bereich um die 4,00 angeboten werden. Und das macht die Sache schon gewinnbringend, wenn nur einer von drei solcher Tipps am Ende aufgeht.

Suchen Sie nach torhungrigen Favoriten

Prädestiniert sind Handicap Wetten aber vor allem auch dann, wenn der haushohe Favorit mit ausreichend Torhunger ausgestattet ist. Ein -2 oder im Asian Handicap ein -2,5 kann ein ordentlicher Quotenboost für den Favoritentipp sein, der sich natürlich nur dann lohnt, wenn die Mannschaft entsprechend hungrig nach Toren ist. Am besten vielleicht mit einem Stürmer vorne drinnen, der aktuell geradezu vor Selbstvertrauen strotzt und dem praktisch alles gelingt. Spielt er nun vielleicht sogar noch um die Torjägerkanone mit oder ist von der Nationalität her für ein Land spielberechtigt, in dem er nicht Stammspieler ist, weshalb er unabhängig vom Tabellenstand seiner Vereinsmannschaft immer auch darauf aus ist, sich für eine Länderspielnominierung zu empfehlen, so sind praktisch alle Voraussetzungen da, damit die favorisierte Mannschaft hier mehr einfährt als einen mageren Arbeitssieg mit ernüchterndem Fußball.

Ist der Außenseiter dann noch defensiv schlecht eingestellt, steckt in einer Krise oder muss auf seinen Abwehrchef wegen einer Verletzung oder Roten Karten verzichten, so wird es schnell noch mal eine Spur lukrativer, ein höheres Handicap zu spielen.

Handicap Wette als Außenseitertipp mit Hintertürchen

Viele Tipper hören vorrangig auf ihr Bauchgefühl. Und das kann einem gerade bei akribischer Analyse und Beobachtung gewisser Bundesliga Mannschaften durchaus auch mal zuverlässig voraussagen, wo für einen Außenseiter etwas gehen könnte. Wenn nun aber besagtes Team der krasse Underdog ist, tut man sich mit einem Tipp auf den Überraschungserfolg nicht gerade leicht. Die Quoten für die doppelte Chance oder einen Markt wie „Unentschieden keine Wette“ mögen zwar immer noch sehr vielversprechend sein, in der Summe ist aber der Sieg des Favoriten immer noch das wahrscheinlichste Ergebnis, weswegen es mitunter schwierig ist, wirklich Value in diesen Wetten vorzufinden (bitte lesen Sie auch in diesem Basis Ratgeber, wie Sie Value Wetten berechnen).

Genau in solchen Situationen kann eine Handicap Wetten Strategie greifen, die einen solchen Außenseitertipp mit einem praktischen Hintertürchen absichert. So könnten Sie das Handicap bei dem Underdog anlegen – als Bonus. Beispielsweise ein „AHC +2,5“. In der Praxis würde das bedeuten, dass die Wette als gewonnen gilt, wann immer der Underdog tatsächlich gegen den Favoriten punktet. Aber sie wäre ebenfalls noch gewinnen, wenn der Favorit mit maximal zwei Toren Differenz als Sieger vom Platz geht. Sind die Favoritenrollen entsprechend geklärt, kann so ein +2,5 auf den Außenseiter gut und gerne noch immer Quoten von über 2,00 mitbringen. Natürlich sollte hier keine wie im zweiten Tipp beschriebene Situation vorliegen, in der der Favorit in dem Spiel mehrere Indizien für viel Torhunger mitbringt, während der Außenseiter, auf den Sie insgeheim spekulieren, dafür bekannt ist, nicht allzu diszipliniert zu verteidigen.

Fazit

In unserem heutigen Sportwetten Ratgeber haben wir uns die Handicap Wetten zur Fußball Bundesliga eingehend unter die Lupe genommen. Wir haben Ihnen dabei alle Details zu diesen sehr stark vertretenen Märkten geliefert und haben auch die Asiatischen Handicap Wetten besprochen. Am Schluss haben wir Ihnen drei Tipps für funktionierende Handicap Wetten gezeigt, aus denen Sie sich Ihre ganz persönliche Handicap Wetten Strategie basteln können.

Am Ende sollte aber auch nicht unerwähnt bleiben, dass Handicap Wetten auch den Nachteil haben, dass der Auszahlungsschlüssel wesentlich geringer als im klassischen 3-Weg-System ist. In der Regel nur knapp über 90% – im Maximum. Umso wichtiger ist es, dass Sie Handicap Wetten nicht um jeden Preis spielen, sondern nur, wenn Sie im Rahmen Ihrer ohnehin durchzuführenden Spielanalysen über die hier genannten Situationen stolpern, in denen diese Wettart ihre großen Stärken entfaltet.

Ehe der Tipp dann final eingeloggt wird, gilt es außerdem noch kurz das prüfende Auge der Mathematik anzulegen, um herauszufinden, ob die Handicap Wetten mit ausreichend Value versehen sind. Und dann ist final noch darauf zu achten, dass Sie nicht etwa einen völlig x-beliebigen Betrag einsetzen, sondern die Regeln des Money Managements beachten. Achten Sie hierbei auch darauf, dass wenn Sie ein AHC mit zwei Werten (Vierteltore) spielen, auch immer zwei Wetten gespielt, sprich zwei Einsätze gebracht werden können. Das kann schnell übersehen werden und Ihr Staking negativ beeinträchtigen.

Wir wünschen Ihnen viel Erfolg mit Ihren Handicap Wetten zur Bundesliga!


Die genannten Angebote sind möglicherweise auf Neukunden beschränkt oder nicht mehr gültig. Es gelten die AGB des Wettanbieters. Genaue Details ersehen Sie bitte direkt aus der Webseite des Wettanbieters. Alle Tipps basieren auf der persönlichen Meinung des Autors. Es gibt keine Erfolgsgarantie. Bitte wetten Sie mit Verantwortung. 18+

* Alle angegebenen Wettquoten waren zum Zeitpunkt der Erstellung des Artikels gültig. Jede Wettquote unterliegt Schwankungen. Bitte überprüfen Sie die aktuellen Quoten beim jeweiligen Wettanbieter!





Top 5 Wettanbieter
Logo vom Buchmacher Bet365 5 Sterne Bet365 Bonus Bet365 besuchen
Logo vom Buchmacher LeoVegas 4.5 Sterne LeoVegas Bonus LeoVegas besuchen
Logo vom Buchmacher Betway 4.5 Sterne Betway Bonus Betway besuchen
Logo vom Buchmacher Interwetten 4.5 Sterne Interwetten Bonus Interwetten besuchen
Logo vom Buchmacher Interwetten 4.5 Sterne Betano Bonus Betano besuchen